1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dragonbox-Pyra-Macher im Interview…

Ich finde es ja schade, dass sowas zum Spielen entwickelt wird.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde es ja schade, dass sowas zum Spielen entwickelt wird.

    Autor: IchBIN 07.06.21 - 15:06

    Klar, es gibt so Geräte wie den gemini PDA, aber die sind dann wieder Smartphone- und Android-zentriert, das ist auch suboptimal. So ein Gerät als Linux-Handheld-PC mit einer vernünftigen Tastatur à la Psion 5, mit Trackpoint in der Mitte, um nicht das Touchdisplay benutzen zu müssen, und vorne am Rand 3 schmalen "Maustasten", anstatt so einer Gumminoppentastatur, auf der man nicht ordentlich tippen kanne. Und dann ein Standard-Linux drauf, zack hat man den "UMPC", der irgendwann mal ersonnen wurde, aber nur mit Windows daher kam, und auch nie richtig funktionierte (mit damaliger Hardware).

    Gerne auch mit RISC-V Prozessor, so dass alles komplett Open Hardware ist, und dann wahlweise mit WLAN oder Mobilfunk-Modul usw., das wäre schon toll...

  2. Re: Ich finde es ja schade, dass sowas zum Spielen entwickelt wird.

    Autor: devyl 07.06.21 - 16:05

    Ich bin einer der Vorbesteller und Nutzer der Pandora. Das Tippgefühl als Handheld ist super. Und das der Pyra auch.
    Die Pyra (und früher die Pandora) ist super, wenn du sowas wie der F(x)tec Pro1 nur eben als wirkliches Open Source System willst. Wenns um sowas wie die Psions geht schau dir mal die Entwicklung bei MNT in der Richtung an: twitter(dot)com/mntmn/status/1400792349593280513 (s. "Holzprototyp")

  3. Re: Ich finde es ja schade, dass sowas zum Spielen entwickelt wird.

    Autor: Huanglong 07.06.21 - 16:16

    Schau doch mal bei DragonBox, Ich finde da spontan den OneGx, hat zwar Windows vorinstalliert, soll aber auch problemlos mit Linux laufen

  4. Re: Ich finde es ja schade, dass sowas zum Spielen entwickelt wird.

    Autor: devyl 07.06.21 - 16:19

    Ja, die OneGx wäre eine Alternative. Allerdings ist diese nicht "offen". Das heißt Intel ME und co ist mit inbegriffen ;) Dafür aber auch VIEL schneller das Teil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  2. Unternehmensarchitekt (m/w/d)*
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Stuttgart, Oberursel bei Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Uniface - Sozialwesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de