1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin…

Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

    Autor: maxule 09.06.21 - 10:18

    "Das liegt daran, dass es viele unterschiedliche Dialekte und Variationen des Chinesischen gibt, zudem mehrere völlig unterschiedliche Arten des Schreibens, von denen die Kurzform und die klassische Form am weitesten verbreitet sind. Entsprechend werden in Hongkong, Festland-China und Taiwan unterschiedliche Eingabemethoden gelehrt und verwendet."

    Das ist so nicht richtig:
    1. Schrift: In allen Sprachregionen gibt es eine einheitliche Schrift deren Zuordnung eindeutig ist, selbst wenn auf dem Festland (PRC) vereinfachte Entsprechungen existieren. Das gilt übrigens auch für japanische Kanji, die zur Tang- (oder Song-?) Dynastie aus China übernommen wurden.

    2. Dialekt: Teilweise von Stadt zu Stadt sind Dialekte teils so unterschiedlich, dass sie kaum verstanden wurden. (Und wurden vom Geheimdienst genutzt.) Die Einführung von Hochchinesisch (Mandarin, Putonghua) hat die Situation deutlich verbessert. Da, wo dialektgefärbte Aussprache des Hochchinesischen immer noch Verständnisprobleme aufwarf, halfen die eindeutigen Schriftzeichen (siehe 1.) Daher sind in China alle Fernsehfilme mit chinesischer Schrift i.d.R. nahezu im Volltext (!) untertitelt.

    3. Umschrift und Eingabemethoden: Auf dem Festland (PRC) wurde die bisher unter der KMT gebräuchliche Umschrift durch Pinyin abgelöst. Diese wird dort und auch im "Ausland" meist auch als Eingabemethode verwendet. In Taiwan, HK, SG, ... ist noch die alte Umschrift (Wade-Giles?), bzw. Kantonesische Lautumschrift gebräuchlich. Ob man dort dann vermehrt auf andere Eingabemethoden, wie z.B Wubi, zurückgreift, oder eben doch auf Pinyin, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich meine zu erinnern, dass man die Verwendung von Pinyin in Taiwan bereits vor einiger Zeit (15 Jahre?) zugelassen hat.

  2. Re: Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

    Autor: Snorr 09.06.21 - 11:09

    maxule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher sind in China alle
    > Fernsehfilme mit chinesischer Schrift i.d.R. nahezu im Volltext (!)
    > untertitelt.

    Das betrifft nicht nur Fernsehfilme, sondern auch Serien - und auch in Streamingdiensten.
    Die Untertitel sind dabei fest ins Video eingebrannt - anders als z.B. in den USA, wo zwar Closed Captions extrem weit verbreitet, aber dennoch optional sind.

  3. Re: Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 09.06.21 - 16:24

    bayrisch oder sächsisch ist ein Witz im Gegensatz zu deren Dialekten.
    Selbst Zahlen oder Pronomen klingen teils nicht einmal ansatzweise ähnlich.

  4. Re: Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

    Autor: ap (Golem.de) 09.06.21 - 18:25

    Unser Chinesisch ist ein kleines bisschen eingerostet, deshalb dauert die Klärung etwas länger als gewohnt. Wir sind dran :)

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  5. Re: Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

    Autor: jf (Golem.de) 09.06.21 - 20:18

    Wir haben den Abschnitt angepasst - vielen Dank für den Hinweis!

  6. Re: Schrift <-> Dialekte <-> Eingabemethoden

    Autor: peterbruells 10.06.21 - 12:42

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bayrisch oder sächsisch ist ein Witz im Gegensatz zu deren Dialekten.
    > Selbst Zahlen oder Pronomen klingen teils nicht einmal ansatzweise ähnlich.

    Also so wie Sächsisch und Bayrisch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Operation (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Koordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Service Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen, Dresden
  4. Key User ERP (m/w/d)
    Hays AG, Kempten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de