Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielfilme: Blu-ray teurer als HD…

Bei diesen Preisen....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei diesen Preisen....

    Autor: Ravemaster 16.11.06 - 14:22

    ....wundert es mich gar nicht, dass das Saugen von Filmen über Tauschbörsen & Co. nicht weniger wird.

  2. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: D-FENS 16.11.06 - 14:24

    Ravemaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ....wundert es mich gar nicht, dass das Saugen von
    > Filmen über Tauschbörsen & Co. nicht weniger
    > wird.


    Blabla.

  3. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: D-FENS 16.11.06 - 14:30

    Um ein bisschen fundierter zu antworten: Die Zielgruppe von dem Kram sind Besitzer eines HDTVs, denen es auch weniger Probleme bereitet, soviel Kohle für passende Scheiben auszugeben als Leuten, die Ihre DVDs in der Studentenbude auf einer Röhre glotzen - bzw. ihre Filme leechen weil sie nichtmal die DVDs kaufen würden.

  4. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Octavian 16.11.06 - 14:30

    D-FENS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ravemaster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ....wundert es mich gar nicht, dass das
    > Saugen von
    > Filmen über Tauschbörsen & Co.
    > nicht weniger
    > wird.
    >
    > Blabla.

    Was genau möchtest Du uns damit mitteilen?

    Gruß
    Octavian

  5. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: ME_Fire 16.11.06 - 14:37

    Ravemaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ....wundert es mich gar nicht, dass das Saugen von
    > Filmen über Tauschbörsen & Co. nicht weniger
    > wird.

    Naja, Ich weiss nicht ob sich Filme in 1080p zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll über Filesharing verbreiten lassen.

    DVD's haben am Anfang auch so viel gekostet und inzwischen kriegt man sie für ein paar Euro in der Grabbelkiste.
    Auch BR und HD-DVD wird nicht immer so teuer bleiben.



  6. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Octavian 16.11.06 - 14:38

    D-FENS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um ein bisschen fundierter zu antworten: Die
    > Zielgruppe von dem Kram sind Besitzer eines HDTVs,
    > denen es auch weniger Probleme bereitet, soviel
    > Kohle für passende Scheiben auszugeben als Leuten,
    > die Ihre DVDs in der Studentenbude auf einer Röhre
    > glotzen - bzw. ihre Filme leechen weil sie
    > nichtmal die DVDs kaufen würden.

    Ich besitze einen HDTV-Fernseher und für diese Preise werde ich weder HD-DVDs noch Blu-rays kaufen. Das ist einfach ein wenig zu happig.

    Ich glaube, DVDs werden mir persönlich noch eine Weile reichen. Die Qualität passt absolut. Wenn einmal Kinoleinwände in unsere Wohnzimmer einziehen, dann können wir ja noch mal wieder über HD-DVD und Blu-ray reden.

    Wer die Dinger zu sollen Preisen kauft, der hat schlichtweg einen an der Waffel.

    Gruß
    Octavian

  7. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: D-FENS 16.11.06 - 14:45

    Octavian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer die Dinger zu sollen Preisen kauft, der hat
    > schlichtweg einen an der Waffel.

    Vielen Dank :)

    Hast Du denn wirklich einmal digital aufgenommen (nicht remastered) Content in Full-HD über HDMI auf einem Full-HD-Bildschirm gesehen? Ich würde sagen, dann änderst Du Deine Meinung.

  8. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: D-FENS 16.11.06 - 14:47

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ravemaster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ....wundert es mich gar nicht, dass das
    > Saugen von
    > Filmen über Tauschbörsen & Co.
    > nicht weniger
    > wird.
    >
    > Naja, Ich weiss nicht ob sich Filme in 1080p zum
    > jetzigen Zeitpunkt sinnvoll über Filesharing
    > verbreiten lassen.
    >
    > DVD's haben am Anfang auch so viel gekostet und
    > inzwischen kriegt man sie für ein paar Euro in der
    > Grabbelkiste.
    > Auch BR und HD-DVD wird nicht immer so teuer
    > bleiben.
    >
    >

    Eben. Wer will, macht schon jetzt mit; wer nicht, halt nicht. Würden alle so denken wie manche hier, würden wir heute immer noch auf PAL-CRTs VHS gucken - oder höchstens Laserdisc.

  9. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Octavian 16.11.06 - 14:48

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ravemaster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ....wundert es mich gar nicht, dass das
    > Saugen von
    > Filmen über Tauschbörsen & Co.
    > nicht weniger
    > wird.
    >
    > Naja, Ich weiss nicht ob sich Filme in 1080p zum
    > jetzigen Zeitpunkt sinnvoll über Filesharing
    > verbreiten lassen.
    >
    > DVD's haben am Anfang auch so viel gekostet und
    > inzwischen kriegt man sie für ein paar Euro in der
    > Grabbelkiste.
    > Auch BR und HD-DVD wird nicht immer so teuer
    > bleiben.

    Stimmt bedingt. DVDs sind immer ein gutes Stück teuerer als Videos geblieben. Bis heute. Wegen Ihrem von der Werbung vorgegebenen "Mehrwert". Genauso wird es bei HD-DVD und Blu-ray sein. Du zahlst wieder für ominösen "Mehrwert". Dabei hat der Film auf den anderen Medien auch kein anderes Ende. In die Grabbelkiste kommt alles irgendwann - was zählt sind die Preise der Neuerscheinungen und wie lange die Normalpreise gehalten werden. Warum soll ich die schiere -Möglichkeit- den Film in einer anderen Sprache oder HD-Qualität sehen zu können zahlen?

    Einmal ganz provokant in den Raum gefragt ... wir lassen uns alle gerne von der Werbung blenden. ("Teurer, ja schon, aber auch viiiieeeelll besser ...")

    Gruß
    Octavian

    PS: Tauschbörsen sind übrigens voll mit HDTV-Material aus den USA. Ok, meist 720p, aber immerhin.



  10. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Donnerstag 16.11.06 - 14:49

    D-FENS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Octavian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer die Dinger zu sollen Preisen kauft, der
    > hat
    > schlichtweg einen an der Waffel.
    >
    > Vielen Dank :)
    >
    > Hast Du denn wirklich einmal digital aufgenommen
    > (nicht remastered) Content in Full-HD über HDMI
    > auf einem Full-HD-Bildschirm gesehen? Ich würde
    > sagen, dann änderst Du Deine Meinung.


    Naja, nur wenn man nen Meter davor sitzt :D

  11. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: RaveMaster 16.11.06 - 14:49

    D-FENS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um ein bisschen fundierter zu antworten: Die
    > Zielgruppe von dem Kram sind Besitzer eines HDTVs,
    > denen es auch weniger Probleme bereitet, soviel
    > Kohle für passende Scheiben auszugeben als Leuten,
    > die Ihre DVDs in der Studentenbude auf einer Röhre
    > glotzen - bzw. ihre Filme leechen weil sie
    > nichtmal die DVDs kaufen würden.

    Zugegeben, Deinen Vergleich sollte man nicht außer acht lassen. Meiner Ansicht nach sind die Abspielgeräte schon mehr oder wenig erschwinglich, auch wenn sie teilweise die Hälfte oder gar ein ganzes Monatsgehalts eines Durchschnittsverdieners ausmachen.

    Ich finde es aber an sich eine Frechheit, dass, worum es eigentlich geht, in diesem Beispiel die Filme, zu horrenden Preisen verkauft werden. Ich selbst bin nur ein "1x Film Gucker" und da sind >= 30 Euro einfach zu viel. Dann doch lieber ein vernünftiger Kinobesuch.

    Ähnliches gilt bei den Play Station & Co. Vertretern. Die Konsole wird mehr oder weniger für billig Geld über den Ladentisch geschoben, aber die Folgekosten sind enorm. Gerade hier trifft es Jugendliche, die mit Sicherheit einen nicht unerheblichen Anteil der Konsumenten ausmacht. Und das die dann auf Tauschbörsen zurückgreifen wundert mich, wie schon erwähnt, nicht wirklich.

    Ich vertrete die Ansicht, wenn die Firmen ihre Produkte zu adäquaten Preisen verkaufen würden, dass a) die Nutzung der Tauschbörsen zurück gehen würde und b) der Umsatz & Gewinn sich erhöhen würde (Stichwort: Wertschöpfungskette, Preisgefüge, Marktpreis). Ich denke hier denken die Firmen zu kurzfristig. Aber ich weiß, zu diesem Thema gibt es etliche unterschiedliche Ansätze/Meinungen.

  12. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: D-FENS 16.11.06 - 14:59

    RaveMaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > D-FENS schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Um ein bisschen fundierter zu antworten:
    > Die
    > Zielgruppe von dem Kram sind Besitzer
    > eines HDTVs,
    > denen es auch weniger Probleme
    > bereitet, soviel
    > Kohle für passende Scheiben
    > auszugeben als Leuten,
    > die Ihre DVDs in der
    > Studentenbude auf einer Röhre
    > glotzen - bzw.
    > ihre Filme leechen weil sie
    > nichtmal die DVDs
    > kaufen würden.
    >
    > Zugegeben, Deinen Vergleich sollte man nicht außer
    > acht lassen. Meiner Ansicht nach sind die
    > Abspielgeräte schon mehr oder wenig erschwinglich,
    > auch wenn sie teilweise die Hälfte oder gar ein
    > ganzes Monatsgehalts eines Durchschnittsverdieners
    > ausmachen.
    >
    > Ich finde es aber an sich eine Frechheit, dass,
    > worum es eigentlich geht, in diesem Beispiel die
    > Filme, zu horrenden Preisen verkauft werden. Ich
    > selbst bin nur ein "1x Film Gucker" und da sind
    > >= 30 Euro einfach zu viel. Dann doch lieber
    > ein vernünftiger Kinobesuch.
    >
    > Ähnliches gilt bei den Play Station & Co.
    > Vertretern. Die Konsole wird mehr oder weniger für
    > billig Geld über den Ladentisch geschoben, aber
    > die Folgekosten sind enorm. Gerade hier trifft es
    > Jugendliche, die mit Sicherheit einen nicht
    > unerheblichen Anteil der Konsumenten ausmacht. Und
    > das die dann auf Tauschbörsen zurückgreifen
    > wundert mich, wie schon erwähnt, nicht wirklich.
    >
    > Ich vertrete die Ansicht, wenn die Firmen ihre
    > Produkte zu adäquaten Preisen verkaufen würden,
    > dass a) die Nutzung der Tauschbörsen zurück gehen
    > würde und b) der Umsatz & Gewinn sich erhöhen
    > würde (Stichwort: Wertschöpfungskette,
    > Preisgefüge, Marktpreis). Ich denke hier denken
    > die Firmen zu kurzfristig. Aber ich weiß, zu
    > diesem Thema gibt es etliche unterschiedliche
    > Ansätze/Meinungen.


    Da stimme ich Dir zu. Außerdem fehlt es schlicht und ergreifend an der Kundenfreundlichkeit - Stichwort DRM.

    P.S.: Du schreibst, dass es sich für Dich nicht rentiert, einen Film zu kaufen. Ich denke beim Thema Blu-Ray und co. übrigens nicht nur an den Kauf eines Films, sondern auch an den Verleih. Der ist dann günstiger als Kino und weitestgehend ohne Werbung. Unabhängig davon soll man mir erstmal ein Kino im Umkreis von 250km zeigen, dass auf absehbare Zeit Filme in HD zeigen wird...

  13. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Octavian 16.11.06 - 15:01

    D-FENS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Octavian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer die Dinger zu sollen Preisen kauft, der
    > hat
    > schlichtweg einen an der Waffel.
    >
    > Vielen Dank :)
    >
    > Hast Du denn wirklich einmal digital aufgenommen
    > (nicht remastered) Content in Full-HD über HDMI
    > auf einem Full-HD-Bildschirm gesehen? Ich würde
    > sagen, dann änderst Du Deine Meinung.

    Entschuldige bitte, wollte Dich natürlich nicht persönlich angehen. Aber solche Zahlungsbereitschaft wundert mich schon ein wenig.

    Full-HD-Content über einen Full-HD-Bildschirm habe ich selbstverständlich noch nicht gesehen - so wie wohl 99,99 Prozent aller anderen Menschen in den Industrieländern. Mit 720p oder 1080i könnte ich schon dienen - und die Unterschiede halte ich ohne Kinoleinwand schlicht weg nicht für das -verlangte- Geld wert. Ich habe das Glück einen guten HDTV-42-Zoller mein Eigen nennen zu dürfen und bin mit einem guten DVD-Player und einer geschmackvollen DVD glücklich.

    Klar würde ich auch HD-DVD und Blu-ray kaufen, nur dann müssen die Preise stimmen und der Mehrwert klar umrissen sein.

    Gruß
    Octavian

  14. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: KerpalKickedYourDog 16.11.06 - 15:04

    So lange es Tauschbörsen gibt (und die wird es immer geben) werden weiterhin Leute diese Nutzen, schlcihtweg weil das Preis-Leistungsverhältnis der DVD's einfach zu teuer ist.

    Dann kommen diese Scheiben auch noch mit kopierschutz mechanismen die es einem unmöglich machen ein back up anzulegen bzw. diesen film womöglich auf irgendeinem anderen Medium abzuspielen. Was passiert wenn der Film versehentlich kaputtgeht dann bekomme ich bestimmt keine 2te Kopie seitens der Hersteller. Ähnlich ist es auch mit den ganzen Musik stores iTunes, Musicload etc. schmiert da einem das System ab gibt es wenige Musicshops die einen sog. re-download anbieten und das auch meistens nur 6 Monate lang.
    Nö nö liebe FI/MI so nicht, so lange es noch Alternativen gibt werden diese genutzt werden und ehrlich gesagt bin ich froh das nicht jedermann überteuerte Preise für eueren Schund zahlt.


  15. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: WeAreRobots 16.11.06 - 15:10

    KerpalKickedYourDog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So lange es Tauschbörsen gibt (und die wird es
    > immer geben) werden weiterhin Leute diese Nutzen,
    > schlcihtweg weil das Preis-Leistungsverhältnis der
    > DVD's einfach zu teuer ist.
    >
    > Dann kommen diese Scheiben auch noch mit
    > kopierschutz mechanismen die es einem unmöglich
    > machen ein back up anzulegen bzw. diesen film
    > womöglich auf irgendeinem anderen Medium
    > abzuspielen. Was passiert wenn der Film
    > versehentlich kaputtgeht dann bekomme ich bestimmt
    > keine 2te Kopie seitens der Hersteller. Ähnlich
    > ist es auch mit den ganzen Musik stores iTunes,
    > Musicload etc. schmiert da einem das System ab
    > gibt es wenige Musicshops die einen sog.
    > re-download anbieten und das auch meistens nur 6
    > Monate lang.
    > Nö nö liebe FI/MI so nicht, so lange es noch
    > Alternativen gibt werden diese genutzt werden und
    > ehrlich gesagt bin ich froh das nicht jedermann
    > überteuerte Preise für eueren Schund zahlt.
    >
    >

    Kann dir da nur zustimmen;
    früher war es noch einfach eine casette zu kopieren im falle eines falles;
    heutzutage ist das alles nur rumgefrickele (siehe music shops) wenn einem da mal was abhanden kommt....
    Mit einem backup kopiert man sich das verloren gegangene wieder zurück...dauert keine 2 secs. Ende.


  16. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Bibabuzzelmann 16.11.06 - 15:26

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DVD's haben am Anfang auch so viel gekostet und
    > inzwischen kriegt man sie für ein paar Euro in der
    > Grabbelkiste.
    > Auch BR und HD-DVD wird nicht immer so teuer
    > bleiben.

    BR-Filme sollen, nach dem Start der PS3, sogar im Preis angehoben werden *lügt*


  17. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: Nilsk 16.11.06 - 15:30

    Hier wird sehr viel von "überteuerten Preisen", "Schund" und dergleichen geschrieben.

    Aus meiner Sicht, liegt dies immer im Auge des Betrachters, ich finde die Entwicklung gar nicht schlecht und die Preise nicht soo übertrieben.

    Ich besitze einen Full-HD Fernseher und freue mich auf die HD und BD Scheiben.

    Versteht mich nicht falsch, ich habe weder extrem viel Geld, noch einen Goldesel, aber bei mir war es halt damals so, dass mir zufällig mal eine WMV-HD in die Hände gefallen ist und ich schon damals dachte, einfach genial, diese Auflösung.

    Seitdem bin ich von der "HD Sache" angetan und warte mit Freude darauf, dass meine Lieblings DVD Titel auf HD oder BD erscheinen.

    Und die Playerpreise, naja, wenn man sich gute DVD Player anschaut, die vergleichbare Features bieten (Upscaling, gute Wandler, etc.)ist man schnell bei >600€ aufwärts, da finde ich dann als Anfangspreis ca. 800€ für den großen HD-DVD Player von Toshiba beispielsweise gar nicht mehr soo unrealistisch.

    Und bezüglich DRM, HDCP kann man ja viel meckern, aber ich sehe es aus einer sehr einfachen Sicht:
    Für meine Zwecke ist es schlicht unwichtig auf welche Art welcher Kopierschutzmechanismus eingebaut ist. Die Sachen die ich eh nicht dolle finde besorge ich mir auf die übliche Art und Weise und gute Filme kaufe ich sowieso original. Anstatt wie bisher auf DVD, dann halt auf BD oder HD und 8€-15€ pro Film mehr für die hohe Auflösung finde ich in Ordnung, wenn die Qualität denn stimmt (Bild- & Tonqualität meine ich).
    Somit kann mir der ganze HDCP Kram egal sein, da ich mir die "originale" eh nur kaufe um daran allein Freude zu haben, bei DVDs ist es für ich auch nicht anders, habe noch nie eine DVD privat kopiert...

    Somit ändert sich für mich nichts zum Nachteil, ich habe halt einfach noch zusätzlich die Möglichkeit mir für einen gewissen Aufpreis das "besondere Extra" zu leisten, woran ich Spass habe.

    Ist halt nur mal meine Sicht der Dinge als Konsument, der dem ganzen HD-Kram nicht abgeneigt ist.

    Gruß
    Nils

  18. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: testuser 16.11.06 - 15:35

    ..muss man reisen..

  19. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: D-FENS 16.11.06 - 15:43

    Nilsk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und die Playerpreise, naja, wenn man sich gute DVD
    > Player anschaut, die vergleichbare Features bieten
    > (Upscaling, gute Wandler, etc.)ist man schnell bei
    > >600€ aufwärts, da finde ich dann als
    > Anfangspreis ca. 800€ für den großen HD-DVD Player
    > von Toshiba beispielsweise gar nicht mehr soo
    > unrealistisch.

    Mein Geheimtipp für einen guten und günstigen DVD-Player ist übrigens seit Jahren eine PS2 in Kombination mit einem YUV-Komponenten-Kabel für Progressive Scan. Das Kabel war seinerzeit schwer zu bekommen, seit einiger Zeit wird es aber überall von Xploder verkauft (und fast als eigene Erfindung angepriesen).

  20. Re: Bei diesen Preisen....

    Autor: blacky 16.11.06 - 15:43

    Hehe, den will ich mal sehen der mal so die 25-50 GB uploaded :)

    Aber egal.. Ich werds jedenfalls max. für die DatenSicherung brauchen wenn ein BluRay Laufwerk fuer den PC mal so wenig kosten wuerde wie ein DVD Brenner :)

    Von der SektorenTechnik und dem Speicherplatz ist die BluRay als Wiederbeschreibbares Medium ja schon sehr interessant.. Aber auf keinen Fall fuer normale Filme. Und ja schon gar nicht wenns Qualitativ das selbe ist wie HDDVD..

    Ravemaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ....wundert es mich gar nicht, dass das Saugen von
    > Filmen über Tauschbörsen & Co. nicht weniger
    > wird.


  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Duravit AG, Hornberg
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. 159,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.

  2. WebGL: Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen
    WebGL
    Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen

    Gemeinsam mit einem Partner hat Google einen einheitlichen Codec zur Texturkomprimierung offengelegt. Das soll die Übertragung von Bildern und vor allem Texturen im Web für 3D-Anwendungen deutlich beschleunigen.

  3. Gaming Disorder: WHO stuft Spielesucht endgültig als Krankheit ein
    Gaming Disorder
    WHO stuft Spielesucht endgültig als Krankheit ein

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Computerspielsucht auf ihrer Jahresversammlung abschließend als Krankheit anerkannt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass die Krankenkassen künftig Behandlungskosten übernehmen.


  1. 14:50

  2. 14:24

  3. 13:04

  4. 12:42

  5. 12:16

  6. 11:42

  7. 11:26

  8. 11:20