1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA-Hack: Tipps für Ihr eigenes…

Re: Vorschlag an die Redaktion

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag an die Redaktion

    Autor: astro 11.06.21 - 15:02

    Huhu,
    wie wäre es denn statt mit Spott und Häme mal zu recherchieren wie es dazu kommen konnte, wer dahinter steckt und ähnliches? Würde besser zu dem Motto dieser Plattform passen als dieser "Artikel"

    LG

  2. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: menecken 11.06.21 - 15:08

    Oder wie und ob man FIFA21 tatsächlich kompiliert bekommt :)

  3. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: JackyChun 11.06.21 - 15:24

    Oder wie man mit pausbäckigen Forenschreibern umgehen kann die überhaupt kein Spaß verstehen und maximal zum Lachen in den Keller gehen. Geschweige denn verstehen was eine Glosse ist, ohne auf Wikipedia nachzuschauen.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  4. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: interlingueX 12.06.21 - 01:20

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie man mit pausbäckigen Forenschreibern umgehen kann die überhaupt
    > kein Spaß verstehen und maximal zum Lachen in den Keller gehen. Geschweige
    > denn verstehen was eine Glosse ist, ohne auf Wikipedia nachzuschauen.

    Und ich denk' mir noch „Jetzt haben sie am Anfang und am Ende des Artikels deutlich drauf hingewiesen, dass es eine Glosse ist und auch kurz und prägnant ihr Wesen erläutert, das ist doch wohl unnötig.“ Ja, so kann man sich irr'n...

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Also, ich bin Generation A. Trends muss man setzen, bevor es zu spät ist.

  5. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: Dino13 11.06.21 - 15:25

    astro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huhu,
    > wie wäre es denn statt mit Spott und Häme mal zu recherchieren wie es dazu
    > kommen konnte, wer dahinter steckt und ähnliches? Würde besser zu dem Motto
    > dieser Plattform passen als dieser "Artikel"
    >
    > LG

    Nö,

  6. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: Niaxa 12.06.21 - 13:14

    Von Golem selbst, wäre der Kommentar jetzt echt geil gewesen ^^.

  7. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: Sharra 11.06.21 - 16:14

    Ach komm, geh zurück in den Garten und such die restlichen Ostereier, wenn du schon keinen Humor hast.

  8. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: Eheran 11.06.21 - 17:12

    >zu recherchieren wie es dazu kommen konnte, wer dahinter steckt und ähnliches?
    Wie bekommt Golem Zugriff aufs Firmennetz um das zu analysieren?
    Oder gar noch rausfinden wer das war? Wie soll das möglich sein?

  9. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: Hotohori 12.06.21 - 15:56

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >zu recherchieren wie es dazu kommen konnte, wer dahinter steckt und
    > ähnliches?
    > Wie bekommt Golem Zugriff aufs Firmennetz um das zu analysieren?
    > Oder gar noch rausfinden wer das war? Wie soll das möglich sein?

    Hä? Hacken, wurde doch vorgemacht, dass das bei EA geht. ;)

  10. Re: Vorschlag an die Redaktion

    Autor: ap (Golem.de) 13.06.21 - 15:03

    Falls es gestern früh nicht entdeckt worden sein sollte - der gewünschte Artikel war zu diesem Zeitpunkt schon längst in Arbeit und wurde gestern veröffentlicht ;)
    [www.golem.de]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  3. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  4. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 18,49€
  3. 34,49€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39