1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD Fusion: Grafik im CPU…

Daumen hoch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daumen hoch!

    Autor: Kai F. Lahmann 17.11.06 - 04:31

    Das klingt doch mal gut. Was ein in den Chipsatz integrierter Grafikchip spart, sieht man heute schon - 15W ist viel, Samsung hat ein solches Laptop, dass kaum über 10W liegt - ohne ULV-Prozessor und ähnliches!
    Wenn man jetzt die Grafik in den Prozessor packt, kann man den eigentlichen Chipsatz extrem vereinfachen, denn dieser hat nun GAR KEINE anspruchsvolle Aufgabe mehr zu lösen. Dazu noch USB (mit Platz für 8 Anschlüsse), Firewire (wenn überhaupt), GBit-LAN, Audio, 2 SATA-Anschlüsse und WLAN da mit rein und gut ist. PCI-Express mit insgesamt vielleicht 4 Leitungen wäre wohl mehr als ausreichend, fass irgendein Hersteller dann doch noch was dranflanschen will. Das ganze dürfte sich mit einem Stromverbrauch machen lassen, den man unter "irrelevant" verbuchen kann.

    Dass die Anforderungen vor 5 Jahren 90min DVD waren, ist gut zu wissen - sollten sich auch mal einige Hersteller merken, die heute noch nicht weiter sind (weil statt mit größeren Akkus Freiräume lieber mit Schwachsinn gefüllt werden!). Üblich sind heute aber wohl eher 150 Minuten, also 2,5 Stunden.

  2. Re: Daumen hoch!

    Autor: Daniel Seuffert 17.11.06 - 06:00

    Bedenke die potentiellen Probleme bei Treibern durch fehlende Doku bzw. Blobs und post nochmal ;-)

  3. Re: Daumen hoch!

    Autor: BSDDaemon 18.11.06 - 11:51

    Daniel Seuffert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bedenke die potentiellen Probleme bei Treibern
    > durch fehlende Doku bzw. Blobs und post nochmal
    > ;-)

    Bedenke die potentiellen Probleme bei Treibern
    durch fehlende Doku bzw. Blobs die es bereits
    jetzt schon gibt und post nochmal
    ;-)

    Gerade für Notebooks, kleinere mobile Geräte wie UMPC (noch nicht tot) oder Wohnzimmer PCs ist so eine Lösung ein Fortschritt.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  4. TAG Immobilien AG, Gera

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 44,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
    PB60
    Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

    Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
    2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
    3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

    Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
    Arlt-Komplett-PC ausprobiert
    Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

    Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

    1. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel
    2. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
    3. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren