1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Georg T.: Wieder Haft…
  6. Thema

Ganz normaler Vorgang

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 06:44

    Auch für dich: Nicht alles was du als Lüge betitelst, ist eine Lüge. Beugehaft ist Folter. Es geht rein darum jemandes Willen zu brechen.

  2. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Sharra 14.06.21 - 06:52

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso solls überhaupt "was besseres" brauchen?

    Danke, damit hast du jetzt endlich damit herausgerückt, was du eigentlich wirklich denkst, und dich damit für jegliche Diskussion disqualifiziert.
    Das was du da forderst - auch indirekt - nennt man Anarchie, und die will, ausser dir vielleicht, weil du es nicht verstehst, keiner.

  3. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 07:01

    Du kannst also keine Gründe vorbringen, wieso es etwas andere überhaupt geben soll. Wenn du meinst, Folter ist in Ordnung, dann ist das halt, was du meinst.

  4. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: ratti 14.06.21 - 07:27

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst also keine Gründe vorbringen, wieso es etwas andere überhaupt
    > geben soll. Wenn du meinst, Folter ist in Ordnung, dann ist das halt, was
    > du meinst.

    Verloren. Du hast gerade eine Diskussion verloren.

  5. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: BlindSeer 14.06.21 - 07:36

    Ich weise hier mal darauf hin, dass Steuern im Gegensatz zur Abgabe nicht zweckgebunden sind. Das heißt wenn du das Ganze in eine Steuer umwandelst kann das sonstwo versickern und dann "nicht reichen" (aka erhöht werden), während der Rundfunkbeitrag eben nur genau dafür verwendet werden kann.

  6. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: mhstar 14.06.21 - 07:38

    > > Nur mal so aus Interesse: welche Methode würdest du denn vorschlagen, um
    > > eine notwendige Korporation zu erzwingen, wenn eine Geldbuße offenbar nicht
    > > den gewünschten Zweck erfüllt, weil sie sowieso nicht bezahlt wird?
    > >
    > > Unter der Annahme natürlich, dass Schulter zucken und ignorieren keine
    > > Option ist, weil dann niemand mehr seine Schulen begleichen würde.

    Und dann du:

    > Du findest es also gut, jemanden, der sich strafrechtlich nichts hat
    > zu Schulden lassen kommen, einfach ins Gefängnis zu stecken?

    und

    > Noch einmal: welche weniger invasive Alternative schlägst du vor,
    > um einen Schuldner, welcher jegliche Zahlung UND die Auskunft
    > über sein Vermögen verweigert, zur Kooperation zu bewegen, ohne
    > dass die Konsequenz wäre, dass in Zukunft niemand mehr seine
    > Schulden begleicht?


    Wieso beantwortest du die Frage nicht?
    Eine Gegenfrage zu stellen ist ein blöder rhetorischer Trick, der schon so alt ist, dass er stinkt.
    Beantworte doch einfach die Frage - ohne Gegenfrage, Unterstellungen, usw.
    Einfach nur eine Antwort.

    Ist das nicht einfach?

  7. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 07:46

    > Ich weise hier mal darauf hin, dass Steuern im Gegensatz zur Abgabe nicht
    > zweckgebunden sind. Das heißt wenn du das Ganze in eine Steuer umwandelst
    > kann das sonstwo versickern und dann "nicht reichen" (aka erhöht werden),
    > während der Rundfunkbeitrag eben nur genau dafür verwendet werden kann.

    Transparenz ist der eine Effekt. Der andere ist Einflussnahme. Wer die Musik bestellt, bestimmt auch, was sie spielt. Im Osten haben wir zum Teil schon eine extremistische Partei in Landesregierungen. Ich bin da schon froh, dass der ÖR weitgehend unabhängig ist.

  8. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: mhstar 14.06.21 - 08:08

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, Folter.


    Generell definiert die Mehrheit der Menschen "Folter" etwas anders, genau um eben eine Unterscheidung zwischen Gefängnis und eben Folter auszudrücken.

    Da gibt's ganz lustige Methoden.
    Hast du gewusst, dass wenn du auf einem Brett Körper + Kopf leicht nach unten liegst, und ständig Wasser über den Kopf schüttest, dass dein Körper glaubt, dass du ertrinkst (auch wenn kein Wasser in deine Lunge gelangen kann)? Nennt sich Waterboarding. Hinterlässt in kürzester Zeit irreversible psychische Schäden.
    Oder der Sauerstoffentzug, wenn dein Körper glaubt, du erstickst gleich.

    Das ist aber nur die "weiße Folter" (also was keine offensichtlichen körperlichen Schädigungen hinterlässt). Da gibt es auch noch Daumenschraube, Streckbank, die Mundbirne (die so weit aufgespannt wird bis das Kiefer und die Zähne auseinanderbrechen), Verstümmelung wie Absägen von Gliedern, ...

    Wer "im deutschen Gefängnis sitzen" mit dem oben gleichsetzt, der hat ein bisserl den Realitätsbezug verloren.
    Wenn jemand (in diesem Fall auch berechtigt, weil er eben verpflichtet ist, Auskunft zu geben) im Knast sitzt, dann ist das zwar blöd, aber bitte.
    Die Mundbirne - oder eine andere Folter - wünsche ich keinem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.21 08:10 durch mhstar.

  9. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: BlindSeer 14.06.21 - 08:19

    Wobei die Parteizugehörigkeit, respektive ehem. Parteizugehörigkeit in den oberen Rängen des ÖR schon an Unabhängigkeit zweifeln lassen kann... IMHO darf da nix und niemand sitzen mit Parteibezug.

  10. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 08:28

    Du unterstützt also auch Folter?

  11. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 08:30

    Gefängnisstrafe und Beugehaft sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Das eine ist eine Strafe für ein Unrecht das du getan hast. Das andere soll dich brechen und gefügsam machen. Und Folter muss nicht nur physische Einflussnahme sein.

  12. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 08:31

    Du findest Folter also auch voll in Ordnung?

  13. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Cybso 14.06.21 - 08:44

    Wie ein kleines Kind. Mein kleiner Sohn betrachtet es auch als Folter, wenn ich ihm die Switch verbiete, weil er seine Hausaufgaben noch nicht gemacht hat. Also unterstütze ich wohl auch Folter.

  14. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 08:47

    Du befürwortest also Folter.

  15. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Plumpaquatsch 14.06.21 - 08:56

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist in einem Rechtsstaat ein ganz normaler Vorgang.
    >
    > Gegen T liegt ein vollstreckbarer Titel vor.

    Und genau da liegt schon das Grundproblem. Der Beitragsservice ist nicht vertrauenswürdig, hat im besten Fälle eine Schätzung, wie der Kontostand des Betroffenen ist und hat trotzdem das Privileg, ohne Gerichtsverfahren vollstreckbare Titel auszustellen.

    Aber was tut man nicht alles für eine gewogene Presse ...

  16. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 08:58

    > Und genau da liegt schon das Grundproblem. Der Beitragsservice ist nicht
    > vertrauenswürdig, hat im besten Fälle eine Schätzung, wie der Kontostand
    > des Betroffenen ist und hat trotzdem das Privileg, ohne Gerichtsverfahren
    > vollstreckbare Titel auszustellen.

    Durch das gerichtliche Mahnverfahren müssen aber auch die Landesmedienanstalten, sie sparen sich nur das Vollstreckungsverfahren. Im Mahnverfahren wird allerdings die Richtigkeit der Forderungen nicht geprüft, wenn der Schuldner dem nicht widerspricht.

  17. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Plumpaquatsch 14.06.21 - 09:09

    Das wäre mir neu. Wenn ich mich richtig erinnere sind die Titel sofort Vollstreckbar (so steht es zumindest auf der Rückseite der Mahnung), ohne Mahnverfahren etc. - da werden ein paar Mahnungen verschickt und dann kommt der Kuckuck. So war es jedenfalls vor ein paar Jahren. Hat sich daran etwas geändert?

  18. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: Cybso 14.06.21 - 09:21

    Du befürwortest Mord, und ich kann es dir mit deiner Logik beweisen.

  19. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: MikeMan 14.06.21 - 09:26

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag ja alles sein. Aber dass so ein Vorgang für Rundfunkgebühren gestartet
    > wird ist schon etwas bitter. Warum wandelt man das ganze nicht in eine
    > Steuer um und gut ist?

    Weil die Rüdfunkgebühr als Beitrag der abseits der Steuer erhoben wird wirklich unabhängig ist. Alles, was als Steuern erhoben wird, kommt letztlich in einen Topf und wird dann wieder verteilt. Durch die Regierung. Die Rundfunkgebühr ist der wesentliche Pfeiler für die Unabhängigkeit des ÖRR. Und nein, DASS Politiker immer wieder versuchen und dass es in manchen Redaktionen gewisse Verflechtungen geben mag, ist kein Beweis, dass die Rundfunkgebühr abgeschafft werden müsste, sondern zeigt deren Notwendigkeit.

  20. Re: Ganz normaler Vorgang

    Autor: SirAstral 14.06.21 - 09:50

    Ich spreche mit gegen Folter aus und du meinst daraus ableiten zu können, dass ich Mord gutheisse? oO

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Clinical Trial Associate (f/m/d)
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  2. IT-Systemmanagerin/IT-System- manager, Systemadministratorin / Systemadministrator, Informatikerin ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Onsite Client-Administrator für interne IT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Risikomanager OpRisk - Ausgliederungsmanagement (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch OLED angespielt: Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz
Nintendo Switch OLED angespielt
Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz

Nicht schneller, aber schöner können wir mit der Nintendo Switch OLED spielen - dank viel besserem Display. Es gibt weitere Optimierungen.
Von Peter Steinlechner

  1. iFixit Nintendo hat auch die Kühlung der Switch OLED geändert
  2. Retro Lite CM4 Bastler bauen Nintendo-Switch-Klon mit Raspberry Pi
  3. Nintendo "OLED-Switch erscheint mit neuster Version der Joy-Con"

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.

FX-8150/8370/9590 im Retro-Test: So schnell ist AMDs Bulldozer heute
FX-8150/8370/9590 im Retro-Test
So schnell ist AMDs Bulldozer heute

Die FX-CPUs hätten fast das Ende von AMD bedeutet: Ein Jahrzehnt später testen wir, ob die Bulldozer-Chips konkurrenzfähiger geworden sind.
Ein Test von Marc Sauter