Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell bringt Multifunktionsgerät mit…

Mir ist nicht nach Billiggeräten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir ist nicht nach Billiggeräten.

    Autor: Janko Weber 19.11.06 - 03:43

    Ja, ich wollte da dieses Multifunktionsgerät aus dem Angebot kaufen, ging aber nicht, die hatten nur Gemüse da. Bin ich wieder raus, stand da ein schwarzes Auto, so einfach lass ich mich ja nicht Bespitzeln, hier! Bin ich wieder rein, hab die Verkäuferin gefragt: "Du, Sie, hier, Fräulein, nein, nicht den Alarmknopf drücken, das ist nur eine Gurke in meiner Jackentasche. Nein, nicht geklaut, egal. Da, dieser schwarze Wagen, da sitzen doch wieder meine Verfolger drin. Sagen Sie ihnen bitte, dass sie mich in Ruhe lassen sollen."

    Statt auf meine höfliche Bitte zu reagieren, hat sie mich einfach ignoriert! Ich, mit meinen Bürgerrechten, aber ich zähle ja nicht mehr viel, für diesen Polizeistaat. Gerade gestern brummte es wieder Hinten, da, hinter mir, Ihr wisst schon. Ja, genau, da hat es gebrummt, da wo die Sonne nicht hinscheint. Das waren wieder Mikrowellenstrahlen. Im Moment baue ich mir einen Mikrowellenstrahlendetektor, aus einer Käsereibe. Dass ihr das mal wisst, ihr Terroristenpack! Bald orte ich Euch!

    Okay, also ich raus zu den Leuten im Auto, waren natürlich getarnt. Haben sich als Mann und Frau mit Kindern verkleidet, die gerade ihr McDonalds Menue verspeisen. Heile Familie! Ha, darauf falle ich doch nicht rein!
    Das Mc Donalds in 500 Meter Entfernung hat doch auch einen Parkplatz, warum stellen die sich dann bloss auf den Parkplatz des Einkaufsmarkts zum Essen? Auserdem haben sie mich die ganze Zeit beobachtet, als ich von Schatten zu Schatten sprang.

    Habe dann die Tür aufgerissen und ganz laut geschrien: "Du verdammter Terrorist, lass mich in Ruhe!"

    Joo, da hat sich die Frau erstmal verschluckt und ist blau angelaufen. Alles gespielt! Okay, dann habe ich mich aber aus dem Staub gemacht.
    Habe einfach meinen Tarnmantel angezogen. Das ist so ein durchsichtiger Regenmantel, den hab ich mit Unsichtbarmachstrahlung beschossen. Das funktioniert! Wenn ich damit nackt durch die Stadt laufe, schaut mich kein Passant an. Genial!

    So konnte ich ihnen wieder entkommen! Der Kampf geht weiter, er muss weitergehen. Für meine Entdeckungen im Bereich freie Software muss ich jeden Tag meinen Mann stehen.

    mfg Janko (Terror-Geschädigter)

    Janko Weber, Flemmingstr. 11, 04177 Leipzig

  2. Re: Mir ist nicht nach Billiggeräten.

    Autor: Ehrerbietender 21.11.06 - 18:42

    OK Janko,

    Du bist der beste Fake der mir bisher untergekommen ist. Die billige Homepage, die maßlose Selbstüberschätzung, das Terror Gefasel, die Morotte mit der Anschrift... herrlich. Schön wie Du das alles aus den Foren-Sümpfen rausdestilliert hast - geile Legende.

    Ich verspreche Dir hiermit feierlich, sollte ich mal nach Leipzig kommen, mir eine Linux-CD bei Dir abzuholen.


    Janko Weber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, ich wollte da dieses Multifunktionsgerät aus
    > dem Angebot kaufen, ging aber nicht, die hatten
    > nur Gemüse da. Bin ich wieder raus, stand da ein
    > schwarzes Auto, so einfach lass ich mich ja nicht
    > Bespitzeln, hier! Bin ich wieder rein, hab die
    > Verkäuferin gefragt: "Du, Sie, hier, Fräulein,
    > nein, nicht den Alarmknopf drücken, das ist nur
    > eine Gurke in meiner Jackentasche. Nein, nicht
    > geklaut, egal. Da, dieser schwarze Wagen, da
    > sitzen doch wieder meine Verfolger drin. Sagen Sie
    > ihnen bitte, dass sie mich in Ruhe lassen
    > sollen."
    >
    > Statt auf meine höfliche Bitte zu reagieren, hat
    > sie mich einfach ignoriert! Ich, mit meinen
    > Bürgerrechten, aber ich zähle ja nicht mehr viel,
    > für diesen Polizeistaat. Gerade gestern brummte es
    > wieder Hinten, da, hinter mir, Ihr wisst schon.
    > Ja, genau, da hat es gebrummt, da wo die Sonne
    > nicht hinscheint. Das waren wieder
    > Mikrowellenstrahlen. Im Moment baue ich mir einen
    > Mikrowellenstrahlendetektor, aus einer Käsereibe.
    > Dass ihr das mal wisst, ihr Terroristenpack! Bald
    > orte ich Euch!
    >
    > Okay, also ich raus zu den Leuten im Auto, waren
    > natürlich getarnt. Haben sich als Mann und Frau
    > mit Kindern verkleidet, die gerade ihr McDonalds
    > Menue verspeisen. Heile Familie! Ha, darauf falle
    > ich doch nicht rein!
    > Das Mc Donalds in 500 Meter Entfernung hat doch
    > auch einen Parkplatz, warum stellen die sich dann
    > bloss auf den Parkplatz des Einkaufsmarkts zum
    > Essen? Auserdem haben sie mich die ganze Zeit
    > beobachtet, als ich von Schatten zu Schatten
    > sprang.
    >
    > Habe dann die Tür aufgerissen und ganz laut
    > geschrien: "Du verdammter Terrorist, lass mich in
    > Ruhe!"
    >
    > Joo, da hat sich die Frau erstmal verschluckt und
    > ist blau angelaufen. Alles gespielt! Okay, dann
    > habe ich mich aber aus dem Staub gemacht.
    > Habe einfach meinen Tarnmantel angezogen. Das ist
    > so ein durchsichtiger Regenmantel, den hab ich mit
    > Unsichtbarmachstrahlung beschossen. Das
    > funktioniert! Wenn ich damit nackt durch die Stadt
    > laufe, schaut mich kein Passant an. Genial!
    >
    > So konnte ich ihnen wieder entkommen! Der Kampf
    > geht weiter, er muss weitergehen. Für meine
    > Entdeckungen im Bereich freie Software muss ich
    > jeden Tag meinen Mann stehen.
    >
    > mfg Janko (Terror-Geschädigter)
    >
    > Janko Weber, Flemmingstr. 11, 04177 Leipzig


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18