1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows-10-Nutzer von…

Gegenfrage

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegenfrage

    Autor: Sharra 15.06.21 - 07:05

    Wieso muss ich das Ding deaktivieren?
    Wieso aktiviert sich so ein Crap standardmässig? Wenn ich sowas wollte, würde ich sowas installieren. Womit wir bei der finalen Frage sind: Warum installiert MS mir ungefragt ihre Malware? Warum darf ich nicht selbst entscheiden, ob ich "Hey wir haben hier neuen Schwachsinn" mit "Leck mich am Arsch, das lädst du gar nicht erst runter du Honk" beantworte?

    Nein, es wird runtergeladen, es wird installiert, es wird aktiviert, und ich darf es gnädigerweise vielleicht abschalten.

  2. Re: Gegenfrage

    Autor: dondom90 15.06.21 - 07:24

    Das es einfach ungefragt installiert und aktiviert wird ist echt nervig... Aber Malware ist es nicht, eher Bloatware.

  3. Re: Gegenfrage

    Autor: Sharra 15.06.21 - 07:25

    dondom90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es einfach ungefragt installiert und aktiviert wird ist echt nervig...
    > Aber Malware ist es nicht, eher Bloatware.

    Reine Definitionssache. Das Ding nervt mich, ich muss mich drum kümmern es zumindest abzuschalten, und es zeigt Müll an = Malware.

  4. Re: Gegenfrage

    Autor: trinkhorn 15.06.21 - 08:13

    Ich hätte den Begriff auch nicht gewählt. Aber wenn du Sagst Definitionssache. Schauen wir mal was Wikipedia sagt:
    >Als Schadprogramm, Schadsoftware oder zunehmend als Malware – englisch badware, evilware, junkware oder malware – bezeichnet man Computerprogramme, die entwickelt wurden, um, aus Sicht des Opfers, unerwünschte und gegebenenfalls schädliche Funktionen auszuführen.
    Wenn du deine Sicht nun als die Sicht eines Opfers siehst, dann passt das durchaus, da das Programm entwickelt wurde um aus deiner Sicht unerwünschte Funktionen auszuführen.
    Andere Definitionen die google mir ausspuckt passen da aber weniger.

  5. Re: Gegenfrage

    Autor: T2FZ3 15.06.21 - 08:20

    Haut doch perfekt hin die Definition. "Unerwünscht" aus Sicht des Opfers. Versteh nicht was man da Diskutieren kann.

  6. Re: Gegenfrage

    Autor: MrKlein 15.06.21 - 08:59

    Weil dann 90% der User die meisten neuen Windows Funktionen gar nicht zu Gesicht kriegen würden und nichts davon wüssten. Die wenigstens lesen sich MS Changelogs oder Golem News zu neuen Windows Versionen durch. Ich versteh Micrsoft hier schon, dass sie alles neue erstmal aktivieren. Und sein wir ehrlich, ein Rechtsklick und dann "ausbleben" ist jetzt wirklich nicht schlimm oder viel Arbeit.

    Was ich mich eher frage, warum das "einfach so" zwischen zwei Upgrades kommt. Ich habe 20H2 drauf und es trotzdem bekommen. Eig. sollten solche (GUI) Änderungen doch genau mit einem Upgrade z.B. auf 21H1 kommen und nicht einfach so unterm Jahr...

  7. Re: Gegenfrage

    Autor: Sharra 15.06.21 - 09:08

    Öhm nein, so schlimm ist es dann auch nicht wie du meinst.
    Ich, als Person, die weiss, was sie möchte, und sich bereits vorab durch entsprechende Artikel informiert, was kommen wird, die Möglichkeit MS zu untersagen, dass sie Crap ohne meine Zustimmung überhaupt erst herunterladen. Sollte ich etwas davon wollen, mache ich das von Hand, danke.

    Für den 0815-User kann das von mir aus weiter laufen wie bisher. Ich aber möchte einen Schalter, der das unterbindet. Ich pfeife auf Tools von MS. Wenn ich Tools brauche habe ich sie bereits, und zwar meist seit Jahren, und lange bevor die Trantüten bei MS mal auf die Idee kommen, da könnte man mal was machen. Und ich werde mit absoluter Sicherheit nicht auf den unausgegorenen Crap von MS umsteigen, wenn ich bereits ein Tool habe, das mir treue Dienste leistet.

  8. Re: Gegenfrage

    Autor: unbuntu 15.06.21 - 09:17

    Finds immer lustig. Wenn andere Systeme etwas nativ mitbringen, dann ist das toll. Wenn Windows etwas nativ mitbringt, dann ist das schlecht und ganz viele Drittanbieterprogramme zu installieren ist viel besser.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Gegenfrage

    Autor: Sharra 15.06.21 - 09:25

    Was daran liegen könnte, dass MS es einfach nicht kann? Viele was MS an Tools mit in Windows stopft, ist einfach unbrauchbar, und selbst kostenlose Drittanbietertools sind um Klassen besser und durchdachter.

    Ein Neubau wird auch mit Loch im Boden übergeben. Ich bevorzuge es aber, auf dieses Loch eine Toilette zu setzen.

  10. Re: Gegenfrage

    Autor: flocke74 15.06.21 - 10:08

    Nun, das kann man doch anders lösen:
    Nach Installation des Updates kommt ein Fenster, welches anzeigt wir bieten mit dem neuen App folgende Features wie Wetter in der Taskleiste …
    Dahinter direkt einen Button zum abschalten.
    Oder noch besser:
    Das Fenster geht vor Installation des Updates auf und man kann bestimmen welche der neuen Features man überhaupt mit installieren will.

    Damit ist der User über die neuen Dinge informiert und wenn er mag installiert es das mit.
    Es sollte auch nachträglich installierbar sein.

  11. Re: Gegenfrage

    Autor: aha47 15.06.21 - 10:13

    T2FZ3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haut doch perfekt hin die Definition. "Unerwünscht" aus Sicht des Opfers.
    > Versteh nicht was man da Diskutieren kann.

    Nur weil etwas unerwünscht ist, ist es noch lange keine Schadsoftware. Versteh nicht was man da diskutieren kann.

  12. Re: Gegenfrage

    Autor: digitalnative 15.06.21 - 10:42

    Genial ist eher, dass man es nicht intuitiv mit "Rechter Maustaste" -> WEG DAMIT los wird. Sie haben es hinter einer "nutzlosen Bezeichnung" in den Taskbareinstellungen vergraben. Und es braucht Platz weg der sinnvoller genutzt werden kann. Wozu gibts die Notifications?! Dort können sie das WETTER 1elf!! auch unterbringen. Die "Fenster"-App zeigt mir auch das akutelle Wetter an. Braucht nicht mal Speicher oder ein Update.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.21 10:44 durch digitalnative.

  13. Re: Gegenfrage

    Autor: d0351t 15.06.21 - 10:47

    flocke74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, das kann man doch anders lösen:
    > Nach Installation des Updates kommt ein Fenster, welches anzeigt wir bieten
    > mit dem neuen App folgende Features wie Wetter in der Taskleiste …
    > Dahinter direkt einen Button zum abschalten.
    > Oder noch besser:
    > Das Fenster geht vor Installation des Updates auf und man kann bestimmen
    > welche der neuen Features man überhaupt mit installieren will.
    >
    > Damit ist der User über die neuen Dinge informiert und wenn er mag
    > installiert es das mit.
    > Es sollte auch nachträglich installierbar sein.

    Das ist ein guter Punkt. Ich bin macOS Nutzer. Dort wird es tatsächlich so gelöst, das bei neuen Funktionen ein Hinweiß Fenster vorher erscheint und einem die neue Funktion vorgestellt wird. Wenn Windows dies mit einem Häkchen ergänzen würde, ob man die neue Funktion einschalten möchte, wäre das eine gute Lösung. Aber so wild, wie sich hier einige Beschweren, ist es nicht. Denn sonst würde man solche neue Features nicht zu Gesicht bekommen. Aber ich verstehe die Intention.

  14. Re: Gegenfrage

    Autor: unbuntu 15.06.21 - 10:50

    digitalnative schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genial ist eher, dass man es nicht intuitiv mit "Rechter Maustaste" -> WEG
    > DAMIT los wird. Sie haben es hinter einer "nutzlosen Bezeichnung" in den
    > Taskbareinstellungen vergraben.

    Wenn es dich überfordert nach dem Rechtsklick noch in einen Unterpunkt zu navigieren und da dann einfach auf deaktivieren zu drücken, dann kann man dir auch nicht helfen...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  15. Re: Gegenfrage

    Autor: unbuntu 15.06.21 - 10:51

    Eben, nach der Logik wäre auch Linux voll mit Schadsoftware, weil ich evtl. nen anderen Browser will und viele Distris LibreOffice vorinstalliert haben.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: Gegenfrage

    Autor: der_admiral 15.06.21 - 11:52

    Es nervt mich auch tierisch, ein Update sollte niemals ungefragt Einstellungen verändern, dazu gehört für mich auch das aktivieren eines neuen Features. Wenn ich mein Pixel Smartphone auf eine neue Android Version update wird nix an den Einstellungen verwurstet, auch wenn es neue Features gibt.

    Nach einer Neuinstallation ist das OK, aber niemals nach einem Update. Das ist auch für mich der nervigste Punkt an Windows 10. Service Pack installationen haben früher auch nichts verändert wo ich eingreifen musste. Ein kleines "Das ist neu"-Fenster nach einen Reboot wäre okay, aber auch nur wenn da ein Button ist mit "nie mehr anzeigen".

  17. Re: Gegenfrage

    Autor: MR-2110 15.06.21 - 13:09

    darfst du doch. ich mach nirgendwo automatische updates. zu oft kommen bugs und design änderungen. egal ob mobile apps auf dem tv oder eben software am pc.

    einfach automatische updates ausschalten und sich informieren sobald das update da ist ob es lohnt. wenn nicht eben aus lassen.

  18. Re: Gegenfrage

    Autor: Sharra 15.06.21 - 15:54

    Klar, und wie verhinderst du, dass essentielle Updates im Paket mit Crap daherkommen? Ach gar nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Shopware Entwickler (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
  2. Product Owner (m/w/d) Software
    HDNET GmbH & Co. KG, Werther
  3. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  4. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Bravia KE-65XH9077 65 Zoll für 827,38€ inkl. Versand)
  3. 15,99€
  4. (u. a. iPhone 13 256GB Blau für 1.019 Euro, iPhone 13 mini 128GB Mitternacht für 799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie