1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Screenshots zeigen neue…

Kein Verlass...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Verlass...

    Autor: toco 15.06.21 - 21:50

    Microsoft (ich meine es war sogar der Chef Nadella persönlich) hat bei Vorstellung von Windows 10 explizit darauf hingewiesen, dass es das letzte Windows sein wird....

    Und jetzt das... Sie ändern die Versionsnummer.
    Wer sich auf Microsoft verlässt ist verlassen...

  2. Re: Kein Verlass...

    Autor: Flatsch 15.06.21 - 21:55

    toco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft (ich meine es war sogar der Chef Nadella persönlich) hat bei
    > Vorstellung von Windows 10 explizit darauf hingewiesen, dass es das letzte
    > Windows sein wird....
    >
    > Und jetzt das... Sie ändern die Versionsnummer.
    > Wer sich auf Microsoft verlässt ist verlassen...

    Hast du da eine Quelle?

  3. Re: Kein Verlass...

    Autor: xPandamon 15.06.21 - 22:06

    Vermutlich sind die 10X Änderungen einfach zu viel für ein simples Windows-Update. Offensichtlich ist das hier ja mehr für Touch-Geräte optimiert. Sofern man Windows 10 Schlüssel dafür benutzen kann/ muss würde ich es ja nichtmal als neue Windows-Version ansehen.

  4. Re: Kein Verlass...

    Autor: FrankM 15.06.21 - 22:10

    Naja, das war vor 2015 von einem Entwickler:
    https://www.theguardian.com/technology/2015/may/11/windows-10-last-version-microsoft?CMP=share_btn_fb

    Microsoft wäre schön blöd, wenn sie sich nicht an neue Gegebenheiten anpassen. Und diese Sache wird eben ARM sein. Es wird vermutlich sein, dass Windows auf SoCs laufen wird, da jetzt einfach die SoCs leistungsmäßig mit diskreten CPU/GPU/IO/... mithalten können. D.h. Windows wird wie ein mobiles Betriebssystem arbeiten können (Dauer-An).

    Einer der ersten Hersteller der es dank kleiner Userbase und vollkommen eingeschränktem Ökosystem schon vormachen konnte ist Apple.

  5. Re: Kein Verlass...

    Autor: Socke81 15.06.21 - 22:10

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du da eine Quelle?

    Ist sehr leicht zu finden. Wurde damals auf jeder Techseite davon berichtet.
    Vielleicht machen die es jetzt mehr wie Apple. Wird sicher auch bald geleakt. :D

  6. Re: Kein Verlass...

    Autor: LH 15.06.21 - 22:11

    toco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft (ich meine es war sogar der Chef Nadella persönlich) hat bei
    > Vorstellung von Windows 10 explizit darauf hingewiesen, dass es das letzte
    > Windows sein wird....

    Ich finde nur eine Aussage von Jerry Nixon in diese Richtung, und auch diese kann man eher so interpretieren, dass damit die zuletzt veröffentlichte Version gemeint ist, nicht die letzte Version, die es jemals geben wird. Soweit ich es sehe, ist last hier = latest.

    Tatsächlich finde ich sogar schon 2015 Aussagen zum Supportzeitraum von Windows 10, die eigentlich ein Ende schon 2020 erwartet hatten. Es lebt also schon länger mit Mainstream Support, als es beim Release angekündigt wurde. Solche Zahlen veröffentlicht man ja nicht, wenn man mit einem Rolling Release rechnet.

    Aber vielleicht hast du einen anderen Link.

  7. Re: Kein Verlass...

    Autor: LH 15.06.21 - 22:12

    Socke81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist sehr leicht zu finden. Wurde damals auf jeder Techseite davon
    > berichtet.

    Von einer Aussage von Nadella zu diesem Thema? Da habe ich ehrlich gesagt nichts direkt gefunden. Hast du einen Link?

  8. Re: Kein Verlass...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 15.06.21 - 22:33

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Socke81 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist sehr leicht zu finden. Wurde damals auf jeder Techseite davon
    > > berichtet.
    >
    > Von einer Aussage von Nadella zu diesem Thema? Da habe ich ehrlich gesagt
    > nichts direkt gefunden. Hast du einen Link?

    Ich kann das ebenfalls bestätigen.

    Das war auch nicht nur "ein Entwickler", das war DAS neue Motto bei Microsoft.

    Man wollte weg von den ewig neuen GUI-Iterationen (XP/Luna, Vista, Windows 7, Windows 8) und zunächst einmal konsolidieren.

    Die große Vision war ja "ein Windows auf milliarden Endgeräten" unabhängig vom Formfaktor.


    Und wieder macht Microsoft den selben Fehler:
    Was ich da als Neuerung sehe, ist eher ein "überarbeiteter Launcher".
    Und als Gimmick eben "runde Ecken" und ein paar neue Icons.

    Guckt man sich den Darkmode des Explorers an ... genauso kacke wie jetzt.
    Genauso unstrukturiert und mit Funktions-Icons zugepflastert wie seit eh und je.

    Die Installations-Sequenz ist ebenfalls identisch.
    Sieht auch noch aus wie unter Windows 95

    Fazit:
    Unter der Haube hat sich nix geändert.
    An der Struktur des GUI hat sich nicht wirklich etwas getan.

    Und natürlich werden jetzt jede Menge kommerzielle Funktionen weiter ins GUI getrieben.
    Wie erst jüngst im Wetter-Widget die personalisierten Nachrichten-Streams, für die Microsoft Geld von den Verlagen bekommt.

    Wenn man schon weiß, das die Mehrheit keine OS-Lizenzen kauft, monetarisiert man die Nutzer eben indirekt.

    Und natürlich schiebt Micrososft mit Windows 11 einen Riegel vor die KMS/hwidgen-Hacks ...



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.21 22:43 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  9. Re: Kein Verlass...

    Autor: derJimmy 15.06.21 - 22:35

    Quellen:

    https://winfuture.de/news,87008.html
    https://twitter.com/jamesmcroft/status/596023631622197248
    https://www.theverge.com/2015/5/7/8568473/windows-10-last-version-of-windows

    Ich denke mich auch an einige Golem Artikel zu erinnern, wo dieses Zitat benutzt wurde, find aber auf die schnelle keine.

  10. Re: Kein Verlass...

    Autor: McWiesel 15.06.21 - 22:49

    toco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft (ich meine es war sogar der Chef Nadella persönlich) hat bei
    > Vorstellung von Windows 10 explizit darauf hingewiesen, dass es das letzte
    > Windows sein wird....
    >
    > Und jetzt das... Sie ändern die Versionsnummer.
    > Wer sich auf Microsoft verlässt ist verlassen...

    Naja, das war halt aus der Zeit, als die ganzen Gartner-Möchtegern-Experten der Welt einredeten, dass der PC tot ist und im Jahr 2020 nur noch auf Tablets und Handys gewischt und alles aus der Cloud gezogen wird. Und so wie damals nunmal der Hype war, hatte diese Theorie nunmal auch viele Anhänger und es erschien wahrscheinlich, dass aus damaliger Sicht mit dem letzten PC ~2020 halt auch das Windows dann langsam ausstirbt. Jetzt sieht es bald so aus, dass der PC auch das Smartphone und Tablet überdauern wird (wo es anders als beim PC bereits seit ca. 3 Jahren technologischen Stillstand gibt).

    Das sind halt immer diese 10-Jahres-Prognosen, die aufgrund eines aktuellen Hypes gemacht werden, der zu dieser Zeit gerade kursierte. Siehe
    - 1 Million E-Autos auf deutschen Straßen im Jahre 2020 (weil man 2010 feststellte, dass ein Auto paar km elektrisch fahren kann),
    - die Gbit-Gesellschaft (als man merkte, dass Glasfaserinternet als Insellösung möglich ist),
    - das digitale Klassenzimmer (als man merkte, dass man mit ISDN Videokonferenzen machen kann)
    - IPv6 (worauf am besten ja jede Firma schon 2010 ihr internes Netz hätte umbauen sollen)
    - und aktuell 5G, was ja angeblich auch alles anders machen soll.

    Alles wurde für das Next-Big-Thing gehalten, aber am Ende verblieb es in einer Nische, während das Bewährte solange bleibt, bis wirklich was komplett Besseres kommt. Und so ist es mit dem PC und Windows.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.21 22:52 durch McWiesel.

  11. Re: Kein Verlass...

    Autor: x2k 15.06.21 - 22:52

    toco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft (ich meine es war sogar der Chef Nadella persönlich) hat bei
    > Vorstellung von Windows 10 explizit darauf hingewiesen, dass es das letzte
    > Windows sein wird....
    >
    > Und jetzt das... Sie ändern die Versionsnummer.
    > Wer sich auf Microsoft verlässt ist verlassen...


    Naja mein leben wird sich dadurch jetzt nicht fundamental ändern, aber es zeichnet ein nettes bild von M$.
    Aber das kennt man von denen auch nicht anders die firmen Politik der halben Sachen und ständigen umbrüche macht die eher zu witzfiguren als zu einem verlässlichen partner.
    Die Nachricht sollte also allerhöchstens ein augenbrauen zucken gefolgt von der frage "Und?" Oder einem "Ach" verursachen.

  12. Re: Kein Verlass...

    Autor: Wechselgänger 15.06.21 - 22:57

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Socke81 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ist sehr leicht zu finden. Wurde damals auf jeder Techseite davon
    > > > berichtet.
    > >
    > > Von einer Aussage von Nadella zu diesem Thema? Da habe ich ehrlich
    > gesagt
    > > nichts direkt gefunden. Hast du einen Link?
    >
    > Ich kann das ebenfalls bestätigen.
    >
    > Das war auch nicht nur "ein Entwickler", das war DAS neue Motto bei
    > Microsoft.

    Kannst du das nicht nur bestätigen, sondern auch belegen?
    Alle Quellen, die ich gefunden habe, legen das Zitat Jerry Nixon in den Mund.
    Bitte teile mal deine Quelle, die zeigt, daß Nadella diese Aussage getroffen hat.

  13. Re: Kein Verlass...

    Autor: Robert0 15.06.21 - 23:05

    > Hast du da eine Quelle?


    https://www.pcwelt.de/news/Offiziell-Windows-10-ist-die-letzte-Windows-Version-Update-bringen-neue-Funktionen-9663976.html

  14. Re: Kein Verlass...

    Autor: gaym0r 15.06.21 - 23:26

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wäre schön blöd, wenn sie sich nicht an neue Gegebenheiten
    > anpassen. Und diese Sache wird eben ARM sein. Es wird vermutlich sein, dass
    > Windows auf SoCs laufen wird

    Windows 10 läuft doch auf ARM. Warum braucht man dafür Windows 11?

  15. Re: Kein Verlass...

    Autor: hibiscus.coffee 16.06.21 - 01:05

    Oh mein Gott nein~! Das darf doch nicht wahr sein. Jetzt gibt es nach 6 Jahren doch eine neue Windows Hauptversion. Hab mich schon 2015 naiv drauf gefreut, dass ich nie wieder zahlen muss. Ja absolut kein Verlass.

  16. Re: Kein Verlass...

    Autor: QDOS 16.06.21 - 02:16

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich ist das hier ja mehr für Touch-Geräte optimiert.
    Das kann man nur hoffen - so schlecht ich Win 8 auch für Desktops fand, so unterirdisch ist Win 10 für Touch Geräte...

    > Sofern man Windows 10 Schlüssel dafür benutzen kann/ muss würde ich es ja nichtmal als neue Windows-Version ansehen.
    So lange weiterhin Win 7 Keys funktionieren, kann MS den Namen/die Majorversion gerne jede Woche anpassen...

  17. Re: Kein Verlass...

    Autor: ds4real 16.06.21 - 02:35

    Windows 95 Installation kann man mit allem nach ME/2000 nicht vergleichen (wobei ich bei 2000 nicht sicher bin - aber die Vorschauversion NT5 war noch so): man hatte damals noch so ne altertümliche Installation in der Konsole.

    Das Problem von Windows ist Verlässlichkeit + Zwang. Ich wäre bei 7 geblieben wenn es Sicherheitsupdates und neuere DirectX-Versionen erhalten hätte - auf den sonstigen Mist kann ich verzichten.

    Ich hatte eine Zeit lang Ubuntu als Hauptsystem (und habe es auf dem Server immer noch) - und dort war Kommandozeile meist der schnellste Weg etwas zu installieren. Für Verbraucher, die das nicht können, gibt es Wege aber sie sind nicht toll.

    Bei Windows stört mich, dass Updates das System zerschießen oder zerschießen können. Natürlich gibt es auch in Ubuntu Updates - aber da kann ich sie solange verschieben, bis ich Zeit habe mich damit und ggf. mit den Folgen zu beschäftigen. Bei Windows kann man es maximal eine Woche? aussetzen. Außerdem kommt man um die Design-Diktatur nicht umher (z.B. die aus meiner Sicht kaputte Systemsteuerung und auch sonst an vielen Stellen mangelhafte Modernisierung).

    Stattdessen wird am Launcher/Startmenü und anderen auffälligen Merkmalen gedreht. Und dann kommen noch die unabschaltbare Telemetrie und Werbekacheln oder gar -nachrichten hinzu. Bei einem System, welches für über 100¤ verkauft wird (ich meine nicht die billigen Keys, sondern Retail von M$).

    Es kotzt mich regelrecht an - aber für Spiele gibt es halt kaum eine andere Möglichkeit wenn man die Zeit tatsächlich zum spielen nutzen will und nicht dazu das Spiel sehr gut zum laufen zu bringen. Ich musste sogar bei PCIe-passthrough mehr Einbußen in Kauf nehmen als mir lieb war (nicht sonderlich messbar, aber ein paar Einstellungen wie Resizable BAR musste ich ausschalten, damit es läuft; außerdem merkt man minimal langsamere Geschwindigkeit einfach und wenn man weniger Cores und hugepages benutzt, ist der RAM potentiell auch für den Host unsichtbar, genau wie die größere Gast-GPU).

    Daher: ein notwendiges Übel, welches ich nicht besonders leiden kann, es aber trotzdem für die Spiele brauche. Leider.

  18. Re: Kein Verlass...

    Autor: sonnenklar12 16.06.21 - 02:38

    Ich habe diese Argumentation schon sehr oft gelesen und musste immer herzlich darüber Lachen.
    Schon 2014-2015, als dies groß verkündet wurde, wusste ich, dass dies niemals passieren wird. Höchstens 5 Jahre später gibts ein neues Windows dachte ich.
    Ihr wisst schon, dass Microsoft auf Einnahmen angewiesen ist? Das Konzept Windows 10 war schon damals schon keine Langzeitlösung, außer um Verluste zu machen oder Bankrott zu gehen. Außerdem darf man dann auch keine richtige Qualität erwarten bei zukünftigen Updates, wenn keine Kosten im Spiel sind. Natürlich hat Microsoft viele andere Einnahmequellen, aber Windows war und ist immernoch essentiel. Hätte wirklich jeder Windows 10 nun besessen, würde Microsoft nur mit neuen PC-Lizenzen Geld verdienen. Und nicht jeder kauft immer wieder neue PCs. Microsoft muss demnach wieder mit Upgrades Geld verdienen. Nebenlösung wäre sehr viel Werbung innerhalb Windows, aber das will wohl niemand... Ganz einfach ist die Sache. Heute und damals. Dachtet ihr wirklich, ihr bekommt für immer ein kostenloses, stets mit Updates versorgtes, Windows? Sind wir im Märchenwald?

  19. Re: Kein Verlass...

    Autor: ds4real 16.06.21 - 02:48

    sonnenklar12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachtet ihr wirklich, ihr bekommt für immer ein kostenloses,
    > stets mit Updates versorgtes, Windows? Sind wir im Märchenwald?

    Ich will keine Updates. Jedenfalls nichts außer Security. Der Rest darf mMn für immer so bleiben. Oder muss sich nun jeder die Enterprise-Fassung kaufen, um mehr Kontrolle über das OS zu haben?!

    Ich wusste zwar auch, dass es so kommt. Allerdings hätten sie es ja als SaaS verkaufen können (Software-as-a-Service). Viele würden es auch so nutzen. Ich hätte mir definitiv ein echtes Windows geholt oder wäre gewechselt (wenn die Spiele nicht wären...).

    Aber man sieht halt was die Worte von Marketingleuten so wert sind: nichts.

  20. Re: Kein Verlass...

    Autor: gadthrawn 16.06.21 - 06:20

    Naja. Nadella ist eher ein Cloud Mensch. Windows as a Service schön für ihn nur ein austauschbarer Launcher zu sein, nicht mehr das große Geschäft.
    In der Anfangszeit war das unerhörte bei den Internet Explorer ja auch, das er im Zeitalter der kostenpflichtigen Browser kostenlos war... Und das hat sich nie geändert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.21 06:21 durch gadthrawn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant Reporting (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    Unfallkasse Nord, Lübeck, Itzehoe, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de