1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest gegen VW: Polizei ermittelt…

Der wird nie wieder selber fliegen…

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: BitBenno 16.06.21 - 09:05

    …um die Allianzarena wurde für die Zeiten der Spiele eine Flugverbotszone eingerichtet. Das wird auch teuer. Das er wg. mieser Planung dieser Aktion (hallo Camseile?) auch noch beinahe ins Publikum gecrashed wäre und jemand dort den Korb der Luftschraube abgekriegt hat, kommt erschwerend hinzu. Ausgerechnet gegen VW zu agieren, ist genauso logisch, wie gegen Tesla in Grünheide, um ein paar Fledermäuse zu retten. Die werden auch mit draufgehen, wenn nicht endlich begonnen wird, den menschgemachten Klimawandel einzubremsen… Aufhalten ist eh nicht mehr!

  2. "Ausgerechnet gegen VW"

    Autor: demon driver 16.06.21 - 10:16

    BitBenno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ausgerechnet gegen VW zu agieren

    Du meinst, VW ist da Vorbild, mit den Betrugsdieseln und den Alibi-Elektroautos, von denen sie selber sagen, dass sie sie nicht kostendeckend bauen können, und die so überhaupt nur anbieten können, weil sie den Herstelleranteil der "Förderung" auf die Millionen Verbrenner umlegen können, die sie pro Jahr bauen?

  3. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: JensBröcher 16.06.21 - 11:37

    Und woraus schließt du jetzt das er nie wieder selber fliegen wird?

  4. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: narfomat 16.06.21 - 11:40

    >Ausgerechnet gegen VW zu agieren, ist genauso logisch, wie gegen Tesla in Grünheide, um ein paar Fledermäuse zu retten.

    negativ. gegen VW zu agieren macht aus umwelt-aktivistischer perspektive absolut sinn oder hast du letzlich irgendwo gelesen, das VW die HERSTELLUNG von verbrenner-pkw einstellen will?

  5. Re: "Ausgerechnet gegen VW"

    Autor: Dwalinn 16.06.21 - 11:42

    Also wenn VW tatsächlich bei den elektro Autos kein Gewinn macht ist das doch erst recht ein Zeichen dafür das sie elektro unterstützten

  6. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: MESH 16.06.21 - 11:43

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woraus schließt du jetzt das er nie wieder selber fliegen wird?


    Anders gefragt. Nehmen wir mal an das wäre jetzt nicht gegen Dieselmotoren gewesen. Findest du jemand der mit seinem Fluggerät Menschen gefährdet sollte seinen Flugschein behalten?

    Oder ist jetzt okay weil war ja für ne gute Sache. Und ist es dann okay wenn ich an meinen Renault ZOE ein Banner gegen Umweltzerstörung klebe und mit 70 durch Einkaufsstraße bei uns fahre?

  7. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: JensBröcher 16.06.21 - 11:50

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensBröcher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und woraus schließt du jetzt das er nie wieder selber fliegen wird?
    >
    > Anders gefragt. Nehmen wir mal an das wäre jetzt nicht gegen Dieselmotoren
    > gewesen. Findest du jemand der mit seinem Fluggerät Menschen gefährdet
    > sollte seinen Flugschein behalten?
    >
    > Oder ist jetzt okay weil war ja für ne gute Sache. Und ist es dann okay
    > wenn ich an meinen Renault ZOE ein Banner gegen Umweltzerstörung klebe und
    > mit 70 durch Einkaufsstraße bei uns fahre?

    Ich habe doch gar nicht gesagt das ich die Aktion gut fand?

    Aber ich denke nicht das ihm sein Flugschein entzogen wird, und selbst wenn, kann er immer noch in anderen Ländern fliegen. In den USA zum Beispiel benötigt man gar keinen Schein.

  8. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: anstaendiger 16.06.21 - 13:54

    Ausgerechnet gegen VW zu agieren, ist genauso logisch, wie gegen Tesla in Grünheide, um ein paar Fledermäuse zu retten.
    ---
    VW ist ein Betrüger, der viele Skandale hat und die Nationalmannschaft macht WERBUNG für den Betrugskonzern.
    Tesla scheißt ebenso auf Umweltschutz und Gesetze.
    Tesla oder sonst wer kann uns nicht ernähren, das kann NUR(!) die Natur!

  9. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: thecrew 16.06.21 - 14:35

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensBröcher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und woraus schließt du jetzt das er nie wieder selber fliegen wird?
    >
    > Anders gefragt. Nehmen wir mal an das wäre jetzt nicht gegen Dieselmotoren
    > gewesen. Findest du jemand der mit seinem Fluggerät Menschen gefährdet
    > sollte seinen Flugschein behalten?
    >
    > Oder ist jetzt okay weil war ja für ne gute Sache. Und ist es dann okay
    > wenn ich an meinen Renault ZOE ein Banner gegen Umweltzerstörung klebe und
    > mit 70 durch Einkaufsstraße bei uns fahre?


    Wer sagt denn das er einen hatte?
    Gleitschirm und Motor kann sich jeder kaufen.... ^^

    genau wie ein Auto... Kann ich auch einfach ohne Schein fahren.
    Jemand der krasse Sachen vor hat. Dem ist ein "Schein" sicher auch egal.

  10. Re: "Ausgerechnet gegen VW"

    Autor: getlazy 16.06.21 - 15:12

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alibi-Elektroautos, von denen sie selber sagen, dass sie sie nicht
    > kostendeckend bauen können, und die so überhaupt nur anbieten können

    Das galt nur für den E-Golf und E-Up, die umfunktionierte Verbrenner waren. Alle von grund auf als E-Fahrzeuge entwickelten Modelle (ID3, ID4) sind nicht nur kostendeckend, sondern
    gewinnbringend.

  11. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: Pecker 16.06.21 - 15:30

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ausgerechnet gegen VW zu agieren, ist genauso logisch, wie gegen Tesla in
    > Grünheide, um ein paar Fledermäuse zu retten.
    >
    > negativ. gegen VW zu agieren macht aus umwelt-aktivistischer perspektive
    > absolut sinn oder hast du letzlich irgendwo gelesen, das VW die HERSTELLUNG
    > von verbrenner-pkw einstellen will?

    Nein, es macht keinen Sinn gegen ausgerechnet den Konzern vorzugehen, der eingesehen hat, Elektroautos im großen Stil zu bauen. Von heute auf morgen damit aufzuhören ist unrealistisch.

  12. Doch, einmal fliegt der noch.

    Autor: Pecker 16.06.21 - 15:31

    BitBenno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > …um die Allianzarena wurde für die Zeiten der Spiele eine
    > Flugverbotszone eingerichtet. Das wird auch teuer. Das er wg. mieser
    > Planung dieser Aktion (hallo Camseile?) auch noch beinahe ins Publikum
    > gecrashed wäre und jemand dort den Korb der Luftschraube abgekriegt hat,
    > kommt erschwerend hinzu. Ausgerechnet gegen VW zu agieren, ist genauso
    > logisch, wie gegen Tesla in Grünheide, um ein paar Fledermäuse zu retten.
    > Die werden auch mit draufgehen, wenn nicht endlich begonnen wird, den
    > menschgemachten Klimawandel einzubremsen… Aufhalten ist eh nicht
    > mehr!

    Und zwar ins Gefängnis.

  13. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: Cassiel 16.06.21 - 15:54

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woraus schließt du jetzt das er nie wieder selber fliegen wird?

    - Paraglider-Lizenz wird ihm entzogen werden
    - Anzeige und Verfahren wg. Gefährlichem Eingriff in den Luftverkehr
    - Flugscheine für andere Luftsportgeräte werden ihm verweigert werden

    Es haben schon Leute für weniger dumme Aktionen ihre Flugscheine verloren…

  14. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: chefin 16.06.21 - 16:00

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woraus schließt du jetzt das er nie wieder selber fliegen wird?


    Im Gegensatz zu Autofüherschein gibt es beim Flugschein Regeln die es lebenslang verbieten nochmal zu fliegen oder Flugschein zu machen. Dazu gehört wenn jemand Menschenleben gefährdet. Verliert man die Pilotenlizens ist das endgültig.

    Den im Gegensatz zum Autofahren ist Fliegen nicht notwendig für das allgemeine Leben sondern eine reine Hobbygeschichte. Das gilt auch für Berufspiloten, weswegen die alles dran setzen, die Strafe zu erhöhen nur um den Schein nicht abgenommen zu bekommen.

    Einfach mal in das Thema einlesen, dann findet man schnell die Unterschiede zum Autoführerschein.

  15. Re: Der wird nie wieder selber fliegen…

    Autor: martin28 16.06.21 - 16:15

    Ich bin selbst zwar nur Fallschirmspringer aber ich weiß, dass auch die Geldbußen im Luftverkehr ganz andere Dimensionen erreichen als im Straßenverkehr. Hängt damit zusammen, dass die meisten Privatpersonen/Unternehmen die ein Flugzeug besitzen über vierstellige Strafen nur lachen würden.

    Da müssen dann wieder ein paar hunderdtausend tree hugger spenden bis die Strafe wieder drin ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.21 16:16 durch martin28.

  16. greenpeace sagte das

    Autor: Oh je 16.06.21 - 16:19

    Es soll sich um einen sehr erfahrenen Flieger handeln der über dem Stadion einen Ballon absetzen sollte der dann langsam zu Boden fallen sollte. Dabei gab es technische Problem.

  17. Re: greenpeace sagte das

    Autor: Fleischgott 16.06.21 - 16:55

    Der Pilot wird ziemlich viele Probleme nun haben:

    - Eingriff in den Luftverkehr ist sehr sehr teuer (locker 20-100k möglich, und bei einer solchen Tragweite mit Verletzung von Menschen ist sogar Gefängnis möglich).
    - Lebenslanger Entzug sämtlicher Pilotenlizensen. Mit etwas Pech wird auch der Autoführerschein und andere Scheine, womit eine Gefahr für Personen ausgeschlossen wird, entzogen. MPU inklusive. Bin mir fast sicher, dass das Führerscheinamt auch davon in Kenntnis gesetzt wird (irgendwann).
    - Hoffen, dass Greenpeace gute Anwälte hat, um evtl. etwas zu retten.

    Mit der Aktion hat der Typ sein Hobbyleben verbaut oder er hat von Greenpeace so viel Kohle bekommen, dass es ihm egal sein kann.

  18. Re: greenpeace sagte das

    Autor: JensBröcher 16.06.21 - 17:04

    Fleischgott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Pilot wird ziemlich viele Probleme nun haben:
    >
    > - Eingriff in den Luftverkehr ist sehr sehr teuer (locker 20-100k möglich,
    > und bei einer solchen Tragweite mit Verletzung von Menschen ist sogar
    > Gefängnis möglich).
    > - Lebenslanger Entzug sämtlicher Pilotenlizensen. Mit etwas Pech wird auch
    > der Autoführerschein und andere Scheine, womit eine Gefahr für Personen
    > ausgeschlossen wird, entzogen. MPU inklusive. Bin mir fast sicher, dass das
    > Führerscheinamt auch davon in Kenntnis gesetzt wird (irgendwann).
    > - Hoffen, dass Greenpeace gute Anwälte hat, um evtl. etwas zu retten.
    >
    > Mit der Aktion hat der Typ sein Hobbyleben verbaut oder er hat von
    > Greenpeace so viel Kohle bekommen, dass es ihm egal sein kann.

    Er kann immer noch im Ausland fliegen. In vielen Ländern sind Paraglider zulassungsfrei.

  19. Re: Doch, einmal fliegt der noch.

    Autor: treysis 16.06.21 - 17:23

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BitBenno schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > …um die Allianzarena wurde für die Zeiten der Spiele eine
    > > Flugverbotszone eingerichtet. Das wird auch teuer. Das er wg. mieser
    > > Planung dieser Aktion (hallo Camseile?) auch noch beinahe ins Publikum
    > > gecrashed wäre und jemand dort den Korb der Luftschraube abgekriegt hat,
    > > kommt erschwerend hinzu. Ausgerechnet gegen VW zu agieren, ist genauso
    > > logisch, wie gegen Tesla in Grünheide, um ein paar Fledermäuse zu
    > retten.
    > > Die werden auch mit draufgehen, wenn nicht endlich begonnen wird, den
    > > menschgemachten Klimawandel einzubremsen… Aufhalten ist eh nicht
    > > mehr!
    >
    > Und zwar ins Gefängnis.

    Wovon träumst du?

  20. VW Hauptsponsor

    Autor: treysis 16.06.21 - 17:23

    Da VW einer der Hauptsponsoren ist, ist es nur logisch, VW zu wählen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  4. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cooler Master Pulse MH 752 Gaming-Headset für 59,90€, QNAP TS-431P3-4G NAS für 369€)
  2. 159,80€ (Bestpreis)
  3. 109€ und 99€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis!)
  4. 10,39€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de