1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Warum so viele Serien…

Problematisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Problematisch

    Autor: Invertiert 17.06.21 - 09:36

    Finde das recht problematisch, inzwischen fange ich kaum noch Serien neu an, außer ich weiß, dass sie wahrscheinlich abgeschlossen werden, bzw. schon ausreichend vorhanden sind. Ich habe keine Lust eine spannende Serie zu schauen, um dann draufzukommen, dass es einfach eingestellt ist/wird, ohne ein richtiges Ende zu haben. Dadurch gibts dann natürlich auch viel weniger Auswahl, und dann kündige ich halt mein NF die Hälfte der Monate. Weil ich die paar übrig gebliebenen Serien fertig habe. habe stattdessen z.b. dann auf Prime über 3 Monate alle Harry Potter Filme geschaut. die sind eh so lange dass man sie auf 2-3 schauen aufteilen kann, dann hat man ca. 12 Wochen 2/Woche eine 50min Einheit zum schauen. Mir ist halt wichtig das es abgeschlossen ist. Und wenn das nicht geliefert wird, schaue ich halt Filme, die sind meistens abgeschlossen.
    Darin punktet NF halt nicht, weil man bei den recommandations keinen Plan hat wie gut der Film ist und keine Rezensionen hat. bei Prime kann man das sehen und so bin zum Beispiel auf Beverely Hill Cop gekommen, ein alter Film aber stimmige Musik und lustig, hab ich auch gleich wieder 3 Wochen was zu schauen gehabt. Netflix muss sich echt überlegen ob ihre Strategie langfristig so funktionieren kann tbh.

  2. Re: Problematisch

    Autor: Dubu 17.06.21 - 11:25

    Invertiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde das recht problematisch, inzwischen fange ich kaum noch Serien neu
    > an, außer ich weiß, dass sie wahrscheinlich abgeschlossen werden, bzw.
    > schon ausreichend vorhanden sind. Ich habe keine Lust eine spannende Serie
    > zu schauen, um dann draufzukommen, dass es einfach eingestellt ist/wird,
    > ohne ein richtiges Ende zu haben.

    Das geht mir genauso! Ich bin da gebranntes Kind noch aus der Zeit vor den Streaming-Diensten. Sci-Fi-Mystery-Serie mit dem Titel "Surface". Erste Staffel baut gut Spannung auf, in der letzten Folge der Staffel großer Cliffhanger - und dann hieß es, die Serie wird eingestellt. Ich habe mich ziemlich geärgert und fange seitdem eigentlich nur noch dann Serien an, wenn ich sicher bin, nicht mitten in der Handlung "hängen gelassen" zu werden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  2. Customer Support/IT-Support Online Dienste Plattformen (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  3. Experte Data Engineering (m/w/d)
    PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, Ludwigshafen
  4. Informatiker (m/w/d) für IT Servicedesk - IT Helpdesk/IT Support 1st + 2nd Level
    Rail Power Systems GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Chatkontrolle: Ein totalitärer Missbrauch von Technik
Chatkontrolle
Ein totalitärer Missbrauch von Technik

Chatkontrolle gibt es nicht einmal in Russland oder China: Die anlass- und verdachtslose Durchleuchtung sämtlicher Kommunikation ist einer Demokratie unwürdig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Chatkontrolle Keine Ausnahme für verschlüsselte Dienste möglich
  2. "Wie Spamfilter" EU-Kommission verteidigt Pläne zur Chatkontrolle
  3. Whatsapp, Signal, Telegram Die EU macht Ernst mit der Chatkontrolle