1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Warum so viele Serien…

Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: Denni 17.06.21 - 10:37

    .. mich stört es, man sieht 1-2 Staffeln, booom aus, .. ohne vernünftiges Ende ..

  2. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: korona 17.06.21 - 10:43

    Tja das ist das Problem. So wie sich der Artikel liest wird das bei Netflix so weiter gehen. Mich soll es nicht stören im Moment reizt mich nix bei Netflix und das seit über 1 Jahr.

  3. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: wasdeeh 17.06.21 - 13:03

    Vor allem langfristig könnte es für sie zu einem Problem werden, wenn sie statt einem starken back catalogue eher eine große Müllhalde aufbauen.

  4. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: chefin 17.06.21 - 13:13

    Naja...Star Trek war auch ein Hänger und bereits in der 2. Staffel stand das Aus fest. Dann wurde es doch noch eine dritte Staffel und Jahre später war es plötzlich Kult. Heute haben wir bereits halbes Dutzend Ableger mit jeweils mehreren Staffeln.

    Manche Serie wird vieleicht später weiter gedreht werden. Wenn sich irgendwann doch noch ein Hype einstellt. Und wenn nicht, dann ist es wohl so, das zuwenige es schauen. Damit aber auch klar, das kaum jemand es vermisst. Selbst wenn 2 Millionen der Serie nachweinen, wird deswegen keiner kündigen. Man hat Netflix ja nicht, um EINE Serie zu schauen. Man schaut dutzendweise Filme und Serien. Wenn dann eine mir gefällt, aber der rest der Menschen es Scheisse findet, dann werde ich nicht deswegen auf all die Serien verzichten die ich gerne schaue und von denen weiterer Staffeln folgen.

    Solche Mutmassungen nur wegen einer Staffel halte ich für übertrieben. Und ja, es mag einige wenige geben, die genau den Geschmack haben, den andere nicht haben. Und dann genau deswegen dauern ihre Serien verlieren. Das rechtfertigt aber nicht, deswegen Serien zu drehen bei denen man drauflegt. Wer so einen abweichenden Geschmack hat muss auch damit leben, das er halt nicht zum Discounterpreis Feinkost bekommt.

  5. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: Blub1337 17.06.21 - 13:38

    .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.21 13:39 durch Blub1337.

  6. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: Blub1337 17.06.21 - 13:39

    wasdeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem langfristig könnte es für sie zu einem Problem werden, wenn sie
    > statt einem starken back catalogue eher eine große Müllhalde aufbauen.

    Genau das haben sie doch schon lange. Auch andere Streaming Anbieter aber Netflix besonders. Als ich so richtig mit Serien gestartet bin gab es gefühlt deutlich weniger aber viel hochwertigere bzw. kreativere Serien. Das war zu Zeiten von Breaking Bad. Erst da hab ich dann auch noch ältere Klassiker geguckt wie z.B. Sopranos oder so. Mittlerweile ist es so anstrengend die richtig guten Serien heraus zu picken und ehrlich gesagt sehe ich schon lange keine "echten" Perlen mehr... Sehr frustrierend.

  7. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: Prypjat 17.06.21 - 14:15

    Versuch mal die Serie The Wire.

  8. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: Achranon 21.06.21 - 16:28

    Denni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. mich stört es, man sieht 1-2 Staffeln, booom aus, .. ohne vernünftiges
    > Ende ..

    Ja, das stört am meisten, wenn die Serie quasi mitten drin einfach aufhört.

  9. Re: Netflix muss aufpassen, dass sie Leute mit so vielen Abbrüchen nicht vergrault

    Autor: Bluejanis 22.06.21 - 15:40

    Auch ein Klassiker!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Basis-Administrator (m/w/d)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin
  3. Referatsleitung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. IT-Prozessmanagerin bzw. IT-Prozessmanager(w/m/d)
    Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  2. (u. a. MSI GF63 Thin 15,6 Zoll 144Hz i5 16GB 512GB SSD RTX 3050Ti für 999€, MSI Katana GF76 17,3...
  3. (u. a. Lenovo Tab M10 10,1 Zoll 16GB eMCP für 89€, Lenovo Ideapad 3i 14 Zoll FHD i3 8GB 256GB...
  4. (u. a. 3 Games kaufen, nur 2 bezahlen, LG OLED65C17LB 65 Zoll OLED + Xbox Series S für 1.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Holacracy Die Hierarchie der Kreise
  2. Arbeitsgericht Berlin Gorillas-Chefs können Betriebsratsgründung nicht stoppen
  3. ITler als Beamte Job und Geld auf Lebenszeit

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende