1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Warum so viele Serien nur…

Medizinischer & ethischer Aspekt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Medizinischer & ethischer Aspekt

Autor: johnsonmonsen 17.06.21 - 22:31

Hallo zusammen,

mein Sermon beinhaltet die Forderung, die cliffhangergepeinigten Zuseher zumindest insofern als respektierte Kunden zu behandeln, solange es den unaufgelösten Handlungsverlauf bei spontaner Absetzung betrifft. Inklusive der Betrachtung möglicher dadurch entstehender Schäden. Auch in medizinischer Hinsicht. Vor flackernden Lichtern in Sendungen wird gewarnt, für den Zusammenhang mit epileptischen Anfällen wurde die Zuschauerschaft sensibilisiert. Aber niemand schert sich um die psychischen Auswirkungen von unaufgelösten Spannungsbögen, abgewürgten Handlungssträngen und fehlender verbindlicher Kanonisierung von Geschichten. Auf der einen Seite ist es einfach nur unbefriedigend, im anderen Extrem befeuert es sogar evtl. einen psychotischen Schub oder triggert den Rückkehr in die Sucht. Da könnte man ein "persistierendes Cliffhangersyndrom" draus konstruieren.

Wäre es denn so fürchterlich schwer, dass bei einer Serie mit unvollendeten Handlungsbögen zumindest ein Schauspieler-Ensemble vor die Kamera tritt und - im Auftrag des Anbieters - das Ende der Geschichte erzählt; meinetwegen auch nur ausgesuchte Drehbücher oder den groben Plot vorliest?! Aus all den unzähligen vorliegenden Story-Konzepten kann meinetwegen der Würfel wählen - aber ein Abschluss der Erzählung tut Not wie die finale Kadenz in der (klassischen) Musik.

Besser ein durchwachsen konstruiertes Ende im Kanon - über welches sich der Fan (der sich ohnehin immer aufregt) auslassen kann - als überhaupt nichts mehr zu haben ... am Ende noch Zuflucht in der (nicht verbindlichen) Fan-Fiction oder eigenen Interpretation suchen zu müssen?! Jeder spricht von Urheberrecht, was ist mit Urheberpflicht bzw. Verlagsschuld?! Könnte man (TM) in die öffentliche Diskussion überführen.

Als Anbieter würde ich mich in Grund und Boden schämen, meine Kunden und treuen Konsumenten einfach so abzuspeisen und sitzenzulassen. Außerdem hat es ja in der Tat auch eine ethische Dimension. Unter Vorbehalt eines Vorsatzes (bzw. grober Fahrlässigkeit) würden gewiss einige Juristen gar den Begriff der Folter ins Spiel bringen. Durch dramaturgische Spannung "auf die Folter spannen" hat nicht nur bildhaften Charakter.

Nun ja, soweit meine Gedanken zum Thema. Stellvertretend für viele Probleme der heutigen Zeit, welche schwer wiegen im Leben der Sterblichen - zumindest mancher -, und das auch nur solange, bis die "finale Kadenz" der Biologie zum letzten Takt geleitet bzw. in den Fokus der Betrachtung gerät; dabei überwiegend wohl als etwas weniger gefällig vorhersagbar als der authentische Ganzschluss im musikalischen Sinne ;-D!

Viele Grüße :-)!

PS: Kommentarschlagwörter waren -
1. Persistierendes Cliffhangersyndrom
2. Urheberpflicht/Verlagsschuld
3. Ethische Dimension der Folter bei nachweisbarem Vorsatz/Fahrlässigkeit


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Medizinischer & ethischer Aspekt

johnsonmonsen | 17.06.21 - 22:31
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

quirmel | 17.06.21 - 23:11
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

McWiesel | 17.06.21 - 23:41
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

johnsonmonsen | 18.06.21 - 01:32
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

peterbruells | 18.06.21 - 11:37
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

johnsonmonsen | 18.06.21 - 13:36
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

manudrescher | 18.06.21 - 14:01
 

Re: Medizinischer & ethischer Aspekt

johnsonmonsen | 18.06.21 - 15:16

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  3. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de