1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesamt: Energieverbrauch…

private Praxiserfahrung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. private Praxiserfahrung

    Autor: XP55T2P4 18.11.06 - 20:48

    Bei mir ist von 2001 auf 2002 der Energieverbrauch um satte 1000 kWh gestiegen. Habe ewig gegrübelt, woran das wohl liegt. Bis mir dann klar wurde, das ja seinerzeit der stromfressende 18 kW Durchlauferhitzer von Zenker den Löffel abgab und von einer Firma durch ein hochmodernes Ersatzsystem von Siemens mit satten 25 kW ersetzt wurde. Zumal das Siemens-Gerät etwa doppelt so teuer wie das Zenker-Gerät war und obendrein natürlich mit einem Dutzend Umwelt- und Energiesparsiegeln sowie diversen TCO-Siegel beklebt ist.

    Hoch lebe die versiegelt Verarschung ...

  2. Re: private Praxiserfahrung

    Autor: hihi 19.11.06 - 09:27

    wenn du auch in kraftwerken wasser kochen läßt um bei dir wasser zu kochen......

    mit strom zu heizen ist das blödeste was man machen kann, kauf dir mal n gas oder ölteil.

  3. Re: private Praxiserfahrung

    Autor: andreasm 19.11.06 - 12:36


    >
    > Hoch lebe die versiegelt Verarschung ...


    Daran alleine kann es wohl nicht liegen, denke ich. Das Wasser wird ja nur soweit erhitzt, wie es benötigt wird. Demnach müsstest du auch mehr Warmwasser benötigt haben.

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  4. Re: private Praxiserfahrung

    Autor: burnhard307 19.11.06 - 17:11

    XP55T2P4 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei mir ist von 2001 auf 2002 der Energieverbrauch
    > um satte 1000 kWh gestiegen. Habe ewig gegrübelt,
    > woran das wohl liegt. Bis mir dann klar wurde, das
    > ja seinerzeit der stromfressende 18 kW
    > Durchlauferhitzer von Zenker den Löffel abgab und
    > von einer Firma durch ein hochmodernes
    > Ersatzsystem von Siemens mit satten 25 kW ersetzt
    > wurde. Zumal das Siemens-Gerät etwa doppelt so
    > teuer wie das Zenker-Gerät war und obendrein
    > natürlich mit einem Dutzend Umwelt- und
    > Energiesparsiegeln sowie diversen TCO-Siegel
    > beklebt ist.
    >
    > Hoch lebe die versiegelt Verarschung ...



    hol dir bloß kein gas, gas ist das teuerste abgesehen von stromheizung ohne nachtstrom. wir müssen jetzt 1500€ nachzahlen und 2/3 sind gaskosten.
    wir sind zu 3 frau ich, und 6 monate lates baby. also irgentwas kann da nicht stimmen...
    wir überlegen uns jetzt um zuziehen in eine wohnung mit kohleheizung.

  5. Re: private Praxiserfahrung

    Autor: Eumel 20.11.06 - 15:53

    burnhard307 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hol dir bloß kein gas, gas ist das teuerste
    > abgesehen von stromheizung ohne nachtstrom. wir
    > müssen jetzt 1500€ nachzahlen und 2/3 sind
    > gaskosten.
    > wir sind zu 3 frau ich, und 6 monate lates baby.
    > also irgentwas kann da nicht stimmen...
    > wir überlegen uns jetzt um zuziehen in eine
    > wohnung mit kohleheizung.
    >
    DAS widerum kann ich dir nicht raten. Mal ganz davon abgesehen, dass kohlebefeuerte Wohnungen durch Bundesgesetze nach und nach (und z.B. hier in Berlin schon in großem Maße) abgebaut wurden - ich wette, du hast keine Lust, 2 Tonnen Kohle zu bunkern (und soviel verbrauchst du in einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt und in einem durchschnittlichen Winter) und diese für 2 oder 3 Öfen alle zwei Tage ausm Keller in'n fünften Stock zu tragen (und die anfallende Asche wieder runter). Es ist eine elende Sauerei und Arbeit. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich bin vor 4 Jahren aus einer kohlebefeuerten Wohnung in eine fernwärmebefeuerte gezogen (ein Traum). Auch zum Wohl deines Babys solltest du von Kohlefeuerung absehen (giftige Gase können bei schlechtem Abzug in die Raumluft gedrückt werden).

  6. Re: private Praxiserfahrung

    Autor: ich halt 20.11.06 - 22:49

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Daran alleine kann es wohl nicht liegen, denke
    > ich. Das Wasser wird ja nur soweit erhitzt, wie es
    > benötigt wird. Demnach müsstest du auch mehr
    > Warmwasser benötigt haben.


    Das stimmt nur bei elektronisch geregelten (da wo man die Temperatur in Grad einstellen kann) und das sind die wenigsten.

    bei allen anderen gilt 25kw/h sind 25 kilowatt in 1 Stunde wasser laufen lassen.







  7. Re: private Praxiserfahrung (geht mir aehnlich)

    Autor: Aling Xu 21.11.06 - 07:33

    Tja, vor fuenf Jahren habe ich mit 4000 kWh/a angefangen, seitdem staendig auf energiesparende neue Geraete und Energiesparleuchten umgestellt. Habe sogar in allen Leuchtstoffleuchten die Vorschaltgeraete gegen elektronische und die CPUs in den Rechnern auf stromsparende Mobilvarianten getauscht. Jetzt bin ich schon bei 8700 kWh/a und kein Ende in Sicht. Einmal im Jahr gehe ich mit dem Energiemessgeraet durch's Haus, aber es ist kein einzelner Fresser zu finden. Die Masse macht's offenbar. Auch der Test bei www.ea-nrw.de hilft mir nicht weiter. Da hilft wohl nur auf regenerative Energieversorger zu setzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. TVI Entwicklung & Produktion GmbH, Bruckmühl
  3. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. (u. a. Sandisk Speicherprodukte, Überwachungskameras von Blink)
  3. gratis
  4. 59,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de