1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Full Self Driving: Baby soll für 10…

Selbst schuld

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst schuld

    Autor: Bonarewitz 21.06.21 - 11:48

    Ich habe alle Apps, die mich Geld kosten können oder niemanden etwas angehen nochmal in einem sicheren Ordner bzw. Appsperre, die zusätzlich pin-geschützt ist.

    Aus Versehen kommt man da auch bei entsperrtem Handy nicht dran.
    Wer es aber lieber bequem hat, muss auch mit den Nachteilen/Konsequenzen leben.

  2. Re: Selbst schuld

    Autor: Steven Lake 21.06.21 - 12:28

    Bei 10.000$ kann man schon eine doppelte Bestätigung erwarten. Wenn man mit nur wenigen Klicks so viel Geld ausgeben kann und nur 48 Stunden Zeit hat, um so etwas zu revidieren, läuft mächtig was falsch.
    Rate mal warum bei größeren Beiträgen, vieles über einen schriftlichen Vertrag gemacht wird. Man will halt Irrtümer ausschließen.
    Warum da Tesla überhaupt die Zahlungsinformationen speichert, ist mir Schleierhaft. Klar die brauchen die, für den Supercharger, aber diese Infos kann man separat halten und für alle anderen Einkäufe, muss man noch mal seine Daten eingeben.

  3. Re: Selbst schuld

    Autor: jojo40 21.06.21 - 13:20

    Für Musk sind 10.000$ halt vergleichbar mit einem Angry Birds Kauf für 0,79¤ Bzw. eine kostenlose App.

    Wozu daher die Verifizierung? ;)

    Steven Lake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 10.000$ kann man schon eine doppelte Bestätigung erwarten. Wenn man mit
    > nur wenigen Klicks so viel Geld ausgeben kann und nur 48 Stunden Zeit hat,
    > um so etwas zu revidieren, läuft mächtig was falsch.
    > Rate mal warum bei größeren Beiträgen, vieles über einen schriftlichen
    > Vertrag gemacht wird. Man will halt Irrtümer ausschließen.
    > Warum da Tesla überhaupt die Zahlungsinformationen speichert, ist mir
    > Schleierhaft. Klar die brauchen die, für den Supercharger, aber diese Infos
    > kann man separat halten und für alle anderen Einkäufe, muss man noch mal
    > seine Daten eingeben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  3. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 39,99€ (Release 01.10.)
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022