1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strom abgeschaltet: China nimmt…
  6. Thema

"stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Niaxa 21.06.21 - 11:38

    Falsch, auch hierfür gibt es Versicherungen. Und wie gesagt... Hier steht ein Staat dahinter, egal wie sicher du das sehen magst. Wenn Musk heute sagt, dass er den Euro scheiße findet, zahle ich nächste Woche immer noch die gleiche Miete in ¤ wie vorher. Mit Bitcoin wüsste ich nach 20 Minuten nachdem ich die Miete gezahlt habe, nicht mehr wie viel ich zahlen würde, wenn ich sie erst jetzt überweisen würde.

  2. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Hallonator 21.06.21 - 11:39

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist jetzt natürlich spekulativ, aber sagen wir mal eine große
    > Volkswirtschaft stürzt ab, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das auch
    > eine mit ihr verbundene Währung fällt...
    Genau, denn nach der gängigen Theorie ist der Wert der Währung von der dahinterstehenden Volkswirtschaft oder viel mehr deren Produktion abhängig.

    Preisniveau = Geldmenge * Umlaufgeschwindigkeit / Produktion

  3. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Niaxa 21.06.21 - 11:40

    Wieso sollte er das so sehen? Er bekommt schließlich auch keinen Stabilen Gegenwert in seiner Landeswährung dafür. Er kann damit auch nicht all seine Rechnungen begleichen. Er ist also von den paar Hipstern abhängig, die Bitcoin als Gegenleistung bieten. Ich glaube da tauscht er eher noch Ware gegen Ware.

  4. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: theFiend 21.06.21 - 11:43

    Wir reden hier von einem worst case szenario. Da gibt es immer ausweichbewegungen, weil die bis dahin gängige Währung rapide ihren Wert verliert. Also wird auf andere Tauschobjekte ausgewichen.

    Wäre der Zugang zu Bitcoin niederschwelliger wäre es nicht abwegig anzunehmen das Bitcoin dann den alternativwert stellt. So wirds wohl eher bei... was auch immer bleiben... Schmuck und was auch immer sich dann handeln lässt...

  5. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: dangi12012 21.06.21 - 11:46

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also findest du es Stabil, wenn du auf dem Konto mal 8000 Dollar mehr und
    > weniger hast und nicht weist, ob das heute mehr oder weniger sein werden?
    > Zahlt bei dir noch alles Mama, damit du dir keine Sorgen um den Wert deines
    > Geldes machen musst?

    Am Bankkonto habe ich auch Geld - mit dem kann ich generell immer weniger kaufen. Jetzt wo die Notenbank so viel Geld gedruckt hat kann man kaum mehr bauholz kaufen. Immobilien und Mieten steigen rasant.
    Lieber umtauschen in etwas das nicht inflationär politisch gedruckt werden kann. WIE EBEN GOLD ODER BTC!

  6. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Niaxa 21.06.21 - 11:46

    Das sind viel wäre wenn abers. Im Worst Case, den wir schon mal hatten, tauscht er nen Semmel eher mal gegen nen Hammer, Wasser, Fleisch, Hilfe im Betrieb und nimmt ansonsten das Geld an, das angekarrt wird, da er damit eben auch an anderer Stelle bezahlen kann, egal ob in Schubkarren oder sonst wie. Er nimmt keine Währung an, von der er gar keinen Gegenwert mehr festmachen kann, da diese derart unstabil ist, dass es kein Preisgefüge dort geben kann.

  7. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Muhaha 21.06.21 - 11:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Bitcoin wüsste ich nach 20 Minuten
    > nachdem ich die Miete gezahlt habe, nicht mehr wie viel ich zahlen würde,
    > wenn ich sie erst jetzt überweisen würde.

    Das ist eines der großen Probleme von Bitcoin und anderen Währungen dieser Art. Die teilweise extrem hohe Volatilität des Kurses. Gerade weil es keine Zentralbank gibt, die solche Schwankungen begrenzen und abmildern kann.

    Keine Zentralbank haben ist schon ein Vorteil, der aber auch mit entsprechenden Nachteilen erkauft wird. Bitcoin ist IMHO daher als vollständiger Ersatz für eine herkömmliche Währung weniger geeignet, kann aber eine vorzügliche Ergänzung dazu sein.

  8. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Dakkaron 21.06.21 - 11:49

    Das rennt aber genauso unter "Gefährliches Halbwissen", weil gar nichts einen fixen, intrinsischen Wert hat. Nicht mal Essen oder Gold hat von sich aus einen Wert.

    Alle Preise sind von Angebot und Nachfrage diktiert.

    Der Unterschied zwischen einer stabilen Währung und Crypto ist, dass der Preis der Währung aktiv stabilisiert wird, nämlich durch Geldpolitik. Das erzeugt dann so etwas wie einen Wert, der halbwegs stabil ist.

    Wenn die Währung nämlich so arg schwankt wie BTC (wie die eingangs erwähnten "stabilen" 25% Schwankung), dann ist es sehr riskant, irgendwas zu kaufen, weil man am Tag danach 25% weniger dafür gezahlt hätte.

    Wer das nicht versteht, hat den Unterschied zwischen Zahlungsmittel und Wettschein nicht verstanden.

  9. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Niaxa 21.06.21 - 11:50

    Gut getrollt. Der Holzpreis ist ganz sicher nicht wegen der Notenbank und schon gar nicht wegen der Inflation so teuer. Ab und an mal unabhängige Nachrichten schauen kann hier helfen. Gold hat einen relativen stabilen Wert. BTC, hat keinen festschreibbaren wert und was man sich davon leisten kann, wird nie jemand länger als 2 Stunden sagen können. Somit als spekulative Anlage ok, solange man Musk und co. auf seiner Seite hat, aber als ernsthafte Anlage für Menschen, die ihr Geld halbwegs sicher anlegen wollen und als Währung, völlig ungeeignet.

  10. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: dangi12012 21.06.21 - 11:53

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut getrollt. Der Holzpreis ist ganz sicher nicht wegen der Notenbank und
    > schon gar nicht wegen der Inflation so teuer. Ab und an mal unabhängige
    > Nachrichten schauen kann hier helfen. Gold hat einen relativen stabilen
    > Wert. BTC, hat keinen festschreibbaren wert und was man sich davon leisten
    > kann, wird nie jemand länger als 2 Stunden sagen können. Somit als
    > spekulative Anlage ok, solange man Musk und co. auf seiner Seite hat, aber
    > als ernsthafte Anlage für Menschen, die ihr Geld halbwegs sicher anlegen
    > wollen und als Währung, völlig ungeeignet.

    Bei BTC kann niemand sagen "Heute drucke ich mal 2 Trilliarden"
    Bei deinen schönen Euros und Dollars ist das schon 2020 passiert. So werden alle enteignet die Geld am Bankkonto liegen haben durch INFLATION.

    Lieber das Geld verschieben auf dinge die man nicht drucken kann. Immobilien - Gold - Crypto

  11. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: redmord 21.06.21 - 11:56

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also findest du es Stabil, wenn du auf dem Konto mal 8000 Dollar mehr
    > und
    > > weniger hast und nicht weist, ob das heute mehr oder weniger sein
    > werden?
    > > Zahlt bei dir noch alles Mama, damit du dir keine Sorgen um den Wert
    > deines
    > > Geldes machen musst?
    >
    > Am Bankkonto habe ich auch Geld - mit dem kann ich generell immer weniger
    > kaufen. Jetzt wo die Notenbank so viel Geld gedruckt hat kann man kaum mehr
    > bauholz kaufen. Immobilien und Mieten steigen rasant.
    > Lieber umtauschen in etwas das nicht inflationär politisch gedruckt werden
    > kann. WIE EBEN GOLD ODER BTC!

    Staaten streben eine Inflation von 1-2 % an. Wenn das Zahlungsmittel allerdings eine Deflation erfährt, sagen alle "HOLD" und der Kreislauf kommt zum erliegen. BTC als Währung praktisch anzuwenden ist eine der dümmsten Ideen der Menschheitsgeschichte.
    Wenn man beim Beispiel England bleibt, ist die Abwertung der eigenen Währung ein wichtiges Instrument die Wirtschaft zu stabilisieren und die eigenen Produkte im internationalen Vergleich attraktiv zu machen. Es würde nämlich plötzlich billig von Deutschland aus in England zu investieren.

  12. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Niaxa 21.06.21 - 11:56

    Bei Euros und Dollars kann das auch keiner. Immobilien und Gold stimme ich zu. Aber mein Geld in ein Spekulationsprodukt zu stecken, welches nicht mal als gängiges Zahlungsmittel anerkannt wird, ist dumm. Zum Spielen ja, aber da DAS Geld reinzustecken, welches man zum Leben benötigt, ist fast schon Selbstverstümmelung.

  13. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: redmord 21.06.21 - 11:58

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei BTC kann niemand sagen "Heute drucke ich mal 2 Trilliarden"

    Das ist ein gigantischer Nachteil von BTC.

  14. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: masel99 21.06.21 - 11:59

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt einfach nicht. - Warum sollte der Kurs schwanken wenn ein paar miner
    > wegfallen. Das gesamte Netzwerk ist dezentral und wenn es weniger miner
    > gibt dann kann die difficulty auch wieder sinken. Der Kurs ist der vom
    > Menschen zugeschriebene Wert dieses Fiktiven Coins.

    Es geht nicht um die paar Miner. Es geht um die Symbolik, dass China da anscheinend die Bemühungen verstärkt gegen Bitcoin vorzugehen.

    Mittelfristig könnte das aber auch natürlich bedeuten: geringere "difficulty" -> Bitcoin werden einfacher zum "herstellen" -> Preis sinkt. Da Bitcoin auch ein Spekulationsobjekt ist, wird das direkt vorweggenommen.

  15. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Dakkaron 21.06.21 - 12:00

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ging hier ja aber um den "realen" Gegenwert, und der ist seit
    > aufhebung der Goldpreisbindung eben nicht mehr vorhanden. Sonst wäre die
    > gegenwärtige Geldschwemme auch kaum möglich...


    Sag mal, wo denkst du denn, dass der "reale" Gegenwert von Gold her kommt?

  16. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Muhaha 21.06.21 - 12:07

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das rennt aber genauso unter "Gefährliches Halbwissen", weil gar nichts
    > einen fixen, intrinsischen Wert hat. Nicht mal Essen oder Gold hat von sich
    > aus einen Wert.

    Nichts anderes sage ich. Währungswert entsteht aus Vertrauen.

    > Alle Preise sind von Angebot und Nachfrage diktiert.

    Nicht immer, aber meistens :)

  17. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Hallonator 21.06.21 - 12:14

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei Bitcoin doch eh eine rechnerische Grenze hat, weshalb das Mining
    > inzwischen ja so aufwändig wird. Bin hier sicher nicht der superexperte,
    > aber ich hab gerade den Gag an Bitcoin immer in der absoluten Begrenzung
    > verstanden
    Ja, ich glaube das haben die meisten Bitcoin-Anhänger so verstanden.

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob davon viele auch verstanden haben, wie Fiat-Geld entsteht.

  18. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: OutOfCoffee 21.06.21 - 12:21

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dangi12012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also der Kurs ist die letzten 2.5 Monate sehr stabil zwischen 40 und 32k
    > > usd. Ein "Absturz" sieht so aus wie der starke Kursanstieg anfagn 2021.
    >
    > Stabil :) Schon mal die Prozent ausgerechnet?
    >
    > Aber tatsächlich für null realen Gegenwert ist's echt ganz stabil.

    Wenn man danach geht wie viel die USA und Europe allein in den letzten 2 Jahren Geld gedruckt haben obwogl die Wirtschaftsleistung eingebrochen ist, wahre der US Dollar und Euro nicht mal mehr die hälfte von vor 2 jahren Wert. Statt 1 Semmel nur noch eine hapbe.

  19. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: SM 21.06.21 - 12:46

    Am Euro hängen immerhin 19 Volkswirtschaften mit fast 500 Millionen Menschen. Am Bitcoin hängen nur irgendwelche Miner in Schwellen- und Entwicklungsländern und natürlich die ganzen Raffzähne die damit spekulieren. Als Währung taugt das Ganze genau 0.

  20. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Dakkaron 21.06.21 - 12:53

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > splash42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Falsche Frage: Kann ich mir für meine Bitcoins im Laden um die Ecke was
    > zu
    > > Essen kaufen? Wenn du es erst in Euro oder Dollar wechseln musst,
    > scheinen
    > > ja doch die letzteren die werthaltigeren Konstrukte zu sein.
    >
    > Ausgehend von einem Worst case szenario, einer großen Währungsinflation,
    > ist es wahrscheinlicher das der Bäcker dann für Bitcoins zugänglich ist
    > größer, als für Euro die du mitm Schubkarren anbringst.


    Worauf basiert deine Annahme, dass eher der Euro krachen geht als Crypto?

    Genauso gut könnte man sich auch ein Szenario ausdenken, in dem der Bäcker lieber Seemuscheln nimmt. Aber das man sich sowas ausdenken kann, sagt nichts darüber aus, wie realistisch es ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Team IT-Infrastruktur (m/w/d)
    HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA, Kleintettau
  2. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Berlin
  4. Softwareentwickler / Inbetriebnehmer / Programmierer / Automatisierer (m/w/d)
    Freqcon GmbH, Rethem

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  2. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...
  3. 346,89€ (Bestpreis)
  4. 77,79€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
    Raumfahrt
    Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

    In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
    3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

    Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
    Elektronische Patientenakte
    Ganz oder gar nicht

    Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
    2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
    3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden