1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strom abgeschaltet: China…
  6. Thema

"stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: SM 21.06.21 - 12:54

    Für mich ist relevant dass Fiat-Währungen auch offline und stromlos funktionieren. Ich kann problemlos mit Bargeld ohne Internet oder Strom zu benötigen bezahlen. Dass aktuell jede Menge Fiat-Geld erfunden wird ist ein generelles Problem von Währungen, dass auch mit Bitcoin oder anderen Cryptos nicht verschwinden würde, weil ich genauso Guthaben auf Bitcoin erfinden könnte welche tatsächlich gar nicht existieren.

  2. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Hallonator 21.06.21 - 13:31

    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass aktuell jede Menge Fiat-Geld erfunden wird ist ein
    > generelles Problem von Währungen, dass auch mit Bitcoin oder anderen
    > Cryptos nicht verschwinden würde, weil ich genauso Guthaben auf Bitcoin
    > erfinden könnte welche tatsächlich gar nicht existieren.

    Das ist imho nen guter Punkt. Ich verstehe nicht, warum man über dieses Problem eigentlich nie was liest.

    Denn doch, ich kann genau so gut Cryptos drucken, wie Fiatgeld.

  3. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: theFiend 21.06.21 - 14:10

    Worst Case sind immer viele wenn´s, bis er eintritt. Und die Frage ist halt, ob wir in einem Worst Case in 2020+ genauso handeln wie in einem vor bald 100 Jahren und ob Crytpowährungen da eine rollen spielen könnten.

    Ist zumindest mal was worüber man nachdenken könnte ;)

  4. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: fabiwanne 21.06.21 - 14:11

    > Wenn Musk heute sagt, dass er den Euro scheiße findet, zahle ich nächste Woche immer noch die gleiche

    Und jetzt die Realität:
    Am 7. April 2014 verkündete Alexander Dyukov, dass er keine Dollars mehr annehmen würde und 95% seines Geschäftes in Zukunft in Euro abwickeln will.
    Im Juni verkündet Anton Siluanov, dass China und Russland untereinander ab ende 2014 nur nur noch in Rubel handeln werden.
    Am 3. August 2014 ist der Dollar 20% weniger wert.
    (Btw. ist beides nicht eingetreten, wenn ich mich recht entsinne.)

    Glaubst du ernsthaft, dass das beim Euro anders gewesen wäre?
    Wenn Intel oder die OPEC beschließt, keine Euros mehr zu nehmen, hat der Euro ein Problem und wird einknicken. Und kann btw. sogar vollständig umfallen.
    Wenn die mächtigsten der Welt zucken, zittert jede Währung. Kannst du nichts machen.
    Ja. Die Kurse mögen dank der Notenbanken minimal träger sein. Aber über Monate oder Jahre gesehen sind solche Eingriffe eher Kontraproduktiv und die Schwankungen um so größer.
    Guck dir die Stabilisierungsversuche von Rubel und Lira an.
    Wer also nicht direkt von der Hand in den Mund lebt sollte sich schon überlegen, ob es sinnvoll ist, Euros zu halten.

    > Mit Bitcoin wüsste ich nach 20 Minuten nachdem ich die Miete gezahlt habe, nicht mehr wie viel ich zahlen würde, wenn ich sie erst jetzt überweisen würde.
    Wenn du so dämlichst warst, deinen Mietvertrag auf den volatilen Euro-Mist abzuschließen. Hättest du den Vertrag auf Bitcoin lauten lassen wäre es kein Problem.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 14:16 durch fabiwanne.

  5. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: theFiend 21.06.21 - 14:16

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin mir aber nicht sicher, ob davon viele auch verstanden haben, wie
    > Fiat-Geld entsteht.

    Inwiefern hat der "Entstehungsprozess" einfluss auf das Thema?

  6. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Hallonator 21.06.21 - 14:54

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich bin mir aber nicht sicher, ob davon viele auch verstanden haben, wie
    > > Fiat-Geld entsteht.
    >
    > Inwiefern hat der "Entstehungsprozess" einfluss auf das Thema?

    Weil der Entstehungsprozess wichtig ist, um zu verstehen, ob es eine Grenze gibt.

    Fiat-Geld wächst über Kreditvergabe. Bitcoin-Kredite scheint es zu geben. Daher frage ich mich: ob es nicht genau so unendlich viele Bitcoins geben kann, weil buchhalterisch und real nicht die gleichen Mengen sein müssten

  7. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Niaxa 21.06.21 - 15:01

    Genau... Wir hatten ja riesige Probleme, als wir noch die DM hatten, welche deutlich weniger im Handel unterwegs war ^^.

    Bis der Euro, an dem mal so die ein oder andere Nation hängt, auch nur leicht zuckt muss schon verdammt viel passieren. Kein Big Player würde den Euro, oder den Dollar komplett verteufeln. Das wissen China und Russland auch :-D.

    Mietvertrag in BTC? Ganz klar haha. Dämlicher ginge es wirklich nicht mehr.

    Und ja wer Geld übrig hat, investiert es. Dabei entscheidet er wo das Spielgeld hin geht (In hoch spekulative Anlagen wie BTC Schrott) und wo die Langfristigen Anlagen hin gehen. (Je nach Anforderung unterschiedlich).

  8. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: OutOfCoffee 21.06.21 - 15:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, auch hierfür gibt es Versicherungen. Und wie gesagt... Hier steht
    > ein Staat dahinter, egal wie sicher du das sehen magst. Wenn Musk heute
    > sagt, dass er den Euro scheiße findet, zahle ich nächste Woche immer noch
    > die gleiche Miete in ¤ wie vorher. Mit Bitcoin wüsste ich nach 20 Minuten
    > nachdem ich die Miete gezahlt habe, nicht mehr wie viel ich zahlen würde,
    > wenn ich sie erst jetzt überweisen würde.

    Wenn Musk den Euro scheiße findet, kann er sagen ich verkaufe dir keine Autos in Euro oder Du musst mir den doppelten betrag in Euro zahlen wenn ich deine Euro annehmen soll.

  9. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: OutOfCoffee 21.06.21 - 15:24

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist jetzt natürlich spekulativ, aber sagen wir mal eine große
    > > Volkswirtschaft stürzt ab, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das auch
    > > eine mit ihr verbundene Währung fällt...
    > Genau, denn nach der gängigen Theorie ist der Wert der Währung von der
    > dahinterstehenden Volkswirtschaft oder viel mehr deren Produktion
    > abhängig.
    >
    > Preisniveau = Geldmenge * Umlaufgeschwindigkeit / Produktion

    Und jetzt schauen wir mal nach wie sich die Geldmenge des Euro und des Dollars in den letzten 2 Jahren verändert hat im Vergleich zur Entwicklung der Produktion während der Pandemie.

  10. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Myrso 21.06.21 - 15:38

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt einfach nicht. - Warum sollte der Kurs schwanken wenn ein paar miner
    > wegfallen. Das gesamte Netzwerk ist dezentral und wenn es weniger miner
    > gibt dann kann die difficulty auch wieder sinken. Der Kurs ist der vom
    > Menschen zugeschriebene Wert dieses Fiktiven Coins.

    Der Kurs sinkt, weil immer mehr Leute merken, dass Bitcoin ziemlicher Bullshit ist. Nicht die Technologie, aber die Umsetzung des Bitcoin. Gut, war halt der erste Versuch.

    Alleine aus CO2-Gründen gehört das weltweit verboten. Bevor die Schlaumeier kommen: Transaktionen damit sowie der Tausch gegen Echtgeld sollte verboten werden. Der Rest erledigt sich dann von alleine.

    Funktionieren könnte eine Blockchain, wo der Wert 1 zu 1 an einen Dollar oder Euro gekoppelt ist. Da haben wir die Technologie ohne den spekulativen Schwachsinn und ohne Mining (POS statt POW).

    Aber die Umsetzung des Bitcoin ist ein nettes Proof of Concept, aber doch bitte nicht den fehlerhaften ersten Versuch ohne Rücksicht auf Verluste versuchen, durchzubringen. Technisch gesehen ist Bitcoin tot, alleine die Tulpenmanie hält den BTC am Leben.

  11. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: theFiend 21.06.21 - 15:38

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallonator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Ich bin mir aber nicht sicher, ob davon viele auch verstanden haben,
    > wie
    > > > Fiat-Geld entsteht.
    > >
    > > Inwiefern hat der "Entstehungsprozess" einfluss auf das Thema?
    >
    > Weil der Entstehungsprozess wichtig ist, um zu verstehen, ob es eine Grenze
    > gibt.
    >
    > Fiat-Geld wächst über Kreditvergabe. Bitcoin-Kredite scheint es zu geben.
    > Daher frage ich mich: ob es nicht genau so unendlich viele Bitcoins geben
    > kann, weil buchhalterisch und real nicht die gleichen Mengen sein müssten

    Früher als das Geld noch an den Goldwert gebunden war, gab es auch nicht "unendlich" viel Geld. Insofern wurde das Geld in der Anzahl zwar über Kredite erschaffen, aber es war in seiner Gesamtheit gedeckelt. Das hat sich erst mit der Aufhebung der Goldbindung geändert.

    Da Bitcoin in seiner Gesamtheit aber begrenzt ist, kann man hier nicht mehr erschaffen. Was aber passieren würde, ist das der Wert eines einzelnen Coins eben steigt. Und das theoretisch auch unendlich, aber durch diesen ablesbaren Wert für jeden nachvollziehbar.

    Darin unterscheidet sich der Bitcoin dann vom Fiat Geld. Das ist nur vom glauben daran abhängig, während sich bei Bitcoin (oder jeder anderen begrenzten Währung) ein "realer" Wert bildet.

  12. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: OutOfCoffee 21.06.21 - 15:44

    Myrso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dangi12012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt einfach nicht. - Warum sollte der Kurs schwanken wenn ein paar
    > miner
    > > wegfallen. Das gesamte Netzwerk ist dezentral und wenn es weniger miner
    > > gibt dann kann die difficulty auch wieder sinken. Der Kurs ist der vom
    > > Menschen zugeschriebene Wert dieses Fiktiven Coins.
    >
    > Der Kurs sinkt, weil immer mehr Leute merken, dass Bitcoin ziemlicher
    > Bullshit ist. Nicht die Technologie, aber die Umsetzung des Bitcoin. Gut,
    > war halt der erste Versuch.
    >
    > Alleine aus CO2-Gründen gehört das weltweit verboten. Bevor die Schlaumeier
    > kommen: Transaktionen damit sowie der Tausch gegen Echtgeld sollte verboten
    > werden. Der Rest erledigt sich dann von alleine.
    >
    > Funktionieren könnte eine Blockchain, wo der Wert 1 zu 1 an einen Dollar
    > oder Euro gekoppelt ist. Da haben wir die Technologie ohne den spekulativen
    > Schwachsinn und ohne Mining (POS statt POW).
    >
    > Aber die Umsetzung des Bitcoin ist ein nettes Proof of Concept, aber doch
    > bitte nicht den fehlerhaften ersten Versuch ohne Rücksicht auf Verluste
    > versuchen, durchzubringen. Technisch gesehen ist Bitcoin tot, alleine die
    > Tulpenmanie hält den BTC am Leben.

    Wenn es um CO2 oder andere Umweltgründe ginge, hätte das Gold / andere Metalle schürfen/ abbauen und nach Öl bohren schon längst verboten werden müssen. Da braucht Du nur kurz mal Nachrichten von heute schauen was allein das Gold schürfen in Peru anrichtet.

  13. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: IraGraves 21.06.21 - 15:46

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallonator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Ich bin mir aber nicht sicher, ob davon viele auch verstanden haben,
    > wie
    > > > Fiat-Geld entsteht.
    > >
    > > Inwiefern hat der "Entstehungsprozess" einfluss auf das Thema?
    >
    > Weil der Entstehungsprozess wichtig ist, um zu verstehen, ob es eine Grenze
    > gibt.
    >
    > Fiat-Geld wächst über Kreditvergabe. Bitcoin-Kredite scheint es zu geben.
    > Daher frage ich mich: ob es nicht genau so unendlich viele Bitcoins geben
    > kann, weil buchhalterisch und real nicht die gleichen Mengen sein müssten

    Eine sehr interessante und wichtige Frage!

    Die Antwort ist, dass BTC im Gegensatz zu Fiat limitiert ist. Durch Kreditvergabe in BTC werden keine neuen BTC geschaffen. Vielmehr muss sich der Kreditgeber BTC beschaffen und diese dann dem Kreditnehmer übertragen. Es gibt max. 21 BTC und nur diese können verliehen werden.

    Genauso wäre das eigentlich auch bei Fiat. Wenn ich dir einen Kredit in Euro geben will, muss ich mir diese Euro vorher selbst besorgen (aus dem im Umlauf befindlichen Geld). Ich kann nicht einfach den Betrag auf deinem Bankkonto erhöhen, ohne mein Bankkonto oder meinen Bargeldbestand zu verringern.

    Anders die Banken: Diese haben vom Staat das Recht erhalten, Geld "aus der Luft" zu erschaffen. Sie legen den Schalter um und erhöhen dein Bankkonto (und buchen für sich selbst eine entsprechende Forderung ein), ohne dass sie sich dafür Geld aus dem Geldkreislauf beschaffen müssen. Sie können unbegrenzt neues Geld von der EZB beziehen und somit "erschaffen".

    Das ist ein entscheidender Vorteil an BTC und der Grund, warum nicht wenige Investoren BTC als Sicherung gegen Inflation sehen.

  14. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Myrso 21.06.21 - 15:49

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > theFiend schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hallonator schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Ich bin mir aber nicht sicher, ob davon viele auch verstanden haben,
    > > wie
    > > > > Fiat-Geld entsteht.
    > > >
    > > > Inwiefern hat der "Entstehungsprozess" einfluss auf das Thema?
    > >
    > > Weil der Entstehungsprozess wichtig ist, um zu verstehen, ob es eine
    > Grenze
    > > gibt.
    > >
    > > Fiat-Geld wächst über Kreditvergabe. Bitcoin-Kredite scheint es zu
    > geben.
    > > Daher frage ich mich: ob es nicht genau so unendlich viele Bitcoins
    > geben
    > > kann, weil buchhalterisch und real nicht die gleichen Mengen sein
    > müssten
    >
    > Früher als das Geld noch an den Goldwert gebunden war, gab es auch nicht
    > "unendlich" viel Geld. Insofern wurde das Geld in der Anzahl zwar über
    > Kredite erschaffen, aber es war in seiner Gesamtheit gedeckelt. Das hat
    > sich erst mit der Aufhebung der Goldbindung geändert.
    >
    > Da Bitcoin in seiner Gesamtheit aber begrenzt ist, kann man hier nicht mehr
    > erschaffen. Was aber passieren würde, ist das der Wert eines einzelnen
    > Coins eben steigt. Und das theoretisch auch unendlich, aber durch diesen
    > ablesbaren Wert für jeden nachvollziehbar.
    >
    > Darin unterscheidet sich der Bitcoin dann vom Fiat Geld. Das ist nur vom
    > glauben daran abhängig, während sich bei Bitcoin (oder jeder anderen
    > begrenzten Währung) ein "realer" Wert bildet.

    Bitcoin ist halt nur einer von tausenden Crypto-Coins. Im Gegensatz zu Gold hat Bitcoin keinen inneren Wert. Bitcoin könnte auch morgen wertlos sein und du kannst dir für drei Cent alle 21 Millionen Bitcoins sichern bzw. was davon noch übrig ist. 3/4 vom Netzwerk ist ja bereits tot.

    Heute ist es der Dogecoin, morgen der Muskcoin übermorgen der Facebookcoin. Cryptos sind beliebig und ohne Grenzkosten vermehrbar.

    Wir werden aber morgen nicht kostenlos 20 Gold-Alternativen erschaffen. Die Anzahl der Edelmetalle ist begrenzt, ihr Vorkommen ist echt physisch begrenzt und sie haben einen inneren Wert. Ja, als physischer Schmuck. Ja, das ist ein innerer Wert. Bitcoin sind ein paar digitale Zahlen und beliebig durch unendlich andere digitale Zahlen von anderen Cryptos ersetzbar.

    Nicht vermehrbar: Grundbesitz. Da ist eine echt physische Barriere, ebenso wie bei Gold. Dagegen können wir morgen schon den Golemcoin haben, jeder im Forum bekommt 50 zum Start und wir limiteren auf 21 Millionen. Toll, diese Limitierungen, oder?

  15. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Myrso 21.06.21 - 15:53

    OutOfCoffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Myrso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dangi12012 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Stimmt einfach nicht. - Warum sollte der Kurs schwanken wenn ein paar
    > > miner
    > > > wegfallen. Das gesamte Netzwerk ist dezentral und wenn es weniger
    > miner
    > > > gibt dann kann die difficulty auch wieder sinken. Der Kurs ist der vom
    > > > Menschen zugeschriebene Wert dieses Fiktiven Coins.
    > >
    > > Der Kurs sinkt, weil immer mehr Leute merken, dass Bitcoin ziemlicher
    > > Bullshit ist. Nicht die Technologie, aber die Umsetzung des Bitcoin.
    > Gut,
    > > war halt der erste Versuch.
    > >
    > > Alleine aus CO2-Gründen gehört das weltweit verboten. Bevor die
    > Schlaumeier
    > > kommen: Transaktionen damit sowie der Tausch gegen Echtgeld sollte
    > verboten
    > > werden. Der Rest erledigt sich dann von alleine.
    > >
    > > Funktionieren könnte eine Blockchain, wo der Wert 1 zu 1 an einen Dollar
    > > oder Euro gekoppelt ist. Da haben wir die Technologie ohne den
    > spekulativen
    > > Schwachsinn und ohne Mining (POS statt POW).
    > >
    > > Aber die Umsetzung des Bitcoin ist ein nettes Proof of Concept, aber
    > doch
    > > bitte nicht den fehlerhaften ersten Versuch ohne Rücksicht auf Verluste
    > > versuchen, durchzubringen. Technisch gesehen ist Bitcoin tot, alleine
    > die
    > > Tulpenmanie hält den BTC am Leben.
    >
    > Wenn es um CO2 oder andere Umweltgründe ginge, hätte das Gold / andere
    > Metalle schürfen/ abbauen und nach Öl bohren schon längst verboten werden
    > müssen. Da braucht Du nur kurz mal Nachrichten von heute schauen was allein
    > das Gold schürfen in Peru anrichtet.

    What about...?

    Also, ja, wir müssen mittelfristig raus aus Öl, Gas, Kohle und Massentierhaltung, aber das jetzt nichts daran, dass wir am besten noch heute den Bitcoin verbieten sollten, weil das Ding ein sinnfreies Umweltdisaster ist. Mit Öl kann man immerhin Autos betreiben, auf Arbeit fahren und Wert erschaffen. Der Bitcoin ist ein selbst-referentielles System Spekulationscasino ohne realwirtschaftliche Implikationen.

    Aber wie gesagt: Blockchain ja, aber nicht so.

  16. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: Hallonator 21.06.21 - 15:58

    OutOfCoffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt schauen wir mal nach wie sich die Geldmenge des Euro und des
    > Dollars in den letzten 2 Jahren verändert hat im Vergleich zur Entwicklung
    > der Produktion während der Pandemie.

    Und dann sind wir froh, dass der Euro in einem Jahr nicht auch nur annähernd so stark im Wert fallen wird wie der Bitcoin jetzt in wenigen Tagen.

    Hach, ist unser System geil!

  17. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: chrisku 21.06.21 - 16:02

    Jetzt liest du noch mal meine Antwort und dann stellst du dir die Frage, woher dieses Vertrauen kommt.
    Achja, kaufen kannst du dir damit immer noch nichts. Umtauschen und dann in einer richtigen Währung zahlen, das kannst du.
    Setzen, 6.

  18. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: theFiend 21.06.21 - 16:07

    Myrso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anzahl der Edelmetalle ist begrenzt, ihr Vorkommen ist echt physisch
    > begrenzt und sie haben einen inneren Wert. Ja, als physischer Schmuck. Ja,
    > das ist ein innerer Wert. Bitcoin sind ein paar digitale Zahlen und
    > beliebig durch unendlich andere digitale Zahlen von anderen Cryptos
    > ersetzbar.

    Es ging hier schlicht um die Begrenzung und um sonst nichts. Übrigens besitzt auch so gut wie niemand echtes Gold, sondern man kauft meist nur virtuelle Anteile an Gold. Geht das Fiat Geld in einem Plopp dahin, dann auch die Banken, bei denen man meist die Goldanteile kauft...

    Einen "realen" wert hats nur wenn du es in Schmuck anlegst, oder dir die Barren zuhause aufbewahrst. Grundstücke sind da schon eher ein besseres Beispiel. Aber wie gesagt, in allen ging es um die schlichte Begrenzung des zugrundeliegenden Zählwertes wenn du so willst...

  19. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: IraGraves 21.06.21 - 16:11

    chrisku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt liest du noch mal meine Antwort und dann stellst du dir die Frage,
    > woher dieses Vertrauen kommt.
    > Achja, kaufen kannst du dir damit immer noch nichts. Umtauschen und dann in
    > einer richtigen Währung zahlen, das kannst du.
    > Setzen, 6.

    Ich bezahle überall wo ich möchte mit BTC-Kreditkarte. Dass die Cryptos eine Millisekunde vorher automatisch in Fiat umgetauscht werden? Juckt mich nicht. Es funktioniert, das ist wohl unbestreitbar.

    Möchtest Du mir auch eine Schulnote geben?

  20. Re: "stürzt währenddessen erneut ab"? - CLICKBAIT

    Autor: SM 21.06.21 - 16:28

    "Durch Kreditvergabe in BTC werden keine neuen BTC geschaffen. Vielmehr muss sich der Kreditgeber BTC beschaffen und diese dann dem Kreditnehmer übertragen."

    Das sehe ich anders. Wenn ich heute einen Kredit über 10.000 Euro aufnehme, muss die Bank auch nicht das entsprechende Bargeld beschaffen. Es erfolgt einfach nur eine Umbuchung. Zahle ich den Kredit mit sagen wir mal 5% Zinsen nach einem Jahr in Form von 10.500 Euro zurück, besitzt die Bank 500 Euro mehr ohne das deswegen eine Banknote zusätzlich gedruckt oder auf ihre physische Existenz geprüft werden musste.

    Genauso ist es bei Gold. Es gibt ein vielfaches an Zertifikaten gegenüber tatsächlich existierendem Gold. Warum sollte das so also nicht auch mit Bitcoin laufen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 16:35 durch SM.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund
  2. DevOps Engineer/IT Tüftler (m/w/d)
    Linova Software GmbH, München
  3. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  4. IT Security Consultant/IT Security Architect (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen, München, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)
  2. 32,99€
  3. 1,99€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de