1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pornografie: Hostprovider soll…
  6. Thema

Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Tantalus 21.06.21 - 14:57

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich persönlich fände
    > es jetzt nicht empfehlenswert, wenn junge Menschen glauben derber Anal-Sex,
    > das Demütigen von Frauen oder Gruppensex wären etwas ganz normales.

    Du meinst, so wie junge Menschen glauben, dass Autos grundsätzlich bei jeder Kollision spektakulär explodieren?
    Der weit überwiegende Teil junger Menschen, die alt genug sind sich für Pornos zu interessieren, ist auch in der Lage, zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden.

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Und zum Thema "Demütigung von Frauen": Es soll tatsächlich einen gewissen (evtl gar nicht mal so kleinen) Anteil Frauen geben, die stehen auf sowas. Vor zwei Jahren ist uns im Ausland ein älteres Ehepaar begegnet, das sich für unser Ferienhaus interessiert hat. Wir sind dann etwas ins Gespräch gekommen, und die Frau hat uns zum Abschied ihre Karte gegeben. Sie betreibt ein SM-Studio...

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  2. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 14:58

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Dann mache Dir doch einfach mal die Mühe und schaue Dir die meistgesehenen
    > Videos auf diesen Portalen an, und erzähle mit auf wie viele Videos meine
    > Beschreibung zutrifft und auf wie viele nicht.

    Das ist keine Kausalität.
    Stell dir vor du hast 10000 normale Videos, die werden im Durchschnitt 10 mal angeschaut und dann hast du da noch 10 Video die sind anders. die werden im Durchschnitt 30 mal angeschaut.

    Jetzt haben die anderen Videos zwar am meisten aufrufen, aber im ganzen gesehen werden doch normale anschaut.

    Daher ist deine Schlussfolgerung nicht richtig.

  3. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 15:01

    > Selbst bei uns auf dem Dorf gab es da in den letzten Jahren mal einen Fall,
    > in dem eine Junge Dame mit Klassenkameraden einen Porno drehte ...

    Also zumindest einen, der publik geworden ist. ;-)

  4. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Plumpaquatsch 21.06.21 - 15:02

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitsicht0711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dazu können auch jugendliche differenzieren, wir haben viele Horrorfilme
    > > konsumiert, deswegen ist keiner los gezogen und hat Menschen
    > > niedergemetzelt.
    >
    > Demzufolge könnte man auch Alkohol- und Tabakverkauftsverbot aufheben,
    > genauso wie FSK und Jugendfreigabe bei Filmen und Spielen? Alle Jugendliche
    > können das ja sehr wohl gut selbst differenzieren?

    Tatsächlich gilt z.B. FSK nur für Erwachsene, welche sich ein Spiel zuschicken lassen. Die Kinder bzw. Jugendlichen spielen einfach das der größeren Geschwister oder lassen es sich von den Eltern zu Weihnachten schicken. Und das hat nix mit der Differenzierung der Jugendlichen zu tun, sondern damit, dass es diesen entweder zu Doof oder zu Aufwendig ist, sich darum zu kümmern.

  5. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 15:06

    > Was kommt noch dazu? Hm vielleicht das Porn eben keine normale sondern
    > geschauspielerte Sexualität ist.

    Und am Ende sagst Du mir noch, dass in Superhelden-Filmen keine normale sondern geschauspielerte Realität gezeigt wird? Irre.

    > Der gezeigte Inhalt hat in der Regel
    > nichts viel mit Liebe und einer normal gelebten Sexualität zu tun

    Ja, so wie der Inhalt in Superhelden-Filmen.

    > ... wobei
    > sich das eben durch die Filme ändert was zu einigen Problemen führt. Jungs
    > und Kerle denken sie müssten Supermänner

    Ja, vor allem, wenn sie Superman gucken. Oder Batman. Oder Aquaman. Hoffentlich ertrinkt da keiner beim Versuch, stürzt sich zu Tode oder so.

    > sein und Mädchen und Frauen haben
    > alle Rollenbilder vor sich.

    Ja, und sie wissen meist sehr genau, was sie davon wollen und was nicht. Die Mädels sind gar nicht so doof, wie sie gerne dargestellt werden.

  6. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:06

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der weit überwiegende Teil junger Menschen, die alt genug sind

    Weil junge Menschen sich ja typischerweise nicht für das interessieren was nicht altersgerecht ist. Der erste Alkohol wird ja auch erst konsumiert, wenn man verantwortungsvoll damit umgehen kann.

    > P.S: Und zum Thema "Demütigung von Frauen": Es soll tatsächlich einen
    > gewissen (evtl gar nicht mal so kleinen) Anteil Frauen geben, die stehen
    > auf sowas. Vor zwei Jahren ist uns im Ausland ein älteres Ehepaar begegnet,
    > das sich für unser Ferienhaus interessiert hat. Wir sind dann etwas ins
    > Gespräch gekommen, und die Frau hat uns zum Abschied ihre Karte gegeben.
    > Sie betreibt ein SM-Studio...

    Es ging mir nicht um SM als viel mehr um Praktiken wie Würgen, an den Haaren Ziehen, Bukkake etc. wo das Ausüben von Dominanz eher oder ausschließlich der Luststeigerung des Dominierenden Teils dient.

  7. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:07

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich gilt z.B. FSK nur für Erwachsene, welche sich ein Spiel
    > zuschicken lassen. Die Kinder bzw. Jugendlichen spielen einfach das der
    > größeren Geschwister oder lassen es sich von den Eltern zu Weihnachten
    > schicken. Und das hat nix mit der Differenzierung der Jugendlichen zu tun,
    > sondern damit, dass es diesen entweder zu Doof oder zu Aufwendig ist, sich
    > darum zu kümmern.

    Wieder nur ein Punkt rausgepickt. Wieder nur von Ausnahmen geschrieben. Frage nicht an Dich gerichtet.

  8. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:11

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Demzufolge könnte man auch Alkohol- und Tabakverkauftsverbot aufheben,
    > genauso wie FSK und Jugendfreigabe bei Filmen und Spielen? Alle Jugendliche
    > können das ja sehr wohl gut selbst differenzieren?

    Ja.
    Also bei mir waren die Sachen schon verboten und trotzdem haben wir die Sachen bekommen. Verbote waren da auch eher der Anreiz damit man es bekommt.

    Und nein alle werden nie gut differenzieren können, nicht mal die Erwachsenen.

  9. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:16

    Natürlich kommt man trotz Verbote an Inhalte / Produkte die eigentlich an Jugendliche nicht abgegeben werden dürften. Und Gewiss macht das auch einen gewissen Reiz aus.

    Dennoch stelle ich es mir für die Gesellschaft nicht förderlich vor, wenn Kinder plötzlich Tabak, Alkohol, Feuerwerk, etc. frei kaufen dürften. Sicher ist es eine romantische Vorstellung, dass dadurch der Reiz daran wegfällt. Ich denke aber nicht dass dies in der Realität Bestand hält. Gewiss wird die große Mehrheit auch ohne Verbote vernünftig damit umgehen. Dennoch dürfte so eine Aufhebung des Jugendschutzes für einige erhebliche Folgen haben. Ins Besondere für Jugendliche aus weniger gut behüteten Familien.

  10. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Plumpaquatsch 21.06.21 - 15:18

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maaan manche Leute können echt nicht von der Wand bis zur Tapete denken
    > bloß weil sie diese ganzen Portale ziemlich geil finden und bloß nicht
    > wollen, dass der Zugang dazu eingeschränkt wird.
    Ich habe wegen dem Scheiß mein Sky Abonnement gekündigt und zwar nicht wegen der einschlägigen Filmchen, sondern da ich mich als Erwachsener ungern bevormunden lasse und meine Jugendschutz Pin eingeben muss, wenn ich einen Film ab 12 Mittags schauen will.

    >
    > Es ist doch ganz einfach für die Einfachen: Heranwachsende haben (und oft
    > auch als erwachsen geltende) haben mangels Lebenserfahrung eine geringere
    > Möglichkeit ihre Handlungen und deren Folgen abzuschätzen.
    Aber wählen lassen will man Sie dann schon und wenn Sie FFF machen, bekommen Sie auch gerne eine Bühne aufgebaut. Wie passt das zusammen?

    > Wenn jetzt in
    > einem Video eine Person zu sehen ist, die das später bereut dann ist das
    > Thema dank Internet erstmal schwierig.
    Was kommst du jetzt vom Verbot solche Filme anzusehen zur Produktion? Geht's noch? Wenn dann einer davon einen Tatort am Sonntag Abend sieht und jemanden Tötet ....

    > Das kann einfach mal bei der
    > Berufswahl oder im Arbeitsleben ein großes Problem sein.
    Oder auch nicht.

    > Man stelle sich
    > vor die halbe Belegschaft weiß auf einmal, wie die neue vorgesetzte ohne
    > Kleidung aussieht und was sie so beim Vögeln mag. Die meisten möchten das
    > verständlicherweise privat halten. Ein expliziter Clip aus der Jugendzeiten
    > verhindert das.
    Ich kenne junge Damen, die haben sich ganz besonders gefühlt, weil Sie mit so ziemlich jedem (den Sie wollten) Sex hatten, oftmals auch mit mehreren zusammen. Und die waren keine Kinder mehr ...

    >
    > Zudem können solcherlei Filme dazu benutzt werden andere zu erpressen. Das
    > funktioniert extrem gut - das funktioniert sogar so gut, dass sowas
    > Staatsmänner zu Fall gebracht hat.
    Und das verhindert natürlich der Jugenschutz? Sehe ich das Richtig? Das Handy nimmt also keine Nacktbilder von Kindern/Jugendlichen auf? Wäre mir neu ...

    >
    > Was kommt noch dazu? Hm vielleicht das Porn eben keine normale sondern
    > geschauspielerte Sexualität ist. Der gezeigte Inhalt hat in der Regel
    > nichts viel mit Liebe und einer normal gelebten Sexualität zu tun
    Also darauf wäre ich jetzt gar nicht gekommen. Auch als ich Jung war und von einem Klassenkameraden entsprechende Heftchen bekam (das Internet musste erst dafür erfunden werden) dachte ich, dass die sich alle eben gaaaanz doll lieb haben und leider kein Geld für Kleider.

    > ... wobei
    > sich das eben durch die Filme ändert was zu einigen Problemen führt. Jungs
    > und Kerle denken sie müssten Supermänner sein und Mädchen und Frauen haben
    > alle Rollenbilder vor sich.
    Gähhhhn. Und Canabis ist eine Enstiegsdroge ...

    >
    > Wenn man sich die aktuelle Forschung anschaut (ja auch die, die nicht dem
    > Confirmation-Bias entspricht) kommt man zu dem Schluss, dass der Kram nicht
    > so heititeiti ist wie in Foren unter solchen Artikeln wie oben immer gern
    > behauptet wird.
    heititeiti? Evtl. könnten Eltern mal auf Ihre Kinder aufpassen, aber dazu ist es ja viel zu einfach, den Kindern unkontrollierten Zugang zu geben. Sollen doch die anderen Erwachsenen schauen, wie Sie damit klar kommen. Logisch.
    >
    > Von daher - Jugendschutz ist gut.
    Nur im Real Life und schon da greift er oft genug nicht, bzw. wird durch die Eltern ausgehebelt.

  11. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: IMM0rtalis 21.06.21 - 15:19

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die meisten möchten das
    > verständlicherweise privat halten. Ein expliziter Clip aus der Jugendzeiten
    > verhindert das.
    >

    Redest du jetzt hier vom Konsumieren oder vom Selbst-Drehen inkl. Upload? Weil beim Upload wäre ich ja bei dir, dass da größere Hürden sein könnten, zumal man ja fast immer damit Geld machen will. Aber den Zugang einzuschränken sehe ich auch kritisch.

    Vlt. wäre es ja sogar fördernd, wenn die großen Anbieter jugendfreundliche Ableger mit mehr Aufklärung online haben.

    Verbote führen doch oft gar nicht zum Umdenken. Verbote reizen manchmal sogar extra. Alternativen bereitstellen ist wie so oft das Entscheidene.

  12. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Pythonimus 21.06.21 - 15:19

    > Es ging mir nicht um SM als viel mehr um Praktiken wie Würgen, an den
    > Haaren Ziehen, Bukkake etc. wo das Ausüben von Dominanz eher oder
    > ausschließlich der Luststeigerung des Dominierenden Teils dient.

    Und wie kommst du darauf das dies ausschließlich der Luststeigerung des Dominisrenden Teils dient? Es soll auch Submissive Partner geben die auf sowas stehen. Wie kommst du darauf was "korrekter" Sex ist und was man nicht machen darf obwohl beide Partner damit einvertsanden sind?

  13. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:20

    Es ist natürlich einfach sich jetzt an meinen ganz offensichtlich aus der Luft gegriffenen 90% zu echauffieren. Ich denke den meisten Lesern dürfte dennoch klar sein, was ich damit sagen wollte: Ein nicht unerheblicher Teil dieser Videos zeigt eben eine eher atypische Sexualität.

  14. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:22

    Pythonimus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie kommst du darauf das dies ausschließlich ...

    Was versteht Du an "eher oder ausschließlich" nicht?

  15. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 15:22

    > Was versteht Du an "eher oder ausschließlich" nicht?

    Auch das ist rein Deine Interpretation.

  16. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:24

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Weil junge Menschen sich ja typischerweise nicht für das interessieren was
    > nicht altersgerecht ist. Der erste Alkohol wird ja auch erst konsumiert,
    > wenn man verantwortungsvoll damit umgehen kann.

    Sag des mal den Autofahrer die besoffen fahren. Alter ist kein Faktor für verantwortungsvoll.

    > Es ging mir nicht um SM als viel mehr um Praktiken wie Würgen, an den
    > Haaren Ziehen, Bukkake etc. wo das Ausüben von Dominanz eher oder
    > ausschließlich der Luststeigerung des Dominierenden Teils dient.

    Dass kannst du dir jetzt nicht vorstellen dass Frauen da ihre Befriedigung raus ziehen. Aber es gibt mehr als du es dir vorstellen kannst.

  17. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:25

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das ist rein Deine Interpretation.

    Was ist meine Interpretation? Was ich geschrieben habe, steht hier ja wohl schwarz auf weiß. Da brauch ich mir nicht etwas andere unterstellen zu lassen was ich nie geschrieben haben.

  18. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:28

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sag des mal den Autofahrer die besoffen fahren. Alter ist kein Faktor für verantwortungsvoll.

    Und das hat was mit dem Thema zu tun? Oder mit dem was ich geschrieben habe?

    > Dass kannst du dir jetzt nicht vorstellen dass Frauen da ihre Befriedigung
    > raus ziehen. Aber es gibt mehr als du es dir vorstellen kannst.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwo geschrieben habe das es keine Frauen gibt die sich nicht gerne beim Sex würgen lassen.
    Was ich aber behaupte ist, dass dies in den überwiegenden Fällen eher der Luststeigerung des Würgenden als des Gewürgten dient.

    Kommt noch irgendwas außer Strohmänner?

  19. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Pythonimus 21.06.21 - 15:30

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich aber behaupte ist, dass dies in den überwiegenden Fällen eher der
    > Luststeigerung des Würgenden als des Gewürgten dient.

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das ist rein Deine Interpretation.

  20. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 15:32

    > Was ist meine Interpretation?

    "Es ging mir nicht um SM als viel mehr um Praktiken wie Würgen, an den Haaren Ziehen, Bukkake etc. wo das Ausüben von Dominanz eher oder ausschließlich der Luststeigerung des Dominierenden Teils dient."

    Dass diese Praktiken "eher oder ausschließlich der Luststeigerung des Dominierenden Teils" dienen, sagt eher etwas über Deine Moralvorstellungen aus als über die Realität. Es ist Deine Interpretation der Situation.

    Hierbei beziehe ich mit auf den "dominierenden Teil", der diese Praktiken tatsächlich ausübt, und nicht auf jemanden, der sich vorstellt, dieser Jemand sein zu können und dabei selbst Hand an sich legt. Wer aber diese Praktiken ("Würgen, an den Haaren Ziehen, Bukkake etc.") tatsächlich ausübt, hat in aller Regel ein Partnerschaftsverhältnis, in dem der dominierte Teil dies auch als luststeigernd empfindet, gar nicht so selten sogar die treibendere Kraft ist.

    Und ja, ich kenne einige Paare, bei denen es auch in diese Richtung geht. Wäre nichts für mich, aber hierbei die Präferenz nur bei einem Teil der Partnerschaft zu sehen ist meist deutlich zu kurz gesprungen. Das funktioniert nicht lange.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Performance Management Web Analytics
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Business Intelligent Developer / Data Warehouse Specialist (m/w/d) für logistische Prozesse ... (m/w/d)
    PM-International AG, Speyer
  3. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Schlüchtern
  4. IT-Systems-Engineer*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Enterprise-Content-Managemen- t-System (ECM)
    Landkreis Tübingen, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 744€
  2. (u. a. Indie & Action Promo (u. a. Warhammer 40.000: Space Wolf für 3,99€, Strategy & Tactics...
  3. Prime-Video 30 Tage gratis nutzen - danach 7,99€/Monat, jederzeit kündbar
  4. Upgradefähigen Win 10-Laptop oder -PC kaufen und kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All