1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pornografie: Hostprovider…

schwer jugendgefährdend?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schwer jugendgefährdend?

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 14:27

    In der Tierwelt ist es völlig normal überall Sex zu haben, ob da jemand zuschaut? Egal, auch wenn es die kleinen sind. Alles völlig normal und ein wichtiger Teil der Natur.

    Nur wir Menschen sehen da eine höllische Gefahr und tabuisieren was eigentlich völlig normales.

    Vielleicht sollte man da mal ein wenig umdenken, weil eins weiß ich, jugendliche werden immer an Pornos kommen wenn sie wollen.

  2. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Katsuragi 21.06.21 - 14:54

    Denke ich so an meine Jugend zurück: meine Entwicklung hätte es wohl eher beeinträchtigt, wenn ich keine gehabt hätte. Natürlich war das in der Technik-Steinzeit noch was ganz anderes, mit unter der Hand rumgereichten Schmuddelheften und 8-fach kopierten VHS-Kassetten...

    Jedenfalls konnte mir noch niemand erklären was an Pornos ganz konkret "entwicklungsbeeinträchtigend" sein soll. I.d.R. hört man höchsten "ist halt so" oder "offensichtlich". Bestenfalls kommen Allgemeinplätze wie dass Pornos "ein falsches Bild der Sexualität vermitteln". Wenn das wirklich so ist, dann gehört die gesamte katholische Kirche hinter eine Altersverifikation!

    Uns allen, und vor allem unseren Kindern, wäre wohl besser gedient mit vernünftiger Aufklärung und Enttabuisierung des Themas. Meine ältere Tochter kommt gerade in das Alter, in dem sie mit Sexualkunde in der Schule anfangen. Das ist dermaßen verklemmt, dass ich mir das trockene Lachen nicht verkneifen konnte...

  3. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:28

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke ich so an meine Jugend zurück: meine Entwicklung hätte es wohl eher
    > beeinträchtigt, wenn ich keine gehabt hätte. Natürlich war das in der
    > Technik-Steinzeit noch was ganz anderes, mit unter der Hand rumgereichten
    > Schmuddelheften und 8-fach kopierten VHS-Kassetten...

    Ach diese Streifen auf dem Film, wo man noch sehen konnte was oft anschaut worden ist und jedem klar war, um die Geschichte ging es nicht :D

    > Jedenfalls konnte mir noch niemand erklären was an Pornos ganz konkret
    > "entwicklungsbeeinträchtigend" sein soll. I.d.R. hört man höchsten "ist
    > halt so" oder "offensichtlich". Bestenfalls kommen Allgemeinplätze wie dass
    > Pornos "ein falsches Bild der Sexualität vermitteln". Wenn das wirklich so
    > ist, dann gehört die gesamte katholische Kirche hinter eine
    > Altersverifikation!
    >
    > Uns allen, und vor allem unseren Kindern, wäre wohl besser gedient mit
    > vernünftiger Aufklärung und Enttabuisierung des Themas. Meine ältere
    > Tochter kommt gerade in das Alter, in dem sie mit Sexualkunde in der Schule
    > anfangen. Das ist dermaßen verklemmt, dass ich mir das trockene Lachen
    > nicht verkneifen konnte...

    +1

  4. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:34

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das wirklich so
    > ist, dann gehört die gesamte katholische Kirche hinter eine
    > Altersverifikation!

    Ja.

    > Uns allen, und vor allem unseren Kindern, wäre wohl besser gedient mit
    > vernünftiger Aufklärung und Enttabuisierung des Themas.

    Und ja.


    Und gerade deshalb denke ich, dass eine gewisse Form von Jugendschutz Sinn macht. Es sollte Jugendlichen zumindest schwieriger gemacht werden, an das erste Bier, die erste Zigarette oder den ersten derben Double-Penetration Porno zu kommen.

    Ob es "jugendgefährdend" ist oder nicht kein keiner von uns objektiv bewerten. In manchen Bereichen ist aber kaum von der Hand zu weisen. Siehe Models, Influencer, etc. - warum haben so viele junge Menschen ins Besondere Mädchen Essprobleme, psychische Probleme oder Unzufriedenheit mit dem Aussehen? Das kommt doch sicherlich nicht daher, dass die alle sehr wohl in der Lage sind dass diese Bilder auf Insta nicht der Realität entsprechen.

  5. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 15:41

    > Jedenfalls konnte mir noch niemand erklären was an Pornos ganz konkret
    > "entwicklungsbeeinträchtigend" sein soll. I.d.R. hört man höchsten "ist
    > halt so" oder "offensichtlich". Bestenfalls kommen Allgemeinplätze wie dass
    > Pornos "ein falsches Bild der Sexualität vermitteln".

    Dann sollte man auch Superhelden-Filme verbieten. Die vermitteln oft ein falschen Bild der Schwerkraft, und am Ende stürzen sich die Leute dann reihenweise von Hausdächern. Mit Cape. Und Maske.

    > Wenn das wirklich so
    > ist, dann gehört die gesamte katholische Kirche hinter eine
    > Altersverifikation!

    Ich musste da an eine Filmszene denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=tdUuJxgk6sI

    > Uns allen, und vor allem unseren Kindern, wäre wohl besser gedient mit
    > vernünftiger Aufklärung und Enttabuisierung des Themas. Meine ältere
    > Tochter kommt gerade in das Alter, in dem sie mit Sexualkunde in der Schule
    > anfangen. Das ist dermaßen verklemmt, dass ich mir das trockene Lachen
    > nicht verkneifen konnte...

    Ich weiß, was du meinst, wobei es sehr vom Lehrer abhängt. Ich habe das mit meinen Kindern auch dann mal geklärt.

    Meine schulische "Aufklärung" in der Grundschule erfolgte durch eine katholische Schwester. Mir war damals leider nicht bewusst, wie grotesk diese Situation war. Ob die überhaupt praktische Erfahrung mit dem Thema hatte? Das war, als wenn der Blinde einem die Farben erklärt.

  6. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Huegelstaedt 21.06.21 - 16:05

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste da an eine Filmszene denken:
    > https://www.youtube.com/watch?v=tdUuJxgk6sI

    Trotzdem Danke, dass Sie bei uns waren Pater...
    Ich hab mich gekringelt vor lachen ;)

  7. Die Tierwelt in Hosen

    Autor: solary 21.06.21 - 17:05

    >In der Tierwelt ist es völlig normal überall Sex zu haben, ob da jemand zuschaut? Egal, auch wenn
    >es die kleinen sind. Alles völlig normal und ein wichtiger Teil der Natur.

    >Nur wir Menschen sehen da eine höllische Gefahr und tabuisieren was eigentlich völlig normales.


    Wenn sich die Tiere versuchen Hosen anzuziehen halten wir die für verrückt, aber genau das machen wir am Strand.
    Jedes Fetzen am Körber, was das andere Geschlecht nicht hat musst verhüllt werden.

    Es wird nicht besser, sondern immer schlimmer, dazu trägt auch die Multi Kulti Kultur bei, denn im Islam ist Nacktsein eine Sünde.

    Selbst die kleinen müssen sich unten verhüllen, sei es noch zu klein, da war es früher alles liberaler.
    Und kommen sich mal 2 Erwachsenen näher, weil die Natur es so will wird gleich gerufen, was für eine Sünde.

    Wäre es erlaubt würde keiner mehr schreien, sondern einfach weiter gehen.
    Könnte man in Jeden Strand so baden wir man will währen in 3-4 Jahren schon 50% Nackt, da würde keiner mehr hin schauen, weil es einfach natürlich ist.

  8. Re: Die Tierwelt in Hosen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 17:10

    > Jedes Fetzen am Körber, was das andere Geschlecht nicht hat musst verhüllt
    > werden.
    >
    > Es wird nicht besser, sondern immer schlimmer, dazu trägt auch die Multi
    > Kulti Kultur bei, denn im Islam ist Nacktsein eine Sünde.

    Eine interessante Beobachtung aus den letzten Jahre, das verhüllen gilt nicht nur vor dem anderen Geschlecht. Kann man immer schön im Fitness-Studio sehen, wenn Jungs und Männer aus ebendiesem Kulturkreis mit Badehose oder Unterhose duschen und die dann verschämt auf der Toilette wechseln.

  9. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Benutztername12345 21.06.21 - 17:17

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katsuragi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das wirklich so
    > > ist, dann gehört die gesamte katholische Kirche hinter eine
    > > Altersverifikation!
    >
    > Ja.
    >
    > > Uns allen, und vor allem unseren Kindern, wäre wohl besser gedient mit
    > > vernünftiger Aufklärung und Enttabuisierung des Themas.
    >
    > Und ja.
    >
    > Und gerade deshalb denke ich, dass eine gewisse Form von Jugendschutz Sinn
    > macht. Es sollte Jugendlichen zumindest schwieriger gemacht werden, an das
    > erste Bier, die erste Zigarette oder den ersten derben Double-Penetration
    > Porno zu kommen.
    >
    > Ob es "jugendgefährdend" ist oder nicht kein keiner von uns objektiv
    > bewerten.

    Ich hab den Eindruck, das ist einer der Knackpunkte. Worauf beruht die Einschätzung, dass etwas jugendgefährdend ist? Gibt es da Wissenschaft zu oder ist das nur das Bauchgefühl von Moralisten? Gibt es irgendwelche wissenschaftliche Evidenz, die rechtfertigt 14-jährige unrealistische Spielfilme anschauen zu lassen und ihnen da zu unterstellen verstehen zu können, dass das nicht unbedingt die Realität ist? Aber bei Pornos nicht? Erinnert an die "Killerspiel"-Debatte, wo ohne wissenschaftliche Grundlage behauptet (und oft nachgeplappert wurde), Egoshooter würden die Hemmung zu echter Gewalt verringern.

    > In manchen Bereichen ist aber kaum von der Hand zu weisen. Siehe
    > Models, Influencer, etc. - warum haben so viele junge Menschen ins
    > Besondere Mädchen Essprobleme, psychische Probleme oder Unzufriedenheit mit
    > dem Aussehen? Das kommt doch sicherlich nicht daher, dass die alle sehr
    > wohl in der Lage sind dass diese Bilder auf Insta nicht der Realität
    > entsprechen.

  10. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 17:49

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ob es "jugendgefährdend" ist oder nicht kein keiner von uns objektiv
    > bewerten. In manchen Bereichen ist aber kaum von der Hand zu weisen. Siehe
    > Models, Influencer, etc. - warum haben so viele junge Menschen ins
    > Besondere Mädchen Essprobleme, psychische Probleme oder Unzufriedenheit mit
    > dem Aussehen? Das kommt doch sicherlich nicht daher, dass die alle sehr
    > wohl in der Lage sind dass diese Bilder auf Insta nicht der Realität
    > entsprechen.

    Also diese Probleme gibt es aber schon ein wenig länger als Insta & Co und würde ich auch eher auf das direkte Umfeld zurückführen. Ja die alle vermitteln das man am besten schlank sein sollte, aber wirklich treffen tun dann die direkten Aussagen, wie von einem Klassenkamerad der sagt du bist fett und eklig und die führen dann zu psychischen Probleme.

  11. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 18:26

    > Siehe
    > Models, Influencer, etc. - warum haben so viele junge Menschen ins
    > Besondere Mädchen Essprobleme, psychische Probleme oder Unzufriedenheit mit
    > dem Aussehen?

    In aller Regel ist es das unmittelbare soziale Umfeld. (Gefühlte) Erwartungen der Eltern, Druck der Freunde, der Schule, etc.

    Eine Freundin von mir ist Kinder- und Jugendpsychiaterin. In der Klinik gab es früher das lustige Spiel "Diagnosenraten". Ein Kollege zeigt nur das Deckblatt der Akte, der andere muss die Diagnose raten. Und liegt damit zu ungefähr 90% richtig.

    Lena, Lea, Sophie, Hanna? Essstörungen.
    Kevin, Justin, Taylor? ADHS.

    Es gab sogar eine profunde Doktorarbeit über den Zusammenhang zwischen Vornahmenwahl der Eltern und den daraus resultierenden psychischen Krankheiten für das Kind.

    > Das kommt doch sicherlich nicht daher, dass die alle sehr
    > wohl in der Lage sind dass diese Bilder auf Insta nicht der Realität
    > entsprechen.

    Nein, kommt es nicht. Du vertauschst Ursache und Wirkung. GNTM sorgt nicht für ein falschen Bild im Kopf der Mädels. Massen an jungen Mädels gucken das (wegen des Dramas), aber manche, die mit einem falschen Bild im Kopf, entwickeln dabei Probleme. Wäre es aber nicht mit GNTM, dann hätten sie die Probleme mit einem anderen Aufhänger.

    Ja, die meisten Essgestörten haben vorher GNTM geguckt. Und an der Stelle hören Soziologie-Studien ja auch meist auf.

    Aber haben tatsächlich von den Mädels, die GNTM geschaut haben, ein höherer Anteil ein psychisches Problem entwickelt als unter denen, die es nicht geguckt haben?

  12. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: minnime 21.06.21 - 18:53

    Ob ein Vorbild falsch ist kann man auch kaum sagen, vielleicht wirken die schlanken photogeshopten Influencer ja auch, vielleicht sagt der eine oder andere jugendliche dann nicht, ok jetzt mache ich Extremdiät sondern treibe Sport bis zum umfallen. Es ist verdammt schwer vorherzusagen welcher Einfluss, sich wie auf wen auswirken wirdm da können Nuancen entscheidend sein. Ein Einfluss der den einen positiv wirkt, wirkt auf den einen negativ. Da muss man das einzelne Individuum beurteilen. Denkt doch mal an eure Kinder und Jugendzeit zurück, gab es da nicht auch Erfahrungen wo ihr sagt, mensch das hätte in meiner Entwicklung aber auch schief gehen können?

  13. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: smonkey 22.06.21 - 08:46

    Sicher überwiegt Mobbing vor irgendwelchen anderen Einflüssen. Das eine schließt das andere aber ja nicht aus. Und gerade das Mobbing kann ja auch wiederum aus der Vorstellung eines "falschen" Schönheitsideals resultieren. Was ich damit verdeutlichen wollte ist, dass Kinder und Jugendliche eben noch nicht gefestigt und sehr wohl leicht manipulier- bzw. beeinflussbar sind.

  14. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: smonkey 22.06.21 - 08:52

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber haben tatsächlich von den Mädels, die GNTM geschaut haben, ein höherer
    > Anteil ein psychisches Problem entwickelt als unter denen, die es nicht
    > geguckt haben?

    Das weiß ich nicht. Auf jeden Fall geben Menschen mit Essstörungen an, dass Influencer einen nicht unerheblich Einfluss darauf hatten.

    > 143 von Essstörungen betroffene Menschen wurden zu ihrer Instagram-Nutzung und der Rolle von Influencerinnen im Kontext ihrer Krankheit befragt.

    > Auf die Frage, ob es bestimmte bekannte Persönlichkeiten gibt, die besonderen Einfluss auf die Entwicklung der Essstörung hatten, werden eine ganze Reihe von Namen genannt. Die Hälfte der befragten Frauen und Mädchen gibt an, Heidi Klum hätte mindestens „ein wenig Einfluss“ auf die Entwicklung ihrer Essstörung gehabt. Lena Gercke, die Gewinnerin der ersten Staffel von Germany’s Next Topmodel, wird von jeder Dritten als bedeutsam beschrieben.
    > Jede vierte Befragte schreibt Fitness-Influencerin Pamela Reif einen Einfluss auf die Essstörung zu, 18% aller Befragten geben an, sie hätte sogar einen „sehr starken Einfluss“ auf ihre Erkrankung gehabt. Ein weiterer mehrfach als besonders bedeutsam genannter Name ist Anne Kissner. Frauke, 22 Jahre, seit vier Jahren in Behandlung wegen Anorexie, beschreibt beispielsweise: „Ich verglich die Mengen/Kalorien, die sie essen, mit meinen und dachte, dass so wenig Essen/Kalorien normal und gesund sind.“ Frauke nahm innerhalb von einem Jahr 18 kg ab und entwickelte so eine Anorexie.

    Und ich möchte auch noch mal ganz besonders den folgenden Satz wiederholen:

    > Essstörungen sind komplexe psychosomatische Erkrankungen, es sind somit nicht Influencerinnen allein, die eine Essstörung befördern. Doch Influencerinnen leben Werte vor, zeigen Ziele im Leben auf und können zum konkreten Vorbild für essgestörtes Verhalten werden.
    ( https://www.familienhandbuch.de/aktuelles/neue/42705/index.php )

  15. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Weitsicht0711 22.06.21 - 09:07

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher überwiegt Mobbing vor irgendwelchen anderen Einflüssen. Das eine
    > schließt das andere aber ja nicht aus. Und gerade das Mobbing kann ja auch
    > wiederum aus der Vorstellung eines "falschen" Schönheitsideals resultieren.
    > Was ich damit verdeutlichen wollte ist, dass Kinder und Jugendliche eben
    > noch nicht gefestigt und sehr wohl leicht manipulier- bzw. beeinflussbar
    > sind.

    Wenn dies wirklich so wäre dann müssten wir den Fernseher verbieten, da gibt es eine überdimensionale große Maus und einen kleinen Elefanten, Prinzessinnen, Schildkröten die im Untergrundleben .....

    Nein, man kann nicht sagen dort werden die Kinder manipuliert und beeinflusst und vergessen dass am Fernsehen vor allem für Kinder nichts real ist. Dann müsste alles da verboten werden.

    Aber nein, Kinder leben in der Realität und bekommen mit dass was im Fernsehe zusehen gibt es in der realen Welt nicht gibt.

    Man lenkt doch von den wahren Problem hab und dies ist die reale Welt wo der Schaden entsteht.

  16. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: smonkey 22.06.21 - 09:10

    Zweifelsohne. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass Kinder und Jugendliche noch keine verfestigte Persönlichkeit haben, leicht beeinflussbar sind und daher vor bestimmten Eindrücken geschützt werden sollten. Wo man die Grenze zieht muss jeder für sich entscheiden, ob das nun schon bei Heidi Klum, Tabakwerbung, harter Pornografie ist oder erst bei strafrechtlich relevanten Inhalten, Enthauptungsvideos oder extremistischer Propaganda (Überschneidungen möglich).

  17. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: smonkey 22.06.21 - 09:16

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sicher überwiegt Mobbing vor irgendwelchen anderen Einflüssen. Das eine
    > > schließt das andere aber ja nicht aus. Und gerade das Mobbing kann ja
    > auch
    > > wiederum aus der Vorstellung eines "falschen" Schönheitsideals
    > resultieren.
    > > Was ich damit verdeutlichen wollte ist, dass Kinder und Jugendliche eben
    > > noch nicht gefestigt und sehr wohl leicht manipulier- bzw. beeinflussbar
    > > sind.
    >
    > Wenn dies wirklich so wäre

    Das Kinder leicht beeinflussbar sind?

    > dann müssten wir den Fernseher verbieten

    Natürlich, wenn nicht schwarz, dann eben weiß. Dazwischen gibt es bekanntlich (zumindest hier im Forum) nichts. Wir sind ja alles Informatiker.

    > da
    > gibt es eine überdimensionale große Maus und einen kleinen Elefanten,
    > Prinzessinnen, Schildkröten die im Untergrundleben .....

    Ich glaube sehr wohl, dass es einen Unterschied macht ob ein Kind eine sprechende, gezeichnete Maus und einen rosa Elefanten sieht oder ob eine Gruppe echter Frauen ein bestimmtes Schönheitsideal vorgeben.

    > Nein, man kann nicht sagen dort werden die Kinder manipuliert und
    > beeinflusst und vergessen dass am Fernsehen vor allem für Kinder nichts
    > real ist. Dann müsste alles da verboten werden.

    Die Frage war ob Kinder sich durch Bilder beeinflussen lassen, durch manche mehr, durch manche weniger. Ich behaupte ja. Welches Resultat man daraus zieht ist noch mal ein anderes Thema.

  18. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: gadthrawn 22.06.21 - 09:25

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jedenfalls konnte mir noch niemand erklären was an Pornos ganz konkret
    > "entwicklungsbeeinträchtigend" sein soll. I.d.R. hört man höchsten "ist
    > halt so" oder "offensichtlich". Bestenfalls kommen Allgemeinplätze wie dass
    > Pornos "ein falsches Bild der Sexualität vermitteln".

    Letzteres ist kein Allgemeinplatz.
    In der Regel sind in den meisten Pornos Frauen Gebrauchsware. Daher vermittelt es den Eindruck, dass Frauen es so wollen. Schlechtes Menschenbild und falsches Bild von Sexualität.
    Und viele zeigen eben auch extreme Bilder, die bei den meisten nie im sexuellen Leben und Erleben vorkommen werden.

    Der Vergleich mit Tieren der Unten kommt: Wie oft siehst du Tiere Dinge tun, die in Pornos gesehen werden? Welches Eichhörnchen nuckelt für dich dem nächsten im Schritt? Urinierst du in deine Wohnung, weil Hamster buchstäblich überall hin machen? Bewirfst du den Briefträger mit Fäkalien? Frisst du deine Jungen? Oder wenn du mit einer Frau zusammenkommst die Kinder hat, entsorgst du die erst mal? Besteigt dein Chef dich um Dominanz zu zeigen? Alles Sachen die im Tierreich eben vorkommen.

  19. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: smonkey 22.06.21 - 09:27

    +1

  20. Re: schwer jugendgefährdend?

    Autor: Weitsicht0711 22.06.21 - 09:36

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Natürlich, wenn nicht schwarz, dann eben weiß. Dazwischen gibt es
    > bekanntlich (zumindest hier im Forum) nichts. Wir sind ja alles
    > Informatiker.

    Du selektierst doch Punkte raus und ignorierst die anderen Punkte. Warum sollten manche Sachen so schlimm sein im Fernsehe und andere Sachen die ebenso unrealistisch sind nicht?

    Wo ich dir recht gebe, sind Influencer hier besteht aber auch ein ganz anders Verhältnis als zum Fernsehen.

    > Ich glaube sehr wohl, dass es einen Unterschied macht ob ein Kind eine
    > sprechende, gezeichnete Maus und einen rosa Elefanten sieht oder ob eine
    > Gruppe echter Frauen ein bestimmtes Schönheitsideal vorgeben.

    Warum? Die Jungs schauen doch auch Fußball, gehen raus und zocken normal Fussball träumen zwar davon auch mal spielen zu können wir Ronaldo, aber wissen auch dass dies nicht der Normalzustand ist.


    > Die Frage war ob Kinder sich durch Bilder beeinflussen lassen, durch manche
    > mehr, durch manche weniger. Ich behaupte ja. Welches Resultat man daraus
    > zieht ist noch mal ein anderes Thema.

    Beeinflussung ist ja immer da, mal ist man begeister, mal angeekelt, mal nachdenklich, aber das jetzt Kinder plötzlich meinen nur weil ein schlanke Frauen sich zum Affen machen dass dies die Realität ist, nein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. IT-Admistratorin/IT-Admistra- tor File Services und Speichersysteme (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Wildau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zurück in die Zukunft - Trilogie 4K-UHD für 31,97€)
  2. (u. a. Hisense 55U7QF 55 Zoll QLED HDR 10+ Dolby Vision & Atmos für 479€, Hisense 58AE7000F 58...
  3. (u. a. Diablo X-Horn 2.0 für 212,09€, Robas Lund DX Racer 5 für 186,98€, DX Racer 3 für 200...
  4. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de