1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store…

Fände ich gut wenn da was passiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Teeklee 21.06.21 - 14:28

    Finde es nicht gut, dass Apple, Google, Sony und Microsoft auf ihren Systemen Monopole oder quasi Monopole haben und den Entwicklern ihre absurden und kundenfeindlichen Geschäftsbedingungen aufzwingen. Friss oder Stirb...

    Der Kunde ist dann immer der Dumme, weil er ein schlechteres und/oder teureres Produkt bekommt.

  2. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Keep The Focus 21.06.21 - 14:31

    +1

  3. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: rafterman 21.06.21 - 14:38

    Seltsam bisher hat der Kunde dadurch eigentlich nur gewonnen. Einzig gierige Unternehmen wie Epic "leiden" darunter. Dabei könnten sie einfach selbst Hardware vertreiben mit einem Epic Smartphone oder einer Epic Shield Konsole.

  4. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Indalito 21.06.21 - 14:41

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei könnten sie einfach
    > selbst Hardware vertreiben mit einem Epic Smartphone oder einer Epic Shield
    > Konsole.

    Sehe ich genauso.

  5. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Teeklee 21.06.21 - 14:51

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam bisher hat der Kunde dadurch eigentlich nur gewonnen. Einzig
    > gierige Unternehmen wie Epic "leiden" darunter.

    Beispiel: Netflix auf iOS:
    Es gibt keine Möglichkeit ein Abo in der App abzuschließen und es gibt keine Hinweise wie man das Abo abzuschließen hat. Der Kunde hat eine schlechte Benutzererfahrung. Die alternative ist, dass Netflix es anbietet, aber 30% an Apple abgeben muss. Sie müssen die Preise anheben, oder die Produktionskosten senken. Du hast bei Apple immer nur die Wahl zwischen schlechter Kundenerfahrung oder mehr Zahlen. Und Netflix ist hier sogar noch in einer "glücklichen" Sonderposition, weil Apple sich nicht traut Netflix zu sperren. Andere Anbieter haben es nicht so gut.

    Spotify ist auch sehr unglücklich.

    Mir ist nicht klar, was der Kunde gewonnen hat... Der beworbene Sicherheitsvorteil existiert nicht, wie bereits durch mehrere Phishing Apps, die es in den Apple-Store geschafft haben widerlegtet wurde.

    > Dabei könnten sie einfach selbst Hardware vertreiben mit einem Epic Smartphone oder einer Epic Shield Konsole.

    Also ist die Lösung seine Kunden dazu aufzufordern ein neues 1000 Euro Gerät zu kaufen, damit sie 1 Euro bei einer Transaktion in Fortnite sparen können? Geiler Plan.

    ---
    Zum Thema Epic, ja sie sind gierig aber nicht mehr oder weniger als jedes andere Unternehmen Apple mit eingeschlossen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 15:00 durch Teeklee.

  6. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: nuclear 21.06.21 - 15:02

    Ach du meinst du paar einzelnen Apps die dann immer in den Medien aufgebauscht werden? Im Vergleich zu Android wo sowas keine Meldung wert ist?

    Natürlich ist es sicherer. Alleine schon weil nur ~10 verschiedene Hardwareversionen unterstützt werden müssen. Auch schaffen es überraschender Weise immer wieder DAUs sich Viren auf die Androidgeräte zu laden. In meiner Familie leider wieder vor ein paar Wochen vorgekommen.
    Einfach dumm irgendeiner Anleitung im Netz gefolgt wie man das Gerät rooten kann.

    Nein ich finde das geschlossene System hat schon Vorteile aber natürlich auch Nachteile. Ich finde aber die Wahlmöglichkeit zwischen Android und iOS gut und fände es schade wenn diese verschwinden würde.

  7. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: tomate.salat.inc 21.06.21 - 15:03

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam bisher hat der Kunde dadurch eigentlich nur gewonnen.
    Wo hat der Kunde denn dadurch gewonnen?! Meinst du als damals Apple einfach mal konstant alle Preise angehoben hat? Oder als kostenlose Apps plötzlich auf Druck von Apple Bezahldienste einbauen mussten?

    Ich bin zwar (zum Glück) kein iOS-Nutzer, aber auf den Konsolen hast du ja ein vergleichbares Problem. Ich hab absolut nicht dadurch gewonnen, dass z.B. die Nintendo Switch so geschlossen ist. Ich würde mich schon freuen, wenn ich zumindest für mein Gerät Spiele entwickeln könnte. Ich liebe die Konsole - aber geschlossene Systeme sind mega kacke.

    Wer hier behauptet, dass der Kunde gewinnen würde ist entweder blind oder in der glücklichen Position bestimmte Use-Cases nicht zu haben.

    > Einzig gierige Unternehmen wie Epic "leiden" darunter. Dabei könnten sie einfach
    > selbst Hardware vertreiben mit einem Epic Smartphone oder einer Epic Shield
    > Konsole.
    Immer wieder süß wie versucht wird Epic als den gierigen von beiden dar zu stellen. Und das obwohl Epic mit seinem Shop am wenigstens % von allen nimmt. Nicht zu schweigen von MegaScans was für UE-Nutzer einfach kostenlos wurde. Oder wenn Sie Godot, Blender & co. mit MegaGrant finanziell unterstützen.

    Natürlich hat Epic auch ein Interesse daran Geld zu verdienen. Aber im Vergleich zwischen Epic und Apple ist wohl doch eher Apple der Gierschlund von beiden ;-)

  8. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Stereo 21.06.21 - 15:05

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel: Netflix auf iOS:
    > Spotify ist auch sehr unglücklich.

    Als-ob Kunden von Netflix und Spotify nicht wüssten, dass sie direkt bei denen das Abo abschließen müssen.

    > Mir ist nicht klar, was der Kunde gewonnen hat... Der beworbene
    > Sicherheitsvorteil existiert nicht, wie bereits durch mehrere Phishing
    > Apps, die es in den Apple-Store geschafft haben widerlegtet wurde.

    Aha, also soll deshalb Apple den Store für noch mehr Phishing-Apps öffnen?

    > Also ist die Lösung seine Kunden dazu aufzufordern ein neues 1000 Euro
    > Gerät zu kaufen, damit sie 1 Euro bei einer Transaktion sparen können?
    > Geiler Plan.

    Der gleiche Plan wie bei Sony mit der PlayStation, wie bei Microsoft mit der X-Box und wie bei Amazon mit ihren Alexa-Produkten.

  9. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Oekotex 21.06.21 - 15:07

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ist die Lösung seine Kunden dazu aufzufordern ein neues 1000 Euro
    > Gerät zu kaufen, damit sie 1 Euro bei einer Transaktion sparen können?
    > Geiler Plan.

    Selbstverständlich nicht. Denn wie wir alle wissen nimmt Apple ja viel zu viel Geld und man könnte ein Smartphone mit selber Leistung auch für 39.98 ¤ an der Supermarktkasse anbieten.

    Nee, mal im Ernst, natürlich muss man kein 1000 Euro Phone haben. Und wenn doch, dann ist das eben so. Es steht ja jedem Nutzer frei ein Smartphone eines anderen Herstellers zu kaufen. Ich verstehe nur nicht, warum <hier beliebigen Hersteller einsetzen> seinen Gewinn senken soll, nur weil es anderen nicht gefällt. Wenn ich ein System aufbaue, in dem Hardware und Software aufeinander abgestimmt sind und aus einem Haus kommen, in dem ich einen Store anbiete in dem man Software kaufen kann, dann möchte ich dafür eine Provision haben.

    Wer das nicht gut findet muss seine App ja nicht für meine Hardware und meine Software anbieten. Niemand zwingt YXZ seine App für meine Geräte mit meinem OS anzubieten. Ich find das eigentlich simpel: Entweder die Leute bevorzugen mein Gerät mit meinem OS und verzichten auf <App>, oder sie wollen die App, die ja auf Geräten anderer Hersteller verfügbar ist und kaufen mein Gerät nicht. Und dann gewinnt eben der, der seine Kundschaft häufiger überzeugt.

    Im Konkreten:
    Wenn den Leuten die App von Epic wichtiger ist als die Tatsache ein iPhone zu haben, dass ihnen eine nahtlose Zusammenarbeit mit einem iPad und einem iMac und einer Apple Watch anbietet, dann werden sie ein Android-Phone kaufen und Apple guckt bei den Verkaufszahlen seiner Geräte in die Röhre.
    Wenn die Leute lieber eine abgestimmte Systemlandschaft haben, meinetwegen auch mit goldenem Käfig und dafür auf eine App verzichten, dann zieht Epic eben den Kürzeren.

    Mir geht es nicht darum, ob die 30% angemessen sind. Mir geht es darum, warum man immer verlangen können muss, dass jeder jeden mitspielen lässt.

  10. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: nightmar17 21.06.21 - 15:10

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde es nicht gut, dass Apple, Google, Sony und Microsoft auf ihren
    > Systemen Monopole oder quasi Monopole haben und den Entwicklern ihre
    > absurden und kundenfeindlichen Geschäftsbedingungen aufzwingen. Friss oder
    > Stirb...
    >
    > Der Kunde ist dann immer der Dumme, weil er ein schlechteres und/oder
    > teureres Produkt bekommt.

    Richtig, dann bitte am nicht nur auf die Softwareunternehmen umsetzen, sondern auch z.B. auf die Autohersteller, die haben auch ein Monopol bei ihren Fahrzeugen.

  11. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Oekotex 21.06.21 - 15:13

    Ich verstehe das Problem nicht.
    Ständig wird uns irgendwas vom mündigen Bürger eingeredet. Aber wenn er sich dann mal selbst kümmern und entscheiden muss, ob er ein iPhone haben will, oder nicht, ob er also Apple unterstützen will, oder nicht, dann ist das zu viel?

    Herje! Wem das Handlen von Apple nicht gefällt, dem steht es frei etwas anderes zu kaufen. Ein iPhone haben wollen, aber es wie ein Android verwenden wollen ...

  12. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Blaubeerchen 21.06.21 - 15:21

    Auch iOS hat einen Browser. Damit kann man ganz ohne Jailbreak alle App-Store-Einschränkungen umgehen.

    Ist natürlich doof für den Hipster-App-Entwickler: Er will natürlich den Kunden eine App andrehen, mit der er weitaus mehr Nutzerdaten sammeln kann (auch mit iOS voll auf Datenschutz gestellt), als über eine Webseite.

    Man kann sich auch eine Webseite als Icon auf den Homescreen legen. Für den Endnutzer entstehen so nahezu null Unterschied zu einer App.

    Aber wie gesagt: Ohne Äpp weniger Datensammelei und vor allem: Keine Push-Nachrichten, um den Nutzer z.B. vom eigenen Mobile Game via FOMO abhängig zu machen. Schade aber auch.

    Ich habe alleine deswegen schon recht wenig Mitleid mit den Entwicklern.
    Es sind fast immer wieder Drittanbieter-Apps, die es mit den Datenschutz nicht so genau nehmen, schlechte UIs entwerfen und ganz klar auf FOMO (=Fear of Missing out) setzen - was besonders bei Kindern und Teenagern sehr effektiv ist.

    Und ebenso fehlt mir bis heute ein Beispiel einer echten Killer-App, die es auf Android gibt, auf iOS aber (weil es im App Store nicht toleriert wird) aber nicht. Höchstens Konsolen-Emulatoren fallen mir da ein...

  13. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Teeklee 21.06.21 - 15:25

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach du meinst du paar einzelnen Apps die dann immer in den Medien
    > aufgebauscht werden? Im Vergleich zu Android wo sowas keine Meldung wert
    > ist?

    Betrifft genauso die Konsolen und Android (wenn auch hier minimal weniger).

    > Natürlich ist es sicherer. Alleine schon weil nur ~10 verschiedene
    > Hardwareversionen unterstützt werden müssen. Auch schaffen es
    > überraschender Weise immer wieder DAUs sich Viren auf die Androidgeräte zu
    > laden. In meiner Familie leider wieder vor ein paar Wochen vorgekommen.
    > Einfach dumm irgendeiner Anleitung im Netz gefolgt wie man das Gerät rooten
    > kann.

    Ja oder bis sie sich eine Phishing-App im Apple-Store herunterladen und dort Geld verlieren.

    > Nein ich finde das geschlossene System hat schon Vorteile aber natürlich
    > auch Nachteile. Ich finde aber die Wahlmöglichkeit zwischen Android und iOS
    > gut und fände es schade wenn diese verschwinden würde.

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, also soll deshalb Apple den Store für noch mehr Phishing-Apps öffnen?

    Es gibt ja auch andere Möglichkeiten... Apple könnte einfach nur die tatsächlich anfallenden Kosten für den Store in Rechnung stellen, statt der 30% und den Knebelverträgen. Aber machen sie nicht, weil sie die 30% verlangen können. Als Entwickler hast du eh keine Wahl entweder du zahlst die oder du bist einfach nicht auf IOs und kannst dadurch deinen Laden zumachen.

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, mal im Ernst, natürlich muss man kein 1000 Euro Phone haben. Und wenn doch, dann ist das eben so. Es steht ja jedem Nutzer frei ein Smartphone eines anderen Herstellers zu kaufen.

    IPhones sind nun mal hochwertige, elegante und performante Geräte. Von der Hardware und der restlichen Software (abgesehen vom Store) sind es exzellente Geräte.

    Ich würde schon behaupten, dass 1000 Euro für ein iPhone ähnliches Gerät angemessen sind.

  14. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: xSureface 21.06.21 - 17:27

    Du meinst bei Apples Store ists nicht möglich sich Viren zu holen? Nur mal so als Ansatz. Gab da ne Rätsel App im Store mit denen man Illegal Filme streamen konnte. Die Kontrollen bei Apple hats aber bestanden. Auf die gleiche Weise können sicher auch Viren verteilt werden.

  15. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: X-Press 21.06.21 - 22:51

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe das Problem nicht.
    > Ständig wird uns irgendwas vom mündigen Bürger eingeredet. Aber wenn er
    > sich dann mal selbst kümmern und entscheiden muss, ob er ein iPhone haben
    > will, oder nicht, ob er also Apple unterstützen will, oder nicht, dann ist
    > das zu viel?
    >
    > Herje! Wem das Handlen von Apple nicht gefällt, dem steht es frei etwas
    > anderes zu kaufen. Ein iPhone haben wollen, aber es wie ein Android
    > verwenden wollen ...

    Das Endnutzer interessiert das Kartellamt auch garnicht, es geht hier um Wettbewerbsverzerrung, also andere Unternehmen im Apple Ökosystem, und das ist auch richtig und an der Zeit dass sich das Mal jemand genauer anguckt.

  16. Re: Fände ich gut wenn da was passiert

    Autor: Oekotex 22.06.21 - 15:05

    Warum sollte das ein Problem sein.
    Das wäre dann ein Problem, wenn Appe bei Android was zu sagen hätte, Nutzer also hindern könnte andere Geräte zu nutzen.

    So, wie es bei Telefonanbietern ist, wo oft genug doch noch ein Telekomiker kommen muss um die Leitung freizugeben.

    Hier aber kann ein mündiger Kunde entscheiden Apple nicht zu nutzen und sich ein anderes Gerät zu kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
  3. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,70€ (Vergleichspreis 339,98€ sofort lieferbar und 319,81€ auf Vorbestellung)
  2. 499€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis 557,15€)
  3. 253,64€ (Vergleichspreis ca. 333€)
  4. 109,90€ (Vergleichspreis 130€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Probefahrt mit BMW i4 M50: Für mehr Freude am Fahren
    Probefahrt mit BMW i4 M50
    Für mehr Freude am Fahren

    Der neue BMW i4 M50 bringt seine 400 kW Motorleistung sehr souverän auf die Straße. Und das auf einer Verbrennerplattform.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Daymak Spiritus Elektroauto macht Krypto-Mining auf drei Rädern
    2. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt
    3. E-Kleinstwagen Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader

    Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.
    Von Andreas Donath

    1. Apple Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
    2. Apple Macbook Pro mit M1X soll 16 GByte Speicher erhalten
    3. Apple Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro