1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz…

Der Artikell ist informativ aber leider auch widersprüchlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Artikell ist informativ aber leider auch widersprüchlich

    Autor: Cold fire 26.06.21 - 15:50

    erste Hälfte: da wurde teilweise alte bewährte technologie verbaut die nun uralt ist und ausfällt. Zweiter Teil: Das neue Teleskop ist soi teuer weil nman alles neu entwichkelt und nichtbewährte alte Technologie verwendet. Auch fehlt mir der Hinweis auf die geplante Lebensdauer von Hubbel da wäre dann sowas drin wie: Die Teile fielen aus weil sie nicht auf eine Lebensdauer von 30 Jahren hin entwickelt wurden. Und das neue Teleskop ist so teuer weil die Ingeneure sinnloserweis fordern dass die Elektonik länger als 30 Jahre halten soll was in dieser Wegwerfgesellschaft zu unüblich ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  3. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
  4. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de