Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Preisvergleich für…

Preisvergleich bei Zahnärzten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: Der nicht Lobbyist 20.11.06 - 12:34

    Das war doch mal wieder klar das die supermächtige Lobby der Kassenärztlichen Vereinigung versucht ihre Ärzte zu schützen, man muß ja seinen Lebensstandard halten und die Wasserköpfe der Verwaltung weiter versorgen.
    Natürlich haben die Angst vor dem Wettbewerb weil es eben auch viele Pfeifen und Nichtskönner gibt.

    Ich habe dieses Angebot 2tezahnarztmeinung schon mal in Anspruch genommen und habe einen sehr kompetenten Zahnarzt kennengelernt und obendrauf noch 1500 Euro gespart,als bei meinem alten nicht entwicklungsfähigen Zahnarzt.
    Bedarf keiner frage das ich den Zahnarzt wechselte.

  2. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: knv 20.11.06 - 13:17

    Die Kassenzahnärztliche Meinung ist keine Lobby der Zahärzte (mehr) sondern quasi nur noch ein Sicherstellungs- und Kontrollapparat der Politik. Mit den Wasserköpfen gebe ich Dir aber Recht.

    Wettbewerb in der Medizin funktioniert nicht wirklich. Vor Pfeifen und Nichtskönnern schützt diese 2te Zahnarztmeinung such nicht, ganz im Gegenteil, sie fördert es.

    Les Dir mal das Sozialgesetzbuch V durch. Dort wirst Du Dich wundern, wenn Du es mit offenen Augen liest.

    Diese Preisdrückerei geht nur so lange gut, solange nichts schief geht. So bete mal, dass bei Dir alles klappt, denn anderen Falls wirst Du schnell merken, warum der eine teuer ist, der andere nicht. BEi der Gesundheit zu sparen ist ziemlich unclever. Deshalb läßt sich die Medizin auch nicht 1:1 auf den freien Markt übertragen.

    Viel Spaß beim Zocken
    knv

    Der nicht Lobbyist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das war doch mal wieder klar das die supermächtige
    > Lobby der Kassenärztlichen Vereinigung versucht
    > ihre Ärzte zu schützen, man muß ja seinen
    > Lebensstandard halten und die Wasserköpfe der
    > Verwaltung weiter versorgen.
    > Natürlich haben die Angst vor dem Wettbewerb weil
    > es eben auch viele Pfeifen und Nichtskönner gibt.
    >
    > Ich habe dieses Angebot 2tezahnarztmeinung schon
    > mal in Anspruch genommen und habe einen sehr
    > kompetenten Zahnarzt kennengelernt und obendrauf
    > noch 1500 Euro gespart,als bei meinem alten nicht
    > entwicklungsfähigen Zahnarzt.
    > Bedarf keiner frage das ich den Zahnarzt
    > wechselte.


  3. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: knv *edit* 20.11.06 - 13:18

    knv schrieb:

    Die Kassenzahnärztliche Vereinigung meinte ich

  4. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: vcvcxvxc 20.11.06 - 13:28

    knv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deshalb läßt sich die Medizin
    > auch nicht 1:1 auf den freien Markt übertragen.

    1:1 nicht aber das Modell der offenen Bewertungen ala E-Bay vielleicht nocht untermauert mit statistischen Daten der einzelnen Praxen ist durchaus ein wirksames Modell um Qualität und Preise zu beurteilen.

  5. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: 911targa 20.11.06 - 14:13

    vcvcxvxc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > knv schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deshalb läßt sich die Medizin
    > auch nicht
    > 1:1 auf den freien Markt übertragen.
    >
    > 1:1 nicht aber das Modell der offenen Bewertungen
    > ala E-Bay vielleicht nocht untermauert mit
    > statistischen Daten der einzelnen Praxen ist
    > durchaus ein wirksames Modell um Qualität und
    > Preise zu beurteilen.

    Das Ebay-Bewertungsmodell ist sch... - erst recht für Ärzte! Jeder der da länger dabei ist, ist schon mehrfach mit Erpressungsversuchen konfrontiert gewesen.

    Mir hat einer eine Rachebewertung gegeben, weil ich sein Gedrängele ("Übermorgen muss es da sein") erwähnt habe. Ein anderer verkauft mir Mist und will dann verhindern, dass ich ihn wahrheitsgemäß bewerte usw.

  6. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: yxcyxc 20.11.06 - 15:03

    Das Bewertungssystem selbst bei E-Bay erlaubt den Zugriff auf die Bewertungscharaktermerkmale eines einzelnen Benutzers. Gegen unwahre Behauptungen ist der Rechtsweg möglich.

    Sicherlich kann man das Bewertungssystem noch transparenter machen. Aber deshalb das Grundprinzip einer offenen Bewertung trotzdem sehr gut. Und statistische Daten dazu - du würdest dich wundern wie leicht gerade Zahnärzte anhand von statistischen Merkmalen zu beurteilen sind.

    Oder wie selbst dein netter Hauszahnarzt plötzlich ganz dolle konservierende Behandlungen kann, wenn man ihm nur mitteilt dass man Zahnersatz grundsätzlich bei einem anderen machen lässt. Das ist heute nicht anders als vor 20 Jahren. Solange hält bei mir schon eine F4 die nach Aussage dreier Zahnärzte unmöglich machbar war. Der 4. ist übrigens seit 20 Jahren der Hausarzt meiner Famillie.

    911targa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Ebay-Bewertungsmodell ist sch... - erst recht
    > für Ärzte! Jeder der da länger dabei ist, ist
    > schon mehrfach mit Erpressungsversuchen
    > konfrontiert gewesen.
    >
    > Mir hat einer eine Rachebewertung gegeben, weil
    > ich sein Gedrängele ("Übermorgen muss es da sein")
    > erwähnt habe. Ein anderer verkauft mir Mist und
    > will dann verhindern, dass ich ihn wahrheitsgemäß
    > bewerte usw.


  7. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: Moni 20.11.06 - 15:25

    Ein Preisvergleich ist natürlich auch in der Medizin möglich. Wenn allgemein gefordert wird das Gesundheitswesen umzustrukturieren und Kosten zu sparen sollte man sich auch dem direkten Wettbewerb stellen.

    Ein Kostenplan enthält (oder sollte) die einzelnen Positionen beinhalten, die letztendlich in einer Summe = Gesamtkosten enden.

    In der Automobilindustrie und anderen Branchen werden solche s.g. Costbreakdown bei Anfragen verwendet. Da wird gefordert, das jede einzelne Kostenposition (nicht immer bis zu letzten Mutter) aufgegliedert wird.

    Hieraus lassen sich vielerlei Informationen herauslesen und zum Vergleich heranziehen.

    Beispiel:
    - Vergleich der einzelnen Positionen auf Konsitenz untereinander. Hat der eine einige Positionen berechnet die anderen jedoch nicht. Warum?
    - Kostenabweichungen der Positionen. Warum berechnet jemand die Position A mit 20% mehr als der andere?
    - usw.

    Der Kunde hat hier die Möglichkeit einen Vergleich zu erstellen und sich darüber zu informieren, wo er ein gutes, gesundes Angebot bekommt. Bitte nicht falsch verstehen: Billig ist nicht gleich gut! Ich muss mich nicht für das nidrigste Angebot entscheiden. Evtl. ermöglicht mir der Vergleich auch bei meinem derzeitigen Arzt die Leistung für weniger zu bekommen.

    Es geht nicht darum den letzten Euro rauszuquetschen sondern ein faires Angebot zu erhalten. Fair ist eben halt auch wettbewerbsfähig!

    Gruss
    Moni

  8. Re: Preisvergleich bei Zahnärzten

    Autor: knv 20.11.06 - 19:17

    yxcyxc schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Oder wie selbst dein netter Hauszahnarzt plötzlich
    > ganz dolle konservierende Behandlungen kann, wenn
    > man ihm nur mitteilt dass man Zahnersatz
    > grundsätzlich bei einem anderen machen lässt. Das
    > ist heute nicht anders als vor 20 Jahren. Solange
    > hält bei mir schon eine F4 die nach Aussage dreier
    > Zahnärzte unmöglich machbar war. Der 4. ist
    > übrigens seit 20 Jahren der Hausarzt meiner
    > Famillie.

    Das Problem ist doch nicht, ob man es schafft, dass eine F4 hält, dass Problem ist, kann ich als Zahnarzt dafür gerade stehen, dass eine F4 hält. Rechtlich sieht es nämlich so ausm dass im Falle des Falles, also wenn der Zahn sich auf Grund einer möglichen, aber nicht indizierten F4 sich verabschiedet, der Zahnarzt dran ist. Das Argument, der PAtient hätte es aber gewollt, zählt nicht. Deshalb muß der Zahnrzt die Therapieform wählen, für die er gerade stehen kann.

    mfg
    knv

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43