1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id Software: Offenbar neues Quake…

Wird sicher "dumbed down" für die Masse

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird sicher "dumbed down" für die Masse

    Autor: bynemesis 23.06.21 - 15:34

    weil Quake Champions zu schwer für Neulinge ist, wird im nächsten sicherlich einiges rausfliegen.
    zuerst vermutlich das movement (strafejumping, crouch slide etc). somit kann es auch ein cod spieler "gut" spielen.

    der große fehler bei quake champions war die outgesourcte engine und dass es ab Ende 2018 keine Devs mehr dafür gab (wurden gefeuert seitens bethesda). somit keinen richtigen content mehr.
    das spielprinzip war gut, das sollen die hoffentlich gewissermaßen beibehalten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.21 15:35 durch bynemesis.

  2. Re: Wird sicher "dumbed down" für die Masse

    Autor: Dampfplauderer 23.06.21 - 16:07

    Der Fehler war so ziemlich alles. Das bisschen was sie am Spielprinzip geändert haben war halt scheisse. Geld verlangen war ne blöde Idee. Der Zeitpunkt war schlecht. Das Marketing ging daneben....

  3. Re: Wird sicher "dumbed down" für die Masse

    Autor: bynemesis 23.06.21 - 16:19

    Dampfplauderer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Fehler war so ziemlich alles. Das bisschen was sie am Spielprinzip
    > geändert haben war halt scheisse.

    den 1000. Aufguss will ich nicht spielen. daher war die "Veränderung" gut.
    so gesehen war es das gleiche Spielprinzip mit mehr Möglichkeiten.

    erstmalig war das weapon balancing perfekt. das war in q3 und ql nämlich nie so richtig gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.21 16:20 durch bynemesis.

  4. Re: Wird sicher "dumbed down" für die Masse

    Autor: aLpenbog 23.06.21 - 16:36

    Nun viele Leute haben halt Quake gespielt, weil sie Quake mochten. Die wollen keine Champions, keine Lootboxen und Skins, da kann man dann andere Games zocken.

    Ich fand QuakeChampions unendlich nervig. Spiel anmachen, erstmal Minuten warten bis man ins Menü kommt, dann ins Matchmaking, wieder Minuten warten, dann die Spieler auf irgendwelchen Steinpillar sehen, dann rein und Animation der Champions, dann Warmup, dann ne Runde spielen, dann wieder Siegesanimation, dann Stats, vom Server fliegen und Repeat. Bei ungleichen Teams erstmal keine Handlung, anschließend Bots. Dazu natürlich keine Wahl des Servers bzgl. Schwierigkeitsgrad usw. Anschließend dann durch das Menü durch alle erhaltenen Skins und co. Klicken müssen, da man die Notifications ansonsten nicht auskriegt. Also auf jeden Slot, jeden neuen Skin und jede neue Farbe einmal ausrüsten und wieder zurückrüsten.

    Im Vergleich dazu zuvor auf Named Servern connecten, die dem eigenen Skillbereich entsprechen. Leute wieder treffen, die man da regelmäßig sieht. In kürzester Zeit Ingame und auf dem Server, bei Bedarf auch in einem Serverbrowser wie All-Seeing-Eye direkt auf den Server. Keine Champions, die einen umlaufen oder verschiedene Movements gemischt. Nicht vom Server fliegen, sondern da ggf. den ganzen Tag drauf bleiben. Passen die Teams nicht geht einer Spec oder wechselt das Team etc. pp. Gleiche mit Pausen, in der Regel waren da nen paar Specs, die auf einen Platz gewartet haben. Geht man beim Futtern kurz Spec, unterhält sich nebenbei ggf. noch nett und dann wieder rein und weiter.

    Anschließend keine Animationen, Notifications oder was weiß ich. Ergo wenn ich mal nen Tag durchzocken will connecte ich morgens auf dem Server und verlasse den Server Abends und habe quasi zu weit über 90% gespielt. In QuakeChampions hingegen kommt auf jedes 10 Minuten Game 5 Minuten nonsense. Konnte ich mir nicht geben, habe anschließend kurzzeitig Diabotical gezockt aber da fehlt mir auch ein wenig was, wobei ich das gar nicht benennen könnte.

    Gerne wieder ein reines Quake und auf den Painkiller Nachfolger bin ich auch gespannt, sofern ein brauchbarer Multiplayer dabei ist.

    Größte Probleme war natürlich anfangs, dass eigentlich nur der Shop rund lief. FPS Drops beim Hit mit der LG, die nur noch für Geruckel gesorgt haben und das Spiel zeitweise unspielbar machen. Das wurde dann 10 Updates lang immer wieder rein- und rausgepatcht.

    Wenn es nach mir geht dürfte sich ID aber auch mal an einen würdigen Nachfolger von Return to Castle Wolfenstein setzen. War für mich die perfekte Mischung eines Taktik Teamshooters wie Counter-Strike und einem Arena Shooter mit dem Movement und der aggressiveren Spielweise dank der Respawns.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.21 16:39 durch aLpenbog.

  5. Re: Wird sicher "dumbed down" für die Masse

    Autor: bynemesis 23.06.21 - 16:56

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun viele Leute haben halt Quake gespielt, weil sie Quake mochten.

    dachte man sich auch bei diabotical, was ja jetzt garkeiner mehr spielen will nach nicht mal nen jahr. :/

    die ganzen ql/q3 fanboys haben das game gehyped bis zur unendlichkeit. jetzt sieht man, dass es nur heisse luft war.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.21 16:57 durch bynemesis.

  6. Re: Wird sicher "dumbed down" für die Masse

    Autor: Das Osterschnabeltier 23.06.21 - 17:09

    bynemesis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aLpenbog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun viele Leute haben halt Quake gespielt, weil sie Quake mochten.
    >
    > dachte man sich auch bei diabotical, was ja jetzt garkeiner mehr spielen
    > will nach nicht mal nen jahr. :/
    >
    > die ganzen ql/q3 fanboys haben das game gehyped bis zur unendlichkeit.
    > jetzt sieht man, dass es nur heisse luft war.

    +1
    Champions hat leider durch miserables Management sehr viel Porzellan verschlagen und erst nach Early Access ist das Spiel langsam gut geworden. Alles viel zu spät und Probleme wie das Menü und wieso man mit der selben Party nicht weiter zocken kann versteht keiner.

    Das großartigste an Champions find ich ja die passiven Fähigkeiten. Einzigartige Movements zwischen Champions (Slash, Anarchy, Athtena, Sorlag oder Rocket Jump mit Ranger) ist einfach perfekt für ein Quake Spiel. Auch das Problem mit den aktiven Fähigkeiten haben sie inzwischen gut in den Griff bekommen. Aber halt leider alles viel zu spät.

    Aber bei den Andeutungen von Hugo Martin glaube ich, dass das neue Quake eher ein Singleplayer Spiel wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  2. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  3. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
    Bildbearbeitungstool bei Github
    Triangula und die Schönheit der Mathematik

    Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
    Von Kristof Zerbe

    1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
    2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
    3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung