1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale zu…

Ausreichend wofür und wie lange?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: aLpenbog 24.06.21 - 16:32

    Ich mein klar, wenn ich bereit bin lange genug zu warten, dann sind auch 32 kbit/s ausreichend. Ja unsere stark komprimierten Streams brauchen nicht mehr, wenn nebenbei noch was im Haushalt läuft aber bleibt es bei den Formaten? In Japan gibt es schon erste Sender die 8K und 22.2 Kanal Ton übertragen.

    Davon ab brauch man die Bandbreite natürlich nicht ständig aber gerade weil sie da ist, ruhen sich viele darauf aus, so dass z.B. Spielehersteller statt einen inkrementellen kleinen Update mal eben was an 100 GB raushauen, da reden wir dann schon von ordentlicher Zeitersparnis. Ob es das einem Wert ist muss man eben selbst entscheiden.

    Mal davon ab, dass viele Sachen sicher auch erst mit entsprechenden technischen Möglichkeiten und entsprechender Verbreitung ihren Weg in den Massenmarkt finden.

  2. So lange, wie es ausreicht, dann sieht man weiter...

    Autor: M.P. 24.06.21 - 16:36

    > "Die Verbraucherzentrale ist nicht gegen den Bau von Glasfaseranschlüssen, sondern nur gegen die teils aggressiven Vertriebsmethoden der Anbieter in Bezug auf Glasfasertarife. Diese sehr teuren Tarife mit viel Bandbreite liegen weit über dem, was dem tatsächlichen, heutigen Bedarf der Verbraucher entspricht"

    Für mich liest sich das so, als ob man empfiehlt, sich durchaus eine Glasfaserleitung ins Haus legen zu lassen, aber es erst bei einem günstigen Tarif bewenden lassen sollte, und sich keinen teuren Tarif mit hoher Bandbreite aufschwatzen lassen soll ...

    Wenn die Glasfaser im Haus liegt, hat man ja die Freiheit, jederzeit (auch während der Mindestvertragslaufzeit seines Vertrags) in einen schnelleren (und teureren) Tarif zu wechseln ...

  3. Re: Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: berritorre 25.06.21 - 00:30

    > Ob es das einem Wert ist muss man eben selbst entscheiden.

    Und genau das ist doch der springende Punkt. Nichts anderes sagen die Verbraucherschützer. Schau dir an, was du wirklich brauchst. Und die meisten, denen man das sagen muss laden keine 100 GB an Spieleupdates runter. Die wissen gar nicht, was sie so im Schnitt an Daten im Monat runterladen und die wissen auch nicht, wie lange der Download von 1GB bei ihrer aktuellen Internetverbindung so dauert. Denn sowas laden die nicht runter.

    Die schauen mal was auf Netflix, Youtube oder irgendeiner Mediathek. Das höchste der Gefühle was die sonst noch so laden ist ein Video das ihnen der das Kind oder der Enkel per Whatsapp geschickt hat. Oder die Email mit den Urlaubsbildern von der Tante Waltraud.

    So sieht es doch bei den meisten aus. Und ob das Kind 1 jetzt sein Spiel in 5min oder 60min auf dem laufenden gehalten hat sollte auch egal sein. Da macht es in der zwischenzeit halt was anderes. Gibt schlimmeres. ;-)

    Nennt sich Entschleunigung. ;-)

  4. Re: Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: aLpenbog 25.06.21 - 11:45

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sieht es doch bei den meisten aus. Und ob das Kind 1 jetzt sein Spiel in
    > 5min oder 60min auf dem laufenden gehalten hat sollte auch egal sein. Da
    > macht es in der zwischenzeit halt was anderes. Gibt schlimmeres. ;-)
    >
    > Nennt sich Entschleunigung. ;-)

    Im Idealfall noch mit zeitlichen Beschränkungen indem das Kind überhaupt vor dem Rechner darf. Quasi ein Tag Download, den anderen Tag Installation und Konfiguration, dann ein Tag vielleicht mal ne Stunde spielen und je nach Qualität des Produkts von vorn. Das nenne ich dann eher Frustration.

    Für die Entschleunigung sind denke ich Notifications, Feeds und co. relevanter, die es auch ohne Glasfaser satt aufs Smartphone gibt und anschließend eben die Arbeitswelt, wie Homeoffice wo möglich und gewünscht etc. pp.

    Wenn ich für das, was ich eigentlich machen will aber weniger Zeit habe und mehr auf Sachen warten muss, dann entschleunigt sich für mich da nicht viel.

  5. Re: Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: M.P. 25.06.21 - 16:14

    Es gibt noch etwas, was ein Überfluss von Transfergeschwindigkeit verursacht: Eine gewisse "egal" Mentalität bei Kunden und Lieferanten.

    Der Aufwand mit Sync-Tools, die nur Transferieren zu arbeiten ist zu groß (mehr als 20 Zeilen Anleitung, mehr als 5 Minuten Installationszeit): Egal - Ich hab ja Gigabit - lade ich eben ALLES.

    Der Spielepatch enthält zu 95% unveränderte Module: Egal - wir packen das komplette Spiel in den Patch, die Kunden haben doch alle schnelle Internet-Zugänge ...

  6. Re: Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: berritorre 25.06.21 - 17:23

    Ich denke, wenn das Kind den Eltern sagt, dass der Download so lange dauert, dann wird vermutlich mal ein Auge zu gedrückt. Das Kind muss für den "stundenlangen Download" ja gar nicht am Rechner sitzen. Das kann abends auch passieren.

    Gibt es da eigentlich eine automatischen Updates? Bin kein Spieler, kenne mich da mit den technischen Punkten nicht aus.

    Und diese Updates kommen wie oft? Ich meine, das sind ja nicht täglich hunderte von GB, oder?

  7. Re: Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: aLpenbog 25.06.21 - 17:28

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Spielepatch enthält zu 95% unveränderte Module: Egal - wir packen das
    > komplette Spiel in den Patch, die Kunden haben doch alle schnelle
    > Internet-Zugänge ...

    Wie gesagt, das passiert teilweise jetzt schon. Ist eben so ein Henne, Ei Problem. Letztens mit einem Kumpel was gezockt, wo es ein Update gab von ein paar MB, da war er froh, weil er bei CoD glaube ich innerhalb von weniger Wochen mehrfach 80 GB oder so laden durfte mit seiner lahmen Leitung.

    Hat eben alles seine Vor- und Nachteile. Klar wenn die Leute die Leitung haben, dann wird das auch negativ genutzt, andererseits kann man eben technischen Fortschritt voran treiben, der aktuell schlicht nicht möglich wäre, weil den Leuten die Bandbreite fehlt.

    Klar ist das nix für jeden. Und brauchen ist immer relativ. Kaum wer braucht diese Bandbreite durchgehend, es beschleunigt aber eben auch den kurzzeitigen Bedarf enorm.

  8. Re: Ausreichend wofür und wie lange?

    Autor: aLpenbog 25.06.21 - 17:34

    In der Regel machst du eben den Launcher an vom entsprechenden Spiel, ist ja heutzutage alles in Steam, Epic Launcher usw. Der kann dann je nach Settings automatisch updaten oder eben wenn du es aktiv triggerst oder eben bevor du dann das Spiel starten kannst.

    Das Volumen schwankt stark. Es gibt Firmen die rollen ein paar kleine Patches aus und es gibt leider auch Games, wo du dann in der Anfangsphase jede Woche 80 GB runterlädst, weil die Games quasi unfertig released werden.

    Mit einer 16 MBit Leitung natürlich nicht so lustig und auch die 100er Leitung brauch da noch Stunden, natürlich blöd, wenn dir das gerade entgegenspringt, wenn du Zeit zum Zocken hättest.

    Waren nur Beispiele, weil ich die in letzter Zeit erlebt habe. Ich würde es eher für Sachen ala Backups und ggf. Surveillance im Cloud-Bereich interessant finden. Klar kann man sich Zuhause auch ein NAS hinstellen.

    Und auch bzgl. Videos und co. muss man bedenken, das viel heute auch nur so läuft, weil wir i.d.R. mit verlustbehafteter Komprimierung arbeiten. Dass muss kein schreckliches Bild ergeben. Wenn wir dann von mehreren Streams reden oder bald bei 8K sind, dann wird das vermutlich schon knapp.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.21 17:36 durch aLpenbog.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  3. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
  4. (Senior) Software Entwickler C# (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ + 8,99€ Versand (zusätzliche 10% Rabatt auf den Warenwert bei Neuanmeldung...
  2. 285,70€ - nur noch in einzelnen Märkten erhältlich. (Vergleichspreis 339,98€ sofort lieferbar...
  3. 499€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis 557,15€)
  4. 253,64€ (Vergleichspreis ca. 333€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.
Von Andreas Donath

  1. Apple Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
  2. Apple Macbook Pro mit M1X soll 16 GByte Speicher erhalten
  3. Apple Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro