1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft warnt vor…

Ubuntu darf aber kopiert werden !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: Ragnos Strom 20.11.06 - 18:48

    Im Gegensatz zum neusten Kleinstweich Fensters Durchblick (dt übesetzung Microsoft windows vista) darf die neue Ubuntu 6.10 version ohne einschränkungen kopiert und weitergegeben werden.

    Die möchtegern Vista Fanboys haben genau 2 Möglichkeiten um an ihr OS heranzukommen entweder sie müssen eine Virenverseuchte Version mühsam aus dem edonky netz downloaden, die man mühsam installieren und cracken muss.
    Zudem hat die illegale Version den Nachteil das sie jederzeit von M$ deaktiviert werden kann und man damit rechnen muss von M$ auf Schadensersatz in unmenschlicher Höhe verklagt zu werden.

    Die andere Möglichkeit besteht darin 300$ an ein M$ Konto zu überweisen und danach wochenlang darauf zu warten bis die Packung endlich geliefert wird.
    Danach braucht man erstmal viel mühe und Nerven um die üblen Spyware nachause telefonier funktionen zu deaktivieren falls das in Vista überhaupt noch möglich ist.


    Da haben es die Nutzer eines richtigen Betriebsystems wie z.B Ubuntu wesentlich einfacher.
    Das CD Image kann kostenlos auf http://www.ubuntu.com downgeloadet werden.
    Nach der sehr benutzerfreundlichen installation hat man eine fertige Arbeitsumgebung die komplett spyware frei ist.

    Zu diesem zeitpunkt hat hat der Vista Fanboy es vermutlich gerademal geschafft sein Vista zu installieren nur um dann festzustellen das der aktivierungschlüssel nicht funktioniert.!

  2. Re: Opensource ist scheiße.

    Autor: Opensource ist Vergangenheit 20.11.06 - 18:52

    kwt

  3. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: MikeTT 20.11.06 - 18:54

    Ist vielleicht ein klein wenig übertrieben, aber es geht immer mehr in die von dir beschriebene Richtung!

    Auch wenn ich selbst noch Windows einsetze, läuft bei mir seit 1 Jahr Ubuntu als Zweitinstallation. Und tatsächlich kommt mir Ubuntu bei vielen Einsatzzwecken einfacher vor als Windows.

    Mehr zu Ubuntu übrigens auf http://www.ubuntux.org

    Ragnos Strom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zum neusten Kleinstweich Fensters
    > Durchblick (dt übesetzung Microsoft windows vista)
    > darf die neue Ubuntu 6.10 version ohne
    > einschränkungen kopiert und weitergegeben werden.
    >
    > Die möchtegern Vista Fanboys haben genau 2
    > Möglichkeiten um an ihr OS heranzukommen entweder
    > sie müssen eine Virenverseuchte Version mühsam aus
    > dem edonky netz downloaden, die man mühsam
    > installieren und cracken muss.
    > Zudem hat die illegale Version den Nachteil das
    > sie jederzeit von M$ deaktiviert werden kann und
    > man damit rechnen muss von M$ auf Schadensersatz
    > in unmenschlicher Höhe verklagt zu werden.
    >
    > Die andere Möglichkeit besteht darin 300$ an ein
    > M$ Konto zu überweisen und danach wochenlang
    > darauf zu warten bis die Packung endlich geliefert
    > wird.
    > Danach braucht man erstmal viel mühe und Nerven um
    > die üblen Spyware nachause telefonier funktionen
    > zu deaktivieren falls das in Vista überhaupt noch
    > möglich ist.
    >
    > Da haben es die Nutzer eines richtigen
    > Betriebsystems wie z.B Ubuntu wesentlich
    > einfacher.
    > Das CD Image kann kostenlos auf www.ubuntu.com
    > downgeloadet werden.
    > Nach der sehr benutzerfreundlichen installation
    > hat man eine fertige Arbeitsumgebung die komplett
    > spyware frei ist.
    >
    > Zu diesem zeitpunkt hat hat der Vista Fanboy es
    > vermutlich gerademal geschafft sein Vista zu
    > installieren nur um dann festzustellen das der
    > aktivierungschlüssel nicht funktioniert.!


  4. Nicht schon wieder...

    Autor: Grizu 20.11.06 - 19:03

    Nicht schon wieder...

    Mir gehen diese Ubuntu-Jünger mittlerweile mehr auf die Nerven, wie die Windows-Fanboys. Immer diese ewigen Bekehrungsversuche...


    PS: Mal davon abgesehen, man kann auch etwas einfach _runterladen_, statt es "downgeloadet" zu haben...

    PPS: Der Dateimanager von Gnome ist einfach nur nervig.

  5. Re: Opensource ist scheiße.

    Autor: FooDerGrosse 20.11.06 - 19:04

    Opensource ist Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kwt

    Jop genauso wie MS, <beliebige Firma>, Comnputer, Technik und die ganze Welt... Hört doch einmal auf euch so dumm anzustellen und lernt das alles Ansichtssache ist... Wer meint viel Geld für ein Betriebssystem bezahlen zu müssen soll das tuen, aber ich lad mir lieber ein freies Betriebssystem ausm Netz :p

  6. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: Spacy 20.11.06 - 19:06

    Der Haken bei der ganzen Sache besteht aber darin, dass man sich erstmal ein, zwei Komponenten neukaufen muss, da nicht von Linux/für Linux unterstützt oder nicht for Dummies out of the box lauffähig.

    Ich fürchte aber, dass es unter Vista bezüglich älterer Hardware düster aussieht, sprich kein Herstellersupport.
    Dafür kommt Linux aber mit etablierter Hardware prima zurecht :D

    Ich jedenfalls leider unter dem Fluch zu leiden, mir zwar technisch fortschrittliche und sinnvolle Technologie zu kaufen, welche aber leider der aktuellen Linux-Distri zwei Monate zuvor kommt :(


    Ragnos Strom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zum neusten Kleinstweich Fensters
    > Durchblick (dt übesetzung Microsoft windows vista)
    > darf die neue Ubuntu 6.10 version ohne
    > einschränkungen kopiert und weitergegeben werden.
    >
    > Die möchtegern Vista Fanboys haben genau 2
    > Möglichkeiten um an ihr OS heranzukommen entweder
    > sie müssen eine Virenverseuchte Version mühsam aus
    > dem edonky netz downloaden, die man mühsam
    > installieren und cracken muss.
    > Zudem hat die illegale Version den Nachteil das
    > sie jederzeit von M$ deaktiviert werden kann und
    > man damit rechnen muss von M$ auf Schadensersatz
    > in unmenschlicher Höhe verklagt zu werden.
    >
    > Die andere Möglichkeit besteht darin 300$ an ein
    > M$ Konto zu überweisen und danach wochenlang
    > darauf zu warten bis die Packung endlich geliefert
    > wird.
    > Danach braucht man erstmal viel mühe und Nerven um
    > die üblen Spyware nachause telefonier funktionen
    > zu deaktivieren falls das in Vista überhaupt noch
    > möglich ist.
    >
    > Da haben es die Nutzer eines richtigen
    > Betriebsystems wie z.B Ubuntu wesentlich
    > einfacher.
    > Das CD Image kann kostenlos auf www.ubuntu.com
    > downgeloadet werden.
    > Nach der sehr benutzerfreundlichen installation
    > hat man eine fertige Arbeitsumgebung die komplett
    > spyware frei ist.
    >
    > Zu diesem zeitpunkt hat hat der Vista Fanboy es
    > vermutlich gerademal geschafft sein Vista zu
    > installieren nur um dann festzustellen das der
    > aktivierungschlüssel nicht funktioniert.!


  7. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: Feuerfuchs 20.11.06 - 19:06

    Na, so einfach ist Ubuntu aber auch nicht. Von wegen einfach installiert: http://forum.ubuntuusers.de/topic/58702/ (Das ist ein Problem von mir.) Aber das ist wohl "ein Einzelfall, da Linux praktisch jede Hardware unterstützt." Nicht dass ich OpenSource schlecht finde, sonst hätt eich kubuntu ja auch nicht ausprobiert, aber die Hardwareunterstützung lässt zu wünschen übrig...

    Grüße

  8. Re: 100% Zustimmung ++

    Autor: dsafawefwa 20.11.06 - 19:13

    Grizu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nicht schon wieder...
    >
    > Mir gehen diese Ubuntu-Jünger mittlerweile mehr
    > auf die Nerven, wie die Windows-Fanboys. Immer
    > diese ewigen Bekehrungsversuche...

  9. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: qwert 20.11.06 - 19:38

    Spacy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fürchte aber, dass es unter Vista bezüglich
    > älterer Hardware düster aussieht, sprich kein
    > Herstellersupport.
    > Dafür kommt Linux aber mit etablierter Hardware
    > prima zurecht :D


    http://www.gamestar.de/news/software/windows_vista/64149/windows_vista.html

  10. Re: Opensource ist scheiße.

    Autor: minenleger 20.11.06 - 20:17

    Opensource ist Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kwt


    Genau, deshalb hat M$ seinem Windows auch erst einmal einen TCP/IP Stack aus dem BSD-Lager verpasst, damit die M$-Dummtrolle überhaupt eine Chance hatten im Netz der Netz mitspielen zu dürfen.

  11. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: marcels 20.11.06 - 20:22

    Ragnos Strom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [blafasel]

    Gähn. Ubuntu kann kein Cubase.

  12. Kanotix ist besser als Ubuntu

    Autor: Kanotix ist besser als Ubuntu 20.11.06 - 21:04

    Feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, so einfach ist Ubuntu aber auch nicht. Von
    > wegen einfach installiert: forum.ubuntuusers.de
    > (Das ist ein Problem von mir.) Aber das ist wohl
    > "ein Einzelfall, da Linux praktisch jede Hardware
    > unterstützt." Nicht dass ich OpenSource schlecht
    > finde, sonst hätt eich kubuntu ja auch nicht
    > ausprobiert, aber die Hardwareunterstützung lässt
    > zu wünschen übrig...
    >
    > Grüße

    dann check mal www.kanotix.de die distrie mit dem besten hardwaresupport.

  13. Jiiiiiiihaaaaaaaaad

    Autor: derchris 20.11.06 - 21:04

    OS X ist das wirklich aller aller beste System -jetzt auch für die PC Jünger die kein Geld für ordentliche Apfelhardware haben.

    .signatur

  14. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: AlgorithMan 20.11.06 - 21:13

    Feuerfuchs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, so einfach ist Ubuntu aber auch nicht. Von
    > wegen einfach installiert: forum.ubuntuusers.de
    > (Das ist ein Problem von mir.) Aber das ist wohl
    > "ein Einzelfall, da Linux praktisch jede Hardware
    > unterstützt." Nicht dass ich OpenSource schlecht
    > finde, sonst hätt eich kubuntu ja auch nicht
    > ausprobiert, aber die Hardwareunterstützung lässt
    > zu wünschen übrig...
    >
    > Grüße


    hardware probleme liegen meistens an fehlenden
    spezifikationen der schnittstellen und fehlenden
    binärtreibern, die die hardware hersteller einfach
    nicht anbieten

    und solange alle wegen hardware und spielen bei
    windows bleiben, wird sich daran auch nichts
    ändern...

  15. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: asfewfawfeawf 20.11.06 - 22:19

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > hardware probleme liegen meistens an fehlenden
    > spezifikationen der schnittstellen und fehlenden
    > binärtreibern, die die hardware hersteller
    > einfach nicht anbieten

    Falsch. Die Hersteller bieten sehr wohl Treiber Binaries an. Nur die Kernel-Taliban treten alles weg, wenn sie nur das Wort Binary hören.

    Aber mit Linux wird es so wie so nichts auf dem Desktop. Wieviel Prozent hat Linux nochmal? Richtig, 2 Prozent.

  16. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: HW 20.11.06 - 22:22

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > hardware probleme liegen meistens an fehlenden
    > spezifikationen der schnittstellen und fehlenden
    > binärtreibern, die die hardware hersteller
    > einfach
    > nicht anbieten
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! ATi hat die Spezifikation der R2xx-Chips offen gelegt.

  17. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: habichauch 20.11.06 - 23:28

    marcels schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ragnos Strom schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Gähn. Ubuntu kann kein Cubase.
    Was aber nicht zwingend an Ubuntu (oder jeder anderen GNU/Linux-Variante) liegt... ;-)
    Wat is mit Rosegarden?


    Grüße habichauch

  18. Re: Ubuntu darf aber kopiert werden !

    Autor: muh. 20.11.06 - 23:50

    habichauch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > marcels schrieb:
    >
    > >Gähn. Ubuntu kann
    > >kein Cubase.
    > Was aber nicht zwingend an Ubuntu (oder jeder
    > anderen GNU/Linux-Variante) liegt... ;-)
    > Wat is mit Rosegarden?

    Och, jetzt komm doch nicht mit sowas. Vielleicht auch noch Ardour oder Muse? Ist doch alles kein Cubase, bestimmt nicht so toll, ist schließlich umsonst, die ganz tollen unverzichtbaren VSTs laufen bestimmt auch nicht, außerdem hat er bestimmt schon ein gecracktes Cubase (wenn nicht, wär die Investition fürn Hintern), und umgewöhnen müßte er sich auch. Und überhaupt.

    Es gibt halt Leute, die genau das benutzen wollen, was sie schon haben, kennen, mögen, wissen, daß es funktioniert (wenn es funktioniert). Denen kann man kein Linux andrehen (und wenn, werden sie es schlecht finden, weil es anders ist).

  19. Re: Nicht schon wieder...

    Autor: muh. 20.11.06 - 23:53

    Grizu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mir gehen diese Ubuntu-Jünger mittlerweile mehr
    > auf die Nerven, wie die Windows-Fanboys. Immer
    > diese ewigen Bekehrungsversuche...

    Naja, immerhin schreiben die meistens nicht so völligen Schwachsinn wie der Windows-IT-Spezialisten-Kindergarten.

    > PS: Mal davon abgesehen, man kann auch etwas
    > einfach _runterladen_, statt es "downgeloadet" zu
    > haben...

    Das ist aber uncool.

  20. Re: Ubuntu ist für kleine Mädchen

    Autor: May the Source with you 21.11.06 - 00:11

    und Vista für pickelige kleine Bübchen
    zum dran rumspielen.

    Für die ganz harten kommt nur
    direkt aus dem reinen wahren Sourcecode
    kompiliertes in Frage!

    May the Source with you

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Fachkraft (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen
  2. IT-Systemadministrator / Informatiker (m/w/d) HR-Systeme
    NVL B.V. & Co. KG, Bremen
  3. IT Projektleiter (m/w/d)
    Hays AG, Bonn
  4. PC-Administrator (m/w/d)
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  2. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
  3. Ransomware Landkreis drei Monate nach IT-Angriff weiter im Notbetrieb

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku