1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft warnt vor…
  6. Th…

Sowas!!! Darf man das?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Von seiner Arbeit leben können....

    Autor: Michael - alt 21.11.06 - 00:05

    Ach herrjeh....... Ethik? Wucher? Wegelagerei? Sieht fast so aus, als wär da jemand unzufrieden? Nimm doch was Anderes! Solltest Du es nicht tun, unterstützt Du:
    - falsche Ethik
    - Wegelagerei
    - Wucher
    Du wirst also kriminell. das würde ich mir wirklich zweimal überlegen.


    rkrueger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > manitu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Hey wacht mal auf wer will denn schon
    > von seiner
    > Arbeit leben können?
    >
    > Manchmal gibts hier ein herumgetrolle.......
    >
    > Natürlich darf und soll jemand von seiner Arbeit
    > leben können. Nur ist das, was Microsoft betreibt
    > nichts anderes als Wucher und Wegelagerei! Schau
    > dir mal die Quersubventionen innerhalb des
    > Unternehmens an, bestes Beispiel ist die X-Box,
    > und danach den Reingewinn, trotz dieser
    > Quersubventionen. Ein Unternehmen, welches mal so
    > eben 65 Milliarden, nicht Millionen sondern
    > Milliarden, an seine Aktionäre ausschütten kann
    > und dafür noch nicht einmal einen Kredit aufnehmen
    > muß, verstößt gegen Ethik und Verständnis vieler
    > Menschen, mich eingeschlossen.
    >
    >


  2. Re: Von seiner Arbeit leben können....

    Autor: Pollux 21.11.06 - 00:08

    rkrueger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > manitu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Hey wacht mal auf wer will denn schon
    > von seiner
    > Arbeit leben können?
    >
    > Manchmal gibts hier ein herumgetrolle.......
    >
    > Natürlich darf und soll jemand von seiner Arbeit
    > leben können. Nur ist das, was Microsoft betreibt
    > nichts anderes als Wucher und Wegelagerei! Schau
    > dir mal die Quersubventionen innerhalb des
    > Unternehmens an, bestes Beispiel ist die X-Box,
    > und danach den Reingewinn, trotz dieser
    > Quersubventionen. Ein Unternehmen, welches mal so
    > eben 65 Milliarden, nicht Millionen sondern
    > Milliarden, an seine Aktionäre ausschütten kann
    > und dafür noch nicht einmal einen Kredit aufnehmen
    > muß, verstößt gegen Ethik und Verständnis vieler
    > Menschen, mich eingeschlossen.


    MS macht dieses Jahr nur 44 Mrd. _Umsatz_. Ich glaube kaum, dass sie dann irgendwie 65 Mrd. ausschütten können.
    Wäre prinzipiell aber auch nicht schlimm, weil MS mit dem Geld der Aktionäre überhaupt erst handlungsfähig ist. Sinnvoll ist es, wenn man sein Geld nicht für Umme verleiht, wenn sogar die Gefahr besteht, dass man weniger oder gar nichts davon wieder sieht.
    Das mit der XBox ist auch an den Haaren herbeigezogen. MS versucht damit Geld zu verdienen und das müssen sie schließlich auch!

  3. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: Michael - alt 21.11.06 - 00:12

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > manitu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach schwarze Kopien machen... und das
    > von
    > einem bunten Betriebssystem, also
    > wirklich! Wo es
    > doch ab Januar so viele
    > Versionen ganz legal zur
    > Auswahl gibt.
    >
    > Nein und die wollen dann auch wirklich wissen
    > ob
    > das Originale sind??
    >
    > Hey wacht
    > mal auf wer will denn schon von seiner
    > Arbeit
    > leben können?
    >
    > Manchmal gibts hier ein
    > herumgetrolle....... wie
    > war das noch bei XP
    > gewesen? Genau - alles gegen
    > Microsoft aus
    > Prinzip oder weil die erfolgreich
    > sind!?
    > Programmiert doch selbst erstmal ein
    >
    > Betriebssystem was mindestens 80% der
    > Bevölkerung
    > bedienen und nutzen kann!
    >
    > zu deiner info (da du ja redest ohne vom thema
    > ahnung
    > zu haben) windows ist nicht auf so vielen
    > rechnern,
    > weil es so toll wäre, sondern weil MS die
    > komplett-system
    > hersteller besticht, damit sie windows
    > vorinstallieren

    Aha. Ich habe mir schon viele Rechner zusammengebaut (ist nix mit Leim und Lack, sondern nur ein paar Schrauben) und mich hat noch niemand bestochen......

    > (und otto normal depp wie du ist zu faul, zu dumm
    > oder zu
    > ängstlich, ein anderes betriebssystem
    > auszuprobieren)

    und otto normal depp wie du (anmerkung: das ist nicht meine meinung von dir sondern nur die wiederholung deines satzes. Ich bin alles andere als der Auffassung, daß Du ein Depp seist) ist zu faul, zu dumm oder zu ängstlich, sich einen Rechner selber zusammenzubauen. (Anmerkung, es gibt nichts Kostengünstigeres!)

    >
    > "wir" (die open source community) haben ein
    > betriebssystem,
    > das 80% der bevölkerung bedienen und nutzen
    > könnte, nur
    > wegen solchen miesen tricks wie "fear,
    > uncertainity and
    > doubt" kampagnen (aka verleumdung) trauen sich die
    > meisten
    > menschen nicht, linux auszuprobieren

    Nein. Es ist für den Heimanwender einfach verschwendete Zeit.

    Da gibts doch Knoppix. Das wird nicht benutzt, bzw nicht in relevanter Anzahl, obwohl es eine gute Idee ist. Aber da klemmts hier und dann da......

    > (einschließlich dir
    > offensichtlich) und wenn Ms wegen verleumung
    > drangekriegt
    > wird, zahlen sie halt mal n paar hundert tausend
    > entschädigung
    > für die milliarden schäden die sie anrichten...

    Und was zahlen die Linuxer für die Milliarden Schäden, die sie durch Falschbehauptungen anrichten?


  4. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: AlgorithMan 21.11.06 - 00:13

    BG.. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows ist leichter zu bedienen als Linux.

    probier mal mandriva 2006

    > Es gibt mehr Software für Windows und wenn das
    > Bestechen alleine reichen würde, würden andere das
    > auch probieren oder?

    ach du versucht nen beweis durch "reductio ad absurdum"
    tja, wer weiss wovon er redet, ist klar im vorteil
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Bindung_anderer_Firmen_an_die_eigenen_Produkte

    > Außerdem läuft Linux nicht viel stabiler wenn man
    > wahllos programme aufspielt und alles klicki-bunti
    > aktiviert

    ich habe kein wort von stabilität verloren... wie wäre
    es, wenn du meinen beitrag liest und antwortest, anstatt
    auf jeden pro-linux beitrag ein standardisiertes getrolle
    zu antworten...

    genau genommen sag ich sogar, dass bei mir mandriva 2007
    weniger stabil läuft als winXP (und durch vernünftigen
    umgang hatte ich unter XP auch kaum sicherheits probleme)

    der grund, warum ich linux benutze ist, weil ich mich
    weigere, diese faschistische mafia organisation zu
    unterstützen, seitdem ich weiss, was die für miese tricks
    abgezogen haben...

    beschwerden über das wort mafia?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Firmengeschichte
    beschwerden über das wort faschistisch?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Die_Antitrust-Klage_und_die_drohende_Spaltung_der_Firma
    faschistisch heisst übrigens anti-demokratisch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus
    bevor ihr anfangt zu meckern ich würde denen
    nationalsozialismus vorwerfen

  5. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: muh. 21.11.06 - 00:21

    Grizu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn wir schon beim Thema sind, kann man beim
    > mplayer irgendwie einen deinterlacer starten?
    > ('−vo xvmc' geht bei mir nicht)
    > Hier ist WinDVD doch noch etwas vorraus. :-(

    Versuch mal -vf pp=lb (und lies die Manpage zu den Videofiltern, wenn Du's genauer wissen willst, mit dem Video-output hat das nichts zu tun).

  6. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: muh. 21.11.06 - 00:24

    sdfsafaewaeaw schrieb:
    > Während die Frickler noch mit dem komischen
    > Mplayer auf der Konsole die Kommandozeile
    > zusammenstellen, schaut der Windows Benutzer schon
    > lange entspannt seine DVD an.

    Du meinst die ganzen Zwangsvorspänne. Bis die vorbei sind, kann man viel tippen.

  7. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: AlgorithMan 21.11.06 - 00:31

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha. Ich habe mir schon viele Rechner
    > zusammengebaut (ist nix mit Leim und Lack, sondern
    > nur ein paar Schrauben) und mich hat noch niemand
    > bestochen......

    ach so - und du vertreibst die international in großen
    mengen?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Bindung_anderer_Firmen_an_die_eigenen_Produkte
    da haste ne referenz - fakten sind halt besser als mutmaßungen wie "weil mich noch niemand bestochen hat, hat ms keine
    komplettsystem händler bestochen"

    > und otto normal depp wie du (anmerkung: das ist
    > nicht meine meinung von dir sondern nur die
    > wiederholung deines satzes. Ich bin alles andere
    > als der Auffassung, daß Du ein Depp seist) ist zu
    > faul, zu dumm oder zu ängstlich, sich einen
    > Rechner selber zusammenzubauen. (Anmerkung, es
    > gibt nichts Kostengünstigeres!)

    mein rechner ist selbst zusammengebaut

    > Nein. Es ist für den Heimanwender einfach
    > verschwendete Zeit.

    das klingt wie ein zitat von bill gates von 2000 oder
    2001... MS interne schriftwechsel belegen das gegenteil
    (dass MS riesen angst vor linux hat, weil sie wissen,
    dass es besser ist)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Halloween-Dokumente

    > Da gibts doch Knoppix. Das wird nicht benutzt, bzw
    > nicht in relevanter Anzahl, obwohl es eine gute
    > Idee ist. Aber da klemmts hier und dann da......

    ach so - weil knoppix keine anwender hat, ist linux
    scheisse... brilliante schlussfolgerung - wie wäre es
    mit der: bill gates ist ein mensch, alle menschen sind
    sterblich, also sind alle menschen bill gates

    > Und was zahlen die Linuxer für die Milliarden
    > Schäden, die sie durch Falschbehauptungen
    > anrichten?

    du meinst die falschaussagen, die wir durch referenzen
    wie z.B. zu gerichtsurteilen belegen können?
    du solltest mal die augen auf machen - MS gibt selbst
    zu, verleumdungskampagnen gegen ihre konkurrenz anzuwenden
    http://de.wikipedia.org/wiki/Halloween-Dokumente
    und software standards zu unterwandern, um konkurrenten
    (mit wettbewerbs-rechts-widrigen mitteln) los zu werden
    http://de.wikipedia.org/wiki/Embrace%2C_Extend_and_Extinguish

  8. Re: Von seiner Arbeit leben können....

    Autor: AlgorithMan 21.11.06 - 00:37

    Pollux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit der XBox ist auch an den Haaren
    > herbeigezogen. MS versucht damit Geld zu verdienen
    > und das müssen sie schließlich auch!

    immer wieder lustig, wie blinde MS lemminge
    fakten leugnen, die ja nun wirklich jeder weiss...
    http://xboxaktuell.de/html/archiv.php?id=518
    http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=423729&news_archive=1&CFID=40123762&CFTOKEN=72959417

  9. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: Grizu 21.11.06 - 00:59

    muh. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Versuch mal -vf pp=lb (und lies die Manpage zu den
    > Videofiltern, wenn Du's genauer wissen willst, mit
    > dem Video-output hat das nichts zu tun).

    Danke dir, funktioniert!

    Hatte bislang nicht die ganze manpage durch, sondern nur --help.
    Habs jetzt gleich in die .config reingebastelt. Muß nur noch ausprobieren, welche Deinterlace-Methode mir am besten gefällt.

  10. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: habichauch 21.11.06 - 01:56

    Namus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und die vielen Magazine am
    > Kiosk sprechen auch nicht gerade dafür, daß
    > Windows leicht zu benutzen ist.

    Das liegt eher an der Redundanz der Informationen, die in diesen Magazinen vermittelt werden (für Linux gibts aber auch meherere Publikationen, oder... ;-) ).

    Grüße habichauch

  11. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: King Euro 21.11.06 - 08:03

    Wenn man sowas liest ist doch klar, dass man dann ein bissl Angst vor Linux bekommt, oder?

    Wenn ein Kind oder ein älterer Mensch 'ne DVD gucken will (oder ich) dann ist er doch verloren. Wie soll man denn auf solche Buchstaben aneinander Reihungen kommen?

    Ich habe Ubuntu auf 'ner Platte meines Rechners um immer mal wieder rumzuprobieren, aber nachdem ich 3h meine ATI installiert habe und der auch gesagt hat das alles läuft, Spiele das aber anders gesehen haben kam ich mir auch bissl verarscht vor. Man braucht auch ewig um im Internet hilfe zu finden und jeder sagt da was anders. Am Ende hat man sich sein ganzes Linux zerfrickelt und darf es neuinstallieren.

    Also Windows ist da echt komfortabler, aber mit Ubuntu geht das alles schonmal wieder ein Stück weiter in Richtung Anwenderfreundlichkeit. Ich denke mal, dass sich Linux sowieso immer mehr verbreiten wird, zumal die Arbeiten in den letzten Jahren ja extrem vorran gehen. Aber noch ist Windows (mit seinem Klicki-Bunti) eben wesentlich leichter und verständlicher zu handhaben.

    muh. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grizu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn wir schon beim Thema sind, kann man
    > beim
    > mplayer irgendwie einen deinterlacer
    > starten?
    > ('−vo xvmc' geht bei mir
    > nicht)
    > Hier ist WinDVD doch noch etwas
    > vorraus. :-(
    >
    > Versuch mal -vf pp=lb (und lies die Manpage zu den
    > Videofiltern, wenn Du's genauer wissen willst, mit
    > dem Video-output hat das nichts zu tun).


  12. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: guest 21.11.06 - 08:18

    fgh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Xp baut bei mir höchstens 2 mal pro Jahr Crashs, bei dem
    > mir wirklich Daten verloren gehen.

    oh je.
    wenn ich mir überlege, dass daten verlohren gehen könnten, stellen sich bei mir schon alle nackenhaare.
    wie schlecht! und du kannst mit sowas leben?

  13. Hihi

    Autor: Angela Merkel 21.11.06 - 08:40

    > und gleich nochmal die ahnungslosigkeit bloß
    > gestellt
    > mit mplayer starte ich meine video dateien
    > schneller
    > als du mit dem media player... willste wetten?

    [Sarkasmus]
    Auf der Konsole? Glaube ich :-) Man muss nur vorher ein paar Minuten investieren um mit "man mplayer" oder "mplayer --help" rauszufinden mit welchen switches man das Ding am besten startet. Ums noch schneller zu starten ist ein entsprechendes Shell-Skript dann schnell geschrieben. Und da ich mich sowieso den ganzen Tag auf der Konsole aufhalte muss ich sie auch nicht extra starten um meinen Film-Abspieler auszuführen.

    Macht doch Spaß, wenn man zu Hause auf ein wenig Komfort verzichtet. Ist auch einfacher, man muss nicht umdenken. Den Linux-Server auf der Arbeit verwalte ich ja auch auf die beste Art und Weise: Auf der Konsole.

    sudo ../abc/scripts/tomcat.sh stop
    [/Sarkasmus]

    Liebe Bürger,

    es ist wirklich ganz toll *tätschel* dass wir alle einen funktionierenden DVD-Player im Rechner haben. Das macht uns nicht nur unbesiegbar sondern auch zu besseren Menschen. Ganz zu vergessen heben wir uns damit signifikant von allen anderen ab, die auch einen DVD-Player haben. Wenn ich das so richtig verstanden habe... äääääh...

    Es geht wirklich um wichtigere Dinge. Z.B. wozu ich meinen Rechner benutzen will. Wenn ich gern in die Tiefen meines Systems versinke und selbst anpacke wo Not am Mann ist, dann kompiliere ich mir ein Debian. Wenn ich was will was meistens sehr gut funktioniert dann kaufe ich mir ein MacOS oder ein Windows.
    Wenn ich spielen, Büroarbeit mit M$ Office (ja, das ist für viele ein Grund) erledigen oder gern .NET programmieren will, mich gern ausspionieren lasse, gerne Mainstream bin und dem reichsten Mann der Welt noch mehr in den Rachen werfen möchte, dann nehme ich ein Windows.
    Wenn ich gern Musik mache, bunte Bildchen male, oder auch bewegte solche zusammenzaubere aber sonst nicht viel Ahnung von Computern habe(n will) und einen dicken in der Hose (bzw. in der Portemonaise) habe, dann kaufe ich mir einen Apfel.
    Und wenn es mir unheimlich viel Vergnügen bereitet mich durch Betriebssysteminterna zu wühlen, den Prozessmonitor zu verfolgen, auchmal eine DVD von der Kommandozeile zu starten, wenn ich gern dem Kernel beim kompilieren zugucke oder auch einfach PC-multi-kulti und OpenSource Spitze finde, dann nehme ich ein Linux.

    So macht es auch Eure liebe Bundeskanzlerin. Und nun ab ins Bett Kinder, hört auf zu streiten!

    Hochachtungsvoll,
    Eure Angela

  14. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: pvblivs 21.11.06 - 08:54

    > weiter in Richtung Anwenderfreundlichkeit. Ich
    > denke mal, dass sich Linux sowieso immer mehr
    > verbreiten wird, zumal die Arbeiten in den letzten
    > Jahren ja extrem vorran gehen. Aber noch ist

    Vielleicht sollte nicht jeder in der Linux-Gemeinde versuchen sich eine eigene Distribution zu bauen. Es würde ja völlig reichen wenn es 5 gäbe und dafür in die genug Zeit investiert wird.
    Aber nein, es ist ja Open-Source und schöner wenn jeder sein eigenes Ding macht nur um sich hinterher Beschwerden von Leuten anzuhören die lieber ein Betriebssystem benutzen das auch in Ausnahmesituationen im Wesentlichen von alleine funktioniert.

    All Linux developers unite!!! And everything will be blühende Landschaften =:o)

  15. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: pvblivs 21.11.06 - 09:10

    > oh je.
    > wenn ich mir überlege, dass daten verlohren gehen
    > könnten, stellen sich bei mir schon alle
    > nackenhaare.
    > wie schlecht! und du kannst mit sowas leben?

    Weiß garnicht woher der Junge seine Schlussfolgerung hatte.

    Mein Notebook läuft seit 4 Jahren auf XP-Basis. Naja und ich habs seit 4 Jahren nicht neu installiert und hatte auch noch keine Datenverluste. Und als Entwickler, Spieler und Digicam-Knipser mache ich wirklich eine Menge damit und installiere neuen Mist usw.

    Jetzt, nach 4 Jahren, gelange ich endlich an den Punkt wo ich das System neu installieren möchte. Vor 4 Jahren wussten viele von Euch ja noch nicht mal was der Kernel ist, den sie ständig neu kompilieren ;-) (Spaß)

    Andere können nichtmal 4 Jahre den selben Rechner benutzen ohne Allüren zu bekommen weil der neuste Ego-Shooter nicht mehr mit 700 Frames/s läuft. Wenn ein intensivst genutztes XP 4 Jahre ohne Probleme läuft und zwischendurch eh 2x ein neuer Rechner angeschafft werden muss dann scheint mir XP stabil genug zu sein.

    How about Linux?

  16. Re: Hihi

    Autor: fdgg 21.11.06 - 09:10

    Wer hatte noch gesagt:
    > Mac is for Working
    > Linux is for Networking
    >Windows is for Solitair
    ?

  17. Re: Von seiner Arbeit leben können....

    Autor: Frickler 21.11.06 - 09:12

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > immer wieder lustig, wie blinde MS lemminge
    > fakten leugnen, die ja nun wirklich jeder
    > weiss...

    Sei es, wie es sei (und ich bin kein Nutzer von MS-Produkten), aber DASS Microsoft Geld verdient, dagegen kann man vernünftigerweise nichts einwenden (das will irgendwo ja jeder von uns). Daß sie Produkte quersubventionieren, ist auch nicht verboten, solange es nicht alleine zu dem Zweck dient, Wettberwerbsverzerrungen zu verursachen, dann könnte es Probleme geben. Der Nachweis dürfte schwer fallen.

    An alle, die hier rumjaulen, wieviel Geld MS verdient und daß das "unmoralisch" wäre: Ist es nicht. MS zwingt niemanden mit vorgehaltener Waffe, seine Produkte zu kaufen. Nein, auch nicht implizit. Daß sie sich gegen Schwarzkopierer schützen möchten, ist ihr gutes Recht; mir bleibt immer die Freiheit, das Produkt nicht zu benutzen, wenn ich den Preis für zu hoch erachte.

    Und ehe jemand mit "Fanboi" oder dergleichen kommt: Ich nutze Produkte von MS mittlerweile rein beruflich, weil mir privat die Alternativen mehr zusagen - und ich da die Freiheit habe, zu wählen.
    Aber wer das Maul aufreißt, aber mit 99%iger Wahrscheinlichkeit trotzdem Produkte von MS einsetzt (womöglich sogar geklaute), der macht sich extrem unglaubwürdig.




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.06 09:13 durch Frickler.

  18. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: Frickler 21.11.06 - 09:19

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha. Ich habe mir schon viele Rechner
    > zusammengebaut (ist nix mit Leim und Lack, sondern
    > nur ein paar Schrauben) und mich hat noch niemand
    > bestochen......

    Mich auch nicht. Machen wir was falsch? Frechheit eigentlich. Ich könnte die Kohle gut gebrauchen.

    > und otto normal depp wie du (anmerkung: das ist
    > nicht meine meinung von dir sondern nur die
    > wiederholung deines satzes. Ich bin alles andere
    > als der Auffassung, daß Du ein Depp seist) ist zu
    > faul, zu dumm oder zu ängstlich, sich einen
    > Rechner selber zusammenzubauen. (Anmerkung, es
    > gibt nichts Kostengünstigeres!)

    So ist es. Davon ab gibt es sogar Händler, die einem auf Wunsch einen PC individuell zusammenstellen, wenn man das nicht selbst kann und es nicht lernen möchte. Kostet halt ein paar Euro mehr als bei Blödiamarkt, aber dafür kriegt man dann, wenn man einen guten Händler hat, das, was man braucht und nicht das, was Blödiamarkt gerne verkaufen möchte. Und kommt unterm Strich sogar billiger raus, weil man keine sauteure Grafikkarte und ein Kraftwerk von Prozessor bezahlt, obwohl es eine Onboardlösung und ein kleiner Celeron auch täten.

    > Nein. Es ist für den Heimanwender einfach
    > verschwendete Zeit.

    Häufig zumindest. Ich wage zu behaupten, wenn das System sauber aufgesetzt wurde, ist es dem Endanwender, so er unvoreingenommen ist, egal, was drauf läuft. Hauptsache, er kann seine Anwendungen komfortabel starten. Administrieren sollte man eh denen überlassen, die sich damit auskennen.

    > Und was zahlen die Linuxer für die Milliarden
    > Schäden, die sie durch Falschbehauptungen
    > anrichten?

    Ey, keine Sippenhaftung, bitte! :D Mit Typen wie Deinem Vorposter lasse ich mich nicht in einen Sack stecken.

  19. Re: Hihi

    Autor: Angela Merkel 21.11.06 - 09:25

    fdgg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer hatte noch gesagt:
    > > Mac is for Working
    > Linux is for
    > Networking
    >Windows is for Solitair
    > ?
    >

    Sehr geehrter Herr fdgg,

    ob das so politisch korrekt ausgedrückt ist, dazu werden wir bei Gelegenheit mal einen Untersuchungsausschuss einrichten.

    Zur anhängigen Vernehmung von Zeugen freue ich mich schon, Sie einladen zu dürfen.

    Hochachtungsvoll,
    Ihre Angela Merkel

  20. Re: Sowas!!! Darf man das?

    Autor: efvevf 21.11.06 - 09:33

    Keine Angst, es gibt DVD-Player die du an deinem Monitor anschliessen kannst, oder hast du etwa auch kein Monitor?

    sdfsafaewaeaw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mAu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wozu gibts DVD-Player für den Fernseher. Ok
    > ich
    >
    > Nicht jeder hat einen Fernseher.
    >
    > > Redmonder? Beim Vistanachfolger wird
    > dann
    > wahrscheinlich erstmal die gesamte
    > Festplatte
    > verschickt und zusätzlich heimlich
    > mit der
    > angeschlossenen Webcam das Zimmer +
    > Benutzer
    > abfotografiert...
    >
    > Ganz schön paranoid, oder?


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
  3. Java Backend Engineering (f/m/d)
    Skribble Deutschland GmbH, Karlsruhe, Zürich (Schweiz)
  4. Softwarearchitektin / Softwarearchitekt (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de