Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Beta von Flash 9 für Linux

ich will nicht nur den player..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich will nicht nur den player..

    Autor: Hanna_ 21.11.06 - 12:16

    flash nur mittels wine zumlaufen zu bringen ist sehr nervig, und vorallem ist es nicht gerade schnell... warum können die nicht ne linux version rausbringen? am besten gleich noch mit photoshop, indesign, .. (nicht das letzteres beides bräuchte, aber für viele scheint es ja trotzdem ein ko-kriterium...)

    mfg
    hn

  2. Re: ich will nicht nur den player..

    Autor: Reichenstein 21.11.06 - 12:36

    > photoshop,
    > indesign, .. (nicht das letzteres beides bräuchte,
    > aber für viele scheint es ja trotzdem ein

    Ich bin ziemlich sicher das es bald Linuxversionen für Photoshop und co geben wird.
    Schließlich wird Linux imer und immer Populärer.

    PS:Lad dir mal die aktuelle Entwicklerversion vom Gimp down du wirst staunen was sich da in sachen funktionalität und benutzerfreundlichkeit getan hat.

  3. Re: ich will nicht nur den player..

    Autor: e-user 21.11.06 - 13:19

    Testet bei der Gelegenheit mal Gnash, eine freie Flashplayer-Implementierung.
    http://www.gnu.org/software/gnash

    Gnash IST übrigens für x86_64 kompilierbar.
    Leider noch Alpha-Stadium.

    Reichenstein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PS:Lad dir mal die aktuelle Entwicklerversion vom
    > Gimp down du wirst staunen was sich da in sachen
    > funktionalität und benutzerfreundlichkeit getan
    > hat.

  4. Re: ich will nicht nur den player..

    Autor: Matthias U. 21.11.06 - 13:59

    Reichenstein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > photoshop,
    > indesign, .. (nicht das
    > letzteres beides bräuchte,
    > aber für viele
    > scheint es ja trotzdem ein
    >
    > Ich bin ziemlich sicher das es bald Linuxversionen
    > für Photoshop und co geben wird.
    > Schließlich wird Linux imer und immer Populärer.

    Vergiss es...! Niemand von den Adobe-Software-Käufern fragt danach.
    Erst wenn es umfangreiche Software aus diesem Bereich gibt, dann wird es vielleicht mal interessant eine Linux-CD einzulegen, aber bis dahin ist es noch ein sehr weiter Weg...

    > PS:Lad dir mal die aktuelle Entwicklerversion vom
    > Gimp down du wirst staunen was sich da in sachen
    > funktionalität und benutzerfreundlichkeit getan
    > hat.

    Gimp und Photoshop sind einfach nicht gleich zu setzen. Und meiner Meinung nach, ist es auch ein riesiger Fehler, das man dies immer versucht. Gimp sollte hier eher versuchen, die Heimanwender komplett an sich zu ziehen und den Profibereich einfach mal aussen vor lassen.

    Drei Ziele sollten für Gimp gesetzt werden: Stabil auf allen Plattformen, einfach zu bedienen, kostenlos bleiben
    Wenn immer nur Funktionen halbherzig von Photoshop nachgebaut werden, dann bringt das niemanden etwas!

  5. Re: ich will nicht nur den player..

    Autor: reeleem 21.11.06 - 15:11

    > Gimp und Photoshop sind einfach nicht gleich zu
    > setzen. Und meiner Meinung nach, ist es auch ein
    > riesiger Fehler, das man dies immer versucht. Gimp
    > sollte hier eher versuchen, die Heimanwender
    > komplett an sich zu ziehen und den Profibereich
    > einfach mal aussen vor lassen.

    Gimp ist für den 0815 Home anwender mitlerweile schon viel zu komplex geworden.
    Was Gimp jedoch fehlt um mit PS mithalten zu können ist die Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit.
    Besonders für wechsler ist ist Gimp noch sehr ungewohnt und umständlich vom Handling.

    Die neue Version die bald released wird geht zwar in die richtige Richtung und bringt einige revolutionäre neuerungen, z.B das einfachefreistellen von Obejkten mit ein par mausclicks.
    Aber es wird noch einge Zeit dauern bis es sich durchsetzt.

    > Drei Ziele sollten für Gimp gesetzt werden: Stabil
    > auf allen Plattformen, einfach zu bedienen,
    > kostenlos bleiben
    > Wenn immer nur Funktionen halbherzig von Photoshop
    > nachgebaut werden, dann bringt das niemanden
    > etwas!


  6. Re: ich will nicht nur den player..

    Autor: qpid 21.11.06 - 16:43

    reeleem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Gimp und Photoshop sind einfach nicht gleich
    > zu
    > setzen. Und meiner Meinung nach, ist es
    > auch ein
    > riesiger Fehler, das man dies immer
    > versucht. Gimp
    > sollte hier eher versuchen,
    > die Heimanwender
    > komplett an sich zu ziehen
    > und den Profibereich
    > einfach mal aussen vor
    > lassen.
    >
    > Gimp ist für den 0815 Home anwender mitlerweile
    > schon viel zu komplex geworden.

    "home user" oder doch wohl eher Heimanwender!?

    > Was Gimp jedoch fehlt um mit PS mithalten zu
    > können ist die Übersichtlichkeit und
    > Benutzerfreundlichkeit.
    > Besonders für wechsler ist ist Gimp noch sehr
    > ungewohnt und umständlich vom Handling.
    >

    Wo liegt der Unterschied zwischen dem Fehlen von Benutzerfreundlichkeit und einem umständlichen "Handling"?

    > Die neue Version die bald released wird geht zwar
    > in die richtige Richtung und bringt einige
    > revolutionäre neuerungen, z.B das
    > einfachefreistellen von Obejkten mit ein par
    > mausclicks.

    Welche meinste jetzt "mouse click" oder doch eher Mausklick.

    Entschuldige bin mal wieder aufem Trip.

    mfg qpid

    Für mich ist AfterSales was fürn Arsch

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 298,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
      Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
      Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

      Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

    2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
      AVG
      Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

      Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

    3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
      Gamestop
      Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

      Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


    1. 14:32

    2. 12:00

    3. 11:30

    4. 11:00

    5. 10:20

    6. 18:21

    7. 16:20

    8. 15:50