Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung stellt dünnes LCD vor

Dünn, dünner, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dünn, dünner, ...

    Autor: Ausprobierer 21.11.06 - 14:34

    ... kaputt.

    Je dünner, desto kaputt. Schon die Displays der aktuellen Handygeneration sind ja nicht gerade für Haltbarkeit oder Stabilität berühmt ...

    ... dann geht man tatsächlich her und will das ganze NOCH dünner machen?

    Da bin ich erst einmal fassunglos.

  2. Nix für GroMos

    Autor: magic choco 21.11.06 - 14:53

    Ausprobierer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... kaputt.
    >
    > Je dünner, desto kaputt. Schon die Displays der
    > aktuellen Handygeneration sind ja nicht gerade für
    > Haltbarkeit oder Stabilität berühmt ...
    >
    > ... dann geht man tatsächlich her und will das
    > ganze NOCH dünner machen?
    >
    > Da bin ich erst einmal fassunglos.

    Mal spass bei Seite.
    Im Artikel steht dass das Display auch robuster gemacht wurde.

    Weiterhin ich für mich nicht nachvollziehbar, wo die Displays heute nicht stabil sein sollen.
    Es kommt maßgeblich auf die Verpackung, also das Gehäuse an und nicht auf das Display selbst.

    Mein e720 hab ich die Tage noch beim Sprint auf Kopfsteinpflaster fallen lassen und beide Displays sind, wie der Rest des Handys übrigens auch, völlig intakt. ;)


  3. Re: Nix für GroMos

    Autor: RyU 21.11.06 - 15:20

    magic choco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausprobierer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... kaputt.
    >
    > Je dünner, desto
    > kaputt. Schon die Displays der
    > aktuellen
    > Handygeneration sind ja nicht gerade für
    >
    > Haltbarkeit oder Stabilität berühmt ...
    >
    > ... dann geht man tatsächlich her und will
    > das
    > ganze NOCH dünner machen?
    >
    > Da
    > bin ich erst einmal fassunglos.
    >
    > Mal spass bei Seite.
    > Im Artikel steht dass das Display auch robuster
    > gemacht wurde.
    >
    > Weiterhin ich für mich nicht nachvollziehbar, wo
    > die Displays heute nicht stabil sein sollen.
    > Es kommt maßgeblich auf die Verpackung, also das
    > Gehäuse an und nicht auf das Display selbst.
    >
    > Mein e720 hab ich die Tage noch beim Sprint auf
    > Kopfsteinpflaster fallen lassen und beide Displays
    > sind, wie der Rest des Handys übrigens auch,
    > völlig intakt. ;)
    >
    >

    Bestimmt hat die Antenne (Bügel?) alles abgefangen...

  4. Re: Nix für GroMos

    Autor: qwert 21.11.06 - 21:54


    > Bestimmt hat die Antenne (Bügel?) alles
    > abgefangen...
    >


    Welcher Bügel?? Du verwechselst das Samsung etvl. mit einem scheusslichen Sony Ericsson, welches vor einem Jahr oder so auf den Markt kam.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49