Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard schaltet Cedega-Nutzer…

Sehr kulant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr kulant

    Autor: Empty Tankard 22.11.06 - 16:00

    Dafür dass der Client offiziel nur für Windows und OSX ausgelegt ist, zeigt sich Blizzard scheinbar sehr kulant mit der Spielzeiterstattung. Oder liegt es daran, dass Cedega ein Blizzard-Partner ist?

  2. Re: Sehr kulant

    Autor: Borat 22.11.06 - 16:01

    blizzard ist eben nicht sony, microsoft oder ea, die sind noch mit ledeinschaft bei der sache.


    Empty Tankard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür dass der Client offiziel nur für Windows und
    > OSX ausgelegt ist, zeigt sich Blizzard scheinbar
    > sehr kulant mit der Spielzeiterstattung. Oder
    > liegt es daran, dass Cedega ein Blizzard-Partner
    > ist?


  3. Re: Sehr kulant

    Autor: michi2 22.11.06 - 16:17

    Naja, Blizzard ist ne Firma, die verdienen halt gerne Geld ;-)

    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blizzard ist eben nicht sony, microsoft oder ea,
    > die sind noch mit ledeinschaft bei der sache.
    >
    > Empty Tankard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür dass der Client offiziel nur für
    > Windows und
    > OSX ausgelegt ist, zeigt sich
    > Blizzard scheinbar
    > sehr kulant mit der
    > Spielzeiterstattung. Oder
    > liegt es daran,
    > dass Cedega ein Blizzard-Partner
    > ist?
    >
    >


  4. Geld ist Geld

    Autor: monstar-x 22.11.06 - 16:18

    Geld von Linux benutzern ist ebend auch Geld.
    Es sind sicherlich nicht wenige die unter Linux WOW Spielen, ich eingeschlossen (nur nicht WOW, das gefaellt mir nicht)




    Empty Tankard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür dass der Client offiziel nur für Windows und
    > OSX ausgelegt ist, zeigt sich Blizzard scheinbar
    > sehr kulant mit der Spielzeiterstattung. Oder
    > liegt es daran, dass Cedega ein Blizzard-Partner
    > ist?


  5. Re: Sehr kulant

    Autor: Borat 22.11.06 - 16:19

    manch mal schliesst sich das halt nicht aus, qualität und leidenschaft und geld verdienen.
    wer sagt denn, das man nur leidenschaftlos und mit fehlender qualität geld verdienen kann, so wie ea das immer wieder tut?


    michi2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, Blizzard ist ne Firma, die verdienen halt
    > gerne Geld ;-)
    >
    > Borat schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > blizzard ist eben nicht sony, microsoft oder
    > ea,
    > die sind noch mit ledeinschaft bei der
    > sache.
    >
    > Empty Tankard
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Dafür dass der Client
    > offiziel nur für
    > Windows und
    > OSX
    > ausgelegt ist, zeigt sich
    > Blizzard
    > scheinbar
    > sehr kulant mit der
    >
    > Spielzeiterstattung. Oder
    > liegt es
    > daran,
    > dass Cedega ein Blizzard-Partner
    >
    > ist?
    >
    >


  6. Re: Sehr kulant

    Autor: Serbitar 22.11.06 - 16:43

    Empty Tankard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür dass der Client offiziel nur für Windows und
    > OSX ausgelegt ist, zeigt sich Blizzard scheinbar
    > sehr kulant mit der Spielzeiterstattung. Oder
    > liegt es daran, dass Cedega ein Blizzard-Partner
    > ist?

    Naja offiziell ist der für OSX und windows. Aber es sollte doch Blizzard entgegenkommen das andere Cedega ihre Software für andere Plattformen verfügbar macht. Das kockt noch mehr kunden. Und im Falle das etwas nicht geht schiebt man den Support auf Cedega weil es nur Offiziell für Windows und OSX ist. Mehr Kunden, keine Arbeit mit portierung und dann brauchen die nicht mal support leisten. Also was besseres kann es doch nicht geben.

  7. Re: Sehr kulant

    Autor: Abroxas 22.11.06 - 17:17

    Und Blizzard hat eventuell auch befürchtet, dass das eben alles ein schlechtes Image macht. Und wie das so ist fangen immer alle gleich an zu weinen, wennd er böse KOnzern mal ein bisschen unfair ist. Genau wie damals bei der Zwangsregistrierung für Half-Life 2, wo sich viele einfach aus Gnatz, nicht mangels Internet, das Spiel nicht gekauft haben. Das Gleiche hätte doch auch bei WoW passieren können: "Was, so mieser Support? Ich hab zwar Windows, aber sowas will ich nich aufm rechner haben.." Aber ich glaube WoW-user sind da ein bissel treudumm^^



  8. Re: Sehr kulant

    Autor: amki 22.11.06 - 17:21

    Abroxas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Blizzard hat eventuell auch befürchtet, dass
    > das eben alles ein schlechtes Image macht. Und wie
    > das so ist fangen immer alle gleich an zu weinen,
    > wennd er böse KOnzern mal ein bisschen unfair ist.
    > Genau wie damals bei der Zwangsregistrierung für
    > Half-Life 2, wo sich viele einfach aus Gnatz,
    > nicht mangels Internet, das Spiel nicht gekauft
    > haben. Das Gleiche hätte doch auch bei WoW
    > passieren können: "Was, so mieser Support? Ich hab
    > zwar Windows, aber sowas will ich nich aufm
    > rechner haben.." Aber ich glaube WoW-user sind da
    > ein bissel treudumm^^
    >
    >


    Half-Live 2 war wie WoW ein voller Erfolg, von denen die da rumgeweint haben hatValve glaub ich nich viel gemerkt...


  9. Re: Sehr kulant

    Autor: Borat 22.11.06 - 17:28

    ich glaube jeder ist so treudumm, der ein spiel unbedingt spielen möchte.

    als megapessimist kann man natürlich jeder guten tat vorhalten, dass sie nicht der guten tat wegen umgesetzt wurde, sondern um negative nachfolgen abzuwenden. aber hey, zumindest macht sich blizzard gedanken darum. den meisten firmen ist es doch scheiss egal, was man über sie sagt. die telekom und microsofrt haben wahrscheinlich den schlechtesten service auf diesem planeten, selbst schon zig mal darüber geärgert, aber ändern sie was? nein!
    bei microsofrt erhält man immer noch eine 30 stellige registrierungsnr., und bei der telekom kommt man 15 verbindungsstationen später ebenso immer noch beim anfangtelefonpartner wieder raus, ohne das man auch nur ansatzweise schlauer geworden ist. oder ea, ein paar neue texturen ihrer lizensgeber rechtfertigen ein neues spiel. machen die sich gedanken um ihr image? nein! blizzard tut es und das ist allemal positiv anzusehen! also nicht wieder alles schwarz malen. blizzard fans sind nicht treu dumm, sie erkennen nur, das blizzard nicht einer dieser 08/15 firmen ist, denen ihre kunden in wirklichkeit scheiss egal sind. natürlich will blizzard geld verdienen, aber dafür bieten sie auch qualität, in allen belangen.


    Abroxas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Blizzard hat eventuell auch befürchtet, dass
    > das eben alles ein schlechtes Image macht. Und wie
    > das so ist fangen immer alle gleich an zu weinen,
    > wennd er böse KOnzern mal ein bisschen unfair ist.
    > Genau wie damals bei der Zwangsregistrierung für
    > Half-Life 2, wo sich viele einfach aus Gnatz,
    > nicht mangels Internet, das Spiel nicht gekauft
    > haben. Das Gleiche hätte doch auch bei WoW
    > passieren können: "Was, so mieser Support? Ich hab
    > zwar Windows, aber sowas will ich nich aufm
    > rechner haben.." Aber ich glaube WoW-user sind da
    > ein bissel treudumm^^

  10. Re: Geld ist Geld

    Autor: Spacy 22.11.06 - 17:57

    Logischerweise unlogisch, aber man weiß, was du willst:
    > nicht wenige die unter Linux WOW Spielen, ich eingeschlossen (nur
    > nicht WOW

  11. Re: Sehr kulant

    Autor: Tuffi 22.11.06 - 18:16

    Naja, ich denke eher das man Blizz so sehen konnte bis sie von Vivendi Games? aufgekauft wurden oder ne Partnerschaft eingegangen sind. Ich meine ne ganze Geschichte eines Games mal eben halb umschreiben damit man mehr Geld verdient und orte umzubenennen die man seit "Warcraft - Orcs & Humans" eben in ihrer Originalsprache kennt hat in meinen Augen nichts mehr mit Qualität zu tun. Aber was solls. Solange die sich da noch ne Goldene Nase mit verdienen ist es wohl alles gerechtfertigt......

    Schönen abend
    Tuffi

    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich glaube jeder ist so treudumm, der ein spiel
    > unbedingt spielen möchte.
    >
    > als megapessimist kann man natürlich jeder guten
    > tat vorhalten, dass sie nicht der guten tat wegen
    > umgesetzt wurde, sondern um negative nachfolgen
    > abzuwenden. aber hey, zumindest macht sich
    > blizzard gedanken darum. den meisten firmen ist es
    > doch scheiss egal, was man über sie sagt. die
    > telekom und microsofrt haben wahrscheinlich den
    > schlechtesten service auf diesem planeten, selbst
    > schon zig mal darüber geärgert, aber ändern sie
    > was? nein!
    > bei microsofrt erhält man immer noch eine 30
    > stellige registrierungsnr., und bei der telekom
    > kommt man 15 verbindungsstationen später ebenso
    > immer noch beim anfangtelefonpartner wieder raus,
    > ohne das man auch nur ansatzweise schlauer
    > geworden ist. oder ea, ein paar neue texturen
    > ihrer lizensgeber rechtfertigen ein neues spiel.
    > machen die sich gedanken um ihr image? nein!
    > blizzard tut es und das ist allemal positiv
    > anzusehen! also nicht wieder alles schwarz malen.
    > blizzard fans sind nicht treu dumm, sie erkennen
    > nur, das blizzard nicht einer dieser 08/15 firmen
    > ist, denen ihre kunden in wirklichkeit scheiss
    > egal sind. natürlich will blizzard geld verdienen,
    > aber dafür bieten sie auch qualität, in allen
    > belangen.

  12. Re: Sehr kulant

    Autor: Borat 22.11.06 - 20:10

    was ist daran so schlimm? wieso ejdes mal was komplett neues erfinden, wenn man doch wunderbar spielspass und nostalgie miteinander verbinden kann? blizzard arbeitet ja bereits an einem ganz neuen titel, der ein völlig neues thema hat. aber wieso man das rad jedes mal neu erfinden muss, ist mir nicht verständlich.


    Tuffi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, ich denke eher das man Blizz so sehen konnte
    > bis sie von Vivendi Games? aufgekauft wurden oder
    > ne Partnerschaft eingegangen sind. Ich meine ne
    > ganze Geschichte eines Games mal eben halb
    > umschreiben damit man mehr Geld verdient und orte
    > umzubenennen die man seit "Warcraft - Orcs &
    > Humans" eben in ihrer Originalsprache kennt hat in
    > meinen Augen nichts mehr mit Qualität zu tun. Aber
    > was solls. Solange die sich da noch ne Goldene
    > Nase mit verdienen ist es wohl alles
    > gerechtfertigt......
    >
    > Schönen abend
    > Tuffi
    >
    > Borat schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich glaube jeder ist so treudumm, der ein
    > spiel
    > unbedingt spielen möchte.
    >
    > als megapessimist kann man natürlich jeder
    > guten
    > tat vorhalten, dass sie nicht der guten
    > tat wegen
    > umgesetzt wurde, sondern um
    > negative nachfolgen
    > abzuwenden. aber hey,
    > zumindest macht sich
    > blizzard gedanken darum.
    > den meisten firmen ist es
    > doch scheiss egal,
    > was man über sie sagt. die
    > telekom und
    > microsofrt haben wahrscheinlich den
    >
    > schlechtesten service auf diesem planeten,
    > selbst
    > schon zig mal darüber geärgert, aber
    > ändern sie
    > was? nein!
    > bei microsofrt
    > erhält man immer noch eine 30
    > stellige
    > registrierungsnr., und bei der telekom
    > kommt
    > man 15 verbindungsstationen später ebenso
    >
    > immer noch beim anfangtelefonpartner wieder
    > raus,
    > ohne das man auch nur ansatzweise
    > schlauer
    > geworden ist. oder ea, ein paar neue
    > texturen
    > ihrer lizensgeber rechtfertigen ein
    > neues spiel.
    > machen die sich gedanken um ihr
    > image? nein!
    > blizzard tut es und das ist
    > allemal positiv
    > anzusehen! also nicht wieder
    > alles schwarz malen.
    > blizzard fans sind nicht
    > treu dumm, sie erkennen
    > nur, das blizzard
    > nicht einer dieser 08/15 firmen
    > ist, denen
    > ihre kunden in wirklichkeit scheiss
    > egal
    > sind. natürlich will blizzard geld verdienen,
    >
    > aber dafür bieten sie auch qualität, in allen
    >
    > belangen.


  13. Re: Sehr kulant

    Autor: franzi33 22.11.06 - 22:23

    Abroxas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Blizzard hat eventuell auch befürchtet, dass
    > das eben alles ein schlechtes Image macht. Und wie
    > das so ist fangen immer alle gleich an zu weinen,
    > wennd er böse KOnzern mal ein bisschen unfair ist.
    > Genau wie damals bei der Zwangsregistrierung für
    > Half-Life 2, wo sich viele einfach aus Gnatz,
    > nicht mangels Internet, das Spiel nicht gekauft
    > haben. Das Gleiche hätte doch auch bei WoW
    > passieren können: "Was, so mieser Support? Ich hab
    > zwar Windows, aber sowas will ich nich aufm
    > rechner haben.." Aber ich glaube WoW-user sind da
    > ein bissel treudumm^^
    das kanst du machen wenn das game rauskommt
    nicht wenn diel eute schon abhängig sind :P

  14. Re: Sehr kulant

    Autor: Tuffi 23.11.06 - 20:44

    Das versteh ich auch nicht. Und das ist es eben was sie gemacht haben! Blizz hat die Warcraft geschichte umgeschrieben. Blöden Säcke.


    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was ist daran so schlimm? wieso ejdes mal was
    > komplett neues erfinden, wenn man doch wunderbar
    > spielspass und nostalgie miteinander verbinden
    > kann? blizzard arbeitet ja bereits an einem ganz
    > neuen titel, der ein völlig neues thema hat. aber
    > wieso man das rad jedes mal neu erfinden muss, ist
    > mir nicht verständlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43