1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne wollen Spam zur…

Wir brauchen noch mindestens ein paar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir brauchen noch mindestens ein paar

    Autor: NeueRegelnBrauchtDasLand 23.11.06 - 09:39

    Tausend neue Gesetze, wenigstens
    noch einige hundert Behörden
    bis Anfang nächsten Jahres...

    Die Tatsache, daß die Regelungsdichte
    in D viel zu niedrig is läßt
    sich ganz einfach daran erkennen, daß
    es noch keine Regeln zur Mindesthöhe
    des Hinter* über der Toilette gibt.

    Die Tatsache, daß es noch viel zu
    wenig Beamte gibt läßt sich daran
    erkennen, daß die Anteil der Bürger
    ohne Beamtenstatus die 10% Marke
    noch deutlich übersteigt.

    Schade, eigentlich.

  2. Re: Wir brauchen noch mindestens ein paar

    Autor: Michael - alt 23.11.06 - 09:45

    NeueRegelnBrauchtDasLand schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tausend neue Gesetze, wenigstens
    > noch einige hundert Behörden
    > bis Anfang nächsten Jahres...
    >
    > Die Tatsache, daß die Regelungsdichte
    > in D viel zu niedrig is läßt
    > sich ganz einfach daran erkennen, daß
    > es noch keine Regeln zur Mindesthöhe
    > des Hinter* über der Toilette gibt.
    >
    > Die Tatsache, daß es noch viel zu
    > wenig Beamte gibt läßt sich daran
    > erkennen, daß die Anteil der Bürger
    > ohne Beamtenstatus die 10% Marke
    > noch deutlich übersteigt.
    >
    > Schade, eigentlich.


    Das ist ein ziemlich sinnbefreiter Beitrag. Die Spamflut ist ein riesen Problem wobei ich noch relativ glimpflich davonkomme da ich schön auf mehrere Postfächer verteile.

    Selbstverständlich führen Spams zu erheblichem Eigentumsschaden und bergen das Risiko, daß eben mal die eine oder andere wichtige E-Mail versehentlich auch gelöscht wird. Das Einsetzen einer professionellen Spamabwehr ist auch notwendig, sodaß sich der jährliche Schaden auf eine vierstellige Summe aufaddiert.

    In dem Kontext passen Deine Überlegungen allenfalls in die Schublade: Naiv

  3. Auf jeden Fall sollten naive Überlegungen

    Autor: EndlichEinFortschritt 23.11.06 - 09:52

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > In dem Kontext passen Deine Überlegungen
    > allenfalls in die Schublade: Naiv
    >

    in Zukunft als Ordnungswidrigkeit
    behandelt werden. Und vor allem
    natürlich auch das Schubladendenken...

  4. Re: Auf jeden Fall sollten naive Überlegungen

    Autor: Michael - alt 23.11.06 - 10:05

    EndlichEinFortschritt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > In dem Kontext passen Deine
    > Überlegungen
    > allenfalls in die Schublade:
    > Naiv
    >
    > in Zukunft als Ordnungswidrigkeit
    > behandelt werden. Und vor allem
    > natürlich auch das Schubladendenken...
    >

    Lächel: Schubladendenken ist notwendig, hilfreich und sehr nützlich. Ohne das gäbe es die heutige Natruwissenschaft nicht.

  5. Ach, sind das nicht Abstraktion und Klassifizierung?

    Autor: DieOrdnungswidrigkeit 23.11.06 - 10:17

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > EndlichEinFortschritt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael - alt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > >
    > In dem Kontext passen
    > Deine
    > Überlegungen
    > allenfalls in die
    > Schublade:
    > Naiv
    >
    > > in Zukunft
    > als Ordnungswidrigkeit
    > behandelt werden. Und
    > vor allem
    > natürlich auch das
    > Schubladendenken...
    >
    > Lächel: Schubladendenken ist notwendig, hilfreich
    > und sehr nützlich. Ohne das gäbe es die heutige
    > Natruwissenschaft nicht.
    >
    >

    Na umso besser: Dann kommt wenigstens
    Geld in die leeren Kassen...




  6. Re: Ach, sind das nicht Abstraktion und Klassifizierung?

    Autor: Michael - alt 23.11.06 - 10:40

    das sind nur andere Worte für Schubladendenken. Die Abstraktion als Voraussetzung, die Klassifizierung ist die Schubladenbeschriftung

  7. Re: Wir brauchen noch mindestens ein paar

    Autor: VorposterRichtigLeser 23.11.06 - 17:30

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > NeueRegelnBrauchtDasLand schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tausend neue Gesetze, wenigstens
    > > noch
    > > einige hundert Behörden
    > > bis Anfang nächsten
    > > Jahres...
    >
    > Das ist ein ziemlich sinnbefreiter Beitrag.

    Der Beitrag von "NeueRegelnBrauchtDasLan" ist durchaus sinnvoll, denn er kritisiert den Versuch solche Probleme über Gesetze, Verordnungen und noch mehr Bürokratie zu lösen.
    Und die sind heute schon bedrohlicher für das Internet als Spam.

    Dass Spam wirtschaftlichen Schaden anrichtet, wurde nicht bestritten.

  8. Re: Wir brauchen noch mindestens ein paar

    Autor: Michael - alt 27.11.06 - 15:13

    VorposterRichtigLeser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > NeueRegelnBrauchtDasLand schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tausend neue Gesetze,
    > wenigstens
    > > noch
    > > einige hundert
    > Behörden
    > > bis Anfang nächsten
    > >
    > Jahres...
    >
    > Das ist ein ziemlich
    > sinnbefreiter Beitrag.
    >
    > Der Beitrag von "NeueRegelnBrauchtDasLan" ist
    > durchaus sinnvoll, denn er kritisiert den Versuch
    > solche Probleme über Gesetze, Verordnungen und
    > noch mehr Bürokratie zu lösen.
    > Und die sind heute schon bedrohlicher für das
    > Internet als Spam.
    >
    > Dass Spam wirtschaftlichen Schaden anrichtet,
    > wurde nicht bestritten.
    >
    >

    Dann bleibt die Frage nach der Schadensbegrenzung beim Schutz der Spam Empfänger davor. Welchen anderen Weg siehst Du dabei?

    Hinzu kommt: Klar erfordern neue Technologien offenbar Regularien. und die erwzingen zwangsweise das eine oder andere Gesetz. Das liegt aber nicht in der Gesetzerzegungswut, sondern in der Vermehrung der zu reglenden Elemente.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Playstation 5: Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5
    Playstation 5
    Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5

    Sony hat neue Funktionen des Gamepads für die Playstation 5 bereits bestätigt. Nun zeigen Skizzen des japanischen Patentamts, dass der nächste Dualshock möglicherweise fast genauso aussieht wie der Controller der PS4.

  2. Smartphone: Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich
    Smartphone
    Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich

    Mit Vodafone hat das niederländische Unternehmen Fairphone einen Vertrieb für sein nachhaltigeres Smartphone Fairphone 3 gefunden. Ab heute bietet der Netzanbieter das Gerät an, Interessenten können es mit oder ohne Vertrag bekommen.

  3. Spielestreaming: Wie archiviert man Games ohne Datenträger?
    Spielestreaming
    Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    Falls sich Stadia und das Streaming von Games durchsetzen, gibt es eine Herausforderung für die Bewahrer des digitalen Erbes: Wie kann man etwas sammeln, wenn man nichts mehr hat, das man ins Regal stellen oder auf einer Festplatte speichern kann?


  1. 12:45

  2. 12:25

  3. 12:05

  4. 11:50

  5. 11:39

  6. 11:22

  7. 11:07

  8. 10:52