Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erstes Update für Mono 1.2

Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

    Autor: nein-danke-suse@novell.com 23.11.06 - 10:47

    kT

  2. Re: Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

    Autor: The Troll 23.11.06 - 11:10

    nein-danke-suse@novell.com schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kT

    Wie kindisch sind denn die Leute hier?
    Bitte lass von nun an auch die Finger vom Linux - Kernel! Denn ein Entwickler ist bei Novell im PayRoll und somit steuert Novell nicht unerheblich zum Kernel bei!

    ALSO: nein zu Novell: Nein zum Kernel! Nur DANN bist du konsequent!

    Ach ja: Kindergarten ruft! hop hop... sonst kommst du zu spaet!

    ---------
    The Troll
    ---------
    If you feel offended: bad luck!
    If you feel fooled: well, this can happen
    If you liked what I wrote: I can write more of it :)

    <img src="http://gk2.sk/countdown/full.png" border="0" /></a>

  3. Re: Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

    Autor: e-user 23.11.06 - 12:41

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ALSO: nein zu Novell: Nein zum Kernel! Nur DANN
    > bist du konsequent!

    Finde ich auch, deshalb sollte die Entwicklung von OpenSolaris und HURD/L4 von allen unterstützt werden, damit dieses monolithische, gehypte Ungeheuer Linux endlich obsolet wird.

  4. Re: Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

    Autor: Fakten, Fakten, Fakten 23.11.06 - 20:45

    1. Java ist mittlerweile frei
    2. Java wird von der gcc-compiler-collection unterstütz
    3. Es gibt java-bindings für KDE
    4. Java steht unter steht unter sehr vielen Plattformen, auch Handies, zur Verfügung
    5. Java ist eine logische Weiterentwicklung von C++ im Sinne einer höheren Sprache. Wesentlich: Java ist strikt objektorientiert und kann keine Pointerarithmetik. Natürlich ist Java nicht für alles geeignet, aber wie gesagt es ist eindeutig eine höhere Sprache. Bei C# sehe ich ehrlich gesagt den Vorteil gegenüber C++ nicht, ByteCode sehe ich da sogar eher als Nachteil, so lange dauert das Compilieren ja nicht.

  5. Re: Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

    Autor: 0xdeadbeef 24.11.06 - 00:09

    Wesentlich:
    > Java ist strikt objektorientiert und kann keine
    > Pointerarithmetik. Natürlich ist Java nicht für
    > alles geeignet, aber wie gesagt es ist eindeutig
    > eine höhere Sprache.
    Java ist fuer Maedchen. Differenzen und Summen kuerzen nur die Dummen, oder eben die ganz Schlauen. Genauso bei Pointern. ;-D

    > Bei C# sehe ich ehrlich gesagt den Vorteil gegenüber C++ nicht,
    > ByteCode sehe ich da sogar eher als Nachteil, so lange
    > dauert das Compilieren ja nicht.

    C# ist eine logische Weiterentwicklung von Java. Managed C# is strikt objectorientiert* und kann keine Pointerarithmetik. Natürlich ist Java nicht für alles geeignet, aber wie gesagt es ist eindeutig eine höhere Sprache. Bei Java sehe ich ehrlich gesagt nur fehlende Delegates, fehlende Propertys und eine total inkonsitente Classlib (.length, .length(). getLength()). ByteCode sehe ich da sogar eher als ...
    ---

    * Uhh das tollste Paradigma der SE ueberhaupt. Soo toll. Fraben ueberall Farben. Aehh Objekte ueberall Objekte. Ohh ein Visitor, wo ist dein mein Pattern ....

  6. Von wegen: Strikt OO...

    Autor: Alien 24.11.06 - 14:20

    ...wenn ihr schon so einen Schwachsinn verbreitet, solltet ihr euch bitte vorher mal informieren. Im OO-Paradigma gibt es u.a. keine vordefinierten Typen. Beide Sprachen, Java und C#, haben aber solche Dinge. Ergo sind sie schon mitnichten "strikt". Ein Beispiel für "reine" OO-Sprachen ist nach wie vor Smalltalk.

    So long,

    Alien

  7. Re: Kein Interesse mehr - Fork kommt asap..kT

    Autor: HW 27.11.06 - 17:57

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Finde ich auch, deshalb sollte die Entwicklung von
    > OpenSolaris und HURD/L4 von allen unterstützt
    > werden, damit dieses monolithische, gehypte
    > Ungeheuer Linux endlich obsolet wird.
    Solaris ist genauso monolithisch und Hurd/L4 wird nicht weiterentwickelt.

  8. aha

    Autor: @ 28.11.06 - 14:34

    6. Java ist .NET-kompatibel

    ...oops, ist es ja nicht. Falscher Thread. Na, dann... bis demnächst mal.


    (* für Fakten dieser Art ist Wikipedia da, oder die erste Stunde eines Informatikgrundkurses

    Fakten, Fakten, Fakten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1. Java ist mittlerweile frei
    > 2. Java wird von der gcc-compiler-collection
    > unterstütz
    > 3. Es gibt java-bindings für KDE
    > 4. Java steht unter steht unter sehr vielen
    > Plattformen, auch Handies, zur Verfügung
    > 5. Java ist eine logische Weiterentwicklung von
    > C++ im Sinne einer höheren Sprache. Wesentlich:
    > Java ist strikt objektorientiert und kann keine
    > Pointerarithmetik. Natürlich ist Java nicht für
    > alles geeignet, aber wie gesagt es ist eindeutig
    > eine höhere Sprache. Bei C# sehe ich ehrlich
    > gesagt den Vorteil gegenüber C++ nicht, ByteCode
    > sehe ich da sogar eher als Nachteil, so lange
    > dauert das Compilieren ja nicht.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth
  3. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis!)
  2. 89,90€ (Bestpreis!)
  3. 449,90€ (Release am 26. August)
  4. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45