1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emsdetten: Entwickler, Vertriebe und…
  6. Thema

Was mir auffällt...

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Levishadow 23.11.06 - 15:11

    stark vereinfacht, aber dann doch garnicht so weit entfernt!
    denn Ausdrücke, die kaum von mehr Intelekt (hoffentlich reit ich mich jetzt nicht selber rein :P) zeugen, hört man doch auch beinah auf jeder schule.

    > Ich oben - du unten - sonst Fresse kloppen !

    ich kann und will nicht verstehen, wie z.B. raper von AggroBerlin oder ähnliches zum Vorbild einer ganzen altersklasse werden konnten.



    Torsten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt auf Animal Planet immer so schöne
    > Dokumentationen über Affen. Wenn man sich damit
    > mal befasst hat wie dieses Rudel/Herde
    > funktioniert und dann an unsere Gesellschaft denkt
    > - ist das eigentlich gar nicht so weit
    > ausseinander nur das wir Menschen mehr Variationen
    > des gleichen Themas geschaffen haben:
    >
    > Ich oben - du unten - sonst Fresse kloppen !
    >
    > Gruß
    > Torsten
    > PS: Zugeben super stark vereinfacht
    >
    > Levishadow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wobei wir wieder beim thema wären^^
    >
    > damals gabs das alles auch schon!!
    > -->
    > gabs damals "Killerspiele" wohl eher nicht
    >
    > --> hiermit ist bewiesen, Killerspiele
    > haben
    > nicht schuld an
    > der "verrohung"
    > (die es ja eigentlich garnicht
    > gibt) der
    > Schule
    > > Torsten schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hi,
    > > Naja auch
    > meine Schulzeit war
    > kein
    >
    > Zucker-Schlecken. Mobbing / Ausgrenzung
    > war
    > damals
    > auch nur vom Wort noch nicht
    >
    > erfunden. Trotzdem
    > habe ich sie überstanden
    > -
    > und bis jetzt habe ich
    > auch noch
    > keinen
    > umgebracht und werde das wohl
    >
    > auch nicht
    > ;-).
    > > "Gang´s" gab es in
    > den 70er/80ern
    > auch schon an
    > den Schulen
    > wo ich war und wenn
    > 4-5 auf einen
    > gehen
    > hast du auch damals schon
    > keine Schnitte
    >
    > gehabt. Ok die hatten keine
    > Messer/Waffen ..
    > aber
    > Tritte in überzahl mit
    > Opfer am
    > Boden sind auch
    > schon nicht
    > lustig.
    >
    > Der Markenwahn war auch damals
    >
    > vorhanden.
    > > Gruß
    > Torsten
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > ich gebe dir recht.
    > ich habe
    > zivildienst
    > im
    >
    > kindergarten gemacht.
    > gegenüber war der
    >
    > pausenhof
    > einer
    > grundschule. 1 jahr lang
    > habe
    > ich
    >
    > mitbekommen wie es da so
    > abgeht, was mir
    >
    > früher
    > gar nicht so
    > aufgefallen ist.
    >
    > aussenseiter haben
    >
    > da überhaupt keine
    > chance,
    >
    > statussymbole, gewalt,
    >
    > hierachien
    > und
    > gruppenzwang bestimmen
    > das
    >
    > alltagsleben in
    > den schule. wenn man
    >
    > dann noch
    > probleme im
    > unterricht
    > selbst
    > hat, dann ist man da
    >
    > schlichtweg
    > verloren. wenn man hier und
    > nich
    > auch
    >
    > schon früher beginnt, ist
    > man später nur
    > noch
    > am
    > wunden
    > lecken.
    > > > >
    >
    > Levishadow
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > > -----
    > > mal als
    >
    > gegenaufstellung
    > zu
    > > >
    >
    > die
    > pisa studie sagt
    > alles. und
    > schuld
    > daran
    >
    > ist
    >
    > natürlich die
    > mangelnde erziehung
    >
    > der
    >
    > eltern,
    > > > ganz
    > ehrlich: so ist
    > es
    > nicht
    > ganz
    >
    > > ich behaupte nicht,
    > das
    >
    > die
    > eltern nicht viel
    > einfluss
    > hätten,
    >
    > aber
    > als bsp:
    > ich komme von
    >
    > einen
    > kleinen dorf.
    > die
    > grundschule
    >
    > bestand aus 6 Klassen.
    > Für
    > jede
    > Klassenstufe
    > eine
    >
    > Klasse mit max.
    > 20
    > Schülern (wenn
    >
    > überhaupt)
    > >
    > ich kenne
    >
    > wirklich
    > sogut wie keinen, der
    > von
    >
    > dieser
    > Schule
    > kam, und auch nur
    > in
    > ansätzen zu
    >
    > brutalen verhalten
    >
    > neigt! aufs gymnasium
    >
    > gingen
    >
    > von
    > den schülern im Durchschnitt
    >
    > 40%.
    > >
    > (ich bin jetzt 21 und die
    > schule
    > wurde,
    > wie
    > kanns
    > auch
    > anders sein,
    >
    > geschlossen)
    >
    > >
    > ich verstehe
    > immer
    > nicht, warum die erst
    > so
    > ab
    >
    > hauptschul
    > beginn
    > anfangen wollen, was
    > zu
    >
    > ändern,
    >
    > denn bei den meisten ist
    > da
    > schon
    > hopfen und
    > malz
    >
    > verloren!
    > die meisten kinder
    > sind
    >
    > doch schon
    > mit
    > 13 14 schon
    >
    > "verdorben"
    >
    > > wie schon so oft,
    >
    > sollte
    > man nicht
    > gegen die
    >
    > Symptome
    > vorgehen,
    >
    > sondern gegen
    > die Ursache!!!
    > > >
    > > >
    >
    >


  2. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Borat 23.11.06 - 15:57

    bin mir nicht sicher, aber ich glaube "damals" gab es das höchstens in den usa. warum, weil es dort damals auch schon frei verfügbare waffen gab.
    ich würde auch sagen, dass es so blöd es auch klingt, trendy geworden ist. einer hat es vorgemacht und nun gibt es leute die auf den zug aufspringen. vielleicht ist das der einfachste grund dafür. alles ist wie immer, nur ist das es jetzt halt mode geworden ist, weil ein paar kiddies es vorgemacht haben.

    ebenso wie dieses selbtmordattacken jetzt mode geworden sind, bei dem unschuldige mit in den tod gezogen werden. früher gab es das nicht in diesem masse. aber alquaida hat es halt vorgemacht, gezeigt welche wirkung man damit erreicht und nun machen es viele halt nach. klingt banals, aber solche menschen denken nun mal auch nicht so kompliziert.


    Levishadow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wobei wir wieder beim thema wären^^
    > damals gabs das alles auch schon!!
    > --> gabs damals "Killerspiele" wohl eher nicht
    > --> hiermit ist bewiesen, Killerspiele haben
    > nicht schuld an
    > der "verrohung" (die es ja eigentlich garnicht
    > gibt) der Schule
    >
    > Torsten schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hi,
    >
    > Naja auch meine Schulzeit war
    > kein
    > Zucker-Schlecken. Mobbing / Ausgrenzung
    > war damals
    > auch nur vom Wort noch nicht
    > erfunden. Trotzdem
    > habe ich sie überstanden -
    > und bis jetzt habe ich
    > auch noch keinen
    > umgebracht und werde das wohl
    > auch nicht
    > ;-).
    >
    > "Gang´s" gab es in den 70er/80ern
    > auch schon an
    > den Schulen wo ich war und wenn
    > 4-5 auf einen
    > gehen hast du auch damals schon
    > keine Schnitte
    > gehabt. Ok die hatten keine
    > Messer/Waffen .. aber
    > Tritte in überzahl mit
    > Opfer am Boden sind auch
    > schon nicht
    > lustig.
    >
    > Der Markenwahn war auch damals
    > vorhanden.
    >
    > Gruß
    > Torsten
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ich gebe dir recht. ich habe
    > zivildienst
    > im
    > kindergarten gemacht.
    > gegenüber war der
    > pausenhof
    > einer
    > grundschule. 1 jahr lang habe
    > ich
    >
    > mitbekommen wie es da so abgeht, was mir
    >
    > früher
    > gar nicht so aufgefallen ist.
    >
    > aussenseiter haben
    > da überhaupt keine
    > chance,
    > statussymbole, gewalt,
    >
    > hierachien und
    > gruppenzwang bestimmen
    > das
    > alltagsleben in
    > den schule. wenn man
    > dann noch
    > probleme im
    > unterricht selbst
    > hat, dann ist man da
    >
    > schlichtweg
    > verloren. wenn man hier und nich
    > auch
    >
    > schon früher beginnt, ist man später nur
    > noch
    > am
    > wunden lecken.
    > > > >
    >
    > Levishadow schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mal als
    > gegenaufstellung
    > zu
    > > >
    > die
    > pisa studie sagt
    > alles. und schuld
    > daran
    >
    > ist
    >
    > natürlich die
    > mangelnde erziehung
    > der
    >
    > eltern,
    >
    > > ganz ehrlich: so ist
    > es
    > nicht
    > ganz
    > > ich behaupte nicht,
    > das
    >
    > die eltern nicht viel
    > einfluss
    > hätten,
    > aber
    > als bsp:
    > ich komme von
    > einen
    > kleinen dorf.
    > die grundschule
    >
    > bestand aus 6 Klassen. Für
    > jede
    > Klassenstufe
    > eine
    > Klasse mit max.
    > 20
    > Schülern (wenn
    > überhaupt)
    > >
    > ich kenne
    > wirklich
    > sogut wie keinen, der
    > von
    > dieser
    > Schule
    > kam, und auch nur
    > in ansätzen zu
    >
    > brutalen verhalten
    > neigt! aufs gymnasium
    >
    > gingen
    > von
    > den schülern im Durchschnitt
    > 40%.
    > >
    > (ich bin jetzt 21 und die schule
    > wurde,
    > wie
    > kanns
    > auch anders sein,
    >
    > geschlossen)
    >
    > > ich verstehe
    > immer
    > nicht, warum die erst so
    > ab
    >
    > hauptschul
    > beginn anfangen wollen, was
    > zu
    > ändern,
    >
    > denn bei den meisten ist
    > da schon
    > hopfen und
    > malz
    > verloren!
    > die meisten kinder
    > sind
    > doch schon
    > mit
    > 13 14 schon
    >
    > "verdorben"
    >
    > > wie schon so oft,
    > sollte
    > man nicht
    > gegen die
    > Symptome
    > vorgehen,
    >
    > sondern gegen die Ursache!!!
    >
    >


  3. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Zeus 23.11.06 - 16:03

    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > haben diese killer nicht alle ein faible für
    > waffen? ich selbst spiele auch 3d-shooter, aber
    > ich habe überhaupt kein faible für waffen, finde
    > sie weder sexy, geil noch sonstwas, sie
    > interessieren mich einfach nicht. und ich denke so
    > geht das den meisten spielern. bei den tätern ist
    > aber meiner meinung nach immer zu erkennen, dass
    > sie ein persönliches faible für waffen haben, was
    > auch das posieren mit diesen zeigt, in langen
    > schwarzen mänteln.
    > und ich denke da sind doch zwei grosse
    > unterschiede, 3d-shooter zu zocken, oder eine
    > ganze besondere beziehung zu waffen zu haben.
    > natürlich ist es meistens unabdingbar, dass jemand
    > mit einem faible für waffen auch 3d-shooter
    > spielt, aber jemand der 3d-shooter spielt, findet
    > es nicht automatisch cool mit waffen zu posieren.
    >
    > ich meine, da liegt eher die gemeinsamkeit. durch
    > die verhehrlichung der waffe ansich, fällt auch
    > die hemmschwelle diese zu nutzen. denn die
    > 3d-shooter können niemals so intensiv das gefühl
    > vermitteln, eine echte waffe in der hand zu haben
    > und abzuschiessen. wer aber ein faible für waffen
    > hat, der kennt dieses gefühl und damit ist diese
    > hürde zumindest schon mal überwunden.

    Das ist mir zu komplex - scheiß Killerspiel! ;)

    Im Bayern-Lande gibt es eine massive Schützenverein-Lobby. Die revoltierte damals schon zu Zeiten der Erfurt-Geschichte. Schau mal hier hinein: http://www.google.de/search?hl=de&q=sch%C3%BCtzenverein+erfurt+waffengesetz&btnG=Google-Suche&meta=

  4. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Prof. Borat 23.11.06 - 17:03

    > Im Bayern-Lande gibt es eine massive Schützenverein-Lobby. Die revoltierte damals schon zu Zeiten der Erfurt-Geschichte. Schau mal hier hinein: <

    ich sehe aber schon einen unterschied zwischen einem schützenverein und dem posieren mit langen schwarzen mänteln und der waffe, du nicht?

    der schützenverein ist eine sportart. der waffen-poser sieht darin eher sein ideal.

  5. Hiermit:

    Autor: Ranjid-IT 23.11.06 - 17:28

    http://www.schandmaennchen.de/

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Womit haben sich eigentlich die Massemörder und
    > Amokläufer früherer Jahrzehnte und Jahrhunderte
    > vorbereitet, als man die Schuld noch nicht den
    > Spielen, den Filmen, der Musik ... in die Schuhe
    > schieben konnte, weil es die da noch nicht gab?

  6. +++++++++!!! TOP! +++!!!

    Autor: Sie sind der Meinung das war Spitze * 23.11.06 - 17:31

    > www.schandmaennchen.de

    Großartig!

  7. Re: +++++++++!!! TOP! +++!!!

    Autor: Ranjid-IT 23.11.06 - 17:42

    Sie sind der Meinung das war Spitze * schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > www.schandmaennchen.de
    >
    > Großartig!

    Thx, leider nicht mein Werk.
    Ich empfehle noch die Rubrik "Post Coitum", dort wird das Thema, für Schandmaennchen-Verhältnisse, erstaunlich unrionisch beschrieben.

  8. Re: Besser (sry)

    Autor: righteous 23.11.06 - 18:10

    Levishadow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zwar erst beim zweiten mal lesen verstanden,
    > aber... jup der ist gut^^
    > werd ich aufnehmen!

    Dann gleich noch hier http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,449843,00.html vorbeischauen (bevor der Artikel im Archiv verschwindet) und besonders folgendes Zitat beachten:

    Der Psychologe und Traumaforscher Christian Lüdke formulierte es (...) so: "Diese Täter suchen sich diese Spiele aus, weil sie sehr gut zu ihren inneren Fantasien und Erlebniswelten passen. Die Spiele an sich sind nicht gefährlich."

    Punkt.

    Okay, in den Händen von Minderjährigen haben diese Spiele *auch* nichts zu suchen, so ungefährlich sind sie dann doch nicht. Aber das ist ja auch gar nicht Gegenstand der Diskussion.

  9. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Reh 23.11.06 - 18:13

    Prof. Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Im Bayern-Lande gibt es eine massive
    > Schützenverein-Lobby. Die revoltierte damals schon
    > zu Zeiten der Erfurt-Geschichte. Schau mal hier
    > hinein: <
    >
    > ich sehe aber schon einen unterschied zwischen
    > einem schützenverein und dem posieren mit langen
    > schwarzen mänteln und der waffe, du nicht?
    >
    > der schützenverein ist eine sportart. der
    > waffen-poser sieht darin eher sein ideal.

    Lange nicht mehr beim Jugendschützenfest gewesen sonst würdest du so etwas nicht schreiben.

  10. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Doomchild 23.11.06 - 18:44

    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist schon klar, aber dieser satz macht es sich
    > meiner meinung nach zu einfach, er klingt wie eine
    > ausrede und ist es auch.
    > die frage die sich stellt ist doch, ob
    > killerspiele bei sozial kritischen menschen, die
    > extremer belastung ausgesetzt sind, der tropfen
    > sind, der das fass zum überlaufen bringen kann.
    > also ob diese killerspiele bei diesen menschen die
    > hemmschwelle runter setzen, auf andere menschen zu
    > schiessen.
    >
    > ich meine nein, denn ein computerspiel vermittelt
    > keinen realen umgang mit der waffe, von daher hat
    > es keine grössere wirkung, als ein gewaltbereiter
    > videofilm. man ist zwar beim computerspiel nicht
    > passiv, sondern aktiv, aber der normale spieler
    > nimmt diese aktiviät als sport wahr. die passive
    > darstellung ist kein sport, aber eben nicht
    > anders, als bei einem videofilm.


    Diese Wut oder der Gefühlsmix, der da in einem wütet, der jemanden zu einer derartigen Tat bringt, läßt sich ja nicht irgendwie quantifizieren. Da könnte alles mögliche das Faß letztendlich zum Überlaufen bringen - eine Politesse, ein Zeitungsartikel, ein verdorbenes Schnitzel, Paris Hilton. Es gibt hier wirklich genug Zeugs, das einen in den Wahnsinn treiben kann, und das meine ich jetzt gar nicht mal so witzig wie es vielleicht klingt.
    Die Spieledebatte wieder aufzukochen, ist eben mal wieder das allereinfachste.

    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  11. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Boogsvieh 23.11.06 - 20:48

    Prof. Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich sehe aber schon einen unterschied zwischen
    > einem schützenverein und dem posieren mit langen
    > schwarzen mänteln und der waffe, du nicht?


    "Robert Steinhäuser, 19 Jahre alt, erschoß zwei Mitschüler, einen Polizisten, eine Sekrektärin, 12 Lehrer und am Ende sich selbst. Er beschaffte sich Waffen, ganz legal.

    Denn Robert Steinhäuser war Mitglied in diesem Schützenverein, dem Schützenverein Domblick in Erfurt. Der Vereinsvorsitzende hat ihm bescheinigt, dass er zwei Großkaliberwaffen für seinen Sport braucht."
    (Quelle: http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_1177235.html )

    Niedersachsens Innenminister Schünemann, der die "Killerspiele" gern verbieten würde, ist übrigens Mitglied im Sportschützen-Club Holzminden.
    (Quelle: http://www.mi.niedersachsen.de/master/C362754_N982752_L20_D0_I522.html )

    Aber er ist da natürlich völlig neutral und auch wenn es da einen Zusammenhang geben würde, würde er davon nie durch medienwirksames Gelalle von ablenken und wenn Sebastian B. Mitglied in einem Schützenverein gewesen wäre, wäre sicher sein Wesen dran genesen, er wäre nie vereinsamt und er hätte nie Counterstrike gespielt, was ihn ja zu einem so bösen Menschen gemacht hat.

  12. Re: Besser (sry)

    Autor: unverarschbar 08.12.06 - 23:40

    righteous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Levishadow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zwar erst beim zweiten mal lesen
    > verstanden,
    > aber... jup der ist gut^^
    >
    > werd ich aufnehmen!
    >
    > Dann gleich noch hier www.spiegel.de vorbeischauen
    > (bevor der Artikel im Archiv verschwindet) und
    > besonders folgendes Zitat beachten:
    >
    > Der Psychologe und Traumaforscher Christian Lüdke
    > formulierte es (...) so: "Diese Täter suchen sich
    > diese Spiele aus, weil sie sehr gut zu ihren
    > inneren Fantasien und Erlebniswelten passen. Die
    > Spiele an sich sind nicht gefährlich."
    >
    > Punkt.
    >
    > Okay, in den Händen von Minderjährigen haben diese
    > Spiele *auch* nichts zu suchen, so ungefährlich
    > sind sie dann doch nicht. Aber das ist ja auch gar
    > nicht Gegenstand der Diskussion.
    >


    Interessant, wer sich heutzutage alles als "Psychologe" ausgibt und seinen Senf zu jedem Thema beitragen muß. Den Lüdke-Scheiß kannste schon mal streichen, der Typ ist nämlich gar kein Psychologe. Psychologe ist nur, wer ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie, also ein Diplom, hat. Lüdke hat Religion und Sport studiert, kannste auf seiner HP sehen. Ein Lügner und Vollidiot, der sogar Daniel Kübelböck anhand von Videos analysiert hat. Hallo?

    Also bitte, ein paar seriöse Quellen in Zukunft!

  13. Re: Was mir auffällt...

    Autor: Schünemann 19.04.07 - 19:14

    Du hast so recht! Amokläufer griffen schon immer schnell zur Waffe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  3. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg
  4. Jedox AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de