1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emsdetten: Entwickler, Vertriebe und…

Vollkommen Korrekt!!!

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: Irrer Berliner 23.11.06 - 12:07

    Ich kann mich allen Aussagen von GAME etc. anschließen. Das eigentliche Problem wird verdrängt. Naja, das war eh klar bei unser Politik hier.

    Ich spiele weiter die Spiele die mir gefallen, selbst wenn es ein Verbot geben sollte. Ich kann selbst einschätzen was ich für gut empfinde und brauche dazu nicht irgend nen Staat und Kontrollsystem.

    Verbote machen es eh nur Interessante für Gruppen die es eigentlich nicht spielen dürften. Also...

    achso... stoiber isn arsch, dat wird sich nie ändern, da brauch man auch sich nicht mal eben melden wenn man wieder was in der politik bei wählern reißen kann.

    mfg

  2. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: Borat 23.11.06 - 12:27

    > Ich kann mich allen Aussagen von GAME etc. anschließen. Das eigentliche Problem wird verdrängt. Naja, das war eh klar bei unser Politik hier. <

    man versucht halt erst mal das umzusetzen, was am einfachsten umzusetzen geht. und das ist sicher nicht die erziehung, sondern halt solche verbote.

    > Ich spiele weiter die Spiele die mir gefallen, selbst wenn es ein Verbot geben sollte. Ich kann selbst einschätzen was ich für gut empfinde und brauche dazu nicht irgend nen Staat und Kontrollsystem. <

    du ja, aber was ist mit den sozial labilen personen?

    > Verbote machen es eh nur Interessante für Gruppen die es eigentlich nicht spielen dürften. Also... <

    da hast du recht. doom wurde ja deshalb erst so beliebt.

    > achso... stoiber isn arsch, dat wird sich nie ändern, da brauch man auch sich nicht mal eben melden wenn man wieder was in der politik bei wählern reißen kann. <

    fairer halber sei aber gesagt, schröder ist auch ein arsch.

  3. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: IrrerBerliner 23.11.06 - 12:30

    Sozial labile Personen ist eine gute Frage...

    vielleicht müsste dann auch der Staat eingreifen um diesen Personen zu helfen. betreutes Wohnen oder sowas... aber für den normalen, gesunden + menschenverstand bürger sollte er das selber entscheiden ob er so etwas spielen will.

    grüüße


    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich kann mich allen Aussagen von GAME etc.
    > anschließen. Das eigentliche Problem wird
    > verdrängt. Naja, das war eh klar bei unser Politik
    > hier. <
    >
    > man versucht halt erst mal das umzusetzen, was am
    > einfachsten umzusetzen geht. und das ist sicher
    > nicht die erziehung, sondern halt solche verbote.
    >
    > > Ich spiele weiter die Spiele die mir
    > gefallen, selbst wenn es ein Verbot geben sollte.
    > Ich kann selbst einschätzen was ich für gut
    > empfinde und brauche dazu nicht irgend nen Staat
    > und Kontrollsystem. <
    >
    > du ja, aber was ist mit den sozial labilen
    > personen?
    >
    > > Verbote machen es eh nur Interessante für
    > Gruppen die es eigentlich nicht spielen dürften.
    > Also... <
    >
    > da hast du recht. doom wurde ja deshalb erst so
    > beliebt.
    >
    > > achso... stoiber isn arsch, dat wird sich nie
    > ändern, da brauch man auch sich nicht mal eben
    > melden wenn man wieder was in der politik bei
    > wählern reißen kann. <
    >
    > fairer halber sei aber gesagt, schröder ist auch
    > ein arsch.


  4. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: Borat 23.11.06 - 12:35

    > Sozial labile Personen ist eine gute Frage... vielleicht müsste dann auch der Staat eingreifen um diesen Personen zu helfen. betreutes Wohnen oder sowas... <

    aber so etwas umzusetzen und vor allem solche menschen zu erkennen und dazu zu bringen, ist fast unmöglich und wenn überhaupt, extrem zeitintensiv.
    daher ist es schon gewissermassen verständlich, wenn man erst mal die einfachen dinge umsetzt, wie solche verbote. ob sie helfen, sei mal dahingestellt.

    > aber für den normalen, gesunden + menschenverstand bürger sollte er das selber entscheiden ob er so etwas spielen will. <

    du meinst, der verkäufer soll zukünftig nach einem ausweis fragen, der dich als gesunden bürger mit menschenverstand ausweist, oder wie stellt du dir das vor?
    und wer entscheidet wenn gesund und bei verstand ist? ist jeder einzelgänger eine sozial labile person der zum killer mutieren kann?

  5. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: BekloppterSaarländer 23.11.06 - 12:36

    IrrerBerliner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sozial labile Personen ist eine gute Frage...
    >
    > vielleicht müsste dann auch der Staat eingreifen
    > um diesen Personen zu helfen. betreutes Wohnen
    > oder sowas...

    Das wird aber leider nicht gemacht, schau dir doch mal die Wirklichkeit an. Stoiber & co habe ihre geistige Demenz bereits öffentlich bewiesen ohne dass man ihnen eine gesetzlichen Vormund zugeteilt hat oder sie eingewiesen hätte. Solche Leuten muss man helfen bevor sie sich selbst oder anderen einen Schaden zufügen.

    > aber für den normalen, gesunden +
    > menschenverstand bürger sollte er das selber
    > entscheiden ob er so etwas spielen will.
    >
    > grüüße

    Jedem sollte diese Freiheit natürlich zustehen, CDU/CSU Wähler natürlich ausgeschlossen da man sie nicht mehr ernst nehmen kann.

  6. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: IrrerBerlin 23.11.06 - 12:43

    Das ist wahr das ist natürlich schwer! Das muss ich zugeben.
    Aber mit gesunden Menschenverstand, sollte nicht als wertigkeit sondern als "normal" oder wie du und ich...

    verstehst du... :-D



    IrrerBerliner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sozial labile Personen ist eine gute Frage...
    >
    > vielleicht müsste dann auch der Staat eingreifen
    > um diesen Personen zu helfen. betreutes Wohnen
    > oder sowas... aber für den normalen, gesunden +
    > menschenverstand bürger sollte er das selber
    > entscheiden ob er so etwas spielen will.
    >
    > grüüße
    >
    > Borat schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich kann mich allen Aussagen von GAME
    > etc.
    > anschließen. Das eigentliche Problem
    > wird
    > verdrängt. Naja, das war eh klar bei
    > unser Politik
    > hier. <
    >
    > man
    > versucht halt erst mal das umzusetzen, was am
    >
    > einfachsten umzusetzen geht. und das ist
    > sicher
    > nicht die erziehung, sondern halt
    > solche verbote.
    >
    > > Ich spiele weiter
    > die Spiele die mir
    > gefallen, selbst wenn es
    > ein Verbot geben sollte.
    > Ich kann selbst
    > einschätzen was ich für gut
    > empfinde und
    > brauche dazu nicht irgend nen Staat
    > und
    > Kontrollsystem. <
    >
    > du ja, aber was
    > ist mit den sozial labilen
    > personen?
    >
    > > Verbote machen es eh nur Interessante
    > für
    > Gruppen die es eigentlich nicht spielen
    > dürften.
    > Also... <
    >
    > da hast du
    > recht. doom wurde ja deshalb erst so
    >
    > beliebt.
    >
    > > achso... stoiber isn
    > arsch, dat wird sich nie
    > ändern, da brauch
    > man auch sich nicht mal eben
    > melden wenn man
    > wieder was in der politik bei
    > wählern reißen
    > kann. <
    >
    > fairer halber sei aber
    > gesagt, schröder ist auch
    > ein arsch.
    >
    >


  7. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: the_spacewürm 23.11.06 - 14:31

    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Sozial labile Personen ist eine gute Frage...
    > vielleicht müsste dann auch der Staat eingreifen
    > um diesen Personen zu helfen. betreutes Wohnen
    > oder sowas... <
    >
    > aber so etwas umzusetzen und vor allem solche
    > menschen zu erkennen und dazu zu bringen, ist fast
    > unmöglich und wenn überhaupt, extrem
    > zeitintensiv.
    > daher ist es schon gewissermassen verständlich,
    > wenn man erst mal die einfachen dinge umsetzt, wie
    > solche verbote. ob sie helfen, sei mal
    > dahingestellt.

    Dann müßte man aber auch andere Risikofaktoren, wie TV, Bücher, Filme (aus den gleichen Gründen wie Spiele, denn auch dort können Gewaltphantasien geschürt werden), Alkohol (wieviele labile Menschen greifen zum Alkohol und fahren betrunken andere Menschen tot?), Strassenverkehr (ist ja auch schon ein paar mal passiert, daß ein verwirrter Typ, durch irgendeine Situation im Staßenverkehr ausgetickt ist und jemand verprügelt oder auch schon mal abgeknallt hat) usw. usf., verbieten.

  8. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: Borat 23.11.06 - 14:38

    in der vorstellung der politiker konsumiert man bücher, filme jedoch auf eine passive art und weise. ihrer meinung nach kommt diese aggressivität durch das aktive agieren im spiel, selbst zu bestimmen, diese leute im spiel abzuknallen udn das dann auch selbst umzusetzen. das ist der knackpunkt, weshalb gerade spiele so im visier sind.
    der alkohol im strassenverkehr ist ja verboten, ebenso waffen an "normale" menschen.



    the_spacewürm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Borat schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Sozial labile Personen ist eine gute
    > Frage...
    > vielleicht müsste dann auch der
    > Staat eingreifen
    > um diesen Personen zu
    > helfen. betreutes Wohnen
    > oder sowas...
    > <
    >
    > aber so etwas umzusetzen und vor
    > allem solche
    > menschen zu erkennen und dazu zu
    > bringen, ist fast
    > unmöglich und wenn
    > überhaupt, extrem
    > zeitintensiv.
    > daher
    > ist es schon gewissermassen verständlich,
    >
    > wenn man erst mal die einfachen dinge umsetzt,
    > wie
    > solche verbote. ob sie helfen, sei
    > mal
    > dahingestellt.
    >
    > Dann müßte man aber auch andere Risikofaktoren,
    > wie TV, Bücher, Filme (aus den gleichen Gründen
    > wie Spiele, denn auch dort können Gewaltphantasien
    > geschürt werden), Alkohol (wieviele labile
    > Menschen greifen zum Alkohol und fahren betrunken
    > andere Menschen tot?), Strassenverkehr (ist ja
    > auch schon ein paar mal passiert, daß ein
    > verwirrter Typ, durch irgendeine Situation im
    > Staßenverkehr ausgetickt ist und jemand verprügelt
    > oder auch schon mal abgeknallt hat) usw. usf.,
    > verbieten.
    >


  9. Re: Vollkommen Korrekt!!!

    Autor: the_spacewürm 24.11.06 - 11:03

    Also rufen Bücher und Filme keine emotionale Reaktion hervor, wie es Spiele tun... Das sieht man am deutlichsten bei z.B. Titanic, da hat im Kino wirklich keine Frau auch nur eine Miene verzogen, bei Titanic das Spiel hätten sie sicher geheult wie die Schloßhunde ;)

    Borat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in der vorstellung der politiker konsumiert man
    > bücher, filme jedoch auf eine passive art und
    > weise. ihrer meinung nach kommt diese
    > aggressivität durch das aktive agieren im spiel,
    > selbst zu bestimmen, diese leute im spiel
    > abzuknallen udn das dann auch selbst umzusetzen.
    > das ist der knackpunkt, weshalb gerade spiele so
    > im visier sind.
    > der alkohol im strassenverkehr ist ja verboten,
    > ebenso waffen an "normale" menschen.
    >
    > the_spacewürm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Borat schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Sozial labile Personen
    > ist eine gute
    > Frage...
    > vielleicht
    > müsste dann auch der
    > Staat eingreifen
    > um
    > diesen Personen zu
    > helfen. betreutes
    > Wohnen
    > oder sowas...
    > <
    >
    > aber so etwas umzusetzen und vor
    > allem
    > solche
    > menschen zu erkennen und dazu zu
    >
    > bringen, ist fast
    > unmöglich und wenn
    >
    > überhaupt, extrem
    > zeitintensiv.
    >
    > daher
    > ist es schon gewissermassen
    > verständlich,
    >
    > wenn man erst mal die
    > einfachen dinge umsetzt,
    > wie
    > solche
    > verbote. ob sie helfen, sei
    > mal
    >
    > dahingestellt.
    >
    > Dann müßte man aber auch
    > andere Risikofaktoren,
    > wie TV, Bücher, Filme
    > (aus den gleichen Gründen
    > wie Spiele, denn
    > auch dort können Gewaltphantasien
    > geschürt
    > werden), Alkohol (wieviele labile
    > Menschen
    > greifen zum Alkohol und fahren betrunken
    >
    > andere Menschen tot?), Strassenverkehr (ist
    > ja
    > auch schon ein paar mal passiert, daß
    > ein
    > verwirrter Typ, durch irgendeine
    > Situation im
    > Staßenverkehr ausgetickt ist und
    > jemand verprügelt
    > oder auch schon mal
    > abgeknallt hat) usw. usf.,
    > verbieten.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. RENK AG, Augsburg
  3. [bu:st] GmbH, München
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 14,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel