1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emsdetten: Entwickler, Vertriebe und…

Vielen Dank an Melanie Richter

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: Hottenmax 23.11.06 - 12:26

    Anbei ein Link zu einem Bericht der obigen Autorin:
    http://www.killerspiel-spieler.org/texte/blutspur_durch_die_medien__melanie_richter.html

    Besser kann man die Pressefreiheit nicht mit Füssen treten.
    Was sich die zitierten Medien an Fehlinformationen erlauben ist traurig.
    Offensichtlich ist guter Journalismus zu Kostenintensiv.

    Hatte der Irak nicht auch Atomwaffen?


  2. Re: Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: Ranjid-IT 23.11.06 - 12:36

    Hottenmax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anbei ein Link zu einem Bericht der obigen
    > Autorin:
    > www.killerspiel-spieler.org
    >
    > Besser kann man die Pressefreiheit nicht mit
    > Füssen treten.
    > Was sich die zitierten Medien an Fehlinformationen
    > erlauben ist traurig.
    > Offensichtlich ist guter Journalismus zu
    > Kostenintensiv.
    >
    > Hatte der Irak nicht auch Atomwaffen?

    Nein, aber weißt Du, warum die Amis so sicher sind das im Irak Massenvernichtungswaffen sein _müssen_?

    Ganz einfach:
    Sie haben die Quittungen aufgehoben.



  3. Re: Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: CSler 23.11.06 - 12:43

    Hottenmax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anbei ein Link zu einem Bericht der obigen
    > Autorin:
    > www.killerspiel-spieler.org
    >
    > Besser kann man die Pressefreiheit nicht mit
    > Füssen treten.
    > Was sich die zitierten Medien an Fehlinformationen
    > erlauben ist traurig.
    > Offensichtlich ist guter Journalismus zu
    > Kostenintensiv.
    >
    > Hatte der Irak nicht auch Atomwaffen?
    >

    SEHR interressanter Artikel. Dass da so viel verdreht wurde ist mir damals nicht aufgefallen.
    Trotzdem: Auch dieser Artikel ist parteiisch und lässt keine Widersprüche zu.

  4. Re: Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: Schnitzel 23.11.06 - 15:36

    Hottenmax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Hatte der Irak nicht auch Atomwaffen?
    >
    >

    Waren das nicht B- und C-Waffen???

  5. Re: Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: Hottenmax 23.11.06 - 16:42

    Schnitzel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hottenmax schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Hatte der Irak nicht auch
    > Atomwaffen?
    >
    > Waren das nicht B- und C-Waffen???
    >
    >

    Spielt es bei der Art von Recherche denn eine Rolle?

  6. Re: Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: nie (Golem.de) 23.11.06 - 16:49

    Hier eine Zusammenstellung der GameStar mit sachlich falschen Presseberichten und deren Richtigstellung:

    http://www.gamestar.de/magazin/special/pc/spiele/presse_contra_killerspiele/1466349/presse_contra_killerspiele.html

  7. Re: Vielen Dank an Melanie Richter

    Autor: FranUnFine 23.11.06 - 17:12

    Hottenmax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnitzel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hottenmax schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > >
    > Hatte der Irak nicht
    > auch
    > Atomwaffen?
    >
    > Waren das nicht B- und C-Waffen???
    >
    > Spielt es bei der Art von Recherche denn eine
    > Rolle?
    >

    Es waren "Wepaons of Math's Destruction". Mehrere Lineale konnten im Irak auch sicher gestellt werden.

    *tusch*

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 4,19€
  3. 35,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme