Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emsdetten: Entwickler, Vertriebe und…

eSportler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eSportler

    Autor: JustDoIt 23.11.06 - 12:53

    eSportler .... hä?

    Auch so eine Beschönigung.

    Was soll an Computer Spielen Sport sein?

    Weil der Blutdruck steigt und schädliche Streß Stoffe im Körper erzeugt werden, ist es gleich Sport? Was soll daran gesund sein?

    Vielleicht ist es ja sogar Hochleistungssport - für die Augen bestimmt.


    Realitätsnahe Killerspiele gehören vom Markt gefegt. Es gibt genügen andere Spielmethoden als real wirkende Menschen am Bildschirm umzubringen.


    Da heute viele Kinder mehr Zeit am Computer als im realen Leben verbringen, treten da schon mal schnell Verwechslungen und Verrohung auf.

    Nur meine Meinung.

    ... ich spiele gerne Unreal Tournament, kann mich aber auch mit anderen Spielen anfreunden.

  2. Re: eSportler

    Autor: skzthe 23.11.06 - 13:02


    > Da heute viele Kinder mehr Zeit am Computer als im
    > realen Leben verbringen, treten da schon mal
    > schnell Verwechslungen und Verrohung auf.

    Hast du schon mal ueberlegt weshalb das so ist?
    Das ist keine Ursache sondern eine Konsequenz anderer Ursachen. Wenn Du dich mit Bastian Bosses Tagebuch und Abschiedsbrief befasst haettest wuesstest Du um was es hier eigentlich geht. So bist du aber nur ein Mensch mit dem Tunnelblick der TV Medien, die schon lange nicht mehr sachlich Bericht erstatten.

  3. Re: eSportler

    Autor: Zoddy 23.11.06 - 13:04

    du machst es dir genauso einfach wie die politiker. tut mir leid, aber auf dne bolzplätzen ist immer noch genauso viel los, wie in meiner kindheit.

    die argumente die du aufführst kamen auch auf, als die ersten comics kamen, oder das fernsehen.

    und was sport bedeutet und was nicht ist immer noch ein umgangssprachlicher begriff. es wird nicht nur das sport genannt, was gesund ist. auch fitnesssport kann extremst ungesund sein, wenn man es falsch macht.

    esport ist keine beschönigung. fakt ist nun mal, das millionen an spielern weltweit wettbewerbe ausfechten. es gibt ligen, verbände, ja sogar spielertransfer für mehrere millionen reales geld.


    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eSportler .... hä?
    >
    > Auch so eine Beschönigung.
    >
    > Was soll an Computer Spielen Sport sein?
    >
    > Weil der Blutdruck steigt und schädliche Streß
    > Stoffe im Körper erzeugt werden, ist es gleich
    > Sport? Was soll daran gesund sein?
    >
    > Vielleicht ist es ja sogar Hochleistungssport -
    > für die Augen bestimmt.
    >
    > Realitätsnahe Killerspiele gehören vom Markt
    > gefegt. Es gibt genügen andere Spielmethoden als
    > real wirkende Menschen am Bildschirm umzubringen.
    >
    > Da heute viele Kinder mehr Zeit am Computer als im
    > realen Leben verbringen, treten da schon mal
    > schnell Verwechslungen und Verrohung auf.
    >
    > Nur meine Meinung.
    >
    > ... ich spiele gerne Unreal Tournament, kann
    > mich aber auch mit anderen Spielen anfreunden.
    >


  4. Re: eSportler

    Autor: adlerweb 23.11.06 - 13:09

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was soll an Computer Spielen Sport sein?
    >
    > Weil der Blutdruck steigt und schädliche Streß
    > Stoffe im Körper erzeugt werden, ist es gleich
    > Sport? Was soll daran gesund sein?

    Warum heißt es Schachsport? Denksport? ...

    > Realitätsnahe Killerspiele gehören vom Markt
    > gefegt.

    Der Verkauf solches Spiele ist in vielen Fällen schon durch die Indizierung untersagt


    > Da heute viele Kinder mehr Zeit am Computer als im
    > realen Leben verbringen, treten da schon mal
    > schnell Verwechslungen und Verrohung auf.

    Ob diese jetzt am PC spielen oder im RL irgendwelche RPGs spielen - ich denke das kommt im Endeffekt aufs selbe raus. Das übermäßige Spielen ist eher das Ergebnis mangelnder sozialer Perspektiven als eine Ursache für die selbigen.

    > ... ich spiele gerne Unreal Tournament, kann
    > mich aber auch mit anderen Spielen anfreunden.

    Was afaik auch (bzw einige Teile der Serie) indiziert ist. Wie schon im Artikel steht - der Jugendschutz funktioniert von der Kategorisierung bereits gut, es gibt nur zu wenig Kontrollen.

  5. Re: eSportler

    Autor: sportskanone 23.11.06 - 13:17

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eSportler .... hä?
    >
    > Auch so eine Beschönigung.
    >
    > Was soll an Computer Spielen Sport sein?
    >
    > Weil der Blutdruck steigt und schädliche Streß
    > Stoffe im Körper erzeugt werden, ist es gleich
    > Sport? Was soll daran gesund sein?
    >
    > Vielleicht ist es ja sogar Hochleistungssport -
    > für die Augen bestimmt.

    "(...) Für den Deutschen Olympische Sportbund (DOSB) steht beispielsweise die motorische Aktivität im Vordergrund. Denkspiele, die Dressur von Tieren, sowie Motorsport ohne Einbeziehung motorischer Aktivitäten entspricht daher nicht dem Sport-Verständnis des DOSB [4]. Dennoch hat der DOSB Schach als Sportart anerkannt; das Internationale Olympisches Komitee (IOC) sogar Schach und Bridge."

    Quelle: wikipedia.org

  6. Re: eSportler

    Autor: Zoddy 23.11.06 - 13:17

    das stimmt so nicht. indizierung != verbot. den letzten verbot gab es bei einem rockstargame (ich nenne es liebe rnicht bei namen ;)). indizierung bedeutet, das du es nicht offiziell bewerben darfst und auch nicht an unter 18jährige verkaufen. es darf also nicht in den regalen stehen, sehr wohl aber darf es "unterm ladentisch" verkauft werden.


    > Der Verkauf solches Spiele ist in vielen Fällen
    > schon durch die Indizierung untersagt

  7. Re: eSportler

    Autor: adlerweb 23.11.06 - 17:11

    OK, der öffentliche Verkauf - aber mal realistisch: Wird eine Indizierung oder ein Verbot die Verbreitung des Spiels stoppen? Es verlagert sich halt auf andere mehr oder weniger legale Vertriebswege.

    Zoddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das stimmt so nicht. indizierung != verbot. den
    > letzten verbot gab es bei einem rockstargame (ich
    > nenne es liebe rnicht bei namen ;)). indizierung
    > bedeutet, das du es nicht offiziell bewerben
    > darfst und auch nicht an unter 18jährige
    > verkaufen. es darf also nicht in den regalen
    > stehen, sehr wohl aber darf es "unterm ladentisch"
    > verkauft werden.
    >
    > > Der Verkauf solches Spiele ist in vielen
    > Fällen
    > schon durch die Indizierung untersagt


  8. Re: eSportler

    Autor: Artchi 24.11.06 - 14:19

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eSportler .... hä?
    >
    > Auch so eine Beschönigung.
    >
    > Was soll an Computer Spielen Sport sein?
    >

    Einerseits stimme ich da mit überein, aber letztendlich wird Schachspielen auch als Sport angesehen. Und da bewegt man sich nun auch nicht gerade mehr als bei einem PC-Spiel. ;-)

  9. nur Alibi

    Autor: Yvan Boerers 19.04.07 - 19:38

    Du hast es schon korrekt erkannt: esport ist in Wirklichkeit kein Sport sondern nur ein Alibi damit man brutale Killerspiele spielen darf.

  10. Re: nur Alibi

    Autor: adlerweb2 19.04.07 - 22:33

    Und Schach ist nur ein Alibi um den Regenwald zu zerstören. Nur weil Politiker es vormachen, muss man sich nicht auf das gleiche Niveau herablassen - auch vor dem ESports-Hype waren brutale Spiele verbreitet. Imo sogar mehr verbreitet als Heute.

    Yvan Boerers schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast es schon korrekt erkannt: esport ist in
    > Wirklichkeit kein Sport sondern nur ein Alibi
    > damit man brutale Killerspiele spielen darf.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. endica GmbH, Karlsruhe
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11