1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emsdetten: Entwickler, Vertriebe und…

Vorsorgen statt nachbessern

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsorgen statt nachbessern

    Autor: doubleP 23.11.06 - 13:47

    Liebe Mitmenschen,

    als ehemaliger Pro-Gamer, der auch so ziemlich alle "Killerspiele" gezockt hat, die es auf diesem Planeten gibt, muss ich mich jetzt auch mal meinem Ärger luftmachen.

    Mein Tagesablauf sieht laut Herrn Stoiber wie folgt aus. Ich respawne morgens. Die Jalousie geht auf (Flashbang) und ab ins Bad. Dort knife ich erstmal meine Barthaare (Rasierskill +5). Fertig für einen neuen Tag, nachdem ich in meine Rüstung geschlüpft bin, an dem ein Amoklauf schon fast vorprogrammiert ist, wenn man sich nur das graue Wetter anguckt, begebe ich mich zu meinem favorisierten Equipment-Dealer und besorge ich mir erstmal Smoke-Grenades in Form von Zigaretten und idle in die FH. Dort studiere ich Nautik und äußere bei Sichtung eines Dozenten jedesmal den Satz: "Enemy spotted." Beim Nautik-Studium habe ich natürlich schon im Hinterkopf, wie ich einen Amoklauf mit einem Tanker plane (dank dem Schiffahrtssimulator von MS, vorsicht, das Spiel müsste schon auf den Index).

    Und nun mal im Ernst, nur weil ich gerne zocke, und zwar alles was mir Spaß macht, schubse ich noch lange keine alten Omis vor fahrende Autos. Klar, zugegeben wenn ich nach hause komme geht es noch ne Runde ins Netz, "nur mal so zum abgewöhnen" :-). Damit bin ich eigentlich so gut wie ein potentieller Straftäter.

    Da wundert es mich warum noch niemand im Ikea Amok gelaufen ist, und in treuer Tretis-Manie alle Verpackungskartons umgestapelt hat. Oder wie in der Punica-Werbung niemand wie Pacman durch die Straßen läuft und Autos demoliert. Eigentlich ja alles Spiele, die zum austicken anregen. Von Super-Mario will ich erst gar nicht anfangen.

    Da stellt sich mir folgende Frage: "Wenn ein Schizophrener mit Selbstmord droht - ist das dann eine Geiselnahme?"

    Liebe Politiker in diesem Land, gebt den Menschen die ihr eure Wähler nennt, doch erstmal wieder eine Perspektive. Gebt Familien Kindergartenplätze, gebt Jugendlichen Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Sorgt euch um das soziale Umfeld eurer Wähler durch sinnvolle Sachen. Damit Jugendliche wieder Hobbies haben, die Ihnen Spaß machen und nicht Nachts an Tankstellen oder Bushaltestellen rumstehen und Alkohol trinken. Unterstützt Eltern in der Erziehung und im Umgang mit Ihren Kindern. Bringt Kindern und Jugendlichen etwas sinnvolles in der Schule bei. Sorgt dafür das Bildung und sozialer Halt in das Volk kommt. Sorgt vor und bessert nicht nach.

    so, das wars von mir

    Euer doubleP

    P.S.: Und ich habe nur einen Grund Amok zu laufen, und zwar wenn mir das Gesicht von Dieter Bohlen bei DSDS entgegengrinst .... aber das ist ja nicht Thema von diesem Thread :-)

  2. Applaus! Applaus! Applaus!

    Autor: Der Andere 24.11.06 - 20:16

    doubleP schrieb:

    Viele wahre Worte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme