Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emsdetten: Entwickler, Vertriebe und…

Selbstmord statt Amoklauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstmord statt Amoklauf

    Autor: Tyler Durden 23.11.06 - 14:22

    Es wird immer deutlicher:
    Das gesellschaftliche Problem in Emsdetten bestand darin, dass der Junge sich nicht still und leise mit dem Strick in den Wald verzogen hat, sondern dass er vor seinem Selbstmord auch noch andere auf sogewaltsame Art und Weise mit seinen persönlichen Problemen "belästigt" hat.

    Es ist ja ganz offensichtlich völlig egal, was diesen Jungen so dermassen unglücklich gemacht hat und es wird ja nicht einmal gross darüber nachgedacht, ob man bei solchen Fällen irgendwie helfen könnte:
    Wichtig ist nur, dass solche Leute bei ihrem Selbstmord Dritten keine Probleme bereiten

    Also: lasst uns unsere tolle Gesellschaft so weiterführen wie bisher.
    ...und einfach diese bösen Killerspiele verbieten

    Nicht, dass das irgendeinem Jugendlichen bei seinen persönlichen Problemen weiterhilft, aber Killerspiele verbieten ist einfacher als Jugendlichen zuzuhören oder ihnen Perspektiven zu bieten.

    TD

  2. Re: Selbstmord statt Amoklauf

    Autor: dumm Frager 23.11.06 - 14:31

    Tyler Durden schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nicht, dass das irgendeinem Jugendlichen bei
    > seinen persönlichen Problemen weiterhilft, aber
    > Killerspiele verbieten ist einfacher als
    > Jugendlichen zuzuhören oder ihnen Perspektiven zu
    > bieten.

    Nicht nur Jugendlichen. Auch Menschen in bestimmten Situationen über 35 Jahre haben keine Perspektiven mehr.

  3. Re: Selbstmord statt Amoklauf

    Autor: sAm_vdP 23.11.06 - 15:09

    > Nicht nur Jugendlichen. Auch Menschen in
    > bestimmten Situationen über 35 Jahre haben keine
    > Perspektiven mehr.
    Mein Reden. Es bringen sich ziemlich genau doppelt soviele (!) Menschen um, wie bei "Transportmittelunfällen" ums Leben kommen (siehe statistisches Bundesamt http://www.destatis.de/presse/deutsch/pm2006/p3830092.htm)
    Das "Killerspiele" suizidal machen hat bisher noch niemand behauptet oder?

  4. Re: Selbstmord statt Amoklauf

    Autor: the_spacewürm 23.11.06 - 15:16

    sAm_vdP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nicht nur Jugendlichen. Auch Menschen in
    >
    > bestimmten Situationen über 35 Jahre haben
    > keine
    > Perspektiven mehr.
    > Mein Reden. Es bringen sich ziemlich genau doppelt
    > soviele (!) Menschen um, wie bei
    > "Transportmittelunfällen" ums Leben kommen (siehe
    > statistisches Bundesamt www.destatis.de)
    > Das "Killerspiele" suizidal machen hat bisher noch
    > niemand behauptet oder?


    Wäre auch schwierig, schließlich gehts grade nicht darum möglichst oft erschossen zu werden, ne? ;)

  5. Re: Selbstmord statt Amoklauf

    Autor: sAm_vdP 23.11.06 - 15:26

    > Wäre auch schwierig, schließlich gehts grade nicht
    > darum möglichst oft erschossen zu werden, ne? ;)

    Eben. Und drum meine ich, sollte die Frage sein, warum so viele Menschen in unserer Gesellschaft bereit sind, ihr Leben an den metaphorischen Nagel zu hängen.

  6. Re: Selbstmord statt Amoklauf

    Autor: the_spacewürm 24.11.06 - 11:07

    sAm_vdP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wäre auch schwierig, schließlich gehts grade
    > nicht
    > darum möglichst oft erschossen zu
    > werden, ne? ;)
    >
    > Eben. Und drum meine ich, sollte die Frage sein,
    > warum so viele Menschen in unserer Gesellschaft
    > bereit sind, ihr Leben an den metaphorischen Nagel
    > zu hängen.


    Solche Fragen sind nun mal weder einfach (also Mediengerecht) zu beantworten noch ist die Lösung der Probleme die so etwas auslösen so einfach wie ein Verbot. Darum will auch keiner solche Fragen stellen geschweige denn beantworten, das würde nachher noch die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer übersteigen...

  7. Selbstmord statt Killerspiele

    Autor: Yvan Boerers 19.04.07 - 19:41

    Man sollte Killerspiele sofort verbieten und solchen "Menschen" beim Selbstmord helfen (sprich: Euthanasie). Damit wären alle Probleme gelöst, aber leider darf man das ja nicht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Formware GmbH, Nußdorf am Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 59,99€
  3. ab 17,99€
  4. 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

  2. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.

  3. Netzwerkfilter: Cloudflare baut Tcpdump-Ersatz für XDP
    Netzwerkfilter
    Cloudflare baut Tcpdump-Ersatz für XDP

    Mit Tcpdump können Netzwerkpakete untersucht werden. Der Express Data Path (XDP) führt diese aber am traditionellen Kernel-Stack vorbei, sodass das Werkzeug nicht mehr genutzt werden kann. Cloudflare stellt deshalb einen eigenen Ersatz als Open Source bereit.


  1. 17:39

  2. 16:27

  3. 15:57

  4. 15:41

  5. 15:25

  6. 15:18

  7. 14:20

  8. 14:01