1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diversität in IT-Teams: Warum…

Die Gegensätze sind zum Schreien.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Die Gegensätze sind zum Schreien.

Autor: leMatin 21.07.21 - 12:55

Man lehrt uns Toleranz gegenüber jeglicher Herkunft und jeglichen Geschlechts und bei vielen der Diversitäts-Fahnenträger geht es dann am Ende doch nur wieder ums Geschlecht? Ich glaub diese Leute haben wenig bis nix kapiert, wenn es um dieses Thema geht.
Diversität heißt Vielfalt - und wenn uns (zweifelsfrei und daher korrekterweise) der Phänotyp eines Menschen egal sein sollte, kann diese Vielfalt nur aus geistigen Elementen bestehen.
Ich habe in meinem Team sehr ruhige und bedachte, dann ein paar chaotische, wieder einige Rampenschweine, extrem kreative und ein paar konservative Mitglieder. Am Ende ergänzen wir uns toll, verstehen uns und liefern gute Ergebnisse. Und soll ich euch noch was sagen: Es sind fast alle Hautfarben und alle Geschlechter vertreten und es interessiert keinen von uns, weil wir wissen, was wir am Gegenüber jeweils haben. Das ist für mich Diversität. Was die Dame da im Artikel propagiert ist nichts als rückwärtsgewandter Feminismus (aka Sexismus).


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die Gegensätze sind zum Schreien.

leMatin | 21.07.21 - 12:55
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

janoP | 21.07.21 - 13:40
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

ubuntu_user | 21.07.21 - 13:41
 

Ich nehme sie beim Wort

janoP | 21.07.21 - 13:53
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

schily | 21.07.21 - 20:08
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

janoP | 21.07.21 - 23:44
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

Oktavian | 22.07.21 - 00:19
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

captain_spaulding | 22.07.21 - 10:29
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

Oktavian | 22.07.21 - 12:45
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

janoP | 22.07.21 - 11:52
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

Trockenobst | 22.07.21 - 11:46
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

Trockenobst | 22.07.21 - 11:22
 

Re: Die Gegensätze sind zum Schreien.

x2k | 21.07.21 - 20:04

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
  3. Beschäftigte*r (d/m/w) in der IT-Systemtechnik - Administration Windows/SAP
    Technische Universität Berlin, Berlin
  4. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit BMW iX: Außen pfui, innen hui
Probefahrt mit BMW iX
Außen pfui, innen hui

Am Design des BMW iX scheiden sich die Geister. Technisch kann das vollelektrische SUV aber in fast jeder Hinsicht mithalten.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Brandenburg Firma will Anlage für batteriefähiges Lithiumhydroxid bauen
  2. Probefahrt mit Manta GSe Elektromod Boah ey, "der ist fantastisch"
  3. Lunaz Elektroversion des Oldtimers Aston Martin DB6 vorgestellt

Indiegames: Reise in prächtige Pixelwelten
Indiegames
Reise in prächtige Pixelwelten

In Spielen wie Eastward und Final Fantasy sieht Pixel-Art klasse aus, dazu kommt tolles Gameplay. Golem.de stellt die besten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Sinden Lightgun Arcade-Lichtpistole funktioniert mit modernen Bildschirmen
  2. Retro-Games Preisblase Dieses Spiel ist keine Million Dollar wert
  3. Egret II Mini Taito präsentiert Mini-Arcade-Automat mit drehbarem Display

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller