1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehler in Thunderbird löscht E-Mails

Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: sadfasfd 24.11.06 - 11:47

    Der einzig wahre und funktionierende E-Mail Client ist Microsoft Outlook.

  2. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: tester2 24.11.06 - 12:37

    sadfasfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der einzig wahre und funktionierende E-Mail Client
    > ist Microsoft Outlook.


    Jo, und auch unsicherste!

    Ein standard USer sollte nicht über Sachen reden wovon er keine Ahnung hat..

  3. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: TechCE 24.11.06 - 12:47

    Naja Outlook löscht wenigstens keine E-Mails und ist von der Benutzerfreundlichkeit ehe besser.


  4. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: ackerguru 24.11.06 - 12:52

    Mit Kommentaren wie "eh besser" kannst du dummerweise 8) keinen überzeugen... Denk dir mal was aus und komm dann nochmal
    lg ackerguru

  5. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: Bhawk 24.11.06 - 13:34

    tester2 schrieb:
    > Jo, und auch unsicherste!
    >
    > Ein standard USer sollte nicht über Sachen reden
    > wovon er keine Ahnung hat..

    Na dann sag mir mal bitte wo mein Outlook 2003 unsicher ist. Ich meine nun aber nur das Programm und nicht die Plattform auf der er läuft.

  6. troll

    Autor: AlgorithMan 24.11.06 - 14:01

    sadfasfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der einzig wahre und funktionierende E-Mail Client
    > ist Microsoft Outlook.

    du meinst inlook - damit schaust du nicht raus, sondern andere
    bei dir rein...

    und wenn du honk den artikel gelesen hättest, wüsstest du, dass
    der fehler von anderen email anwendungen verursacht werden,
    die die gängigen standards der email header nicht einhalten

    ZUM BEISPIEL OUTLOOK EXPRESS

    du troll

  7. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: AlgorithMan 24.11.06 - 14:04

    Bhawk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tester2 schrieb:
    > > Jo, und auch unsicherste!
    >
    > Ein
    > standard USer sollte nicht über Sachen reden
    >
    > wovon er keine Ahnung hat..
    >
    > Na dann sag mir mal bitte wo mein Outlook 2003
    > unsicher ist. Ich meine nun aber nur das Programm
    > und nicht die Plattform auf der er läuft.
    >
    >


    es benutzt die IE rendering engine, allein das macht
    es unsicher... oder willst du allen ernstes in einem
    forum für -> IT Profis <- behaupten, der IE wäre
    sicher? auf bild.de oder 9live.de glauben dir das
    vielleicht noch 2-3 leute...

  8. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: AlgorithMan 24.11.06 - 14:06

    TechCE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja Outlook löscht wenigstens keine E-Mails und
    > ist von der Benutzerfreundlichkeit ehe besser.
    >
    >


    thunderbird und outlook unterscheiden sich in der
    benutzerführung imo kaum...

  9. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: outlooker 25.11.06 - 19:03

    Outlook verwendet das Zonensystem vom IE, und zwar die "nicht vertrauenswürdige" Zone.
    Wenn bei dieser Zone ALLES gefährliche deaktiviert wird (inkl. signierte ActiveX, ActiveScripting etc.), dann IST dein outlook sicher.

    der IE wird erst unsicher, wenn es um ActiveX und ActiveScripting geht.


    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bhawk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tester2 schrieb:
    > > Jo, und auch
    > unsicherste!
    >
    > Ein
    > standard USer
    > sollte nicht über Sachen reden
    >
    > wovon er
    > keine Ahnung hat..
    >
    > Na dann sag mir mal
    > bitte wo mein Outlook 2003
    > unsicher ist. Ich
    > meine nun aber nur das Programm
    > und nicht die
    > Plattform auf der er läuft.
    >
    > es benutzt die IE rendering engine, allein das
    > macht
    > es unsicher... oder willst du allen ernstes in
    > einem
    > forum für -> IT Profis <- behaupten, der IE
    > wäre
    > sicher? auf bild.de oder 9live.de glauben dir das
    > vielleicht noch 2-3 leute...

  10. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: Cris Cross OSler 25.11.06 - 19:12

    sadfasfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der einzig wahre und funktionierende E-Mail Client
    > ist Microsoft Outlook.

    Ich kann dazu nur sagen:

    Seit zwei Tagen Outlook 2003 drauf, und schon den ersten Absturz inkl. Aufforderung zum Fehlerbericht schicken gehabt. Klasse Software! ;)

    Outlook 2000 (lief 5 Jahre ohne einen Error) fand ich da besser. Es war wenigstens nicht so verspielt und bunt und HUD-Messages... Würgsel...

    Klickibunti:
    Microsoft ist die Zukunft der Dummen (was Anwendungen wie IE und Outlook angeht). Um jetzt nicht wieder Korintencak0rn und Haarspaltern und Microsoft Enthusiasten Nährboden zu geben: Ich möchte damit jetzt NICHT sagen, dass alle User von IE und Outlook dumm sind ;-)

    p.s.: Leider arbeitet bei uns in der Firma ein spitzen Exchange-Server, der in letzter Zeit einmal pro Woche wegen Bugs neugestartet werden muss. Ansonsten würde ich auch kein Outlook nehmen. Und, nein, ich administriere den nicht, sonst wäre es auch kein Exchange! :P

  11. Re: Opensource ist sicher. Ich lach mich weg.

    Autor: TH 26.11.06 - 09:30

    TechCE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja Outlook löscht wenigstens keine E-Mails und
    > ist von der Benutzerfreundlichkeit ehe besser.
    >

    Kann davon ein Lied singen, wie Outlook E-Mail verschwinden lässt. Habe sie Jahrelangen bei BMW supportet.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. R-Biopharm AG, Darmstadt
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 15,00€
  3. (-10%) 53,99€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43