1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Horror: Motive entwickelt Remake…

Parallelen zu Mirror's Edge

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Parallelen zu Mirror's Edge

    Autor: booyakasha 23.07.21 - 09:45

    Ebenfall ein Remake bzw. ein Reboot, der die Spieler miteinbeziehen sollte.
    Man hat sich damals dafür entschieden, ein besseres Spielerlebnis zu schaffen. Was dabei herausgekommen ist, war ein teures Spiel, dass trotz aller Mühe kaum in einem Punkt besser war, als der deutlich günstiger produzierte Vorgänger. Durch die Kämpfe, den Skilltree und die Openworld wurde dem Spiel Faktoren aufgezwungen, die das eigentliche Spielerlebnis ruiniert und eine kompetitive Spielart wie beim Original verunmöglichte.

    Ich spiele deshalb noch heute lieber das Original, als Catalyst. Die Geschichte musste man in beiden Fällen ignorieren. Denn sie war erst dumm und löchrig und dann nur noch komplett schwachsinnig.

    Bei Deadspace befürchte ich daher ähnliches. Ein spiel, dass mit der Frostbite Engine laufen muss, auf den ersten Blick super aussehen wird, im Spiel dann aber die vielen Probleme der Engine offenbart.

    Naja. So sehr ich Deadspace liebe, ich bleibe äusserst skeptisch, wenigstens so lange, bis meine lieblings Reviewer mich vom Gegenteil überzeugen können.

  2. Re: Parallelen zu Mirror's Edge

    Autor: psyemi 23.07.21 - 14:32

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenfall ein Remake bzw. ein Reboot, der die Spieler miteinbeziehen
    > sollte.
    > Man hat sich damals dafür entschieden, ein besseres Spielerlebnis zu
    > schaffen. Was dabei herausgekommen ist, war ein teures Spiel, dass trotz
    > aller Mühe kaum in einem Punkt besser war, als der deutlich günstiger
    > produzierte Vorgänger. Durch die Kämpfe, den Skilltree und die Openworld
    > wurde dem Spiel Faktoren aufgezwungen, die das eigentliche Spielerlebnis
    > ruiniert und eine kompetitive Spielart wie beim Original verunmöglichte.
    >
    > Ich spiele deshalb noch heute lieber das Original, als Catalyst. Die
    > Geschichte musste man in beiden Fällen ignorieren. Denn sie war erst dumm
    > und löchrig und dann nur noch komplett schwachsinnig.
    >
    > Bei Deadspace befürchte ich daher ähnliches. Ein spiel, dass mit der
    > Frostbite Engine laufen muss, auf den ersten Blick super aussehen wird, im
    > Spiel dann aber die vielen Probleme der Engine offenbart.
    >
    > Naja. So sehr ich Deadspace liebe, ich bleibe äusserst skeptisch,
    > wenigstens so lange, bis meine lieblings Reviewer mich vom Gegenteil
    > überzeugen können.

    war MEC nicht einfach eine fortsetzung? Mir hatten beide sehr gut gefallen. Waren aber eher ein Geheimtipp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  3. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  3. 12,49€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de