1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Katastrophenschutz: Cell…

Wenn ich als Österreicher mir einen Tipp erlauben darf:

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ich als Österreicher mir einen Tipp erlauben darf:

    Autor: format 24.07.21 - 19:33

    Die Sirenen sind unersetzlich. Cell Broadcast ist eine gute Ergänzung, kann aber niemals die Sirenen ersetzen. Und wenn man sich für das eine oder andere entscheiden müsste: Nehmt die Sirenen.

  2. Re: Wenn ich als Österreicher mir einen Tipp erlauben darf:

    Autor: hjp 25.07.21 - 13:36

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sirenen sind unersetzlich. Cell Broadcast ist eine gute Ergänzung, kann
    > aber niemals die Sirenen ersetzen. Und wenn man sich für das eine oder
    > andere entscheiden müsste: Nehmt die Sirenen.

    Ich (auch Österreicher) bin anderer Meinung: Die Sirenen heulen hier zwar zuverlässig jeden Samstag um 12:00, aber keiner weiß, was los ist oder was zu tun ist, wenn wenn sie mal zu einer anderen Zeit heulen. Nicht mal "Radio einschalten und auf Anweisungen warten" ist mehr allgemein in Erinnerung. (Zugegeben: Mein Sample ist klein und sicher nicht repräsentativ; in Orten wo es häufig richtige Alarme gibt, wird das anders aussehen). Abgesehen davon hört man sie durch moderne, schallisolierte Fenster kaum mehr. Insgesamt erreicht man mit Cell Broadcast heute ziemlich sicher mehr Leute als mit Sirenen, und man kann mehr Informationen als 2 bis 3 Bit übertragen.

  3. Re: Wenn ich als Österreicher mir einen Tipp erlauben darf:

    Autor: format 26.07.21 - 09:53

    @hjp: Also ich weiß nicht wo du lebst, aber ich habe in W und NÖ gelebt und da kannst du die Sirenen nicht überhören. Die wecken dich auch in der Nacht auf, bei geschlossenen Fenstern. Und wie jeder normale und psychisch gesunder Mensch schalte ich mein Handy in der Nacht auf Flugmodus. Ausnahmen werden wohl nur die sein, die entweder diese Normen nicht erfüllen oder gute Gründe haben (Rufbereitschaften, Erreichbarkeit in Notfällen,...). Der Rest ist über Handy nicht erreichbar für Cell Broadcast.

    Und wer es nicht geschnallt hat, dass man bei Sirenengeheul (egal ob Dauerton oder auf- und abschwellend) außerhalb der definierten und kundgemachten Testzeiten den Fernseher oder das Radio anmachen sollte oder im Internet nachguckt, dem ist nicht zu helfen. Das nennt sich dann natürliche Selektion. Hat also auch Vorteile.

    Was denkst du, warum z.B. freiwillige Feuerwehren auf die Sirenen setzen? Die Systeme sind seit Jahrzehnten bewährt, robust, zuverlässig und leicht zu warten, da sehr einfach aufgebaut. Sie sind unabhängig von einem komplizierten Mobilfunknetz und schwer angreifbar. Sie können, falls erforderlich, auch manuell ausgelöst werden und brauchen nur Strom, den kann man auch über einen Generator vor Ort bereitstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Consultant (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Testmanager (d/m/w) IT-Planung / Steuerung
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Storage & Backup Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen
  4. Junior-Analyst Softwareentwicklung (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de