1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit EQS: Mercedes…

Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

    Autor: phade 26.07.21 - 13:47

    ... ist eingeschlagen, wenn man 2.5t braucht, um 1-4 Personen zu bewegen. Das verbraucht nicht nur viel zu viel Energie beim Fahren, sondern schluckt auch in der Herstellung unmöglich viele Resourcen
    ... wenn einige Hundert Sensoren verbaut werden, um ein Auto zu bewegen (Chips sind knapp, teuer, anfällig, erhöhen das Hackingpotential usw)
    ... wenn man das Auto nicht mehr warten kann (Motorhaube ?), macht wohl 0 Punkte im iFixit-Test

    Gebt mir bitte einen "doofen" Kleinwagen mit kleinen Akkus, die wegen dem geringem Gewicht trotzdem weit fahren. Mit analogen Armaturen, ohne Bildschirme, ohne Sensoren. Faktisch nackt.

    Bitte für unter 10.000 EUR für bis zu 150km für die Stadt.
    Und eine lange Kombivariante für bis zu 300km fürs Land ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.21 13:48 durch phade.

  2. Re: Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

    Autor: xSureface 26.07.21 - 14:05

    Sensoren machen das Hacken einfacher? Wovon Träumst du nachts? Ein Sensor liefert Daten. Verarbeitet aber keine. Verarbeiten tun dies Steuergeräte. Davon werden inzwischen immer weniger Verbaut.

  3. Re: Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

    Autor: phade 26.07.21 - 15:22

    *ironie an*

    Logisch, wenn es mehr Sensoren gibt, gibt es natürlich auch weniger hingeschluderten Programmcode ...

    *ironie aus*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Development Engineer (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  3. Informatikerin / Informatiker (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Software Developer (m/w/d)
    Zedas GmbH`, Senftenberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hybrides Arbeiten bei d.velop: Training für die Arbeitswelt von morgen
Hybrides Arbeiten bei d.velop
Training für die Arbeitswelt von morgen

Es gibt nur wenige Firmen, die ihren Mitarbeitern schon jetzt die Entscheidung Büro oder Homeoffice selbst überlassen. Ein Erfahrungsbericht der d.velop AG.
Von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten
  3. IT-Arbeitsmarkt Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

Raumfahrt: Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9
Raumfahrt
Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Rocketlab zeigt eine moderne wiederverwendbare Rakete, die trotz einer teilweise fragwürdigen Präsentation sehr ernst genommen werden muss.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astra Billigrakete aus Alaska erreicht erstmals den Erdorbit
  2. Nach Satelliten-Abschuss Russische Behörde sieht keine Gefahr für ISS
  3. Satellitenabschuss Russische Provokation gefährdet ISS und Satelliten

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende