Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MyVideo geht ins Fernsehen

AGB...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AGB...

    Autor: @ 24.11.06 - 11:51

    ...dann würde ich schnell noch in die AGB reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.

  2. Re: AGB...

    Autor: @ 24.11.06 - 11:53

    Falls man selber in dem Punkt "Besitz aller Rechte" gegen die AGB verstossen haben sollte, würde es dann bei dem zweiten Punkt richtig teuer (Seitenabrufe minimal, Zuschauermillionen maximal).

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dann würde ich schnell noch in die AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.


  3. Re: AGB...

    Autor: Mark_678 24.11.06 - 13:14

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dann würde ich schnell noch in die AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.

    Im Moment steht da unter Punkt 6: "MYVIDEO (...) beansprucht keine Inhaberschaft an Ihren Inhalten und verändert diese auch nicht."
    (http://www.myvideo.de/nutzungsbedingungen.html)
    Demnach müssten die TV-Macher die Nutzer vorher fragen und die Ausstrahlung honorieren, oder? Müsste man nach der Sendung die Inhaber der Beiträge mal anmailen...

  4. Re: AGB...

    Autor: tiiim (ohne Login) 24.11.06 - 13:26

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dann würde ich schnell noch in die AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.

    Naja... MyVideo ist da schon etwas fairer als z.b. YouTube, denen man ein weltweites, quasi unbeschränktes Nutzungsrecht für die eingestellten Inhalte überläßt. MyVideo behält sich nämlich nur vor, vor und nach dem eingestellten Inhalt Werbung einzublenden.

    Daher ist anzunehmen, dass sie die Rechte zur TV-Ausstrahlung eingeholt haben. Selbst wenn MyVideo selbst das nicht getan hat - wer hat schon Geduld, Geld und Zeit seine Rechte gegenüber einem ungarischen Unternehmen durchzusetzen - der ProSiebenSat.1 Media wäre es sehr anzuraten.

  5. Re: AGB...

    Autor: Mike 26.11.06 - 15:41

    tiiim (ohne Login) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...dann würde ich schnell noch in die
    > AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem
    > Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung
    > im TV zustimmt. SCNR.
    >
    > Naja... MyVideo ist da schon etwas fairer als z.b.
    > YouTube, denen man ein weltweites, quasi
    > unbeschränktes Nutzungsrecht für die eingestellten
    > Inhalte überläßt. MyVideo behält sich nämlich nur
    > vor, vor und nach dem eingestellten Inhalt Werbung
    > einzublenden.
    >
    > Daher ist anzunehmen, dass sie die Rechte zur
    > TV-Ausstrahlung eingeholt haben. Selbst wenn
    > MyVideo selbst das nicht getan hat - wer hat schon
    > Geduld, Geld und Zeit seine Rechte gegenüber einem
    > ungarischen Unternehmen durchzusetzen - der
    > ProSiebenSat.1 Media wäre es sehr anzuraten.


    Di emüssen nicht fragen. Die sagen Dir ja schon in den AGB das sie die Daten auch anderweitig weiter verwenden:
    ..Ihnen ist auch bekannt, dass die technische Verarbeitung und Übertragung unseres Angebots, einschließlich der von Ihnen eingegebenen Inhalte, es notwendig machen kann, Übertragungen über verschiedene Netzwerke vorzunehmen und/oder technische Veränderungen vorzunehmen, um den technischen Anforderungen verbundener Netzwerke oder sonstiger technischer Einrichtungen zu entsprechen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  4. Lidl Digital, Leingarten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Februar geschenkt, März + April € 9,99€, Kündigung zu Ende April möglich
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Microsoft: Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen
    Microsoft
    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

    Microsoft hat die Dokumentation zu Windows on ARM veröffentlicht. Der zweite Versuch, Windows mit ARM zusammenzubringen, hat deutlich weniger Einschränkungen als Windows RT. Aber an einigen Stellen bleiben Limitierungen.

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung: Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken
    Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

    In den vergangenen Tagen ist Facebook damit aufgefallen, dass das soziale Netzwerk die Telefonnummer für die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Nutzers für das Verschicken seiner Benachrichtigungen missbraucht. Mittlerweile bestätigt Facebook dies und gibt einem Fehler im System die Schuld.

  3. Europa-SPD: Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
    Europa-SPD
    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

    Der Ausbreitung der Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft steht eine nur schwach ausgebaute Infrastruktur gegenüber, meinen die europäischen Sozialdemokraten. Sie wollen den Aufbau über einen EU-Fonds fördern. Dafür seien 24 Milliarden Euro nötig.


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39