Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MyVideo geht ins Fernsehen

AGB...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AGB...

    Autor: @ 24.11.06 - 11:51

    ...dann würde ich schnell noch in die AGB reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.

  2. Re: AGB...

    Autor: @ 24.11.06 - 11:53

    Falls man selber in dem Punkt "Besitz aller Rechte" gegen die AGB verstossen haben sollte, würde es dann bei dem zweiten Punkt richtig teuer (Seitenabrufe minimal, Zuschauermillionen maximal).

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dann würde ich schnell noch in die AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.


  3. Re: AGB...

    Autor: Mark_678 24.11.06 - 13:14

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dann würde ich schnell noch in die AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.

    Im Moment steht da unter Punkt 6: "MYVIDEO (...) beansprucht keine Inhaberschaft an Ihren Inhalten und verändert diese auch nicht."
    (http://www.myvideo.de/nutzungsbedingungen.html)
    Demnach müssten die TV-Macher die Nutzer vorher fragen und die Ausstrahlung honorieren, oder? Müsste man nach der Sendung die Inhaber der Beiträge mal anmailen...

  4. Re: AGB...

    Autor: tiiim (ohne Login) 24.11.06 - 13:26

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dann würde ich schnell noch in die AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung im TV zustimmt. SCNR.

    Naja... MyVideo ist da schon etwas fairer als z.b. YouTube, denen man ein weltweites, quasi unbeschränktes Nutzungsrecht für die eingestellten Inhalte überläßt. MyVideo behält sich nämlich nur vor, vor und nach dem eingestellten Inhalt Werbung einzublenden.

    Daher ist anzunehmen, dass sie die Rechte zur TV-Ausstrahlung eingeholt haben. Selbst wenn MyVideo selbst das nicht getan hat - wer hat schon Geduld, Geld und Zeit seine Rechte gegenüber einem ungarischen Unternehmen durchzusetzen - der ProSiebenSat.1 Media wäre es sehr anzuraten.

  5. Re: AGB...

    Autor: Mike 26.11.06 - 15:41

    tiiim (ohne Login) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...dann würde ich schnell noch in die
    > AGB
    > reinschreiben, dass man mit dem
    > Einstellen auch
    > einer etwaigen Ausstrahlung
    > im TV zustimmt. SCNR.
    >
    > Naja... MyVideo ist da schon etwas fairer als z.b.
    > YouTube, denen man ein weltweites, quasi
    > unbeschränktes Nutzungsrecht für die eingestellten
    > Inhalte überläßt. MyVideo behält sich nämlich nur
    > vor, vor und nach dem eingestellten Inhalt Werbung
    > einzublenden.
    >
    > Daher ist anzunehmen, dass sie die Rechte zur
    > TV-Ausstrahlung eingeholt haben. Selbst wenn
    > MyVideo selbst das nicht getan hat - wer hat schon
    > Geduld, Geld und Zeit seine Rechte gegenüber einem
    > ungarischen Unternehmen durchzusetzen - der
    > ProSiebenSat.1 Media wäre es sehr anzuraten.


    Di emüssen nicht fragen. Die sagen Dir ja schon in den AGB das sie die Daten auch anderweitig weiter verwenden:
    ..Ihnen ist auch bekannt, dass die technische Verarbeitung und Übertragung unseres Angebots, einschließlich der von Ihnen eingegebenen Inhalte, es notwendig machen kann, Übertragungen über verschiedene Netzwerke vorzunehmen und/oder technische Veränderungen vorzunehmen, um den technischen Anforderungen verbundener Netzwerke oder sonstiger technischer Einrichtungen zu entsprechen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen
  2. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  3. Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Baden-Württemberg
  4. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. Kollaboration: Nextclouds Desktop-Client verschlüsselt Ende-zu-Ende
    Kollaboration
    Nextclouds Desktop-Client verschlüsselt Ende-zu-Ende

    Der Desktop-Client von Nextcloud ist in Version 2.5 erschienen. Diese bringt unter anderem eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit und die aktuelle Version vereinfacht die Bedienung.

  2. Alveo-Accelerator: Xilinx hat Beschleunigerkarten für künstliche Intelligenz
    Alveo-Accelerator
    Xilinx hat Beschleunigerkarten für künstliche Intelligenz

    Der FPGA-Spezialist Xilinx verkauft drei Alveo-Modelle als Beschleuniger für maschinelles Lernen, etwa Inferencing. Ein erster Partner ist Dell EMC, ein System schaffte vor einigen Wochen gar einen Weltrekord.

  3. Luna Display: iPad Pro als alleiniges Display für den Mac Mini
    Luna Display
    iPad Pro als alleiniges Display für den Mac Mini

    Der neue Mac Mini kann mit einem kleinen Funkadapter direkt an das iPad Pro angeschlossen werden, das dann als Display und als Touchscreen arbeiten kann.


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:30

  5. 10:15

  6. 10:00

  7. 09:35

  8. 09:20