1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Mercedes EQS mit…

Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

    Autor: Harioki 24.07.21 - 18:21

    kwt.

  2. Re: Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

    Autor: Flexy 24.07.21 - 18:28

    Mal abgesehen davon, dass man Netflix nicht für 100 000¤ kauft (und das hier Äpfel und Birnen verglichen werden..)

    Netflix-Filme schaut man einmal an. Danach schaut man was anderes an. Da macht ein Abo schon auch Sinn irgendwo. Selbst ein Auto-Abo mach Sinn - wenn man das Auto z.B. nur für 6 Monate als Langzeitmiete will.

    Aber ein Auto kaufen und dann eigentlich vorhandene Funktionen per Abo nachbuchen zu müssen, das ist einfach nur dämlich. Das ist einfach nur ein Melken der Autofahrer, wo es nur irgendwie geht - inklusiver der Fahrer, die so ein Auto dann gebraucht kaufen. Die müssen dann nämlich noch mal alles wieder frei schalten lassen... wegen Auto as a personalized Service und so..

  3. Re: Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

    Autor: thinksimple 24.07.21 - 19:12

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon, dass man Netflix nicht für 100 000¤ kauft (und das
    > hier Äpfel und Birnen verglichen werden..)
    >
    > Netflix-Filme schaut man einmal an. Danach schaut man was anderes an. Da
    > macht ein Abo schon auch Sinn irgendwo. Selbst ein Auto-Abo mach Sinn -
    > wenn man das Auto z.B. nur für 6 Monate als Langzeitmiete will.
    >
    > Aber ein Auto kaufen und dann eigentlich vorhandene Funktionen per Abo
    > nachbuchen zu müssen, das ist einfach nur dämlich. Das ist einfach nur ein
    > Melken der Autofahrer, wo es nur irgendwie geht - inklusiver der Fahrer,
    > die so ein Auto dann gebraucht kaufen. Die müssen dann nämlich noch mal
    > alles wieder frei schalten lassen... wegen Auto as a personalized Service
    > und so..

    Wo steht das, das voll gekaufte Funktionen nach Verkauf nochmals gekauft werden müssen?
    Oder ist das so ne Art unterstellende Vermutung aufgrund Unwissenheit?
    Man kann was kaufen, man muss nicht....
    Und wenns der eine Nicht will heißt es nicht das es der andere auch nicht zu wollen hat...
    Die Welt besteht aus viel.mehr Individuen.
    Dein Mobilfunkabo passt aber ideal? Oder ist das nicht auch ein Melken der Nutzer....

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  4. Re: Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

    Autor: Flexy 24.07.21 - 20:27

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flexy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal abgesehen davon, dass man Netflix nicht für 100 000¤ kauft (und das
    > > hier Äpfel und Birnen verglichen werden..)
    > >
    > > Netflix-Filme schaut man einmal an. Danach schaut man was anderes an. Da
    > > macht ein Abo schon auch Sinn irgendwo. Selbst ein Auto-Abo mach Sinn -
    > > wenn man das Auto z.B. nur für 6 Monate als Langzeitmiete will.
    > >
    > > Aber ein Auto kaufen und dann eigentlich vorhandene Funktionen per Abo
    > > nachbuchen zu müssen, das ist einfach nur dämlich. Das ist einfach nur
    > ein
    > > Melken der Autofahrer, wo es nur irgendwie geht - inklusiver der Fahrer,
    > > die so ein Auto dann gebraucht kaufen. Die müssen dann nämlich noch mal
    > > alles wieder frei schalten lassen... wegen Auto as a personalized
    > Service
    > > und so..
    >
    > Wo steht das, das voll gekaufte Funktionen nach Verkauf nochmals gekauft
    > werden müssen?
    > Oder ist das so ne Art unterstellende Vermutung aufgrund Unwissenheit?
    > Man kann was kaufen, man muss nicht....


    Artikel gelesen?

    "Technisch kann diese Hinterradlenkung sogar einen Lenkwinkel von 10 Grad erzielen, aber nur, wenn diese Funktion per App freigeschaltet wird. Dafür will Mercedes Geld sehen: Entweder 489 Euro im Jahresabo oder 1.169 Euro für drei Jahre."

  5. Re: Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

    Autor: violator 25.07.21 - 09:26

    Was wäre denn deine Alternative beim Streaming? Jeden Film einzeln bezahlen? Oder einmal 500.000¤ ausgeben und du kannst ganz Netflix runterladen?

  6. Re: Der Abo-Dreck nervt nur noch, egal ob Streaming-Anbieter ..oder eben Fahrzeug-Features

    Autor: lightview889 25.07.21 - 22:17

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre denn deine Alternative beim Streaming? Jeden Film einzeln
    > bezahlen? Oder einmal 500.000¤ ausgeben und du kannst ganz Netflix
    > runterladen?

    Nein falsch.

    Der Vergleich hinkt gewaltig.

    Bei einem Auto in welchem Technik A, B, C, D, E und F verbaut wurde, ist der Anschaffungspreis höher, als bei einem Auto welches nur Technik A & B besitzt.

    Der Vergleich mit dem Streaming wäre also eher so: Du kaufst dir für 50.000¤ Netflix. Dafür bekommst du 10.000 Filme. Nun ist es aber so, das du für gekaufte Superhelden-Filme (ca. 1000 Stück) noch ein Abo von 40¤/Monat eingehen musst. Damit hast du also für 50.000¤ nicht 10.000 Filme gekauft, sondern eben nur 9000!

    Zurück zum Auto:
    Eine Hinter-Achse beim Auto die einen Einschlagswinkel von 10° schafft, ist natürlich teurer, als eine die nur 5° schafft, aber sie ist natürlich günstiger als eine die 90° schafft. Das Auto kostet jetzt (fiktives Beispiel) 50.000¤. In diesem Preis ist die um 10° verstellbare Hinterachse inkludiert.

    Nun möchte man aber 40¤/Monat von dir, damit du diese 10° auch benutzen kannst. Wenn du das Abo nicht eingehst, wird das Auto aber nicht günstiger, denn es wurde ja physisch die Möglichkeit für 10° verbaut und diese hast du auch von Anfang an mit-bezahlt.

    Um das Beispiel mal für ITler zu verdeutlichen:
    Das ist wie, als wenn du dir eine 12/24 Kern Intel-/AMD-CPU für 600¤ kaufst. Diese CPU ist natürlich teurer, als eine CPU mit nur 6/12 Kernen für 300¤. Für das Mehr an Kernen bezahlst du auch mehr, da die Fertigung natürlich um so und soviel teurer ist.

    Aber bei der 12/24 Kern CPU, kannst du nur 10/20 Kerne nutzen. Erst mit einem Abo von 5¤/Monat sind die letzten 2/4 Kerne auch benutzbar. Obwohl du jetzt also das Geld für 12/24 Kerne auf den Tisch gelegt hast, wollen sie noch mehr Geld für etwas das du monetär ja schon bezahlt hast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
  2. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich IoT / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Heilbronn, München
  3. Head of IT (m/w/d) Führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Handel von Ingredients ... (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Raum Hamburg
  4. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis)
  2. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 129,99€ (Release 25. März)
  4. 2.599€ bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39