Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Alpha-Version von Freespire 2…

Anwendungsbereich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anwendungsbereich

    Autor: King Euro 24.11.06 - 15:01

    Hi,
    kann mir jemand sagen was genau der Anwendungsbereich für diese Dist. ist? Oder besser gesagt: gibt es einen speziellen? Es muss ja schließlich einen Grund geben, warum ich z.B. von Ubuntu oder so wechseln sollte.

  2. Re: Anwendungsbereich

    Autor: The Troll 24.11.06 - 15:28

    King Euro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    > kann mir jemand sagen was genau der
    > Anwendungsbereich für diese Dist. ist? Oder besser
    > gesagt: gibt es einen speziellen? Es muss ja
    > schließlich einen Grund geben, warum ich z.B. von
    > Ubuntu oder so wechseln sollte.


    FreeSpire, als ableitung von LinSpire, ist nicht gedacht, dich von Linux wegzubewegen. Linspire hat immer nur auf den Windows User abgezielt und bietet in der Regel alles, um diesem den Umstieg zu erleichtern.

    So hat das letzte Mal, als ich das angetestet habe (aus Neugierde, nicht um von Linux wegzukommen). auch die Verknuepfung von EXE-Dateien zu Wine direkt Out-Of-the-Box funktioniert. Also eigentlich das, was der Win-User gewohnt ist. Exe aus dem Web laden, Exe doppelklicken, fertig.



    ---------
    The Troll
    ---------
    If you feel offended: bad luck!
    If you feel fooled: well, this can happen
    If you liked what I wrote: I can write more of it :)

    <img src="http://gk2.sk/countdown/full.png" border="0" /></a>

  3. Re: Anwendungsbereich

    Autor: King Euro 24.11.06 - 15:33

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also
    > eigentlich das, was der Win-User gewohnt ist. Exe
    > aus dem Web laden, Exe doppelklicken, fertig.
    >

    Naja, so ist es ja immer sobald mit Wine installiert hat. Habe ich bei mir bei Ubuntu auch installiert.

    Ubuntu ziehlt doch genauso auf den Windows-Umsteiger, oder?

    Ich bin generell ein ziemlich frischer Umsteiger und mir ist es eig. nur Recht wenn der Anfang WindowsNah ist.

  4. Re: Anwendungsbereich

    Autor: The Troll 24.11.06 - 15:42

    King Euro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Troll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also
    > eigentlich das, was der Win-User
    > gewohnt ist. Exe
    > aus dem Web laden, Exe
    > doppelklicken, fertig.
    >
    > Naja, so ist es ja immer sobald mit Wine
    > installiert hat. Habe ich bei mir bei Ubuntu auch
    > installiert.
    >
    > Ubuntu ziehlt doch genauso auf den
    > Windows-Umsteiger, oder?
    >
    > Ich bin generell ein ziemlich frischer Umsteiger
    > und mir ist es eig. nur Recht wenn der Anfang
    > WindowsNah ist.

    Hmm. in deinem Fall wuerde ich dann einfach mal reinschnuppern. Ich denke, es ist dann wohl nur die persoenliche Praeferenz, die dich fuer Ubuntu oder FreeSpire bewegt.

    Bin mir nicht sicher, ob Freespire jetzt schon mit den Binary-Treibern fuer nvidia und ATI daher kommt; bei Ubuntu kommt das ja erst 'offiziell' in Version 7 (allerdings ueber weitere Repositories auch kein Problem)


    ---------
    The Troll
    ---------
    If you feel offended: bad luck!
    If you feel fooled: well, this can happen
    If you liked what I wrote: I can write more of it :)

    <img src="http://gk2.sk/countdown/full.png" border="0" /></a>

  5. Re: Anwendungsbereich

    Autor: Free-spire 24.11.06 - 15:47

    Zum Beispiel weil OpenOffice, im Gegensatz zu Ubuntu-6.10, vernünftig funktioniert. Aber mit Ubuntu-Nutzern diskutieren, lass ich mal lieber. Da scheint mir selbst die MS-Fraktion noch weltoffener.

    > Es muss ja
    > schließlich einen Grund geben, warum ich z.B. von
    > Ubuntu oder so wechseln sollte.


  6. Re: Anwendungsbereich

    Autor: Christoph Sieber 24.11.06 - 15:50

    Der große Unterschied ist imho, das Linspire bzw. Freespire auch viele Multimedia-Codecs mitliefert, die bei Ubuntu erst nachinstalliert werden müssen (hab vor ein paar Monaten mal FreeSpire von ner LiveCD getestet). Außerdem erinnern viele Programme sehr an Win-Software (mir fält da grad das Musik Abspiel- und Verwaltungsprogramm ein, das fast genau so aussah wie iTunes).

    PS: Ich benutze es auch nicht, finde aber, das es für jemanden, der gerade erst umsteigen will, sicherlich eine gute Wahl wäre.


  7. Re: Anwendungsbereich

    Autor: JoyFM 24.11.06 - 15:53

    Free-spire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel weil OpenOffice, im Gegensatz zu
    > Ubuntu-6.10, vernünftig funktioniert. Aber mit
    > Ubuntu-Nutzern diskutieren, lass ich mal lieber.
    > Da scheint mir selbst die MS-Fraktion noch
    > weltoffener.
    >
    > > Es muss ja
    > schließlich einen Grund
    > geben, warum ich z.B. von
    > Ubuntu oder so
    > wechseln sollte.
    >
    >


    wieso sollte OpenOffice nicht funktionieren? sicher, dass du nicht vielleicht einen fehler gemacht hast(ich nutz debian sid ... nur so)
    mich stört an linspire (hab hier gerade einen rumstehn), dass man stadard mäßig als root drin ist und ähnliche dinge
    linux != windows !!!!

  8. Re: Anwendungsbereich

    Autor: BSDDaemon 24.11.06 - 16:08

    King Euro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    > kann mir jemand sagen was genau der
    > Anwendungsbereich für diese Dist. ist? Oder besser
    > gesagt: gibt es einen speziellen? Es muss ja
    > schließlich einen Grund geben, warum ich z.B. von
    > Ubuntu oder so wechseln sollte.

    Heimanwender und SOHO User. Hier in Europa kaum verbreitet gibt es in den Staaten dutzende Firmen die PCs mit Linux vertreiben und Linspire gehört da zu den #1 Distributionen die kommerziell vertrieben werden.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Anwendungsbereich

    Autor: ubuntu_user 24.11.06 - 16:20

    > Heimanwender und SOHO User. Hier in Europa kaum
    > verbreitet gibt es in den Staaten dutzende Firmen
    > die PCs mit Linux vertreiben und Linspire gehört
    > da zu den #1 Distributionen die kommerziell
    > vertrieben werden.

    joah glaub sogar bei wal mart^^
    wobei ich das nicht verstehe wieso canonical Ubuntu + XGL/aiglx + codecs + cinelerra/jahshaka nicht verkauft...
    da würde einem doch das wasser im Mund zusammenlaufen....
    wobei ich mir mal zeta angeschaut hab(da waren auch alle codecs sofort installiert.... das sah schon nicht schlecht aus...)

  10. Re: Anwendungsbereich

    Autor: ubuntu_user 24.11.06 - 16:21

    > wieso sollte OpenOffice nicht funktionieren?
    > sicher, dass du nicht vielleicht einen fehler
    > gemacht hast(ich nutz debian sid ... nur so)
    > mich stört an linspire (hab hier gerade einen
    > rumstehn), dass man stadard mäßig als root drin
    > ist und ähnliche dinge
    > linux != windows !!!!


    vllt hat er die Verknüpfung zur ausführbaren Datei nicht gefunden...

  11. Re: Anwendungsbereich

    Autor: BSDDaemon 24.11.06 - 16:33

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joah glaub sogar bei wal mart^^
    > wobei ich das nicht verstehe wieso canonical
    > Ubuntu + XGL/aiglx + codecs + cinelerra/jahshaka
    > nicht verkauft...
    > da würde einem doch das wasser im Mund
    > zusammenlaufen....
    > wobei ich mir mal zeta angeschaut hab(da waren
    > auch alle codecs sofort installiert.... das sah
    > schon nicht schlecht aus...)

    kA, frag bei den Ubuntu Leuten nach, ich hab mit denen nix am (roten) Hut.

    PS: http://lxer.com/module/db/viewby.php?uid=120&sort=120&offset=0&dbn=14


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  12. Re: Anwendungsbereich

    Autor: Free-spire 24.11.06 - 16:33

    Vielleicht hat hier jemand die launchpad-Einträge zu 2.0.4-0ubuntu2 gefunden?
    Der Einwurf "unter sid läuft alles" ist übrigens Unnsin, denn debian != ubuntu. ich zitiere hier mal die "best of":
    - writer in edgy crashes almost always when clicking on images
    - Crash in Draw and Impress by pressing the Del key
    - OpenOffice Crashes every time a Images or Formulars are selected
    - Openoffice close drag and drop image from image toolbar

    Diese Fehler sind übrigens alle 4 vom Ubuntu-Team bestätigt.

  13. Re: Anwendungsbereich

    Autor: Free-spire 24.11.06 - 16:36

    Vielleicht mal überlegt, dass es noch HW gibt auf der XGL überhaupt nicht läuft? Auch die offiziellen nvidia-Treiber für AIGLX sind ja nicht nicht so lange da. Freespire-1.0 war zwar hoffnunglos veraltet, aber dafür immerhin stabil und ich denke, das ist der wesentliche Punkt bei Software die vorinstalliert wird.

  14. Re: Anwendungsbereich

    Autor: BSDDaemon 24.11.06 - 17:07

    Free-spire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht mal überlegt, dass es noch HW gibt auf
    > der XGL überhaupt nicht läuft? Auch die
    > offiziellen nvidia-Treiber für AIGLX sind ja nicht
    > nicht so lange da.

    Gibt eine recht einfache Regel:

    XGL - offizielle Treiber von allen
    AIGLX - OSS Treiber von nVidia und Intel

    Wer quasi auf einen reinen Intel Rechner setzt hat mit beiden Systeme keine Probleme wobei man XGL ja nicht wirklich will... 2 XServer laufen lassen ist irgendwie unsinnig.

    > Freespire-1.0 war zwar
    > hoffnunglos veraltet, aber dafür immerhin stabil
    > und ich denke, das ist der wesentliche Punkt bei
    > Software die vorinstalliert wird.

    Deswegen verkauft sich RHEL ja auch am besten... stabil bis zum letzten bit und absolut höchste Qualität.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  15. Re: Anwendungsbereich

    Autor: ubuntu_user 24.11.06 - 17:49

    > Wer quasi auf einen reinen Intel Rechner setzt hat
    > mit beiden Systeme keine Probleme wobei man XGL ja
    > nicht wirklich will... 2 XServer laufen lassen ist
    > irgendwie unsinnig.

    der normale xserver läuft doch dann nicht oder?
    der startet doch nur den XGLserver

  16. Re: Anwendungsbereich

    Autor: ubuntu_user 24.11.06 - 17:50

    Free-spire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht mal überlegt, dass es noch HW gibt auf
    > der XGL überhaupt nicht läuft? Auch die
    > offiziellen nvidia-Treiber für AIGLX sind ja nicht
    > nicht so lange da. Freespire-1.0 war zwar
    > hoffnunglos veraltet, aber dafür immerhin stabil
    > und ich denke, das ist der wesentliche Punkt bei
    > Software die vorinstalliert wird.
    >

    ja schon... dachte aber dabei eher an komplettpcs...
    (wenn es sowas gibt dann meistens nur mit linspire)
    und bei komplettrechnern kann man die hardware ja so zusammenstellen(anbieter), dass XGl darauf läuft...

  17. Re: Anwendungsbereich

    Autor: BSDDaemon 24.11.06 - 18:18

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wer quasi auf einen reinen Intel Rechner
    > setzt hat
    > mit beiden Systeme keine Probleme
    > wobei man XGL ja
    > nicht wirklich will... 2
    > XServer laufen lassen ist
    > irgendwie
    > unsinnig.
    >
    > der normale xserver läuft doch dann nicht oder?
    > der startet doch nur den XGLserver

    Doch tut er... noch... das soll irgendwann korrigiert werden.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  18. Re: Anwendungsbereich

    Autor: - 24.11.06 - 18:22

    Free-spire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht hat hier jemand die launchpad-Einträge
    > zu 2.0.4-0ubuntu2 gefunden?
    > Der Einwurf "unter sid läuft alles" ist übrigens
    > Unnsin, denn debian != ubuntu. ich zitiere hier
    > mal die "best of":
    > - writer in edgy crashes almost always when
    > clicking on images
    > - Crash in Draw and Impress by pressing the Del
    > key
    > - OpenOffice Crashes every time a Images or
    > Formulars are selected
    > - Openoffice close drag and drop image from image
    > toolbar
    >
    > Diese Fehler sind übrigens alle 4 vom Ubuntu-Team
    > bestätigt.

    Sicher, dass du keine Gülle laberst?

    Ich hab mal eben versucht, deine "Bugs" unter Edgy Eft zu reproduzieren (das besagte OpenOffice 2.0.4-0ubuntu2). Vielleicht stell ich mich auch einfach nur zu doof an - ich konnte *keines* dieser Bugs provozieren.

  19. Re: Anwendungsbereich

    Autor: Free-spire 24.11.06 - 22:17

    Hör doch auf tote Pferde zu reiten für Xorg-7.2 wird es kein XGL mehr geben. Nur weil das in Ubuntu ist muss es noch lange nicht gut sein, geschweige denn wird es dadurch zum Standard. Die meisten Entwickler arbeiten immer noch für Novell oder Redhat.

    > und bei komplettrechnern kann man die hardware ja
    > so zusammenstellen(anbieter), dass XGl darauf
    > läuft...

  20. Re: Anwendungsbereich

    Autor: Free-spire 24.11.06 - 22:18

    Sieh doch einfach im Launchpad nach. Dann wirst du sehen, dass die Ubuntu-Entwickler die gleiche "Gülle" labern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. IN-Software GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 0,75€
  2. 3,83€
  3. 4,56€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34