1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Covid 19: Google und Facebook…

Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: dEEkAy 29.07.21 - 07:33

    Ich finde das vorgehen gut.

  2. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 09:10

    Ich gar nicht, denn man sollte sich konzentrieren die 1% zu schützen für die es gefährlich wird und die, die meinen, dass es notwendig ist, und den Rest selbst entscheiden können. Eine Pandemie aufzurufen für nur 1-3% Sterberate finde ich mehr als überzogen. Und nein ich gehöre keiner Querdenker Bewegung an und bin auch kein Leugner, ich nehme nur die Zahlen und male mir selbst aus, ob ich das Risiko eingehe mich zu infizieren oder eine Impfung geben lasse die von mehreren Ärzten als die Impfung mit den meisten Nebenwirkungen benannt wurde. Ich warte dass in Q3 die 2 Impfstoffe auf herkömmlicher Basis wie die Grippe Impfung auf den Markt kommen, von diesem Impfstoff lasse ich aber meine Finger.

  3. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: Teeklee 29.07.21 - 09:26

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Pandemie aufzurufen für nur 1-3% Sterberate finde ich mehr als überzogen.

    Stimmt... was sind schon 800.000 - 2.400.000 Tote allein in Deutschland?

  4. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: Homelander 29.07.21 - 09:43

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gar nicht, denn man sollte sich konzentrieren die 1% zu schützen für
    > die es gefährlich wird und die, die meinen, dass es notwendig ist, und den
    > Rest selbst entscheiden können. Eine Pandemie aufzurufen für nur 1-3%
    > Sterberate finde ich mehr als überzogen. Und nein ich gehöre keiner
    > Querdenker Bewegung an und bin auch kein Leugner, ich nehme nur die Zahlen
    > und male mir selbst aus, ob ich das Risiko eingehe mich zu infizieren oder
    > eine Impfung geben lasse die von mehreren Ärzten als die Impfung mit den
    > meisten Nebenwirkungen benannt wurde. Ich warte dass in Q3 die 2 Impfstoffe
    > auf herkömmlicher Basis wie die Grippe Impfung auf den Markt kommen, von
    > diesem Impfstoff lasse ich aber meine Finger.

    +1

    Die 1-3% sind natürlich auch noch sehr hochgegriffen, da sie nur Erkrankte mit einbezieht. Würde man die vielen (jungen) Leute, die eine Infektion gar nicht bemerken, noch mit berücksichtigen, läge die Rate noch niedriger. Und das ist nur ein Aspekt.
    Was nicht heißt, dass das Virus ungefährlich ist - im Gegenteil.

  5. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: smonkey 29.07.21 - 10:08

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LoudHoward schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Pandemie aufzurufen für nur 1-3% Sterberate finde ich mehr als
    > überzogen.
    >
    > Stimmt... was sind schon 800.000 - 2.400.000 Tote allein in Deutschland?

    1-3 % IFR sind natürlich maßlos übertrieben. Selbst ohne Immunität lag die IFR in Deutschland nur im Bereich von 0,5%. Inzwischen sind aber über 50% der Bevölkerung vollständig geimpft. Die IFR dürfte heute also nur noch bei einem Bruchteil der 0,5% liegen.

  6. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: Blaubeerchen 29.07.21 - 10:10

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gar nicht, denn man sollte sich konzentrieren die 1% zu schützen für
    > die es gefährlich wird und die, die meinen, dass es notwendig ist, und den
    > Rest selbst entscheiden können. Eine Pandemie aufzurufen für nur 1-3%
    > Sterberate finde ich mehr als überzogen. Und nein ich gehöre keiner
    > Querdenker Bewegung an und bin auch kein Leugner, ich nehme nur die Zahlen
    > und male mir selbst aus, ob ich das Risiko eingehe mich zu infizieren oder
    > eine Impfung geben lasse die von mehreren Ärzten als die Impfung mit den
    > meisten Nebenwirkungen benannt wurde. Ich warte dass in Q3 die 2 Impfstoffe
    > auf herkömmlicher Basis wie die Grippe Impfung auf den Markt kommen, von
    > diesem Impfstoff lasse ich aber meine Finger.

    Es ist nur eine ziemliche Milchmädchenrechnung die Covid-Infektion mit der geringen Sterberate als akzeptables Risiko einzustufen, während man gleichzeitig die *noch mal risikoärmere* Impfung (bei der bis heute kein kausaler Todesfall erwiesen wurde) abzulehnen.

    Das ist als würde man sagen: Ich springe lieber aus dem 1. Stock, als aus dem Fenstersims des Erdgeschosses.

    Am Ende kommt es nur auf den mathematischen Vergleich an, ob eine Covid-Infektion oder Impfrisiko mehr Risiken mit sich bringt. Und da ist die Statistik halt recht eindeutig. Leider kommen halt viele irrationale Ängste dazu, die pseudo-wissenschaftlich verkleidet werden, aber - wie gesagt - nicht mal Grundschul-Mathematik standhalten können.

    So oder so wird es langfristig auf eine Impfpflicht hinauslaufen, und wenn keine allgemeine, staatlich verordnete, dann eine indirekte, weil man ohne einfach nirgendwo mehr rein kommt. Auch Auslandsreisen (besonders in Asien) wird man ohne Impfung knicken können. Über kurz oder lang wird es sich also durchsetzen, der pseudo-wissenschaftliche Widerstand wird es nur für alle rauszögern. So wie schon damals zur Kaiserzeit.

  7. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: korona 29.07.21 - 10:15

    Wer sagt denn die Impfung hätte am meisten Nebenwirkungen???

    Erstmal gibt es verschiedene Impfstoffe, die ja auch ganz andere Konzepte verfolgen. Gerade die mRNA Impfstoffe sind bekannt dafür dass sie sehr wenig Nebenwirkungen haben. Was du nicht beachtest sind die Langzeitschäden die bei covid auftreten können und das ab 16 Jahren. Diese Schäden hat man bei einer Impfung nicht.

  8. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 10:29

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt denn die Impfung hätte am meisten Nebenwirkungen???
    >
    > Erstmal gibt es verschiedene Impfstoffe, die ja auch ganz andere Konzepte
    > verfolgen. Gerade die mRNA Impfstoffe sind bekannt dafür dass sie sehr
    > wenig Nebenwirkungen haben. Was du nicht beachtest sind die Langzeitschäden
    > die bei covid auftreten können und das ab 16 Jahren. Diese Schäden hat man
    > bei einer Impfung nicht.
    Ich kann es nur aus DK sagen, da das SSI nicht mit der Angst der Menschen arbeitet, sondern mit reelen Aufenthalten im KH und Beatmung.

    Aber hier von geringen Nebenwirkung zu sprechen ist reine Propaganda. Schaut mal auf die Zahlen:

    https://laegemiddelstyrelsen.dk/da/nyheder/temaer/indberettede-bivirkninger-ved-covid-19-vacciner/

    49.365*

    Nur bei Nebenwirkung, schaut man auf die Zahlen der KH Aufhalte wegen Covid:

    16.012

    ist meiner Meinung nach das Risiko wegen der Impfung höher als bei einer Erkrankung / Infektion. Wie gesagt, ich rede da niemanden nach und niemanden was ein, das sind meine Berechnungen die evtl. falsch sind, aber mein Bauchgefuehlt sagt, ich bin jetzt noch nicht soweit, und da ich Freelancer bin und im Homeoffice sitze, nur morgens um 8 Einkaufen gehe oder abends um 19:30 wo nix los ist, halte ich das Risko fuer mich und meine Familie niedrig. Ich teste mich fast jede Woche und habe eine 100%ige Negativ statistik vorzulegen. Ich lebe am Meer und brauche keine Auslandsaufenthalte.

  9. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: smonkey 29.07.21 - 10:34

    Nur mal zum Verständnis, Du vergleichst hier die Zahl von gemeldeten Nebenwirkungen, vor allem Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfweh usw. mit den Menschen, die an Covid19 so stark erkranken dass sie in ein Krankenhaus eingewiesen werden mussten, nicht selten sogar Intensiv/Beatmet?

    Wie viele der Menschen mit Nebenwirkungen wurden denn zum Vergleich hospitalisiert, um mal annähernd einen reellen Vergleich zu ziehen?

  10. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 10:38

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mal zum Verständnis, Du vergleichst hier die Zahl von gemeldeten
    > Nebenwirkungen, vor allem Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfweh usw. mit
    > den Menschen, die an Covid19 so stark erkranken dass sie in ein Krankenhaus
    > eingewiesen werden mussten, nicht selten sogar Intensiv/Beatmet?
    >
    > Wie viele der Menschen mit Nebenwirkungen wurden denn zum Vergleich
    > hospitalisiert, um mal annähernd einen reellen Vergleich zu ziehen?


    12424

    Und bedenkt bitte dass in Deutschland Infizierte ohne Symptome in die Statistik der Intensivpatienten aufgenommen wurden, die evtl. nur ein Kind geboren haben, aber Positiv getestet wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.21 10:40 durch LoudHoward.

  11. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: Flasher 29.07.21 - 10:38

    Alle die sich nicht impfen lassen, tragen dazu bei, dass das Virus die Gelegenheit hat weiter zu mutieren und potentiell noch ansteckender und tödlicher zu werden. Diese Leute sind teil eines Bio-Experiments mit potentiell tödlichem Ausgang für Millionen von Menschen

  12. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 10:42

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle die sich nicht impfen lassen, tragen dazu bei, dass das Virus die
    > Gelegenheit hat weiter zu mutieren und potentiell noch ansteckender und
    > tödlicher zu werden. Diese Leute sind teil eines Bio-Experiments mit
    > potentiell tödlichem Ausgang für Millionen von Menschen


    Wie gesagt in Q3 kommen 2 weitere Impfstoffe damit sollte in der Bevoelkerung die Impfwilligkeit steigern. mRNA wurde nicht ohne Grund vor Corona abgelehnt wenn diese eingereicht wurden. Tut mir leid ich habe da meinen Standpunkt und wenn die EMA diese freigibt bin ich dabei. Ich verharmlose hier nichts aber die Zahlen sind fuer mich nicht schockierend, hier in DK liegt die Sterblichkeit bei 0,8% ist schade um Jeden, aber die Zahlen sind auch nicht so ohne weiteres ersichtlich, wg. Vorerkrankung, Krebspatienten usw. Ich habe auch kein Interesse das nun im Detail zu studieren und gehe nur nach mir aus.

  13. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: smonkey 29.07.21 - 10:54

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie viele der Menschen mit Nebenwirkungen wurden denn zum Vergleich
    > > hospitalisiert, um mal annähernd einen reellen Vergleich zu ziehen?
    >
    > 12424

    Woher nimmst Du diese Zahl?

  14. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 10:59

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LoudHoward schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie viele der Menschen mit Nebenwirkungen wurden denn zum Vergleich
    > > > hospitalisiert, um mal annähernd einen reellen Vergleich zu ziehen?
    > >
    > >
    > > 12424
    >
    > Woher nimmst Du diese Zahl?

    https://laegemiddelstyrelsen.dk/da/nyheder/temaer/indberettede-bivirkninger-ved-covid-19-vacciner/

    man nehme den Link und die Zahlen die dort stehen.

  15. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: RheinPirat 29.07.21 - 11:00

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)

    Du bist auch einer derjenigen der einfach mal Zahlen in den Raum wirft. Man sollte auch noch den Text dazu lesen und vor allem VERSTEHEN.

    https://laegemiddelstyrelsen.dk/en/news/themes/reported-side-effects-for-covid-19/

    In den Registrierten Nebenwirkungen ist ALLES erfasst. Auch zum Beispiel Kopfschmerzen oder eben die schmerzende Einstichstelle.

    oder eben

    The Danish Medicines Agency has assessed 73 reports of severe allergic reactions. Of these reactions, 60 were assessed to be associated with the vaccine, and all were transient. In 45 of the 60 related cases, the reactions necessitated treatment and subsequent observation by staff at the vaccination centre or in other settings. For other cases, the symptoms required short-term hospitalisation for observation. The Danish Medicines Agency has assessed that 25 of the cases involved actual anaphylactic reactions. 19 cases of anaphylaxis occurred after the first vaccination, seven occurred after the second vaccination.

    Das ist nichts im vergleich zur Anzahl gespritzter Dosen.

    Und sich jede Woche testen zu lassen ist irrsinnig. Du bist dadurch einer jener die Panik haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.21 11:01 durch RheinPirat.

  16. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 11:09

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LoudHoward schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > (...)
    >
    > Du bist auch einer derjenigen der einfach mal Zahlen in den Raum wirft. Man
    > sollte auch noch den Text dazu lesen und vor allem VERSTEHEN.
    >
    > laegemiddelstyrelsen.dk
    >
    > In den Registrierten Nebenwirkungen ist ALLES erfasst. Auch zum Beispiel
    > Kopfschmerzen oder eben die schmerzende Einstichstelle.
    >
    > oder eben
    >
    > The Danish Medicines Agency has assessed 73 reports of severe allergic
    > reactions. Of these reactions, 60 were assessed to be associated with the
    > vaccine, and all were transient. In 45 of the 60 related cases, the
    > reactions necessitated treatment and subsequent observation by staff at the
    > vaccination centre or in other settings. For other cases, the symptoms
    > required short-term hospitalisation for observation. The Danish Medicines
    > Agency has assessed that 25 of the cases involved actual anaphylactic
    > reactions. 19 cases of anaphylaxis occurred after the first vaccination,
    > seven occurred after the second vaccination.
    >
    > Das ist nichts im vergleich zur Anzahl gespritzter Dosen.
    >
    > Und sich jede Woche testen zu lassen ist irrsinnig. Du bist dadurch einer
    > jener die Panik haben.


    Dann ist die Zahl aber hoeher denn ich persoenlich wuerde nicht zum Arzt rennen wegen Kopfschmerzen, und DK hat nicht umsonst J&J und Astra abgegeben. Deutschland scheint hier einfach ueber Leichen zu gehen. Sorry aber Impftote durch trombosen zu akzeptieren aber ungeimpfte nicht ist einfach nur egostisch der 99,5% die Corona nicht betrifft.

  17. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: smonkey 29.07.21 - 11:17

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > LoudHoward schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > smonkey schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wie viele der Menschen mit Nebenwirkungen wurden denn zum Vergleich
    > > > > hospitalisiert, um mal annähernd einen reellen Vergleich zu ziehen?
    > > >
    > > >
    > > > 12424
    > >
    > > Woher nimmst Du diese Zahl?
    >
    > laegemiddelstyrelsen.dk
    >
    > man nehme den Link und die Zahlen die dort stehen.

    Das ist der gleiche Link wie vorher. Die Zahl taucht auf der Seite nicht auf!

  18. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: RheinPirat 29.07.21 - 11:17

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist die Zahl aber hoeher denn ich persoenlich wuerde nicht zum Arzt
    > rennen wegen Kopfschmerzen, und DK hat nicht umsonst J&J und Astra
    > abgegeben. Deutschland scheint hier einfach ueber Leichen zu gehen. Sorry
    > aber Impftote durch trombosen zu akzeptieren aber ungeimpfte nicht ist
    > einfach nur egostisch der 99,5% die Corona nicht betrifft.

    Danke für diesen Beitrag. Damit hast du dich definitiv disqualifiziert. Damit hast du bestätigt, dass du absolut keine Ahnung hast, Zahlen aus dem Kontext reist und nicht den Zusammenhang verstehen kannst.

    Somit bist du für mich raus.

  19. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: LoudHoward 29.07.21 - 11:21

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LoudHoward schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > LoudHoward schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > smonkey schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Wie viele der Menschen mit Nebenwirkungen wurden denn zum
    > Vergleich
    > > > > > hospitalisiert, um mal annähernd einen reellen Vergleich zu
    > ziehen?
    > > > >
    > > > >
    > > > > 12424
    > > >
    > > > Woher nimmst Du diese Zahl?
    > >
    > > laegemiddelstyrelsen.dk
    > >
    > > man nehme den Link und die Zahlen die dort stehen.
    >
    > Das ist der gleiche Link wie vorher. Die Zahl taucht auf der Seite nicht
    > auf!

    Ja weil auf der Seite im kleingedruckten zu jedem Impfstoff auch die Totestzahlen und Trombosen usw. stehen. ZB:

    Lægemiddelstyrelsen har foreløbig modtaget og vurderet 88 indberetninger, der omhandler dødsfald i tiden efter vaccination. I alle 88 tilfælde er det Lægemiddelstyrelsens vurdering, at det er mindre sandsynligt, at der er sammenhæng med vaccinen, og at det er overvejende sandsynligt, at dødsfaldene skyldes andre forhold.

    88 Tote zu Pfizer/BioNTech (Comirnaty)

    Lægemiddelstyrelsen har vurderet 198 indberetninger om blodpropper. I 193 af de 198 sager vurderes en sammenhæng med vaccinen mindre sandsynlig. I de resterende fem sager kan det ikke udelukkes, at årsagen skyldes selve stikket med nålen. Dette kan i sig selv – også med korrekt teknik – i sjældne tilfælde give lokale blodpropper. I tre af de fem konkrete sager var der tale om lokale blodpropper i den arm, hvor borgerne var blevet vaccineret. I to af de fem konkrete sager var der tale om en blodprop i lungen.

    198 wegen Trombosen usw. diese kann man mit einem Taschenrechner zusammenfassen.

  20. Re: Auch eine Möglichkeit, die Impfquote zu erhöhen

    Autor: smonkey 29.07.21 - 11:24

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 88 Tote zu Pfizer/BioNTech (Comirnaty)

    Man sollte schon selbst auch lesen was man verlinkt:

    > Die dänische Arzneimittelbehörde hat bisher 88 Meldungen über Todesfälle in der Zeit nach der Impfung erhalten und ausgewertet. In allen 88 Fällen geht die dänische Arzneimittelbehörde davon aus, dass es weniger wahrscheinlich ist, dass ein Zusammenhang mit dem Impfstoff besteht, und dass die Todesfälle mit überwiegender Wahrscheinlichkeit auf andere Erkrankungen zurückzuführen sind.
    ( via google ins Deutsche )

    Und wo leitest Du daraus eine Hospitalisierung von über 12 Tausend Menschen ab?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt Softwareentwicklung
    KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG, Pinneberg
  2. IT-Netzwerkspezialist/-in (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg
  3. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  4. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (versandkostenfreie Lieferung ab 13.12.)
  2. 289,90€ (Bestpreis)
  3. 329€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de