1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Covid 19: Google und Facebook…

Seltsamer „Anreiz“

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsamer „Anreiz“

    Autor: Walter Plinge 29.07.21 - 12:29

    Zusammen mit deutscher Rechtssprechung heißt das dann also, dass jeder der im Homeoffice bleiben will die Impfung verweigern muss? Scheint mir irgendwie kontraproduktiv. Ist sich Google so sicher, dass alle unbedingt zurück ins Büro wollen?

    Wie will Google das überhaupt überprüfen? Schließlich kann ja jeder alles behaupten, und Google hat keine Möglichkeit (in Deutschland) diese Angaben zu überprüfen. Immerhin können sich auch geimpfte ja weiterhin infizieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.21 12:30 durch Walter Plinge.

  2. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: smonkey 29.07.21 - 12:39

    Auch bei Google und Facebook ist eine Rückkehr für Mitte Oktober aus dem Homeoffice vorgesehen. Also egal ob Du nun ohne Impfung im Büro auftauchst oder im HO bleibst, die Konsequenz dürfte die gleiche bleiben: Du darfst Dir einen neuen AG suchen.

  3. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: Walter Plinge 30.07.21 - 06:03

    Ach und mit welcher Begründung würde gekündigt (wohlgemerkt: hier in Deutschland)? Google als Arbeitgeber wird kein gesteigertes Interesse an einer Impfung glaubhaft machen können (zumal ja Infektionen trotz Impfung möglich sind und entsprechende Regelungen in den meisten Arbeitsverträgen fehlen dürften). Zudem hat Google nach deutschem Arbeitsrecht schlicht keinerlei Recht Gesundheitsdaten wie Impfungen einzusehen. D.h. Angestellte können ungeimpft genauso behaupten geimpft zu sein, wie geimpft sein und behaupten ungeimpft zu sein. Beides kann Google nicht überprüfen.

    Und das HomeOffice (zumindest für Entwickler) funktioniert, haben die letzten 16 Monate wohl hinreichend bewiesen. D.h. Entwickler werden leicht glaubhaft machen können auch ohne Bürozugang ihre Arbeitskraft dem Unternehmen zur Verfügung stellen zu können.

    Mithin hat Google hier in Deutschland keine Möglichkeit diese Impfpflicht durchzusetzen. Eine Kündigung aufgrund fehlender Impfung würde entsprechend von deutschen Arbeitsgerichten kassiert, noch bevor die Tinte der Unterschrift des Chefs trocken ist.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.21 06:11 durch Walter Plinge.

  4. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: smonkey 30.07.21 - 07:01

    Vielleicht erstmal Artikel lesen, dort ist die Rede von "US Standorten".

  5. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: Walter Plinge 30.07.21 - 08:00

    Ich zitiere aus dem Artikel:
    „ Googles Impfpflicht wird demnach für Mitarbeiter in US-Niederlassungen "in den kommenden Wochen" und für andere Regionen "in den kommenden Monaten" gelten.“

    Vielleicht hast Du das „für andere Regionen“ ja überlesen. Und ich rede explizit vom ersten Post an von Deutschland!

  6. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: smonkey 30.07.21 - 08:43

    Nur haben Google und Facebook in Deutschland keine nennenswerten Niederlassungen. Auch sind "andere Regionen" nicht näher spezifiziert. Es betrifft nun mal primär Angestellte in den USA.

    Nur zum Verständnis: Dass ich den Vorschlag grundsätzlich für Schwachsinn halte, habe ich bereits in einem anderen Thread klargestellt.

  7. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: M.P. 30.07.21 - 12:03

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach und mit welcher Begründung würde gekündigt (wohlgemerkt: hier in
    > Deutschland)?

    Mit der gleichen Begründung, mit der Du Dein Kind nicht in den Kindergarten schicken darfst, wenn es nicht gegen Masern geimpft ist.

  8. Re: Seltsamer „Anreiz“

    Autor: bofhl 04.08.21 - 09:12

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Walter Plinge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach und mit welcher Begründung würde gekündigt (wohlgemerkt: hier in
    > > Deutschland)?
    >
    > Mit der gleichen Begründung, mit der Du Dein Kind nicht in den Kindergarten
    > schicken darfst, wenn es nicht gegen Masern geimpft ist.

    Immerhin hat ein Arbeitgeber die Pflicht seine Angestellten so gut es geht vor Gefährdungen zu schützen - und das ist eben aktuell die CorVid-19-Pandemie. Und einer der effektivsten und leichtest umzusetzende Schutzmaßnahmen ist die Impfung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Delphi - Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Spezialist*in Datenqualität (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  3. 989€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. 1.129€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39