1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Airtags sollen nicht…

Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: Pecker 29.07.21 - 08:43

    Selbst Nintendo überzieht ihre Cartridges mit solchen Bitterstoffen. Wer also eine Cartridge von Nintendo daheim hat, darf gerne mal dran lecken. Aber seid gewarnt, es schmeckt scheußlich.

    Warum also lehnt Apple den Einsatz solcher Batterien ab? Mit welcher Begründung? Ich vermute eher, wenn Apple dazu rät, solche Batterien einzusetzen, wäre das ein Schuldeingeständnis, dass der Verschluss eben nicht Kindersicher ist. Eine Klagewelle wäre die Folge. Es geht hier schlicht ums Geld.

  2. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: Johnny1187 29.07.21 - 08:47

    Wo hat Apple denn gesagt, dass der Verschluss Kindersicher ist?
    Seit wann trägt ein Hersteller eines Artikels die Schuld daran, wenn Eltern Kindern Dinge in die Hand geben oder sie so liegen lassen, dass Kinder sie ohne Probleme erreichen können? Da gab es etwas mit Aufsichtspflicht.

    Willst du den Pharmakonzern denn auch verantwortlich machen, wenn ein Kind deine Herzpillen schluckt, die du fahrlässig auf dem Tisch liegen lassen hast?

  3. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: voxeldesert 29.07.21 - 09:12

    Der Golem-Artikel ist einfach Clickbait. Apple schreibt schlicht auf der Support Seite, dass solche Batterien eventuell nicht funktionieren durch Kontaktprobleme auf Grund der Beschichtung. Vermutlich für Nutzer, die sich wundern warum ihr Tag nicht mehr geht. So lese ich es zumindest auf dem sehr kurzen verwiesenen englischen Artikel.

    Edit: Die Supportseite ist ja auch verlinkt. Dieser Hinweis ist alles um das es geht:

    „CR2032 batteries with bitterant coatings might not work with AirTag or other battery-powered products, depending on the alignment of the coating in relation to the battery contacts.“



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.21 09:16 durch voxeldesert.

  4. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: ger_brian 29.07.21 - 09:18

    Das ist ja wohl das dümmste, was ich vermutlich heute den ganzen Tag lesen werde.

  5. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: niels_on 29.07.21 - 09:20

    Johnny1187 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hat Apple denn gesagt, dass der Verschluss Kindersicher ist?
    > Seit wann trägt ein Hersteller eines Artikels die Schuld daran, wenn Eltern
    > Kindern Dinge in die Hand geben oder sie so liegen lassen, dass Kinder sie
    > ohne Probleme erreichen können? Da gab es etwas mit Aufsichtspflicht.
    >
    > Willst du den Pharmakonzern denn auch verantwortlich machen, wenn ein Kind
    > deine Herzpillen schluckt, die du fahrlässig auf dem Tisch liegen lassen
    > hast?

    Der Hauptzweck eines Airtags ist es im Gegensatz zu den Pillen diesen zu verlieren und wieder zu finden. Die wenigsten Pillen sind so toxisch wie ne Batterie und viele zudem Bitter. Wer Kinder hat sollte ohnehin irgendeine Art der Sicherung von Medikamenten haben. Bei Schlüsseln etc ist diese eher unüblich..

  6. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: Johnny1187 29.07.21 - 10:02

    niels_on schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Johnny1187 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo hat Apple denn gesagt, dass der Verschluss Kindersicher ist?
    > > Seit wann trägt ein Hersteller eines Artikels die Schuld daran, wenn
    > Eltern
    > > Kindern Dinge in die Hand geben oder sie so liegen lassen, dass Kinder
    > sie
    > > ohne Probleme erreichen können? Da gab es etwas mit Aufsichtspflicht.
    > >
    > > Willst du den Pharmakonzern denn auch verantwortlich machen, wenn ein
    > Kind
    > > deine Herzpillen schluckt, die du fahrlässig auf dem Tisch liegen lassen
    > > hast?
    >
    > Der Hauptzweck eines Airtags ist es im Gegensatz zu den Pillen diesen zu
    > verlieren und wieder zu finden. Die wenigsten Pillen sind so toxisch wie ne
    > Batterie und viele zudem Bitter. Wer Kinder hat sollte ohnehin irgendeine
    > Art der Sicherung von Medikamenten haben. Bei Schlüsseln etc ist diese eher
    > unüblich..


    Die wenigsten Pillen sind weniger gefährlich für Kleinkinder. Toxisch oder nicht.
    Schlüssel verlieren: ok. Möglich, aber dennoch sollte man eine gewisse grundsätzliche Vorsicht walten lassen, wenn man Kinder im Haushalt hat. Besonders im Alter, wo sie alles in den Mund stecken.
    Schlüssel gehören nicht auf einen Tisch geworfen, sondern eher an ein Schlüsselbrett o.ä.
    Generell alles, was für Kinder verschluckbar ist, gehört de facto außerhalb deren Reichweite. Auch Murmeln oder ähnliches. Auch wenn heutzutage keiner mehr mit sowas spielen mag, waren solche Dinge auch früher für Kleinkinder verschluckbar und auch (wenn auch anders) gefährlich.

  7. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: m9898 29.07.21 - 11:11

    niels_on schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > verlieren und wieder zu finden. Die wenigsten Pillen sind so toxisch wie ne
    > Batterie und viele zudem Bitter.
    Die meisten Pillen sind absolut Geschmacksneutral. Und Medikamente die Kleinkinder mit einer Erwachsenendosis umbrigen oder Lebenslang schädigen können sind jetzt nicht gerade selten...

  8. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: JE 29.07.21 - 14:08

    Spannend, daß die Switch Cartridges beschichtet sind, weil sie doch ein ganzes Stück größer als Knopfzellen sind und ausserdem beim Verschlucken ungefährlicher sind.
    Aber vielleicht ist so etwas in Japan auch einfach üblich, auch an solche Fälle zu denken.

  9. Re: Nintendo Switch Cartridges. Bei Apples Aussage geht's wohl um Geld, nicht um Gesundheit!!!

    Autor: peterbruells 29.07.21 - 16:36

    JE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spannend, daß die Switch Cartridges beschichtet sind, weil sie doch ein
    > ganzes Stück größer als Knopfzellen sind und ausserdem beim Verschlucken
    > ungefährlicher sind.

    Also nach den Bildern die ich im Netz sehe sind sie nicht viel größer und sind verschluckbare Kleinteile nach dem Zylindertest UND zudem eben für den Gebrauch durch Kinder gedacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Expert Configuration Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  2. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  3. Specialist Business Intelligence & Reporting (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Manager Data Protection Coordination (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 8,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku