1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Airtags sollen nicht…

Wusste nicht, dass es das gibt, wäre aber vielleicht eine Erklärung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wusste nicht, dass es das gibt, wäre aber vielleicht eine Erklärung

    Autor: Its_Me 29.07.21 - 09:13

    Mein Frau und ich haben ein Auto mit Keyless-Entry. In dem Sender ist auch eine CR2032, die ich irgendwann mal gewechselt habe. Daraufhin hatten wir immer wieder Probleme, dass der Sender nicht erkannt wurde. Einmal den Sender geschüttelt und es ging wieder. Die Fernbedienungstasten, die das Teil ja auch hat, gingen aber immer. Und das bei beiden Autos. Batterien waren halt so die, man im 10er Pack z.B. für Teelichter kauft. Spannung gemessen, war vollkommen OK. Also ich war ziemlich ratlos.

    Irgendwann dann aus Verzweiflung mal im Baumarkt die teuersten CR2032 gekauft und seit dem keine Probleme mehr. Eigentlich können das ja nur Kontaktschwierigkeiten gewesen sein. Ich hatte ja so die Vermutung, dass die teuren Batterien eine andere Oberfläche haben, aber vielleicht waren die billigen ja auch beschichtet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.21 09:14 durch Its_Me.

  2. Re: Wusste nicht, dass es das gibt, wäre aber vielleicht eine Erklärung

    Autor: MarcusK 29.07.21 - 10:56

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Frau und ich haben ein Auto mit Keyless-Entry. In dem Sender ist auch
    > eine CR2032, die ich irgendwann mal gewechselt habe. Daraufhin hatten wir
    > immer wieder Probleme, dass der Sender nicht erkannt wurde. Einmal den
    > Sender geschüttelt und es ging wieder. Die Fernbedienungstasten, die das
    > Teil ja auch hat, gingen aber immer. Und das bei beiden Autos. Batterien
    > waren halt so die, man im 10er Pack z.B. für Teelichter kauft. Spannung
    > gemessen, war vollkommen OK. Also ich war ziemlich ratlos.
    >
    > Irgendwann dann aus Verzweiflung mal im Baumarkt die teuersten CR2032
    > gekauft und seit dem keine Probleme mehr. Eigentlich können das ja nur
    > Kontaktschwierigkeiten gewesen sein. Ich hatte ja so die Vermutung, dass
    > die teuren Batterien eine andere Oberfläche haben, aber vielleicht waren
    > die billigen ja auch beschichtet.

    hättest du die Spannung mit der Zunge gemessen , wie wir es früher gemacht haben um rauszufinden ob die Batterie noch voll ist hättest du es gemerkt.

  3. Re: Wusste nicht, dass es das gibt, wäre aber vielleicht eine Erklärung

    Autor: chefin 29.07.21 - 14:54

    Es gibt noch weitere Effekte. Es bilden sich Oxidschichten die, vorallem wenn diese Batterien lange im Gerät sind, den Kontakt stören. Das sind so winzige Schichten, weniger als 1µ. Teure Batterien verwenden andere Gehäuse, da passiert das weniger bis garnicht. Billige 10er Packs aus Supermarkt mit den flachen Seiten mal auf den Tisch aufschlagen. Zerstört bereits diese Passivierungsschicht.

    Weitere Probleme können innen auftreten, wenn die Kontaktierung der Anoden am Metallgehäuse nicht richtig sitzt. Auch dort bilden sich Übergangswiderstände. Auch die werden durch mechanisches behandeln aufgebrochen. Können sich aber auch wieder neu bilden.

    Manchmal erwischt man solche billigen Dinger, manchmal aber sind auch taugliche Gehäuse im Verkauf. Weis man vorher leider nicht.

  4. Re: Wusste nicht, dass es das gibt, wäre aber vielleicht eine Erklärung

    Autor: budweiser 29.07.21 - 16:15

    > hättest du die Spannung mit der Zunge gemessen , wie wir es früher gemacht haben

    Bei Knopfzellen ??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IS-H/i.s.h. med-Modulbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. System Engineer Network Design & Operations*
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Project Manager, Software Development (m/w/d)
    ecovium Holding GmbH, Bielefeld
  4. Senior IT Professional Electronic Data Interchange (EDI) (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

  1. Instagram: Petfluencer klonen ihre Haustiere
    Instagram
    Petfluencer klonen ihre Haustiere

    Wer mit einem Tier Follower bei Instagram sammelt, steht bei dessen Tod vor dem Nichts. Klonen könnte die Lösung sein, wie das Unternehmen Viagen gemerkt hat.

  2. Vor- und Nachteile: Neue Studie untersucht Homeoffice-Auswirkungen
    Vor- und Nachteile
    Neue Studie untersucht Homeoffice-Auswirkungen

    Das Institut der deutschen Wirtschaft hat Angestellte und Unternehmen zu ihren Homeoffice-Erfahrungen befragt - mit gemischten Ergebnissen.

  3. Energiewende: Schleswig-Holstein bekommt einen weiteren Elektrolyseur
    Energiewende
    Schleswig-Holstein bekommt einen weiteren Elektrolyseur

    Laut Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht war 2021 "das zweitstärkste Jahr für den Ausbau der Windkraft" in dem Bundesland.


  1. 15:20

  2. 15:02

  3. 14:45

  4. 14:28

  5. 14:10

  6. 13:53

  7. 13:38

  8. 13:20