Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage wegen Unregelmäßigkeiten bei…

das ist Methode um Geld zu verdienen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ist Methode um Geld zu verdienen

    Autor: BB 27.11.06 - 11:09

    Ich habe das vor anderthalb Jahren auch gehabt. Ich habe das per einfach Einwurfeinschreiben hingeschickt. Vorausgehend war eine telefonische Vereinbarung, das gekündigte Abo zu alten Konditionen weiterzuführen. Darüber kam eine schriftliche Bestätigung. Einen Tag später kam eine weitere Bestätigung nur diesmal ginbg's um die neuen Konditionen. Ich also stinksauer sofort die Smartcard eingetütet und per Einwurfeinschreiben inkl. Widerruf der Vertragsverlängerung an premiere geschickt. Dann kam irgendwann die Rechnung über die Smartcard, 35 Euro.
    Ich habe mich da erstmal bitterböse beschwert und Irreführung der Kunden angeprangert, denn Einschreiben sind bis maximal 25 Euro versichert und bei einem Verlust wäre eine Unterdeckung des Versicherungsschutzes gegeben. Ja das wäre dann nicht so schlimm.

    Das Thema mit der Abocard hat sich erledigt, die scheint auf wundersame Weise doch angekommen zu sein. Premiere hat mich seitdem auch nie wieder angerufen um mich zurückzugewinnen. Tja, haben die mit ihrer Aktion einen langjährigen Kunden nach zwölf Jahren auf Nimmerwiedersehen verloren.

    Und wenn man das seitdem so sieht was die mit ihren Abonnenten abziehen bin ich nur glücklich darüber. Sollen die sich andere suchen, die blöd genug sind, darauf reinzufallen.

    Was mich auch nicht wundern würde, wenn die neben der Aktivierungsgebühr auch irgendwann eine DEAktivierungsgebühr einführen nur um den gehenden Kunden nochmal schön abzuzocken.

  2. Re: das ist Methode um Geld zu verdienen

    Autor: aaaaa 27.11.06 - 18:13

    Haha, und ich dachte ich sei der Einzige, dessen Karte "spurlos verschwunden" sei. Mag ca. eineinhalb Jahre her sein, als ich feststellte dass die paar Filme, die ich im Monat anschaue in keiner Relation zu den Preisen stand. Klar, kann man nichts machen, die Preise sind fix und anstatt mal ein Modell einzuführen, in dem man sich beispielsweise irgendwelche Filme für 2 Euro / Film mal anschauen kann soll ich bis zu 50 Euro zahlen für die maximal 3-4 Filme, die ich im Monat schaue. Also weg von dem Laden, Kündigung raus und Karte in den Umschlag.

    Eine Weile später, hatte schon gar nicht mehr an das Thema gedacht kommt eine Mahnung, ich solle endlich meine Karte zurück geben. Gleich angerufen "Wir haben hier keine Karte erhalten. Beweisen sie uns doch gefälligst, dass wir die haben." Bei der Post nachrecherchiert, wo ich sogar halbwegs nachvollziehen konnte, dass der Brief tatsächlich zugestellt wurde. Aber das ist Premiere egal, nächste Mahnung mit Drohung einer Pfändung, wenn ich nicht unverzüglich zahle. Noch ein Anruf, "Nein, die Unterlagen von der Post zählen nicht, beweisen sie uns gefälligst stichfest, dass wir die Karte hier liegen haben (und möglichst auch noch wo genau)."

    Um das Thema abzukürzen habe ich mich gefügt und den Betrag inklusive Mahngebühr, die nochmal fast so hoch wie die eigentliche Rechnung für die Karte lag (eindeutig Wucher) überwiesen. Dafür werde ich aber NIE NIE wieder zu eurem komischen Verein kommen, selbst wenn ihr mir noch so viele Filme für noch so wenig Geld bietet. Ich bin restlos bedient! Danke Premiere!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Medion AG, Essen
  3. BWI GmbH, Rostock
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Mailinglisten: Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt
    Mailinglisten
    Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt

    Mit kurzer Vorwarnzeit wird der Service Yahoo Groups massiv eingeschränkt. Bald können keine neuen Dateien mehr hochgeladen werden, bestehende Daten werden größtenteils im Dezember gelöscht.

  2. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

  3. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.


  1. 15:29

  2. 14:36

  3. 13:58

  4. 12:57

  5. 12:35

  6. 12:03

  7. 11:50

  8. 11:35